Problem mit der Stubenreinheit, das alte Leid...

Diskutiere Problem mit der Stubenreinheit, das alte Leid... im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Es gibt hier ja schon einige Beiträge zu diesem Thema und dennoch ist unser Problem etwas spezieller: wir haben uns vor zwei Wochen dazu...
C

conradheinrich

Registriert seit
11.04.2013
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo!

Es gibt hier ja schon einige Beiträge zu diesem Thema und dennoch ist unser Problem etwas spezieller:

wir haben uns vor zwei Wochen dazu entschlossen, unsere Familie etwas zu vergrößern. Hinzugekommen ist ein kleiner Mischlingsrüde, 5 Jahre alt. Die Besitzer wollten ihn nicht mehr, er ist ein Scheidungsopfer, das geschlagen und herum gereicht wurde. Da wir uns doch recht gut mit Hunden auskennen und noch etwas mehr 'Liebe' über hatten, woran es dem Kleinen echt mangelte, entschlossen wir uns dazu, in aufzunehmen.
Dies war jedoch keine Sache eines Tages; wir haben uns Zeit gelassen. Zuerst haben wir uns mal einen Nachmittag im Park getroffen, ihn dann mal einen Nachmittag zu uns genommen, dann auch mal über Nacht. Er sollte sich an uns gewöhnen und wir wollten ihn
kennenlernen; sehen, ob er mit unserem jetzigen Hund klar kommt und es wirklich für alle Beteiligten die richtige Lösung ist.
Das alles ist nun einige Wochen her und wir sind soweit sehr zufrieden. Aus dem kleinen, fast schon verstörten und übergewichtigen Hund ist schon jetzt ein aufgeweckter, verschmuster und fitter Hund geworden. Kam er vorher kaum am Tag nach draussen (aus Zeitmangel der alten Besitzer), machen wir nun mehrere Gänge am Tag. Sein Stoffwechsel läuft, er fühlt sich wesentlich wohler und immer agiler.
Beziehungstechnisch ebenso. Wir, das sind meine Partnerin und ich, sind seine absoluten Bezugspersonen. Einmal war er auch schon einen Abend bei den Eltern meiner Partnerin. Keinerlei Probleme, keine Agressionen. Anfänglich erschrak er häufig (vor Gürteln, schnellen Handbewegungen etc.), aber auch das hat sich gelegt. Dazu sind beide Hund auf dem besten Weg, beste Freunde zu werden. Jetzt aber mal auf den Punkt...
Nur mit der Stubenreinheit hapert es gewaltig. Jeden Tag macht er mehrmals in die Wohnung, Stuhlgang selten, meistens Urin. Immer an dieselben drei Stellen. Wenn wir es mitbekommen bestrafen wir ihn nicht direkt, sprechen aber mit dunkler Stimme sodass er weiß (und er weiß genau, was dann gemeint ist), warum wir böse sind. Dann geht es sofort raus, wo wir ihn nach dem Pinkeln wie die Bekloppten loben und ihm auch ein Leckerchen geben. Zwei Wochen ist er bei uns, zwei Wochen hat sich nichts verbessert. Angeblich war er vorher stubenrein und es ist, bei so einem doch recht krassen Lebenseinschnitt mit neuen Besitzern und neuer Unterkunft, keine Seltenheit, dass ein Hund seine Reinheit verliert.
Wir haben jedoch das Gefühl, dass unsere Maßnahmen nichts bringen. Hat hier irgendjemand einen Tipp für uns, auf was wir achten können, was wir optimieren können?
Die beiden sind auch mal alleine in der Wohnung, da passiert nie etwas. Es scheint meistens unmittelbar nach dem Aufstehen zu passieren. Wir achten schon immer darauf, dass beide Hunde immer bei uns sind, bis wir angezogen und fertig sind, um raus zu gehen. Der Kleine pinkelt immer in die Räume, in denen wir uns gerade nicht befinden, deshalb achten wir schon darauf, dass er nach dem Aufstehen bis zum Rausgehen, was wir immer so schnell wie möglich machen, immer bei uns ist. Aber manchmal entwischt er halt..

Schonmal Danke für die Hilfe!
 
11.04.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo
und willkommen im Forum.

Erst einmal freue ich mich für das arme Wesen endlich ein schönes, gewalt-und sorgenfreies zu Hause bei euch gefunden zu haben. Was und wie du die Situation beschreibst, hört sich sehr reflektiert und bewußt an - ich denke auch, daß ihr alles richtig macht. Mein Tip wäre erstmal weiter so und dies mit viel Geduld.
Neben dem Umstellungsstress etc., hört es sich aber auch ein wenig so an als würde der Hund markieren.Einerseits "schön" denn er scheint angekommen zu sein - andererseits natürlich nicht duldbar.Neben dem Kleinen klar aber freundlich (was ihr ja macht) zu machen, daß dieses verhalten nicht erwünscht ist , müßt ihr ihm auch die Alternative anbieten - aber auch das macht ihr ja bereits.
Aussserdem solltet ihr mit einem spezial Reiniger die markierten Stellen säubern - so kann der Kleine seine zuvor markierten Stellen nicht mehr riechen und versuchen diese zu erneuern. (google mal Bio Urin Atacke.....oder ähnliches).

Auf die Aussagen der früheren Besitzer, der Kleine sei stubenrein, würde ich nicht viel geben - da sie sich offensichtlich nicht/kaum bzw. sehr schlecht um ihn gekümmert haben und froh waren in los zu sein.

Vielleicht haben andere ja noch etwas hilfreichere Tips,

Liebe Grüße Suno
 
C

conradheinrich

Registriert seit
11.04.2013
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ja, das war uns wichtig. Wir wollten uns Zeit nehmen, um zu sehen, ob es wirklich für alle die beste Lösung ist und ob wir es wirklich schaffen, beiden Hunden nunmehr ein gutes Zuhause zu geben. Und das können wir - und der kleine Hund dankt es uns mit großem Vertrauen und Zuneigung. Das ist schön zu sehen.
An ein Markieren haben wir auch gedacht, aufgrund der immer gleichen Stellen. Daher danke für den Tipp mit dem Spray. Wir müssen noch Geduld haben, er ist nun schließlich erst zwei Wochen 'fest' bei uns. Für die Theorie mit dem Revier-Markieren spricht auch, dass er bei den Eltern meiner Freundin bisher noch nicht in die Wohnung gemacht hat, obwohl er sich dor einmal einen ganzen Nachmittag/Abend aufhalten musste, da wir mit unserem anderen Hund aufgrund einer Verletzung in die Tierklinik mussten.
Darüber hinaus dachten wir auch an eine eventuelle Erkrankung; Diabetes. Ich bin kein Tierarzt, aber sein Übergewicht und das häufige Trinken/Urinieren können ja hierfür ein Hinweis sein. Ich will da aber nicht ins Blaue raten, in Kürze werden wir ihn sowieso einmal richtig durchchecken lassen. Aber erstmal soll er hier richtig 'ankommen'. Auf die Aussagen der früheren Besitzer geben wir auch nur begrenzt was. Verkauft wurde er uns als gegenüber Männern und Kindern aggressiv, was sich als totaler Blödsinn erwies. Dass der Kleine einem Mann, der einen 8kg-schweren Hund mit einem Gürtel verhaut, nicht wohlgesonnen ist und sich ggf in seiner Verzweiflung wehrt, ist kein Beleg für eine Männer-Abneigung.
Ansonsten müssen wir Geduld haben. Aber wie Du (ich denke, hier sietzt man sich nicht, oder?) schon sagst: vielleicht haben ja andere noch hilfreiche Tipps!
 
Thema:

Problem mit der Stubenreinheit, das alte Leid...

Problem mit der Stubenreinheit, das alte Leid... - Ähnliche Themen

  • Hilfe bei problem Hund gesucht!

    Hilfe bei problem Hund gesucht!: So jetzt erst mal vorweg ich möchte hier keinen Hund verschenken.Nein im Gegenteil ich suche Hilfe für einen Hund.Meine Eltern haben jetzt seit...
  • Problem mit neuen Mann!

    Problem mit neuen Mann!: Hallo liebes forum. Ich habe seid silwester einen neunen freund. zuest war er mit mia und unsrem kleinen ganz nedd. aber jezd nicht mehr. zum...
  • 2jähriger Hund pinkelt in die Wohnung

    2jähriger Hund pinkelt in die Wohnung: Hallo meine Lieben! Ich bin gerade etwas mit den Nerven am Ende und hoffe ihr könnt mir evtl Tipps/Tricks sagen oder was ich falsch mache...
  • Mein Problem: Die Leine? oder doch Ich

    Mein Problem: Die Leine? oder doch Ich: Hallo liebes Forum :-) Es geht um meine Hündin Buffy, vermutlich ein Labradormix :?: Wir (mein Partner und ich) haben Buffy mit ca einem halben...
  • Problem mit jungen Hund

    Problem mit jungen Hund: Hey mein Name ist Andreas. Habe eine 2 Jahre alte Hündin Mix French Bulldoge / Mops. Ganz liebes Tier aber ist seit kurzem ganz extrem am bellen...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe bei problem Hund gesucht!

    Hilfe bei problem Hund gesucht!: So jetzt erst mal vorweg ich möchte hier keinen Hund verschenken.Nein im Gegenteil ich suche Hilfe für einen Hund.Meine Eltern haben jetzt seit...
  • Problem mit neuen Mann!

    Problem mit neuen Mann!: Hallo liebes forum. Ich habe seid silwester einen neunen freund. zuest war er mit mia und unsrem kleinen ganz nedd. aber jezd nicht mehr. zum...
  • 2jähriger Hund pinkelt in die Wohnung

    2jähriger Hund pinkelt in die Wohnung: Hallo meine Lieben! Ich bin gerade etwas mit den Nerven am Ende und hoffe ihr könnt mir evtl Tipps/Tricks sagen oder was ich falsch mache...
  • Mein Problem: Die Leine? oder doch Ich

    Mein Problem: Die Leine? oder doch Ich: Hallo liebes Forum :-) Es geht um meine Hündin Buffy, vermutlich ein Labradormix :?: Wir (mein Partner und ich) haben Buffy mit ca einem halben...
  • Problem mit jungen Hund

    Problem mit jungen Hund: Hey mein Name ist Andreas. Habe eine 2 Jahre alte Hündin Mix French Bulldoge / Mops. Ganz liebes Tier aber ist seit kurzem ganz extrem am bellen...