Brauche Hilfe - Ernährungsratschläge für 2 Tage alte Kätzchen

Diskutiere Brauche Hilfe - Ernährungsratschläge für 2 Tage alte Kätzchen im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Ich habe auf meinem Balkon für kalte Jahreszeiten ein Schlafhaus gebaut, damit freilebende Katzen sich darin aufhalten und schlafen können. Eine...
S

speedolette

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Ich habe auf meinem Balkon für kalte Jahreszeiten ein Schlafhaus gebaut, damit freilebende Katzen sich darin aufhalten und schlafen können.
Eine Katze, die mich auch ab und an besucht, um ihr Futter abzuholen, hat es sich nun darin bequem gemacht - und ihre Kinder darin bekommen. Nach Auskunft von Experten, ist es für die Kleinen dort zu kalt. Deshalb habe ich heute mit Müh und Not das Haus mit allen Bewöhnern in mein Gästezimmer getragen. Dort vorbereitet steht eine weich gepolstertes Nestchen mit Heizkissen drunter, darin habe ich die Neuankömmlinge plaziert. Das Muttertier sitzt unter dem Tisch und kommt nicht mehr hervor.
Weiss jemand, ob das jetzt nur die erste Angst ist, oder fehlt ihr der Geruch des Alten, es riecht ja jetzt alles anders? Die Decken waren ja total von der Geburt voll Blut und Wasser, habe ich entfernt.
Ich habe nun die Befürchtung, sie nimmt die Jungen nicht mehr an, was dann? Habe das Nest 1 Meter von ihr entfernt hingestellt, aber bisher keine Reaktion.
Brauche dringend fachliche Hilfe, mein Tierarzt hat erst Morgen am Nachmittag wieder Sprechstunde, das ist mir zu spät.
Danke schon mal für Hilfestellungen, aber bitte nur, wenn Ihr wirklich richtig Bescheid wißt, antworten. Danke sehr
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden für natürliche Katzenernährung geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
ChristiansMädchen

ChristiansMädchen

Beiträge
177
Punkte Reaktionen
0
Mir wurde nach Keksis Keiseschnitt dazu geraten, die Mutter für einige Tage mit den Kids in eine Wurfbox zu "sperren".
Natürlich immer wieder mal rauslassen, damit sie trinken und essen kann.
Bei mir war es sinnvoll und notwenig weil meine Keksi nichts von der Geburt mitbekommen hat.
Sie wusste anfangs nicht das es ihre Kinder waren.
Durch das zusammensperren und immer wieder an die Zitzen anlegen, wurde es dann besser.
Zuerst putzte sie die Babys am Kopf und Rücken.
Als dann er Milcheinschuss kam, begann sie die ganze Pflege zu übernehmen, ab da durfte sie dann
immer aus der Wurfbox und wurde nicht mehr mit den Kids zusammen gesperrt.

Vielleicht hilft es die Babys und die Mutter in einen etwas kleinerm Raum zusammen zu geben.
Zbsp. Bananenkiste mit Deckel (es ist eh ein Loch im Deckel).
Babys reinpacken, Mama reinpacken, eine alte Decke so halb drüber.
Essen und Trinken in die Nähe stellen... und abwarten.
 
blackcat

blackcat

Beiträge
9.717
Punkte Reaktionen
4
Hallo Speedolette,
was waren das denn für Experten? *seufz*

Mein Tipp wäre erstmal gewesen Tür zu und Katze samt Kitten in Ruhe lassen. Die Katze muss durch die Umsiedlung total verstört sein und wird sicher nicht zu den Kitten gehen, wenn du daneben stehst.
Wobei es mich überhaupt wundert, dass du eine streunende Katze (?) so leicht umsiedeln konntest. Ist die nicht scheu?

Nun sind schon ein paar Stunden vergangen, daher bleiben nicht mehr allzu viele Alternativen: Haben die Kitten inzwischen getrunken bzw. machen noch einen aktiven Eindruck?
Wenn nicht, sofort beim TA anrufen, der gerade Notdienst hat. Du brauchst Kittenaufzuchtmilch und eine passende Flasche, möglicherweise auch direkt den TA selbst, wenn es den Kitten schlecht geht (apathisch, teilnahmslos).

Das sollte jetzt in kürzester Zeit passieren, denn so kleine Kitten brauchen regelmäßig etwas, wenn sie überleben sollen.

LG
blackcat

EDIT: Bitte unter keinen Umständen die Katze samt Kitten auf so engen Raum zusammen sperren! (Gerade nach einem Kaiserschnitt übrigens irre gefährlich!)
Die Mutter kann in Panik geraten und dabei die Kitten schwer verletzen oder sogar töten!!!
 
S

Simpat

Beiträge
11.109
Punkte Reaktionen
311
Du hast wenn ich es richtig verstanden habe, jetzt eine Streunerin in euer Gästezimmer gesperrt und sie geht jetzt nicht mehr zu ihren Kitten. Ich denke es wäre besser gewesen nicht einzugreifen, außer das Quartier draußen falls möglich noch etwas besser zu polstern und zu isolieren. So war dass für ein womöglich ein viel zu großer Eingriff, wer weiß, ob sie die Kitten noch annimmt. Warum hast du dich nicht vorher besser informiert, bevor du so entscheidend eingreifst? Welche Experten hast du da nur zur Rate gezogen? Es ist ganz normal, dass Streunerkatzen ihre Babies draußen bekommen.

So kleine Kitten brauchen alle paar Stunden Nahrung, ich glaube alle 2-3 Stunden, bin mir nicht sicher müsstest du googeln, wenn die Mutter sie jetzt nicht mehr säugt, solltest du auf den schnellsten Weg Katzenaufzuchtmilch besorgen, wenn es nicht schon zu spät ist.
 
M

macke

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hallo Speedolette,

inziwschen haben wir den 2.5.- wie geht es den Kätzchen und der Mutter? Würde mich sehr interessieren- alles andere wurde hier ja schon gesagt. Mir wurde mal vorgeworfen die ganze Sache zu "vermenschlichen" und dem muss ich recht geben. Die Katze hätte es auch so geschafft aber wir Menschen neigen dazu, es zu sehr aus unserer Sicht zu sehen und nicht aus der Sicht der Tiere! Ich hoffe du hast dir kompetenten Rat gesucht und ganz ehrlich- ich denke nicht dass du Katzen besonders hilfst, indem du ihnen Futter auf den Balkon stellst! Die Katzen sollten bei der Katzenhilfe oder was auch immer es bei euch gibt gemeldet werden, damit sie eingefangen, kastriert und vielleicht sogar vermittelt werden können. Frei lebende, wilde Katzen, die man sich auch noch vermehren lässt- das ist nicht gerade fördernswert. Meine Meinung!
 
Thema:

Brauche Hilfe - Ernährungsratschläge für 2 Tage alte Kätzchen

Oben