Extrem alte Ratte vergesellschaften

Diskutiere Extrem alte Ratte vergesellschaften im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo ihr Lieben. Ich brauch mal euren Rat. Und zwar hatte ich bis vor einer Woche noch zwei weibliche Ratten, beide 3,8 Jahre alt. Eine ist nun...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Y

Yukikoo

Registriert seit
31.03.2013
Beiträge
44
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben.
Ich brauch mal euren Rat. Und zwar hatte ich bis vor einer Woche noch zwei weibliche Ratten, beide 3,8 Jahre alt. Eine ist nun
leider verstorben und die andere sitzt jetzt alleine und trauert, die zwei waren Schwestern und die besten Freundinnen.
Zu Marié, der übrig gebliebenen Ratte.. Die ist noch fit wie ein Turnschuh, klettert, springt und rennt im Auslauf rum, man merkt ihr das Alter gar nicht an. :)
Würdet ihr noch eine ältere Ratte zu der allein sitzenden integrieren oder besser nicht?
Ich les immer nur, man soll alten Ratten den Stress nicht mehr antun, aber auch, wenn die noch so fit ist?
 
05.05.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Extrem alte Ratte vergesellschaften . Dort wird jeder fündig!
MediCora

MediCora

Registriert seit
03.02.2013
Beiträge
222
Reaktionen
0
Ich denke wenn sie noch fit ist dann solltest du es zumindest probieren. Ich würde mich aber ihrem Alter etwas anpassen, also vielleicht nicht gerade 2 junge dazuholen das könnte ihr vielleicht zu viel werden. Vielleicht gibts im Tierheim gerade ältere Rattendamen oder Kastraten? Ich hatte den gleichen Fall vor ein paar jahren, da ich mit der Haltung aber aufhören wollte habe ich mir keine Ratten mehr dazugeholt, im Tierheim gabs keine, und junge wollte ich nicht mehr. So lebte sie leider noch ein paar Monate alleine, aber ich hab sie noch schön verwöhnt (was die einzelhaltung natürlich nicht rechtfertigt, aber zumindest ein bisschen erleichtert)

Also wenn es klappt ist es super, wenn du mit der Haltung nicht aufhören willst probiers aufjedenfall.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Huhu,

du kennst deine Ratte am besten.
Wenn sie nicht so krank oder schwach ist, dass es abzusehen ist, dass sie binnen einiger Tage über die Regenbogenbrücke wandert, dann sollte man ihn schon den Gefallen tun, auch im Alter mit Artgenossen zusammen leben zu dürfen.
Da sie schon ein paar Monate auf dem Buckel hat, wäre es sicher gut, wenn man ihr ruhigere Tiere dazu setzt. Also wirklich keine Babies mehr. Zumal es auch abzusehen ist, dass sie doch bald einmal auch nicht nur auf dem Papier alt sein wird.
Man sollte also vor allem auf den Charakter schauen, dann kann man auch schon bei 1-Jährigen Ratten fündig werden, es muss also nicht unbedingt ein Rentner sein. Zumal man bei Rentner bald wieder an dem Punkt ist, dass einer allein ist.
Wenn du aber 2 ruhige, "jüngere" Tiere findest und integrierst, stehen dir danach die Türen offen, auch richtig quirlige junge Tiere zu holen, wenn die alte Dame in Frieden ruht, und so ein altermässig gut strukturiertes Rudel zu haben.

Wichtig ist, dass du wirklich mind. 2 Tiere versuchst zu integrieren und aufhörst, wenn du merkst, es ist zu viel Stress für deine Dame, die Integration würde ihr nur die letzten Tage vermiesen. Das gibt es leider auch, dann soll aber kein Tier unnötig allein bleiben müssen.
Und wenn du danach mit der Haltung aufhören willst, dann kannst du die zwei Tiere auch gut zusammen in ein anderes Rudel abgeben, da drängt die Zeit auch nicht so wie bei einem verwaisten Einzeltier.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.154
Reaktionen
6
Hast Du denn vor, weiterhin Ratten zu halten?
Wenn ja, stellt sich Deine Frage eigentlich gar nicht, dann kannst Du auf jeden Fall Ratten ungefähr gleichen Alters (in dem Fall sind auch ein paar Monate nix) dazuvergesellschaften....
Wir hatten seinerzeit ein ähnliches Problem - Nezumi überlebte die Tumor-OP nicht, und dann saß Chiqui abermals allein da ( war als Einzelratte aus dem TH eingezogen, mühsam mit Nezumi vergesellschaftet, und bei Nezumis Tod auch schon über 2 Jahre alt...)
Es war zu dem Zeitpunkt klar, dass ich aufgrund meiner Allergie nicht weiterhin Ratten halten könnte - aber die arme Chiqui nochmal umtopfen... das wollten wir ihr nicht antun... Dann haben wir durch Zufall eine Rattennothilfe gefunden, die uns auch schon Nezumi vermittelt hatte - und die hat uns dann zwei ganz junge Ratten "geliehen" - bis Chiqui über die Regenbogenbrücke ging... danach sind die beiden Kleinen wieder zurück zu dieser Rattennothilfe gegangen und durften dort auch in einem größeren Rudel den Rest ihres Lebens verbringen...
Was ich eigentlich sagen wollte: Chiqui war zum Zeitpunkt der Vergesellschaftung nach Nezumis Tod um die 2 Jahre alt - die beiden Kleinen waren gerade mal 2-3 Monate alt... Die haben sich miteinander beschäftigt, aber sie haben auch "Oma Chiqui" bekümmert und bekuschelt...
Das sollte man nicht als Regelfall nehmen, idealerweise hat man schon eher gleichaltrige Ratten - aber in unserem Fall hat es geklappt und alle waren zufrieden... Hätten wir dauerhaft weiter Ratten halten können, hätten wir zu Chiqui natürlich auch Ratten geholt, die etwa ihrem Alter entsprochen hätten, und v. a. hätten wir geschaut, dass wir das Rudel auf mindestens 6 Tiere erweitert hätten - eben damit es auch wirklich ein Rudel wird...

LG, seven
 
Y

Yukikoo

Registriert seit
31.03.2013
Beiträge
44
Reaktionen
0
Ja, aber ich hatte vor, weniger und nur noch Böckchen zu halten. Ich werd mich jetzt wohl auf die Suche nach einem älteren Kastraten machen, der kann dann, wenn es Marié mal nicht mehr gibt zu den Böckchen integriert werden. Zwei würd ich ungern holen, das Böckchenrudel ist jetzt eigentlich schon groß genug. Wird nur schwierig hier in der Nähe eine ältere Ratte zu finden
Ich war mir nur nicht sicher, weil sie ihre normale Lebenserwartung ja schon überschritten hat und ob das nicht doch zu stressiug wäre. Aber ihr habt recht, die ist noch so fit und aktiv, da tu ich ihr den Gefallen. :)
Nezumi, so hieß meine auch. Auch eine Tumor-OP, die sie nicht überlebte
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Woher kommst du denn ? Dann kann ich mal die Augen aufhalten, ob was Passendes in den Vermittlungen rumschwirrt ;)
 
Y

Yukikoo

Registriert seit
31.03.2013
Beiträge
44
Reaktionen
0
Aus Heinsberg :)
Ist in der Nähe von Mönchengladbach, falls dir das was sagt :D
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Mönchengladbach sagt mir auf jeden Fall etwas.
Wenn du Zeit hast, schreib mal der Userin [USER]Inne[/USER], die ist grob in deiner Nähe und kennt eventuell gute Vermittler in der Region ;)
 
Y

Yukikoo

Registriert seit
31.03.2013
Beiträge
44
Reaktionen
0
So, tut mir Leid, dass ich mich jetzt erst wieder melde, aber ich hatte viel zutun. Mittlerweile hab ich von einer Freundin eine ebenfalls verbliebene Ratte für Marié übernommen, also hat sie bald wieder Gesellschaft. :)
Musste aber leider die Inti unterbrechen. Marié hatte an der Wange einen Abzess, der operiert werden musste. Nun will ich ihr erst ne Woche Ruhe gönnen und warten, bis die Klammern draußén sind. Da ist die arme Maus. :roll: op.jpg
Hat die Narkose aber super überstanden, trotz des sehr hohen Alters, die turnt jetzt schon wieder auf mir rum, dabei ist die Op keine 12 Stunden her :)
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Achje, die arme Maus.
Die Daumen sind gedrückt, dass sie sich schnell erholt und der Abszess auch weg bleibt. Wurde ein Leukasekegel eingenäht oder warum wurde das komplett verschlossen ? Der Kiefer ist noch heil ? Abszesse am Kopf sind oft sehr fies und greifen schnell den Knochen an - dazu sind sie oft hartnäckig - echt nervig die Teile ..

Für die Inte drücken wir auch Daumen und Pfötchen. Wäre schön, wenn beide ihren Lebensabend zusammen verbringen können.
 
Y

Yukikoo

Registriert seit
31.03.2013
Beiträge
44
Reaktionen
0
Ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht. Der Tierarzt hat gesagt, da wurde was eingenäht, damit es besser abheilt, aber was genau weiß ich nicht.
Ja hoffentlich, Nezumi, ihre verstorbene Schwester, hatte auch ein dreiviertel Jahr mit so einem Abszess zu kämpfen gehabt, der wurd deswegen ein Zahn gezogen, weil der Kiefer so angegriffen war (wenn ich mich nicht irre saß die Entzündung bei ihr schon im Knochen, der Abszess kam drei mal wieder und später hat sich daraus ne Fistel gebildet). Die Süße durfte nach der ganzes Prozedur allerdings noch ein halbes Jahr abszessfrei leben :)
Hoffentlich bleibt Mariéchen das erspart. Ja, der Kiefer ist noch heil. Freitag nochmal zur Kontrolle, bis dahin bekommt sie einmal täglich Antibiotika und in zehn Tagen werden die Klammern entfernt, wenn alles schön abheilt :)
Ja, das wäre wirklich schön. Bis jetzt lief auch alles gut. Wollte sie eigentlich die Tage das erste mal zusammen in den Käfig setzen, aber das hat sich jetzt erstmal erledigt bis Marié wieder vollkommen fit ist :D
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Hat die Süsse den Abszess gut überstanden ?
Können sie vielleicht sogar schon miteinander kuscheln ?
 
Y

Yukikoo

Registriert seit
31.03.2013
Beiträge
44
Reaktionen
0
Ja, hat sie. Sie ist wieder topfit :)
Und ja, die Inti hat ohne Probleme geklappt. Sitzen jetzt seit drei Tagen zusammen und kuscheln schon zusammen im Nest. Die verstehen sich so gut. Gott sei dank :)
ich hoffe, an den beiden hab ich noch lange Freude ^_^
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Ach, das sind doch tolle Nachrichten auf ganzer Linie =)
Schön, das beide nun die Zweisamkeit geniessen können.
Hach, das ist soo schön, die beste Nachricht des Tages :003:
 
Y

Yukikoo

Registriert seit
31.03.2013
Beiträge
44
Reaktionen
0
Ja, es ist echt toll, dass sie auf ihre alten Tage noch eine neue Freundin gewinnen durfte :)
Sie ist ja nun wirklichh schon total alt, deswegen freut es mich umso mehr, das alles so problemlos ablief. Ihr liebster Platz ist aber trotzdem bei mir im Oberteil :roll:
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Tja, alte Damen haben eben Ansprüche =)
Ich drück die Daumen, dass die beiden das noch lange geniessen können =)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Extrem alte Ratte vergesellschaften

Extrem alte Ratte vergesellschaften - Ähnliche Themen

  • ältere Böcke vergesellschaften

    ältere Böcke vergesellschaften: Hallo schon wieder, mir ist ja vor 2 Wochen eine meiner 3 Ratten gestorben. Und seit letzten Samstag ist nun die nächste Ratte krank. Sie hat...
  • neue Ratten zu älterer dazuholen...?

    neue Ratten zu älterer dazuholen...?: Also im Moment habe ich noch 2 (eigentlich recht fitte) Rattenböcke die ca. 1 1/2 Jahre alt sind. Nun hat der eine eine Tumor an einer ungünstigen...
  • Muss man eine Integration machen bei 13 Wochen alten Ratten?

    Muss man eine Integration machen bei 13 Wochen alten Ratten?: Hallo, ich hab 4 ratten die momentan 10 wochen alt sind und hatte mir überlegt noch 2 kleine dazu zu holen. Allerdings währen die kleinen erst in...
  • Integrationsprobleme (extrem Agressives Verhalten)

    Integrationsprobleme (extrem Agressives Verhalten): Hi, Zur Zeit versuchen wir ein 3 Monate altes Weibchen zu unser 16er Riesen-Rudel zu integrieren. Das 16er Rudel besteht aus 7w (2x 18 Monate...
  • Extrem scheue und bissige Ratte vergesellschaften?

    Extrem scheue und bissige Ratte vergesellschaften?: Hallo liebes Forum! War eine Weile nicht hier, brauche jetzt aber doch noch mal Hilfe. Meine letzten Beiträge handelten von Yuri, den wir geholt...
  • Extrem scheue und bissige Ratte vergesellschaften? - Ähnliche Themen

  • ältere Böcke vergesellschaften

    ältere Böcke vergesellschaften: Hallo schon wieder, mir ist ja vor 2 Wochen eine meiner 3 Ratten gestorben. Und seit letzten Samstag ist nun die nächste Ratte krank. Sie hat...
  • neue Ratten zu älterer dazuholen...?

    neue Ratten zu älterer dazuholen...?: Also im Moment habe ich noch 2 (eigentlich recht fitte) Rattenböcke die ca. 1 1/2 Jahre alt sind. Nun hat der eine eine Tumor an einer ungünstigen...
  • Muss man eine Integration machen bei 13 Wochen alten Ratten?

    Muss man eine Integration machen bei 13 Wochen alten Ratten?: Hallo, ich hab 4 ratten die momentan 10 wochen alt sind und hatte mir überlegt noch 2 kleine dazu zu holen. Allerdings währen die kleinen erst in...
  • Integrationsprobleme (extrem Agressives Verhalten)

    Integrationsprobleme (extrem Agressives Verhalten): Hi, Zur Zeit versuchen wir ein 3 Monate altes Weibchen zu unser 16er Riesen-Rudel zu integrieren. Das 16er Rudel besteht aus 7w (2x 18 Monate...
  • Extrem scheue und bissige Ratte vergesellschaften?

    Extrem scheue und bissige Ratte vergesellschaften?: Hallo liebes Forum! War eine Weile nicht hier, brauche jetzt aber doch noch mal Hilfe. Meine letzten Beiträge handelten von Yuri, den wir geholt...