Sturmopfer

Diskutiere Sturmopfer im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Unsere Große hat auf der Straße 2 Vogelbabys gefunden. Bild firstfolgt. Ein Nest war nicht in der Nähe zu entdecken. Der nächste Baum ist einige...
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
1.691
Reaktionen
1
Unsere Große hat auf der Straße 2 Vogelbabys gefunden. Bild
folgt.
Ein Nest war nicht in der Nähe zu entdecken. Der nächste Baum ist einige Meter weg. Evtl aus der Dachrinne?
Die nächste private Pflegestelle ist ca. 1,5 Autostunden weg.
Erstversorgung Oralpädon und Wärmekissen?


IMG_1221web.jpg
 
08.05.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heidi zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
1.691
Reaktionen
1
Der Größere der beiden ist inzwischen verstorben. Der Kleine hat Oralpädon tropfenweise auf den Schnabelrand bekommen und auch geschluckt. Zur Zeit liegt er zwischen einer Socke auf einem Wärmekissen und piebst hin und wieder.
 
Farlo

Farlo

Registriert seit
07.04.2012
Beiträge
378
Reaktionen
9
och wie schade. Könnten Sperlinge sein, oder?

Wer weiß, wie lange sie dort schon lagen. Wenn sie sehr ausgekühlt waren, ist die Folge meist Organversagen. Selbst wenn man sie wieder aufwärmen kann, bringt es nicht immer was.

Hoffentlich sieht es bald einer der Peppelkundigen, ich bin da nämlich völlig unerfahren, lese nur immer fleissig mit;) Und Theorie und Praxis ist ja doch ein großer Unterschied.
 
margareta65

margareta65

Registriert seit
29.08.2011
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo,

es kann Sperling sein. Man müsste ein besseres Foto haben und auch ein Rachenfoto.

Bitte schön warm halten und nur Insekten füttern.

Ich drücke die Daumen

LG

Margareta
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
1.691
Reaktionen
1
Welche Insekten? Fliegen oder Heimchen?
 
margareta65

margareta65

Registriert seit
29.08.2011
Beiträge
34
Reaktionen
0
Fliegen, Heimchen, Buffalos, Wachsmottenlarven, Pinkies, Grashüpfer und alles was Du im Garten fangen kannst und keine Warnfarbe hat.

Bitte Insekten vorher in den Gefrierschrank tun und immer Posrtionsweise mit heißem Wasser übergießen. Auf einem Sieb und dann auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
Bei Heimchen bitte die Sprungbeine entfernen (die kann man ganz einfach abbrechen, wenn Heimchen noch eingefroren sind).

LG

Margareta
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
1.691
Reaktionen
1
Wie lange in den Gefrierschrank?
 
margareta65

margareta65

Registriert seit
29.08.2011
Beiträge
34
Reaktionen
0
mindestens eine halbe Stunde. Dann holst Du ca 5 Heimchen raus (jenach dem, wie groß sie sind), Sprungbeine ab und mit kochendem Wasser übergießen.
Die restlichen Insekten bleiben weiter in der Gefriertruhe.
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Und? Lebt der Zweite noch?
Sieht für mich auch ziemlich nach Sperling aus, der Schnabel ist recht breit- obwohl die Quali echt nicht die beste ist.

Ansonsten hat margareta die wichtigsten ersten Schritte genannt.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Ganz wichtig ist auch noch, dass das Küken erst gewärmt und dann erst gefüttert wird, sonst funktioniert die Verdauung nicht.
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
1.691
Reaktionen
1


IMG_1222web.jpg



IMG_1223web.jpg



Und? Lebt der Zweite noch?
Sieht für mich auch ziemlich nach Sperling aus, der Schnabel ist recht breit- obwohl die Quali echt nicht die beste ist.

Ansonsten hat margareta die wichtigsten ersten Schritte genannt.
Er lebt noch und hat heute Nachmittag ca. alle halbe Stunde eine kleine Fliege bekommen und etwas von dem Oralpädon.
Nachtfütterpause? Wie lange?
Alle 3 Stunden bekommt er ein neues Wärmekissen. Ab morgen gibt es Heimchen und ich werde noch einmal schauen, ob ich eine Aufzuchtstation in der Nähe finde.
 
klumpki

klumpki

Registriert seit
24.06.2011
Beiträge
467
Reaktionen
0
Der trocknet aus, bitte die Luftfeuchtigkeit in der Box erhöhen (hat schon ganz trockene, eingefallene Haut. Feuchter Waschlappen auf die Wärmflasche zum Verdunsten. Auch müssen die Füßchen unter dem Bauch sein, niemals nach hinten, das ist keine richtige Haltung und führt zu deformierten Hüften.
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
1.691
Reaktionen
1
Danke. Reicht auch ein feuchtes Tuch als Abdeckung oder soll er auf dem feuchten Lappen liegen?
Die Haltung wählt er sebst...
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Ich würde ein feuchtes Tuch direkt auf die Wärmflasche legen und die Wollsocke darüber. Zusätzlich kannst du noch eins als Abdeckung über die Box legen.

Die Haltung wählt er, weil er nicht anders kann. Normalerweise würde er mit seinen Geschwistern eng gedrängt im Nest sitzen und dabei automatisch die richtige Haltung einnehmen. Du kannst die Füße vorsichtig unter seinen Bauch schieben.
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
1.691
Reaktionen
1
Ich würde ein feuchtes Tuch direkt auf die Wärmflasche legen und die Wollsocke darüber. Zusätzlich kannst du noch eins als Abdeckung über die Box legen.

.
Kühlt es dann nicht zu schnell aus, wenn die Socke dann auch noch feucht ist?
Momentan hockt er auf meinem Dinkelkissen. Ich habe nur eine 2 l Wärmflasche, die ist wirklich zu groß.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
So schnell wird die Socke nicht durchfeuchtet, soll ja nur schnell die Luftfeuchtigkeit in der unmittelbaren Umgebung erhöhen. Kannst das feuchte Tuch nach einer halben Stunde wieder rausnehmen, ggf. die Socke austauschen und es bei einem feuchten Tuch als Abdeckung belassen.

Hier findest du übrigens gute Tipps mit Fotos zum Umgang mit seinen Füßchen: http://www.vogelforen.de/showthread.php?242046-Richtige-Pflege-f%FCr-Mister-Pieps
 
klumpki

klumpki

Registriert seit
24.06.2011
Beiträge
467
Reaktionen
0
Spatz kuschelt KB.jpgKüken einfach rechts und links schön eng einsetzen in die Socke, vorher Füße unter den Bauch, so dass er sich nicht mehr bewegen kann, fäddisch. So Kleine braucht und kann man auch fast nicht tapen.
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
1.691
Reaktionen
1
Danke für den Link. Ich glaube, damit komme ich ein ganzes Stück weiter.
 
A

augustiene

Registriert seit
03.04.2013
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo

Schön das du dich um den kleinen gekümmert hast.:clap::clap: Wichtige infos hast du ja schon bekommen. Hier trotzdem nochmal ein link. www.wildvogelhilfe.de Das ist mit großer warscheinlichkeit ein Spatz. Gib ihm bitte keine Würmer. Kleine Heimchen und Fliegen sind gut geeignet. Mein Tipp noch nebenbei, Spucke mal mit in sein Futter oder gib ihm von deinem Finger oder so Spucke. Das hilft gut. LG augustiene
 
Thema:

Sturmopfer