Zahnpflege welche Kauartikel?

Diskutiere Zahnpflege welche Kauartikel? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Die Hündin ist 2 Jahre alt und die Backenzähne sehen jetzt firstschon ziemlich braun aus. Sie bekommt Josera Trockenfutter, hin und wieder Möhren...
D

Diddellaus

Registriert seit
04.07.2011
Beiträge
97
Reaktionen
0
Die Hündin ist 2 Jahre alt und die Backenzähne sehen jetzt
schon ziemlich braun aus.
Sie bekommt Josera Trockenfutter, hin und wieder Möhren und Ziemer oder Pansen.
Wie bekommt man die Zähne wieder sauber?
Hundezahnbürste mag sie nicht.
Zum Tierarzt zur Zahnsteinentfernung möchte ich auch nicht aufgrund der Narkose.
 
05.05.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Chefo

Chefo

Registriert seit
24.04.2013
Beiträge
98
Reaktionen
0
Das mit dem Zähne putzen kenn ich von meinem :p Der mag es auch absolut nicht, ich habe ihn ja mit 10 Wochen bekommen und habe gleich von Anfang an versucht ihn an die Zahnbürste zu gewöhnen (auch wenn es damals nur die Milchzähne waren). Aber trotzdem will er nicht, dann habe ich in einem Forum von jemandem gelesen das er auf Rinderhautknochen schwört und tatsächlich, mein kleiner liebt die Dinger nicht nur, er hat auch (jetzt 9 Monate alt) strahlend weiße Zähne und mein TA ist begeistert und hat mich beim ersten Mal gefragt wie ich es schaffe das die Zähne so sauber und strahlend sind :p

Also versuchs mal mit den Rinderhautknochen.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.975
Reaktionen
266
Die natürlichste Zahnpflege erfolgt mit rohen fleischigen Knochen.

Ansonsten kann man eig alles anbieten worauf wirklich gekaut wird wie z.B. eben Ziemer, Sehnen, Kalbsohren etc.
Auf luftgetrocknete Schweineohren sollte man verzichten, da auch hier noch die Erreger des Aujeszkysch-Virus vorkommen.
(Werden erst ab 55-80° C abgetötet, was ja bei Lufttrocknung nicht der Fall ist...Würde einfach gar keine Schweineohren verfüttern, da oft nicht deklariert ist wie getrocknet wird.)

Trockenfutter reinigt die Zähne zudem fast gar nicht.
Die werden nur zerbissen und in Stücken runtergeschluckt, da Hunde ja keine Mahlzähne haben.


Noch eine Anmerkung zum Rinderhautknochen: Nicht bis zum Schluss kauen lassen. So manch gieriger Hund hat schon versucht das kleine Reststück runterzuschlucken, da die innen aber oft noch zu hart sind steckt das dann ganz übel fest und das rauszukriegen ist gar nicht so einfach, weil es außen ja so schön eklig glitschig ist. Also wenn immer wegnehmen bevor es klein genug zum Schlucken ist.

MfG,
Midori
 
D

Diddellaus

Registriert seit
04.07.2011
Beiträge
97
Reaktionen
0
Wie oft gebt ihr diese Rinderhautknochen?
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Darf ich fragen, was ihr mit Rinderhautknochen meint? Büffelhautknochen, also die zusammengelegten, hellen, knochenförmigen Hautstücke?

Ich gebe meist Rinderkopfhaut in verschiedenen Größen, Ziemer, Pansen oder Sehnen, dafür braucht meiner am längsten. Es gibt mal jeden, mal jeden zweiten oder dritten Tag was, kommt auch darauf an, wie gut er gerade allgemein frisst.
Die Büffelhautknochen sind da allerdings etwas größer, die würde ich nicht täglich geben (die gibt es zwar auch in ganz klein, aber schlucken können soll der Hund die ja auch nicht).

Wobei ich speziell für die Zähne immer noch die echten Knochen von Kalb, Rind oder Geflügel am besten finde, nichts putzt meinem Hund die Zähne so gut und wir haben auch Zahnsteinprobleme ;). Trotzdem sind die Beißerchen jede Woche nach dem Knochen blitz blank. Wenn der Hund aber in dem Alter schon Zahnstein hat würde ich a) den TA drauf schauen lassen (wir mussten auch reinigen lassen, dauerte 15 Minuten, wenn überhaupt) und b) mal überlegen das Futter zu wechseln. Sicherlich neigen manche Hunde von Natur aus dazu, aber über Futter und Knabberzeug kann man doch einiges beeinflussen. Ich würde es mal mit reinem Nassfutter probieren.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.975
Reaktionen
266
Genau, die sind gemeint:)

Liam bekommt so ziemlich jeden Tag irgendeine Kleinigkeit zum Kauen und sowieso echte Knochen da er ja überwiegend roh gefüttert wird.
Bisher hat er auch strahlend weiße Zähnchen und der TA lobt das immer, weil Zahnsteinentfernungen in den letzten Jahren wohl massiv zugenommen haben:)
 
Chefo

Chefo

Registriert seit
24.04.2013
Beiträge
98
Reaktionen
0
Ja, das mit dem runterschlucken ist wirklich eine gefährliche Sache, mein kleiner schlingt sowieso gern alles ungekaut runter und vorallem bei Rinderhautknochen immer aufpassen!

@Diddellaus

Also ich gebe meinem Chef jeden Tag einen Rinderhautknochen oder auch gern mal einen Fleischknochen, er liebt alles wo man nur ansatzweise drauf rum kauen kann :p
 
D

Dörtesimaitis

Registriert seit
10.05.2013
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo, wir hatten auch das Problem mit unserer Kleinen (4 Jahre). Zähne ließ sie sich nicht immer putzen, bekam mal ab und zu von den Eltern 1/2 Semmel oder Kekse... . Der Zahnarzt meinte das es besser sei mit Ultraschall zu entfernen, was natürlich für den Hund auch nicht gerade toll war trots Narcose. Einen guten Tipp bekamen wir schon damals von unserem Züchter und zwar richtige Fellstreifen und ähnliche harte Dinge. Wir bekommen auch mal vom Metzger einen großen Knochen zum Abkochen (in vielleicht Gemüsebrühe). Man kann ja auch gekochten Knochen einfrieren und später mal sogar als Eisknochen dem Hund präsentieren. Bei uns ist es immer eine ware Freude zuzuschauen.....
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Im anderen Thread hat Foss es dir zwar schon gesagt, aber damit es auch für spätere Leser noch hier steht:
Knochen sollten nie gekocht werden, da dann die Gefahr des Splitterns besteht. Das gilt nicht nur für Geflügel, sondern auch für Rind und Co..
Roh kann allerdings alles - auch Geflügel - verfüttert werden.
 
B

boschjo1988

Registriert seit
09.12.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich hätte da jetzt gerade mal ne Frage zu den Knochen. Wie groß/klein sollen die den sein?
Bei unserem Metzger könnte ich einmal die Woche welche bekommen, allerdings sind das recht kleine zerhackte Stückchen, im besten Fall nicht mal eine Handfläche groß.

Aktuell haben wir so einen getrockneten Schinken Knochen welcher aber sehr fettig ist und mir das mit den rohen Knochen doch besser gefallen würde
 
willi79

willi79

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
7.477
Reaktionen
0
huhu,
kommt ja auch auf die Größe vom Hund an;).
Tellerhand groß ist für einen Chi ja relativ groß, für einen Schäferhund wohl eher klein.

Ich würde darauf achten dass sie nicht so klein sind , dass sie im ganzen geschluckt werden.

Diese Schinkenknochen, sagen mir überhaupt nicht zu. Ich finde sie splittern schnell, und das mag ich garnicht, ist ja auch nicht ganz ungefährlich.
Da verfüttere ich lieber mal einen Putenhals oder Stücke vom Ochsenschwanz. Kehlkopf ist auch ganz nett.
 
B

boschjo1988

Registriert seit
09.12.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ist ein Golden Retriever mix, 16 Wochen

Dann lag ich mit meiner Vermutung richtig, werde mal fragen ob ich auch größere bekomme
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
762
Reaktionen
0
Mit den Schinkenknochen wäre ich auch vorsichtig. Hatte mal einen Thread dazu - mal "Schinkenknochen" in die Suchfunktion eingeben - die dortigen Antworten ließen mich sehr vorsichtig werden. Rohe Knochen vom Rind frisst meine Hündin gern - an Rinderhautknochen geht sie leider kaum ran. Rohe Knochen haben stopfende Wirkung - ein, zwei Esslöffel Joghurt zum restlichen Futter am "Knochentag" lassen es besser flutschen, ich geb das meist vorsorglich.
 
L

LenaGoldschmidt

Registriert seit
03.03.2015
Beiträge
21
Reaktionen
0
Also meiner bekommt Hirschgeweih und das ist super.
 
Thema:

Zahnpflege welche Kauartikel?

Zahnpflege welche Kauartikel? - Ähnliche Themen

  • Kauartikel in Bio-quali?

    Kauartikel in Bio-quali?: Huhu Zusammen, ich suche ganz dringend Hühnerhälse, Hühnermägen, Rinderkopfhaut und grünen Rinderpansen in "möglichst" Bioqualität. Ohne...
  • Welche Kausnacks mögen Eure Hunde am liebsten - und welche sind gesund..?

    Welche Kausnacks mögen Eure Hunde am liebsten - und welche sind gesund..?: hallo liebe forumianer..! mein hund Jerry ist sehr mäkelig mit dem futter,seien es alleinfuttermittel oder auch (kau)snacks.. trotzdem füttere ich...
  • Welche Kauartikel..

    Welche Kauartikel..: ...Kann ich nehmen wenn der Hund auf die Figur aufpassen sollte? Also Maxi hat Normalgewicht, so ist das nicht ;) Allerdings knabbert er...
  • Kauartikel: Was? Wie oft?

    Kauartikel: Was? Wie oft?: Hallo ihr Lieben, ich wollte mal einen Thread zum Thema "Kauartikel" erstellen. Bekommen eure Hunde Kauartikel? Und wenn ja, was bekommen sie...
  • was für Kauartikel füttert ihr?

    was für Kauartikel füttert ihr?: Ich wollte mal fragen: was für Kauartikel und Leckerchen füttert ihr?
  • was für Kauartikel füttert ihr? - Ähnliche Themen

  • Kauartikel in Bio-quali?

    Kauartikel in Bio-quali?: Huhu Zusammen, ich suche ganz dringend Hühnerhälse, Hühnermägen, Rinderkopfhaut und grünen Rinderpansen in "möglichst" Bioqualität. Ohne...
  • Welche Kausnacks mögen Eure Hunde am liebsten - und welche sind gesund..?

    Welche Kausnacks mögen Eure Hunde am liebsten - und welche sind gesund..?: hallo liebe forumianer..! mein hund Jerry ist sehr mäkelig mit dem futter,seien es alleinfuttermittel oder auch (kau)snacks.. trotzdem füttere ich...
  • Welche Kauartikel..

    Welche Kauartikel..: ...Kann ich nehmen wenn der Hund auf die Figur aufpassen sollte? Also Maxi hat Normalgewicht, so ist das nicht ;) Allerdings knabbert er...
  • Kauartikel: Was? Wie oft?

    Kauartikel: Was? Wie oft?: Hallo ihr Lieben, ich wollte mal einen Thread zum Thema "Kauartikel" erstellen. Bekommen eure Hunde Kauartikel? Und wenn ja, was bekommen sie...
  • was für Kauartikel füttert ihr?

    was für Kauartikel füttert ihr?: Ich wollte mal fragen: was für Kauartikel und Leckerchen füttert ihr?