Langeweile und neue Katze?

Diskutiere Langeweile und neue Katze? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Ihr Lieben, ich habe eine fast 8 Monate alte Katze und sie ist ein Wirbelwind vom ersten tag an. sie hat wirklich Hornissen im Hintern. Ich...
H

Hemel

Registriert seit
18.04.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine fast 8 Monate alte Katze und sie ist ein Wirbelwind vom ersten tag an. sie hat wirklich Hornissen im Hintern.
Ich spiele schon sehr viel mit ihr und seit neuestem clickern wir sogar - jedenfalls versuchen wir es, denn sie ist schnell durch einfache Fusseln abgelenkt und hat keine Lust
mehr dazu.
Manchmal habe ich einfach das Gefühl, sie langweilt sich total. Kann natürlich auch nur eine subjektive Einschätzung sein. Aber wie merkt man, dass es tatsächlich so ist?
Sie zeigt keinerlei schlechtes Verhalten. Jedenfalls nicht mehr als eine normale Katze ;);)
Naja, jetzt dachte ich, dass es ihr vielleicht gut tun würde, einen kleinen Spielgefährten zu bekommen. Ich würde gerne eine kleine Maikatze suchen, die 3 Monate alt sein sollte.
Ist das ratsam? Ich denke eifnach, wann, wenn nicht jetzt, wo meine Kleine noch relativ jung ist.
Sie hat auch vor kaum etwas Angst. nur vor dem Bohrer. Der Staubsauger wird aus unmittelbarer Nähe begutachtet, aber sie läuft nicht weg.
Und auch sonst ist sie ein sehr aufgewecktes Kätzchen.

Was meint Ihr? Ein neues Kätzchen? Katerchen?
Wie sollte ich es am besten anstellen, die beiden zusammen zu bringen?
Sollte es eher ein Ruhiger sein oder lieber eine so quirlige Maus wie sie ist?
Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir eine Einschätzung geben würdet.

Vielen lieben Dank
 
18.04.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Langeweile und neue Katze? . Dort wird jeder fündig!
Dazzle

Dazzle

Registriert seit
14.04.2013
Beiträge
4.071
Reaktionen
0
Bei meiner Freundin hat sich ein Kastrat am besten bewährt. Ein lebhaftes Exemplar wäre am besten, da sie sonst anfangen könnte, die neue Katze zu nerven/aufdringlich zum spielen aufzufordern. Zwei Kater streiten, und zwei Kätzinnen zicken sich angeblich an, aber da kommt es auf die Chemie zwischen den beiden an. Viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.881
Reaktionen
11
Hallo Hemel,
und erstmal herzlich Willkommen im Forum!
Ein Spielgefährte für Deine Kleine ist das Beste, was ihr passieren kann, glaub mir!
Sie ist noch sehr jung, und gerade junge Katzen sind eben super verspielt und können gar nicht genug toben und sich auspowern ;)
(Ok, man nehme unsere beiden Streunerbabies jetzt nicht als Paradebeispiel, die waren nämlich kein bisschen verspielt, sind damit aber die absolute Ausnahme, zumindest hier im Forum ;) )

Ob Du besser einen Kater oder eine Katze dazuholst, darüber streiten sich hier die Geister. Ich persönlich bin der Meinung, dass das egal ist - es sollte halt halbwegs vom Charakter her passen. Ein superruhiges Exemplar ist bei Deinem Wirbelwind da sicher nicht angesagt, es sollte dann doch schon eher ein lebhafteres, aber auch kontaktfreudiges Tier sein.
Viele hier im Forum sagen aber, dass sich gleichgeschlechtliche Paare besser vertragen, weil Kater aggressiver raufen, was Katzen unter Umständen einfach zu viel wird. Das kann ich von unseren nicht bestätigen, aber wir scheinen da eh einen Haufen Sonderexemplare erwischt zu haben ;)

Vom Alter her wäre eine Katze zwischen 3 Monaten (die sollte sie allerdings mindestens haben, da sie bis mindestens 12, besser gar 14 oder sogar 16 Wochen bei Mama bleiben sollte, um wichtiges Sozialverhalten zu lernen) und ca. 1 Jahr auf jeden Fall optimal.
Je jünger die Katzen sind, desto geringer sollte der Altersunterschied bei einer Zusammenführung sein.
Bei einer 8 Monate alten Katze würde ich also wirklich eine weitere Katze zwischen 4 und 12 Monaten dazuholen - da dürfte die Vergesellschaftung auch kein großartiges Problem darstellen, sondern recht schnell über die Bühne gehen - zumal, wenn Du eine ebenso verspielte Katze dazu holst, wie es Deine ist.

Viel Erfolg!

LG, seven
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Katzen gehören ohnehin nicht in Einzelhaltung, auch wenn sich das Gerücht leider noch hartnäckig hält.

Deiner Katze fehlt einfach ein adäquater Spielpartner, infform eines Artgenossen. Ganz besonders in so jungem Alter, in dem Katzen besonders verspielt sind, brauchen sie ganz dringend einen Artgenossen.

Auf ein Maikätzchen zu warten, dauert dabei auch viel zu lange, zumal man mit Aufnahme eines solchen Kätzchen nicht dazu beiträgt, dass Katzenelend zu verringern.

Sie dich mal im nächsten Tierheim um, da gibt es bestimmt einige Katzen, die zu deiner Maus passen würden. Vom Alter her würd ich sagen, alles zwischen 3 Monaten und einem Jahr, vielleicht noch 1,5 Jahren ist gut.

Je geringer der Altersunterschied ist, desto besser. Vom Gefühl her würd ich zu einer verspielten Katze raten, da Kater oftmals ruppiger Spielen und Katzen damit unter umständen Probleme haben. Vielleicht nicht unbedingt in dem alter, aber doch wenn sie dann ruhiger werden.

Bei der Vergesellschaftung brauchst du eigentlich nicht viel machen. Passende Katze aussuchen, nach Hause bringen, in der Nähe eines Katzenklos die Transportbox öffnen und machen lassen. Fauchen und Schlagen ist normal, bedenklich wir des erst, wenn Blut fließt (und ich meine nicht eine kleinen Kratzer am ohr, was zugegeben recht stark blutet, aber selbst bei den besten Katzenfreundschaften vorkommt - Katzenohren sind einfach stark durchblutet).

Woher hast du deine Katze denn und wie ist sie aufgewachsen? Ist sie bereits kastriert? Wie alt war sie, als sie bei dir eingezogen ist?
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Hallo herzlicih willkommen hier im Forum.

Ich finde es auch ganz Klasse, dass du über eine Zweitkatze nachdenkst und deine Miez, wird es noch viel toller finden, wenn sie endlich einen Artgenossen und Spielkameraden bekommt.

Bitte warte nicht auf ein Maikätzchen, dann wäre deine Katze noch weitere 4-5 Monate allein, dass ist nicht schön und dann wäre auch der Altersunterschied fast schon zu groß, weil je jünger das Kitten, desto geringer sollte der Altersunterschied sein, deine Katze ist jetzt 8 Monate, bis das Kitten alt genug wäre, wäre sie dann schon mindestens ein Jahr alt, dass ist nicht so schön. Es gibt aber jetzt schon jede Menge Kitten und junge Katzen im Tierheim, da findest du sicher etwas passendes. Sollte vom Alter her würde ich sagen so zwischen 5-12 Monaten sein, deiner Katze im Charakter, Wesen und Temperament möglichst ähnlich. Falls deine Katze nicht absolut rauflustig ist, solltest du darauf achten, falls es ein Kater werden soll, dass der nicht den ganzen Tag nach Katerart raufen und balgen will, was die meisten Kater gerne tun, vorallem wenn sie noch so jung sind und die meisten Kätzinnen stehen da gar nicht drauf, aber jede Katze ist anders, es gibt auch weibbliche Raufbolde und zurückhaltende Kater, am wichtigsten ist, dass sie vom Alter, Charakter und Temperament zueinander passen.
 
H

Hemel

Registriert seit
18.04.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin total froh, dass Ihr mir alle dazu ratet, eine weitere Katze dazu zu suchen. Ich schaue auch jetzt schon ständig in verschiedenen Foren und in Tierheimen nach einer geeigneten. Ich finde immer, eine Katze muss nicht nur süß sein, sondern beim ersten Blick muss die Liebe entstehen. nur dann ist es die richtige. Wie sehr Ihr das?
Ich hab emeine kleine Lotta seit sie 8 Wochen alt ist. Ja, ich weiß, das ist eigentlich zu früh. Aber die Besitzer wollten sie ertränken, wenn sie nicht bald wegkommt. Total traurig! Obwohl sie dort eigentlich sehr gut betreut wurde. Aber man muss ja nicht alle Katzenbesitzer verstehen. Denn das tue ich bei denen nicht!
Sie ist bereits seit einem Monat kastriert.
Ich kann immer nur wieder sagen,d ass ich so happy bin sie zu haben. Aber wem sag ich das? :D:D:D:D
Ich bin mit Katzen auf die Welt gekommen, aber dies ist jetzt meine erste alleinige, die bei mir Zuhause lebt. Eine große Verantwortung, aber auch die habe ich bisher sehr gut gemeistert. Wir hatten immer nur eine Katze. Und denen ging es trotzdem gut. Zwei waren Freigänger, da ist das dann ja noch was anderes.
Je mehr ich wirklich drüber nachdenke, umso mehr freue ich mich darauf, noch einen kleinen Tiger hier zu haben.
Habe nur ein bisschen die Befürchtung, dass zwei Wirbelwinde noch mehr Unsinn anstellen werden als meine Lotta eh schon macht. Was der einen nicht einfällt, fällt sicher der anderen ein!
Bin echt gespannt! Aber die Freude ist VIEL größer als die Sorge! :p:p:p:p:p:p
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Also in den meisten Fällen stellen zwei Katzen weniger an als eine gelangweilte alleine, weil die auch miteinander spielen können. Ich habe hier drei junge Katzen, auch von klein auf und da ist nichts deswegen kaputt gegangen, man muss ihnen halt auch genügend Beschäftigungs- und Klettermöglichkeiten anbieten.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Habe nur ein bisschen die Befürchtung, dass zwei Wirbelwinde noch mehr Unsinn anstellen werden als meine Lotta eh schon macht. Was der einen nicht einfällt, fällt sicher der anderen ein!
Und genau diese Sorge, die übrigens viele "Katzenneulinge" haben, ist total unbegründet.;) Klar, wird die Post abgehen, wenn sie zu wilden Fang- und Raufspielen, Belauern, in die Ohren beissen, am Schwanz ziepen, den "Gegner" umwerfen usw. starten, aber dafür sind sie mehr mit sich beschäftigt, als zum Beispiel mit Deiner Tapete oder Möbeln;)

Dazu ein paar hohe Kratzbäume zum Rauf- und Runterwetzen und Miezies (und Dosies) sind glücklich:)
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Hab hier auch so nen Wirbelwind. Und die macht auch nur Unsinn, wenn sich keine der anderen Beiden mit ihr beschäftigen will ;)

Ich würde dir zu einer Katze (oder Kater, eben je nach Charakter) Vom letzten Herbst raten. Da sitzen auch noch ganz viele in den Tierheimen. Oder du schaust dich mal im Auslandstierschutz bei Anaa etc. um, die haben ganz viele sehr soziale Katzen, die auf Plegestellen sitzen, d.h. die kennen ihre Pappenheimer und können sie ganz gut einschätzen ;)
 
Jakey

Jakey

Registriert seit
13.04.2013
Beiträge
138
Reaktionen
0
Liebe Sumo,
schon mal darüber gestolpert, daß es auch "echte" Pappenheimer gibt http://de.wikipedia.org/wiki/Pappenheimer und die Aussage geschichtlich eigentlich etwas ganz anderes bedeutet, als wie später daraus gemacht wurde...:roll: :roll:

Ich habe für solche Aussagen einen "du-darfst-Schein", da mein Geburtsort Pappenheim ist :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: ;)
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
:mrgreen:

danke für die Aufklärung, wollte niemandem auf die Füße treten! Hab cih wieder was dazu gelernt..

[VERSTECK]
[h=2]Zitat: Ich kenne meine …[/h] Bekannt ist der Name der Stadt vor allem durch den Ausspruch: „Ich kenne meine Pappenheimer.“
Das Zitat geht auf Schillers Drama Wallensteins Tod zurück, in dem der Feldherr Albrecht von Wallenstein sagt: „Daran erkenn’ ich meine Pappenheimer“.
Er sagt es anerkennend zu einer Abordnung der Kürassiere des Regimentes Gottfried Heinrich Graf zu Pappenheim, die Wallenstein ihrerseits vorher fragten, ob das Gerücht, dass er mit den feindlichen Schweden hinter dem Rücken des Kaisers Verhandlungen führe und damit Verrat übe, wahr sei. Wallenstein sagt den berühmten Satz also nicht abwertend, sondern die Treue der „Pappenheimer“ anerkennend, da diese der Gerüchteküche keinen Glauben schenken und sich nicht automatisch gegen ihn wenden, sondern von ihm selbst aus eigenem Munde hören wollen, „was Sache ist“.
Im Lauf der Zeit wurde die Verwendung unscharf, der Ausspruch hat nunmehr eher etwas Abwertendes (etwa im Sinn von „ich kenne meine Spitzbuben“) oder auch eine ironische Bedeutung.
Als „Pappenheimer“ wurden weiterhin seit dem Spätmittelalter auch die Kloakenreiniger in Nürnberg bezeichnet. Diese Bezeichnung ist auf die Aufgabe der Marschälle zurückzuführen, die Städte vor dem Besuch des Kaisers zu reinigen. Diese Aufgabe wurde nicht von den Pappenheimern selbst übernommen, sondern von ortsansässigen Bediensteten, auf die der Name übertragen worden ist.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pappenheim#Zitat:_Ich_kenne_meine_.E2.80.A6[/VERSTECK]

Aber hauptsache wir wissen alle, was gemeint ist ;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

bisher bin cih da übrigens tatsächlich noch nie drüber gestolpert, dass es "echte" Pappenheimer gibt :eusa_shhh: hab mir noch nie Gedanken drüber gemacht, woher der Ausspruch kommt :uups:
 
Jakey

Jakey

Registriert seit
13.04.2013
Beiträge
138
Reaktionen
0
Aber sischer dat...nur ist nirgendwo zu lesen...wir kennen doch allle unsere Untermeitinger und wissen die sehr gut einzuschätzen...lach

Nur wir "armen" Pappenheimer sind das ständige Opfer solcher Sprüche...seufz :mrgreen:
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Off-Topic
Aber sischer dat...nur ist nirgendwo zu lesen...wir kennen doch allle unsere Untermeitinger und wissen die sehr gut einzuschätzen...lach
:044: Klasse

Nur wir "armen" Pappenheimer sind das ständige Opfer solcher Sprüche...seufz :mrgreen:
Jeder wie ers verdient :077:

Ihr seid immerhin damit sicher eines der bekanntesten "Völkchen" Deutschlands. Und als Promi muss man damit rechnen dass die Leute über einen reden :angel:
 
Jakey

Jakey

Registriert seit
13.04.2013
Beiträge
138
Reaktionen
0
Na super, ich bin Promi...ich bin ein Star holt mich hier raus :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol:

aber in Kakerlaken baden will ich trotzdem nicht...bäääähhh ! :p
 
Thema:

Langeweile und neue Katze?

Langeweile und neue Katze? - Ähnliche Themen

  • Eifersucht, Langeweile und Streiterein

    Eifersucht, Langeweile und Streiterein: Hallo zusammen, ich habe ein Problem, bei dem ich gerne mal Eure Meinung hören will. Hier der Hintergrund: - Katze Holly, 5 Jahre...
  • Langeweile trotz Zweitkatze?

    Langeweile trotz Zweitkatze?: Hallo zusammen,ich mache mir Sorgen um unseren Main Coon Kater. Er scheint trotz einer Zweitkatze sehr gelangweilt zu sein. Unser Kater ist jetzt...
  • Frühlingsgefühle oder große Langeweile?

    Frühlingsgefühle oder große Langeweile?: Huhu! Ich dachte grade, mich tritt ein Pferd! Meine brave, kastrierte Sookie fängt an, sich auf dem Bett zu wälzen und dabei zu gurren und...
  • Langeweile bei kleinem Kater...

    Langeweile bei kleinem Kater...: Hallo, ich habe ein kleines Problem mit einem unserer drei Kleinen. Er will nämlich die ganze Zeit mit seiner Spielzeugangel spielen oder seine...
  • Eigenartiges Verhalten- Langeweile?

    Eigenartiges Verhalten- Langeweile?: Hallo liebe Dosenöffner. :) Wie einige wissen besitze ich jetzt auch eine Kaze. Sie wird auf ca. 2 bis 3 Jahre geschätzt nach ihren Verhalten...
  • Eigenartiges Verhalten- Langeweile? - Ähnliche Themen

  • Eifersucht, Langeweile und Streiterein

    Eifersucht, Langeweile und Streiterein: Hallo zusammen, ich habe ein Problem, bei dem ich gerne mal Eure Meinung hören will. Hier der Hintergrund: - Katze Holly, 5 Jahre...
  • Langeweile trotz Zweitkatze?

    Langeweile trotz Zweitkatze?: Hallo zusammen,ich mache mir Sorgen um unseren Main Coon Kater. Er scheint trotz einer Zweitkatze sehr gelangweilt zu sein. Unser Kater ist jetzt...
  • Frühlingsgefühle oder große Langeweile?

    Frühlingsgefühle oder große Langeweile?: Huhu! Ich dachte grade, mich tritt ein Pferd! Meine brave, kastrierte Sookie fängt an, sich auf dem Bett zu wälzen und dabei zu gurren und...
  • Langeweile bei kleinem Kater...

    Langeweile bei kleinem Kater...: Hallo, ich habe ein kleines Problem mit einem unserer drei Kleinen. Er will nämlich die ganze Zeit mit seiner Spielzeugangel spielen oder seine...
  • Eigenartiges Verhalten- Langeweile?

    Eigenartiges Verhalten- Langeweile?: Hallo liebe Dosenöffner. :) Wie einige wissen besitze ich jetzt auch eine Kaze. Sie wird auf ca. 2 bis 3 Jahre geschätzt nach ihren Verhalten...