zwei Hunde und Vollzeitjob?

Diskutiere zwei Hunde und Vollzeitjob? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr lieben, mein Verlobter und ich sind vor kurzem in eine neue, schöne, große Wohnung direkt am Wald gezogen. Unserer Beagle- Dame die nun...
M

Mara1712

Registriert seit
17.01.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,

mein Verlobter und ich sind vor kurzem in eine neue, schöne, große Wohnung direkt am Wald gezogen. Unserer Beagle- Dame die nun fast 3 Jahre alt ist, gefällt es auch super.
Momentan geht uns der Gedanke an einen zweiten Hund nicht mehr aus dem Kopf:roll:
Da
wir beide Vollzeit arbeiten ist Emma Tagsüber bei meinen Eltern, diese haben eine Gärtnerei, selbst einen Hund und viel Platz zum toben. Meine Mutter weigert sich jedoch, auf einen weiteren Hund "aufzupassen". Verstehe ich auch, alleine der Spaziergang mit insgesamt drei Hunden ist mit Sicherheit nicht ganz einfach.
Da ich in einer Tierarztpraxis arbeite, könnte ich einen Hund auch ohne Probleme mitnehmen. Wäre allerdings ziemlich langweilig 8 Stunden im Büro liegen zu müssen und so lange alleine Zuhause mit Sicherheit auch. Einige Bekannte haben auch gesagt "unsere Hunde sind auch öfters mal so lange alleine, die haben ja sich". Nun meine Frage: Wie macht ihr das alle so mit euren zwei Hunden? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass alle Leute die zwei Hunde haben Teilzeit oder gar nicht arbeiten. Was meint Ihr? 2. Hund ja oder nein?
Liebe Grüße:)
 
20.04.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: zwei Hunde und Vollzeitjob? . Dort wird jeder fündig!
fusselbuerste

fusselbuerste

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
693
Reaktionen
0
Euer Hund ist ja bei Deiner Mutter nicht alleine!
Ich würde es bei einen Hund belassen!
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Huhu,

Nein.
Ganz klar, wenn deine Eltern keinen zweiten,bzw in dem fall, dritten Hund wollen, warum dann einen zweiten Hund für euch?
Ihr habt da ein riesen Glück, das euer Hund bei deinen Eltern unterkommen kann.
Warum wollt ihr das Eintauschen, in dem euer Hund zuhause hockt und ein zweiter Hund da ist?

Man sollte sich einen zweiten Hund nur holen, weil man es selber will und nicht, weil man"seinen Hund nicht allein lassen möchte."
Ein Hund braucht keinen zweiten Hund. Sie sind so mit gemeinsam Einsam.
Natürlich sind zwei Hunde toll, für einen Hund auch, aber mit dem Allein sein ändert sich absolut gar nichts.

ich selber habe auch zwei Hunde.
Gehe von 8 bis 17 Uhr arbeiten und habe Mittags 1 Std frei, so das ich nach Hause gehe und mit meinen beiden raus kann.
Wenn ich dann nachhause komme, gehen wir in Park.
Tagsüber ist es jetzt eh wieder zu Warm.

Ich würde, an deiner Stelle, dem Hund aber nicht das nehmen, was super ist.
Er hat einen zweiten Hund um sich, er hat volle Aufmerksamkeit von euch und in einer TA-Praxis den ganzen Tag liegen, is 1.Langweilig und 2. muss man auch bedenken, das es dort auch Krankheiten gibt, die evtl mal auf das Tier übergehen könnten.Das wäre so mein zweiter Gedanke.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Huhu,

kann mich nur anschließen. Es gibt genug Hunde, die gemeinsam einsam sind (meine z.B. ;)). Natürlich muss nicht jeder Mehrhundhalter teilzeit arbeiten, aber 8 Stunden oder länger allein lassen sollte nicht die Lösung sein. Gibt ja zich Alternativen - selbst mitnehmen, Hundesitter, Gassigänger oder zumindest in der Mittagspause selbst nach Hause kommen und Gassi gehen, dann sinds nur jeweils 4 Stunden am Stück, wo der Hund allein auskommen muss.

Ich finde die Situation so, wie du sie jetzt hast, optimal. Ich würde das mit einem zweiten Hund nicht "kaputt" machen. Euer Beagle hat hündischen Kontakt, ist nicht lange allein und hat eigentlich eine sehr gute Wohnoption. Die Zweihundhaltung würde ich verschieben, bis ihr jemandem habt, der auf beide aufpassen würde oder wenn zumindest einer von euch Teilzeit arbeiten könnte und bei den Hunden rechtzeitig Zuhause wäre.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Klar sind zwei Hunde eine tolle Sache. Besonders wenn man dann noch in die "ideale" Wohnsituation gezogen ist. Allerdings schließe ich mich den anderen an. Ich würde es jetzt bei dem einen Hund belassen. Ihr könnt euch glücklich schätzen, den Hund tagsüber gut versorgt zu wissen. Ich arbeite Vollzeit. Mein Hund bleibt nicht alleine. Sie kannte es früher. Dann kam unser Beagle dazu. Der Beagle wohnt jetzt bei meiner Tochter. Sie arbeitet Teilzeit. Wenn wir beide arbeiten, sind die Hunde ein paar Stunden zusammen bei mir zuhause. Das klappt. Nur wären das 8 Stunden + Fahrzeit, hätte ich bei der Arbeit keine Ruhe und kein gutes Gefühl, den Hunden gegenüber.
Unsere Hunde waren bereits da, als sich die Situation geändert hat. Aber ich würde mich nicht für einen weiteren Hund entscheiden, wenn ich bereits Vollzeit arbeiten würde. Ach so, ich hatte meine Hunde schon abwechselnd mit im Büro. Nun sind beide aber schon älter. Die liegen unterm Schreibtisch und pennen.
Jetzt hat mein Chef ein kleines Wollknäul, etwas über 6 Monate. Das Tierchen war von Anfang an nur auf den Beinen. Nix mit schlafen etc. Für einen jungen Hund keine so tolle Situation. Überlegt euch das wirklich ganz genau.
 
A

akatenango

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
412
Reaktionen
0
Hallo Mara1712, Deine Eltern haben Recht zu sagen: Drei Hunde geht nicht. Sei bloss froh, dass Dein Schätzchen tagsüber fröhlich sein kann. Ein zusätzlicher Hund würde Euer Problem nicht lösen, sondern nur neue schaffen. Bei zwei Hunden im Haus muss der "Rudelführer" auch da sein, sonst kann alles sehr unschön werden. Erst, wenn einer immer daheim ist, kann man über einen Zweithund nachdenken. Gg
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Bei zwei Hunden im Haus muss der "Rudelführer" auch da sein, sonst kann alles sehr unschön werden. Erst, wenn einer immer daheim ist, kann man über einen Zweithund nachdenken. Gg
Ist mir jetzt total neu, warum muss der Rudelführer zuhause sein?
Heisst das, alles mehr Hundehalter sollten zuhause sitzen und nicht Arbeiten?:eusa_think:
Ich denke, hier sind sehr viele Hundehalter, welche zwei oder mehr Hunde halten und Arbeiten gehen.
Mich eingeschlossen.
Bei mir ist nichts mit Machtkämpfen oder Rudelführer Problemen.
Ganz im Gegenteil. ;)

Währe ja auch sehr traurig, das alle mehr Hundehalter zuhause sitzen müssten, nur weil sie zwei Hunde haben.
 
L

LoccoGirl

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
459
Reaktionen
0
Ich schließe mich denn anderen an.
Sei dankbar das du jemanden hast wo auf deinen Hund aufpasst und er gut versorgt ist. Für mich ließt sich das traumhaft.

Mit dem zweiten Hund würd ich warten.

Ich hätte auch gerne einen Hund. Aber da ich auch Vollzeit arbeiten gehe lass ich es.
Auch wenn ich Mittags eine Stunde heim könnte.
Ich hätte dann immer ein schlechtes Gewissen das der Hund den ganzen Tag alleine daheim ist.
Na muss jeder selber wissen wie er es handhabt. Für mich käme das nicht in Frage.
 
Thema:

zwei Hunde und Vollzeitjob?

zwei Hunde und Vollzeitjob? - Ähnliche Themen

  • Sind zwei Hunde viel?

    Sind zwei Hunde viel?: Ich habe gehört, man sollte echt fast alle Haustiere die man hat, zusammen mit einem anderen halten. Ist das bei Hunden auch so? Habt ihr zwei...
  • Zweiter Hund?!

    Zweiter Hund?!: Hallo liebe User!! Ich bitte um eure Meinungen! Wir sind am überlegen, ob wir uns einen Rüden zu unserer Hündin (10 Monate alte Frenchy-Hünd.)...
  • Zweithund - ja oder nein? Wie händelt ihr das mit zwei Hunden????

    Zweithund - ja oder nein? Wie händelt ihr das mit zwei Hunden????: Hallo! Ich habe ja bereits einen Hund. Meiner wird jetzt bald 2 Jahre alt und ist super veträglich mit allen anderen Hunden. Wir wollen aber...
  • ein hund zwei wohnsitze

    ein hund zwei wohnsitze: hallöchen. meine familie und ich wollen uns einen hund aus dem tierheim nehmen. wir haben uns schon für eine richtig süße maus entschieden. wir...
  • Problem , wenn Hund 'zwei zuhause' hat ?

    Problem , wenn Hund 'zwei zuhause' hat ?: Ich habe folgendes Problem. Wir sind tagsüber nicht zuhause. Was heißt , ich bin oft erst gegen halb zwei zuhause. Wäre dass dann ein Problem ...
  • Ähnliche Themen
  • Sind zwei Hunde viel?

    Sind zwei Hunde viel?: Ich habe gehört, man sollte echt fast alle Haustiere die man hat, zusammen mit einem anderen halten. Ist das bei Hunden auch so? Habt ihr zwei...
  • Zweiter Hund?!

    Zweiter Hund?!: Hallo liebe User!! Ich bitte um eure Meinungen! Wir sind am überlegen, ob wir uns einen Rüden zu unserer Hündin (10 Monate alte Frenchy-Hünd.)...
  • Zweithund - ja oder nein? Wie händelt ihr das mit zwei Hunden????

    Zweithund - ja oder nein? Wie händelt ihr das mit zwei Hunden????: Hallo! Ich habe ja bereits einen Hund. Meiner wird jetzt bald 2 Jahre alt und ist super veträglich mit allen anderen Hunden. Wir wollen aber...
  • ein hund zwei wohnsitze

    ein hund zwei wohnsitze: hallöchen. meine familie und ich wollen uns einen hund aus dem tierheim nehmen. wir haben uns schon für eine richtig süße maus entschieden. wir...
  • Problem , wenn Hund 'zwei zuhause' hat ?

    Problem , wenn Hund 'zwei zuhause' hat ?: Ich habe folgendes Problem. Wir sind tagsüber nicht zuhause. Was heißt , ich bin oft erst gegen halb zwei zuhause. Wäre dass dann ein Problem ...