Massive Probleme nach erfolgreicher Vergesellschaftung

Diskutiere Massive Probleme nach erfolgreicher Vergesellschaftung im Kaninchen Vergesellschaftung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, ich bin gerade etwas ratlos. Der Partner von meiner Häsin Polly ist leider verstorben. Polly ist aus dem Tierheim ca. 3 Jahre alt und sehr...
P

Pollinchen

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin gerade etwas ratlos. Der Partner von meiner Häsin Polly ist leider verstorben. Polly ist aus dem Tierheim ca. 3 Jahre alt und sehr dominant und ziemlich aggro. Ich habe einen ca. 6 Monate alten Rammler aus der Tierhandlung gekauft (Spontankauf, wollte eigentlich einen aus dem Tierheim).
Die Vergesellschaftung auf neutralen Boden verlief ziemlich schlecht. Die zwei haben sich über Stunden einfach nur ignoriert. Dann habe ich
beide in Ihr Zimmer gesetzt das sie ausschließlich für sich zur Verfügung haben. Pollys Revier wohlgemerkt. Polly hat ihn sofort angegriffen und es kam zu heftigen Gefechten. Nach 3 Tagen hatten Sie sich endlich gefunden. Ablecken, Fellpflege, nebeneinander Schlafen, das ganze Programm. Allerdings habe ich nicht herausgefunden wer der Chef denn nun ist. Sie ist voll dominant aber er ist wesentlich stärker und größer und leider auch dominant........
Nach zwei Wochen kamen laute Geräusche aus dem Zimmer. Ich gucke rein und die zwei fallen förmlich übereinander her. Kämpfe viel schlimmer als bei der eigentlichen Vergesellschaftung. Das geht nun schon seit zwei Tagen so. Die Frontlinie verläuft im Moment so das den Männchen das ganze Zimmer gehört und Ihr nur das Klo. Das heist wenn Sie das Klo verlässt wird sie sofort angegriffen. Das geht seit ein Tag so. Ich muss sie auf den Klo füttern und Wasser geben. Wenn er auf das Klo zuläuft wo sie sitzt legt sie die Ohren an oder dreht sich weg.
Kann mir bitte einer einen Rat geben was ich jetzt machen soll? Es sieht so aus als wenn er sich als Chef fühlt aber sie das nie anerkennen wird.......
Beide kastriert und sterilisiert.

Vielen Dank für Eure Hilfe im voraus
Melanie
 
08.04.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.890
Reaktionen
46
Hallo Melanie,

bring die beiden in verschieden Räume unter und halte sie so mindestens 2 Wochen.
Es macht keinen sinn, es so weiter laufen zu lassen. Polly kann außerhalb der Toiletten Schale nicht fressen und das Männchen bedrängt sie massivst... für Polly muss die Situation Stress pur sein.

Zwei Tiere die beide der Chef sein möchten ist eine höchst ungünstige Kombination. Eines der beiden muss sich unter ordnen und den anderen als Rang hören akzeptieren.

Ich persönlich würde eine neue Vergesellschaftung in 2 bis 3 Wochen vorschlagen. Während der Zeit haben sich beide Tiere wieder beruhigt, so dass ein neuer Versuch gestartet werden kann.
Unerlässlich ist dann aber auch, dass du die Vergesellschaftung richtig angehst. Deine erste Vergesellschaftung verlief dabei richtig, die zweite hingegen nicht, auch wenn es da funktioniert hatte.
Gib den beiden Zeit sich in aller ruhe kennen zu lernen und in ihrem Tempo die Rangordnung zu klären.
Hier findest du auch nochmal die Anleitung zur richtigen Vergesellschaftung: http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

An Polly selbst ist dir aber nichts aufgefallen? Erkrankungen können auch dazu führen, dass die jeweiligen von ihren Artgenossen ausgeschlossen werden, um Fressfeinde fern zu halten.



Liebe Grüße
Amber
 
P

Pollinchen

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort. Im Moment sieht es so aus das er anscheinend keine Lust mehr auf Streit hat. Er nähert sich ihr vorsichtig und geduckt und will Sie beschnuppern. Naja was soll ich sagen sie gibt ihm keine Chance und reagiert mit Gewalt. Ausserdem durfte sie ihren Radius vergrößern um ca 2 Meter um ihr Klo herum. Diese Linie wird auch sauber mit Köttel von Ihm markiert.

Polly ist ein Dauerpatient. Ihr läuft Eiter aus dem Auge wenn Sie sich aufregt und hat einen trockenen Husten, das kann man sich wie bei einen Raucher vorstellen. Das Tierheim hat das damals weder erwähnt noch behandelt. Sie wurde schon zweimal in Narkose gelegt um den Augenkanal zu reinigen. Ohne langfristigen Erfolg.

Ich schau mir das jetzt noch zwei Tage an dann werde ich wohl Deinen Rat befolgen. Ausser Aggressionen passiert eigentlich nichts. Beide fressen, liegen nicht aphatisch rum und reagieren sehr gut auf mich. Naja anfassen tu ich im Moment besser keinen von zwei, nicht das ich auch noch mit reingezogen werde.

Ich berichte weiter, und liebe Grüße zurück

Melanie
 
Fluffy122012

Fluffy122012

Registriert seit
31.01.2013
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Ausser Aggressionen passiert eigentlich nichts.
genau deshlab sollst du sie trennen ;-) die aggressionen, die sich da zeigen, sind schon zu viel. und polly steht eindeutig unter stress. sie reagiert, wie du sagst, mit gewalt. warum wohl? sie wurde massiv bedrängt, eingeschränkt und ist aggressiv gegenüber dem Männchen, die wahrscheinlichkeit, dass sich das so schnell legt, ist gering.
also ich würde dem rat folgen und sie auseinander nehmen, damit die beiden ERSTMAL wieder zur ruhe kommen können. und danach eine vernünftige integration machen. (im übrigen kannst du das problem auch immer wieder haben, solange sie nicht vernünftig vergesellschaftet sind)
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.890
Reaktionen
46
Polly ist ein Dauerpatient. Ihr läuft Eiter aus dem Auge wenn Sie sich aufregt und hat einen trockenen Husten, das kann man sich wie bei einen Raucher vorstellen. Das Tierheim hat das damals weder erwähnt noch behandelt. Sie wurde schon zweimal in Narkose gelegt um den Augenkanal zu reinigen. Ohne langfristigen Erfolg.
Wenn sie schon in Narkose lag, wurde ihr Schädel mal geröngt um die Zähne samt Wurzeln zu beurteilen?
Es muss nicht, es kann aber von den Zahnwurzeln kommen. Wenn diese darauf drücken, reizt das ganz schön und wenn da schon Eiter aus dem Auge läuft würde ich das wirklich ganz schnell von einem Tierarzt abklären lassen, der sich auf Zahnheilkunde spezialisiert hat, denn Zahnprobleme sind bei Kaninchen leider keine Seltenheit. Hier findest du auch solche Tierärzte, ruf nur vorher an um zu erfragen ob dieser sich auch mit Kaninchen auskennt: http://www.tierzahnaerzte.de/
Zu dem Husten... hat der Tierarzt sie da denn mal an der Lunge geröngt, wenn alles abhören und Medikamente geben keine Diagnose und Besserung erbringen konnte?

Wenn der Rammler schon so stark sein Revier Markiert und Polly diese Zone nicht verlassen darf, währe ich weiterhin dafür, dass du sie trennst.
Er hat ja schon Revier Anspruch erhoben und das hat nichts mehr mit den üblichen Rangordnungskämpfen zu tun, die Kaninchen hin und wieder mal machen.



Liebe Grüße
Amber
 
P

Pollinchen

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

ja es wurde geröngt und es wurden die Zahnwurzeln kontrolliert, ohne Befund. Ich bin in einer Tierarztpraxis mit spezialisierten Tierärzten unter anderen Kaninchenheilkunde. (Hagmayer und Fruth in Nürnberg). Das Abhören der Lunge brachte auch keinen eindeutigen Befund. Anscheinend eine Allergie gegen Streu, ich hab es mal weggelassen.

Ich hab jetzt Polly Einzelhaft verordnet in einen großen Käfig in einen anderen Zimmer. Polly deshalb weil sie wesentlich kleiner ist als er und für ihn der Käfig wohl doch zu klein. Polly ist ja auch schon etwas älter und hoppelt nicht wie eine verrückte durchs Zimmer im Gegensatz zu ihm. Obwohl es mir stinkt, weil er ja der Neuankömmling ist. Hatte vorher zwei Kaninchen die sind bei der Zusammenführung aufeinander los und haben sich darum gestritten wer dem anderen zuerst ablecken kann. Ich kannte das noch nicht was jetzt passiert. Ich denke das waren die letzten zwei Kaninchen hier in dem Haushalt das nimmt mich doch zuviel mit.

Aber liebe Grüße und vielen Dank für Eure Hilfe, ich berichte weiter.

Melanie
 
P

Pollinchen

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

nach ca. 3 Wochen Wartezeit und aufpäppeln habe ich am Samstag einen neuen Versuch gestartet. Jetzt ist es genau umgekehrt. Polly greift ihn an oder treibt ihn ins Eck. Er wehrt sich absolut nicht aber geht ihr aus dem Weg. Fressen darf er wohl auch nicht so einfach, jedesmal wenn er frisst kommt sie zu ihm und frisst das Futter was gerade bei ihm so rumliegt. Fortschritt gleich nulll.

Was meint Ihr? Vergesellschaftung gescheitert?

Viele Grüße

Melanie
 
rabb

rabb

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Nein einfach abwarten. Das hört sich nach einer ganz normalen VG an. Manche brauchen eben etwas länger. Damit der kleine auch was vom Futter abbekommt hilft es, das Futter im Gehege zu vertreuen. Die Dame kann ja nicht überall gleichzeitig sein ;)
Ansonsten einfach abwarten. Die werden sich schon zusammenraufen!
 
Jean

Jean

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
6.863
Reaktionen
2
Mal zum Eiter und Trockner Husten = Sicher das ist kein Schnupfer war/ist ?
Zur Vg:
Klingt für mich auch normal es ist wirklich selten das Kaninchen sich sofort verstehen.
Vgs könnten auch schonmal locker 3-4 Monate dauern.
Abwarten würde ich auch sagen :)
 
P

Pollinchen

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

danke für Eure Antworten und Zuspruch. Wir haben Polly nochmal geröngt und abhören lassen inklusive Zähne angucken. Lunge ist wohl belegt.
Nach 5 Tagen Antibiotika Gabe ist es jetzt erstmal weg.


Nix wie Sorgen mit dem Viehzeug :angel:

Melanie
 
P

Pollinchen

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

wollte Euch noch berichten wie die Sache ausgegangen ist. Die Vergesellschaftung ist leider gescheitert. Sie hat Ihm keine Chance gelassen und ist Ihm gegenüber voll Aggro. Auch uns gegenüber ist Polly leider immer aggressiver geworden und beisst mich neuerdings. Da unser Sammy ja nichts dafür kann und er ein ganz lieber ist, aber jetzt nur noch ängstlich und scheu ist unsere Entscheidung gefallen. Sammy soll nicht unter der Laune von Polly leiden und die zwei werden getrennt. Sammy bekommt jetzt eine neue Partnerin. Polly Ihre Zukunft ist jetzt leider etwas ungewiss. Sie wird vorerst einzeln gehalten.

Traurige Grüße

Melanie
 
Dazzle

Dazzle

Registriert seit
14.04.2013
Beiträge
4.071
Reaktionen
0
Arme Polly, kommt jemand neues und nur weil sie ihn nicht mag kriegt er was besseres und sie nicht...
Aber nagut, meine haben sich heftig gebissen, bei beiden Vgs.
Hab sie dann aber ins Außengehege, da wurden sie ein Herz und eine Seele.
 
P

Pollinchen

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Nun Sie hat ja nicht nur Ihn drangsaliert sondern auch den Vorgänger vom Sammy den Bommel. Schon da haben wir uns überlegt Sie wieder herzugeben weil Sie einfach nur Aggro ist.

Und wenn ich eins nicht mag ist es von meinen eigenen Hasen grundlos gebissen zu werden. Und sage keiner wir haben über die zwei Jahre die wir sie nun haben nicht alles probiert.

Daher finde ich Deine Bemerkung sehr daneben Dazzle
 
Dazzle

Dazzle

Registriert seit
14.04.2013
Beiträge
4.071
Reaktionen
0
Das hast du aber nicht erzählt^^
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber ist polly kastriert?

also ist die gebärmutterkomplett entnommen worden?
 
P

Pollinchen

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ja beide sind kastriert / sterilisiert
 
P

Pollinchen

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Das weis ich jetzt leider nicht.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
dann würde ich mal den ta fragen, denn wenn die gebärmutter noch drin ist, kann sie auch immer noch probleme machen und zu solchem verhalten führen
 
Dazzle

Dazzle

Registriert seit
14.04.2013
Beiträge
4.071
Reaktionen
0
Meine eine war scheinschwanger und die haben sich so gezofft, da hab' ich sie von meinem Krümel getrennt und abgegeben.
Die Leute dort haben ihr die Gebärmutter rausnehmen lassen weil die Scheinschwangerschaft nicht aufgehört hat und danach war sie ein liebes Kaninchen, was ich vorerst nicht glauben konnte.
Also es kann wirklich daran liegen, meine war aggresiv zu allem und jetzt ist sie wohl total lieb.
 
Thema:

Massive Probleme nach erfolgreicher Vergesellschaftung

Massive Probleme nach erfolgreicher Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Chaos Pur Zwerkaninchen Alarm

    Chaos Pur Zwerkaninchen Alarm: Hallo ich habe ein männliches Zwergkaninchen welches sehr süß ist. Seit drei Wochen ist er mit einem Zwergkaninchenweibchen zusammen. Ich habe sie...
  • Probleme bei Vergesellschaftung

    Probleme bei Vergesellschaftung: Hallo ihr Lieben :) Wir wollten gerne unsere Familie um ein Mitglied erweitern und haben uns zu unseren beiden Kaninchen ( Muffin, 7 Monate...
  • Probleme mit den neuen und den alten Kaninchen

    Probleme mit den neuen und den alten Kaninchen: Ich versuche einfach so viele Informationen wie möglich aufzuschreiben damit die lage besser zu verstehen ist. Also vor vier Jahren hatten wir...
  • Fehler bei der Vergeselltschaftung gemacht ?

    Fehler bei der Vergeselltschaftung gemacht ?: Ich habe heute erst mein neuest Kaninchen zu unserm alten hinzu gesetzt. Das kastrierte männchen ist etwa 8 Monate alt und das hinzugesetzte...
  • Kein Platz für Vg und noch weitere Probleme...

    Kein Platz für Vg und noch weitere Probleme...: Hallo zusammen, ich möchte meine beiden Böcke Vg. Jedoch fehlt der Platz und sie können sich momentan sehen& Richen. Ich freue mich auf tipps wie...
  • Kein Platz für Vg und noch weitere Probleme... - Ähnliche Themen

  • Chaos Pur Zwerkaninchen Alarm

    Chaos Pur Zwerkaninchen Alarm: Hallo ich habe ein männliches Zwergkaninchen welches sehr süß ist. Seit drei Wochen ist er mit einem Zwergkaninchenweibchen zusammen. Ich habe sie...
  • Probleme bei Vergesellschaftung

    Probleme bei Vergesellschaftung: Hallo ihr Lieben :) Wir wollten gerne unsere Familie um ein Mitglied erweitern und haben uns zu unseren beiden Kaninchen ( Muffin, 7 Monate...
  • Probleme mit den neuen und den alten Kaninchen

    Probleme mit den neuen und den alten Kaninchen: Ich versuche einfach so viele Informationen wie möglich aufzuschreiben damit die lage besser zu verstehen ist. Also vor vier Jahren hatten wir...
  • Fehler bei der Vergeselltschaftung gemacht ?

    Fehler bei der Vergeselltschaftung gemacht ?: Ich habe heute erst mein neuest Kaninchen zu unserm alten hinzu gesetzt. Das kastrierte männchen ist etwa 8 Monate alt und das hinzugesetzte...
  • Kein Platz für Vg und noch weitere Probleme...

    Kein Platz für Vg und noch weitere Probleme...: Hallo zusammen, ich möchte meine beiden Böcke Vg. Jedoch fehlt der Platz und sie können sich momentan sehen& Richen. Ich freue mich auf tipps wie...