Eigenes Pferd in der Ausbildung kaufen?

Diskutiere Eigenes Pferd in der Ausbildung kaufen? im Pferde Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde Forum; Hi, ich wünsche mir schon seit einiger Zeit ein eigenes Pferd. Ich werde im Juli 17 und fange dann meine Ausbildung an. Im ersten Jahr verdiene...
F

Finja<3

Registriert seit
13.05.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi,

ich wünsche mir schon seit einiger Zeit ein eigenes Pferd. Ich werde im Juli 17 und fange dann meine Ausbildung an. Im ersten Jahr verdiene ich ca 550€. Ich
wohne noch zu Hause und habe sonst keine großen Ausgaben. Bei mir kosten die Ställe, die ich mit dem Bus erreichen kann, ca 300€ in VP. Denkt ihr ich kann es schaffen mit 500€ ein Pferd zu finanzieren?

Wäre toll, wenn ihr mir auch eure Erfahrungen zum Pferdekauf in der Ausbildung erzählen könnt. Wie viel habt ihr verdient? Wie hoch war eure Stallmiete? Musstet ihr euer Pferd wieder verkaufen, weil ihr es finanziell nicht geschafft habt? Wie hoch war euer Polster für Notfälle?

Über Antworten würde ich mich freuen :)
 
13.05.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
H

HuskyBalto

Registriert seit
02.12.2012
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo,

Ich würde da aufpassen, weil Tierarztkosten (impfungen,Entwurmen) musst du ja auch noch zahlen. Wenn das Pferd plötzlich krank wird brauchst du auch den TA. Ich würde auf ein extraKonto monatlich (wöchentlich ist ja egal ;) ) etwas einzahlen und dann nochmals schauen und mir das genau überlegen.

lg :)
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
Du verdienst 550€ im Monat? Und willst ein Pferd mit 500€ im Monat finanzieren? Ja klar geht das ABER.....

Führerschein? Auto? Was ist nach deiner Ausbildung?

Ich bin auch in der Ausbildung und jetzt fast fertig verdiene aber allein schon 400 mehr als du (Nebenjob usw). Ich habe mein Pferd bei meiner Mutter die das auch alles bezahlt sonst würde das alles nicht gehen. Dann habe ich ein Auto und eine Wohnung und damit ich allein nur mich und das finanzieren kann reicht das Geld gerade so aus.

Mein Pony hat meine Ma damals von einer gekauft die auch kurz vor Lehrende stand und nicht übernommen wurde, deshalb hat sie ihn wieder verkauft und sie hatte auch immer nur 2 mal die Woche für ihn Zeit.

Aber überleg mal Pfer kostet so Bespielhaft 3.000€ Anschaffung Pferd allein
+ Ankaufsuntersuchung 200€ vielleicht?
+ Sattel so ab 500€
+ weiteres Zubehör

meine Freundin hat sich ein Pferd gekauft für 4.500 und hat mitlerweile (ist 2 Monate her) 2.000 € drauf gelegt.
Und wenn du mit 50 € ein Polster für Notfälle anlegen willst... da kommst du nicht weit mit denn bedenke alle 6-8 Wochen Hufschmied mit 40€ so viel kostet meiner.

Mein Fazit: such dir lieber eine gute RB, meinen habe ich mit 12 bekommen und es ist auch alles nur möglich dadurch das er bei meiner Ma privat steht und sie das finanziert.
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
707
Reaktionen
0
Huhu

jepp, mir ging es damals so. Mußte meine während der Ausbildung angeschaffte Stute nach wenigen Jahren wieder verkaufen. An Führerschein - geschweige denn Auto - und Auszug aus dem Elternhaus war nicht zu denken
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
Ja und so mieß es sich anhört das war mir zwischendurch wichtiger.
Off-Topic
bin mit 16 ausgezogen und hab mein Pferd 2 Jahre fast garnicht gesehen bis ich mein Auto hatte und da hin konnte
 
K

Kitty:*

Registriert seit
26.08.2012
Beiträge
395
Reaktionen
0
mit 500 euro wird das recht knapp. was sagend en deine eltern dazu und unterstützen sie dich wenn mal ein ta kommen muss oder musts du das pferd ganz alleine bezahlen? wie lange musst du bei der ausbildung arbeiten und wie lange später? wie gut reitest du? sind die 500 brutto oder netto? musst du noch Futter dazu kaufen?

500Euro
-300Euro stall
-25Euro HS (bei mir ohne eisen!)
-50Euro evt. Futter
-----------------------
125Euro davon musst du noch versicherung bezahlen und evt. mal neue ausrüstung (für dich und dein pferd). da kannst du dann nicht viel beiseite legen für den ta.
 
F

Finja<3

Registriert seit
13.05.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Eine reitbeteiligung habe ich schon. Ich habe bereis ein polster von 2000€ zurückgelegt. Es geht mir nicht um den preis des pferdes und um die anschaffung der ausrüstung, sondern hauptsächlich um die monatliche kosten fürs pferd.

Freue mich auf weitere antworten:D
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
Naja dann könnte es reichen. Aber denk dabei mal an dich wenn du nur 50€ über hast. Und wie viel Zeit kannst/willst du täglich investieren?
Wie gesagt ich bin in der Ausbildung arbeite nebenbei noch 2 x die Woche, dann hab ich noch ein mal Verein so 2 Stunden. Dann hab ich noch 2 Nachmittage für mich, die ich auch brauche für lernen, meinen Freund usw. Da bleibt für meine Pferdchen nur noch das Wochenende.
 
P

Pferdeflüsterin92

Registriert seit
21.03.2012
Beiträge
253
Reaktionen
0
Hey,

ich habe mir mein Pferd auch in der Ausbildung gekauft. Und ich habe es nicht bereut. Aber ich wusste - und wollte - dass ich nach der Ausbildung in dem Betrieb bleiben kann. Außerdem stehen meine Eltern voll und ganz hinter meinem Hobby und haben mir somit auch mal gerne finanziell unter die Arme gegriffen, wenn es mal knapper wurde (TA-Rechnungen, neuer Sattel, etc.). Da ich ein Auto und ein Pferd gewissermaßen selbst finanzieren muss, blieben dann andere Sachen auch mal auf der Strecke, wie z. B. neue Klamotten.
Im ersten Lehrjahr hatte ich ca. 680 €, im zweiten ca. 730€ und im dritten ca. 780 € zur Verfügung. Glaub mir, mit eigenem Auto und Pferd ist das schnell weg ;-) Denn du solltest ja auch etwas zur Seite legen.

Überlege es dir gut, sprich mit deinen Eltern. Wenn sie in der Lage sind, dich finanziell zu unterstützen ist das kein Problem. Du solltest auch wissen, was du nach deiner Ausbildung machen möchtest. Wenn du beispielsweiße studieren willst, dann muss du dir das 3 mal überlegen mit dem eigenen Pferd. Wenn die Rahmenbedingungen, sprich finanzielle Absicherung + Polster (!), Unterstützung von Anderen wenn du mal nicht zum Pferd kannst, genügend Wissen und reiterliches Können, ein eigenes Pferd zu besitzen und auch die Einsicht, auf Dinge verzichten zu müssen, dann kannst du es in Betracht ziehen. Das ist aber nur ein kleiner Ausschnitt von dem, was dir bevorsteht. Du musst bei einem eigenen Pferd aber noch an viele andere Sachen denken (Ausrüstung, Stall, Hufschmied etc.).
Ansonsten würde ich dir eine RB empfehlen.


LG
 
F

Finja<3

Registriert seit
13.05.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich hab jetzt eine Liste mit den anfallenden Kosten gemacht. Denkt ihr dass die Preise realistisch sind?

Kaufpreis 3500€
Ankunftsuntersuchung 300€
Ausrüstung 700€
Rücklage Tierarzt 2000€
6500€


Monatlich

Stallmiete 310€
Unterricht 40€
Impfung + Wurmkur 20€
Hufschmied 50€
Futter 30€
Versicherung 20€
470€
 
Würfel

Würfel

Registriert seit
03.07.2010
Beiträge
732
Reaktionen
0
Ich denke da fehlt dann noch das Busticket ;)
Realistisch ist es sonst schon.
Die Stallmiete finde ich sehr teuer. Ist der Preis bei dir in der Gegend normal?
 
F

Finja<3

Registriert seit
13.05.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich denke da fehlt dann noch das Busticket ;)
Realistisch ist es sonst schon.
Die Stallmiete finde ich sehr teuer. Ist der Preis bei dir in der Gegend normal?

Das ist der biligste stall den ich gut mit dem bus erreichen kann. Bei den anderen ställen hab ich entweder eine stunde bus fahrt oder muss mich von meinen eltern fahren lassen....
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
Ja ist doch ok, mit dem Preis sehst du hier in meiner Nähe im teuersten Stall...
Aber 700 finde ich für Ausrüstung ein bisschen wenig würde da lieber noch mal 300 drauf legen, wegen anständigen Sattel und so. Oder du guckst einfach mal bei krämer oder loesdau im Internet und sammelst mal alles zusammen wo du meinst das du es brauchst dann weißt du es auch ganz genau.
 
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Ich würde bei Unterricht noch was drauf rechnen. Mit den 40 Euro hättest Du ja nur eine Stunde im Monat? Das könnte, grade mit neuem Pferd, zu wenig sein.
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
Würfel.. wahrscheinlich sind 10€ pro Stunde gemeint.
10€ pro Stunde, 4 Wochen im Monat - macht 40€ für eine Stunde Reitunterricht pro Woche.
 
F

Finja<3

Registriert seit
13.05.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich würde bei Unterricht noch was drauf rechnen. Mit den 40 Euro hättest Du ja nur eine Stunde im Monat? Das könnte, grade mit neuem Pferd, zu wenig sein.

Nein, ich bezahl mit eigenem pferd 10€ pro stunde. Ich nehme min einmal die woche unterricht. Wenn ich mir ein eigenes pferd hole, nehm ich die anfangszeit natürlich mehr unterricht :)
 
K

Karlies Fairytale

Registriert seit
22.10.2010
Beiträge
97
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe mein Pferd auch in der Ausbildung gekauft. Ich habe damals ca 750€ verdient, mein Stall hat ca. 180 € gekostet, alle 4-5 Wochen Hufpflege im Wert von 40€.
Das waren dann die fixen Kosten.
Leider hatte ich ziemliches Pech, da mein Pferd, bedingt durch einen Weideunfall nach schon 2 Wochen in die Klinik musste. Dumm gelaufen, da waren von meinem 2000€ Polster schon mal 700€ für 3 Tage Klinikaufenthalt futsch. Dabei muss ich sagen, dass mein Pferd nichts dramatisches hatte und ich noch relativ "günstig" davon gekommen bin.
Dann kommen natürlich die Versicherungen auf dich zu. Mein Pferd ist sehr gut versichert, das muss nicht sein, aber ich fand es sinnvoll und ich fühle mich mit den Versicherungen sicher. Im halben Jahr zahle ich ca 150€ für OP-Versicherung 100%, Haftpflicht (das mindeste was man abschließen muss), Rechtsschutz und noch irgend was.
Zu den unregelmäßigen Kosten gehören die Tierarztkosten. Hast du Pech und du kaufst ein "Monatgspferd" kann es sein, dass du den TA dauernd da hast. Sei es, dass das Pferd tollpatschig ist und sich dauernd verletzt, Koliker, Rehe, Hufrolle empfindlich, sonst irgendwie schon vorbelastet und anfällig, bekommt dein Geld schnell Beine. Und das kann von heute auf morgen passieren.
Naja dann noch impfen und Wurmkur. Ich hatte vor ein paar Tagen Tollwut und Influenza impfen lassen, das kostete 45€.
Von den nicht notwendigen Kosten wie Sattel, Trense und Schnickschnack fange ich erst gar nicht an. Da habe ich bestimmt schon ein paar Tausend bei L und K gelassen aber das ist Ansichtssache.
Was noch wichtig ist sind Hufeisen. Man kann nicht pauschal sagen, dass jedes Pferd ohne laufen kann. Ich glaube mit 100€ alle 6-8 Wochen biste für alle Hufe dabei..

Gruß
Karlie

P.S. Das Pferd hätte ich nicht gekauft, wenn meine Eltern nicht voll und ganz hinter mir gestanden hätten. Wenn mir meine Eltern bezüglich des Klinikaufenthalts nicht unter die Arme gegriffen hätten, hätte es schon am Anfang (wo ich mich doch so sicher gefühlt habe) recht schlecht ausgesehen.
Des weiteren spielt auch die Pferdesteuer eine Rolle. Kommt sie, kommt sie nicht?! Man weiß es nicht.

Ich habe mein Pferd eigtl immer alleine finanziert und inzwischen ist es kein Problem mehr, weil ich nicht mehr in der Ausbildung bin.

P.P.S Ich war nach meiner Ausbildung erstmal ohne Job, mit 330€ vom Arbeitsamt habe ich ganz schön geknabbert.
 
L

LabbiPower

Registriert seit
01.06.2013
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hey, also ich hab auch ein Pferd, welches ich aber schon vor der Ausbildung gekauft habe. Dies war damals aber auch nur möglich, weil ich die volle Unterstützung meine Eltern bekommen habe bzw. weiterhin habe. Nun ist es so das ich von meinem Geld so viel wie möglich bezahle und den rest meine Eltern beisteuern.
Ich muss dazu sagen, mein Pferd ist nicht ganz billig im Unterhalt durch eine chronische Krankheit, das sollte man hier beachten.
Meine Aufstellung der Kosten:
Stallmiete: 205,-€ pro Monat
Versicherung: 180,-€ im Jahr
Hufschmied: alle 8 Wochen 120,-€(Spezialbeschlag Kunsstoff + Keile) nur Vorne! Hinten läuft er zum Glück Barhuf
Impfen/Zähne: 1 mal Jährlich 135,-€
Entwurmungen: 4 mal im Jahr, pro Wurmkur zwischen 12,-€ und 26,-€, je nach dem welche dran ist
Sprit um zum Pferd zu kommen:im Monat locker 100,-€ wenn nicht, noch mehr. Ich fahre jeden Tag.
Zusatzfutter für die Krankheit: alle 2 Monate 60,-€
Ausrüstung: individuell,lieber nicht drüer reden :silence:, neuer Sattel letztens erst 700,-€ (gebrauchter Markensattel vom Sattler) weil der alte nich mehr richtig saß...
Tierarzt rücklage: das was übrig bleibt, mein Tollpatsch braucht ja mal eher einen Termin mehr als weniger(aber toi toi toi, auf den Tisch Klopf, seit 1 Jahr kein Tierarzt mehr wegen Verletzung, Krankheit etc.)
Wie man sieht, viel zu viele Zahlen...ein Pferdekauf sollte gut überlegt sein. Ein Pferd braucht viel Pflege, meins ist mir Böse wenn ich mal einen Tag nicht gekommen bin und zeigt nach dem zweiten Tag dann schon Verhaltensveränderungen.(erst letzte Woche wieder aufgefallen, weil das liebe Auto kaputt war und nur selten durch lange Busfahrt oder Mitnahme zu ihm konnte). Du bist dann die Bezugsperson und das Pferd wird dich (hoffentlich) lieben.
Ich muss sagen, ich bin super froh wenn ich alles aus meiner eigenen Tasche zahlen kann und meinen Eltern nicht mehr den ein oder anderen Euro aus der Tasche ziehen muss, auch wenn sie es gern machen. Ich komme von der Zeit her super zurecht so wie es ist, weder das Pferd noch Freunde noch die Ausbildung bleiben auf der Strecke.
 
Jim Knopf

Jim Knopf

Registriert seit
17.08.2013
Beiträge
55
Reaktionen
0
Ich habe mein Pferd auch während der Ausbildung gekauft. Waren 2 endlos lange Jahre, zum Glück hatte er bis jetzt keine größeren wehwehchen. Ich würde es aber niemandem Empfehlen, bei mir gings gut bei einigen anderen hier scheinbar auch. Ich hab mich sehr einschränken müssen keine Partys keine neuen Klamotten. Von meinen Eltern wurde ich nur minimal finanziell unterstützt, mal hier ne Wurmkur mal da nen Hufschmied. Zu der Zeit ging mein Auto kaputt, ohne Auto auch kein Stall, also musste ich es reparieren lassen. Die Rechnung haben zum Glück meine Eltern übernommen da ich dafür absolut keine Kohle hatte. Nach meiner Ausbildung hab ich dann angefangen die Schulden abzustottern bei meinen Eltern.

Ich wusste aber schon während meiner Ausbildung dass ich übernommen werde und danach ziemlich gut verdiene aber ohne diese Sicherheit hätt ichs nicht getan.
 
Thema:

Eigenes Pferd in der Ausbildung kaufen?

Eigenes Pferd in der Ausbildung kaufen? - Ähnliche Themen

  • Wie die ersten Tage mit eigenem Pferd gestalten?

    Wie die ersten Tage mit eigenem Pferd gestalten?: Hallo:) Ich weiß leider nicht ob ich die richtige Rubrik des Forums erwischt habe, da ich gleich mehrere Fragen habe... Also in ca. 2 Wochen zieht...
  • Erstes eigenes Pferd? Wann anfangen zu suchen?

    Erstes eigenes Pferd? Wann anfangen zu suchen?: Hallo:) Ich spiele mit dem Gedanken, mir im Mai 2016, nachdem ich mein Abitur gemacht habe mein erstes eigenes Pferd zu kaufen. Mit der...
  • Eigenes Pferd, wie bekomme ich es?

    Eigenes Pferd, wie bekomme ich es?: Hallo erstmal:) Ich möchte sehr gerne ein eigenes Pferd, da mir 2-3 mal in der Woche reiten und bei Pferden zu sein einfach zu wenig ist. Wir...
  • Wie bekomme ich ein eigenes Pferd

    Wie bekomme ich ein eigenes Pferd: Hallo😄 Also ich reite nun schon seit ungefähr 7 Jahren und wie das so ist wünsche ich mir auch ein eigenens Pferd. Ich überlege nun schon seit...
  • Erstes eigenes pferd

    Erstes eigenes pferd: Hallo Leute :) Ich bekomme am Samstag nein erstes eigenes pferd :) und habe ein paar grundlegende fragen, auf die mir bisher noch ne Antwort...
  • Ähnliche Themen
  • Wie die ersten Tage mit eigenem Pferd gestalten?

    Wie die ersten Tage mit eigenem Pferd gestalten?: Hallo:) Ich weiß leider nicht ob ich die richtige Rubrik des Forums erwischt habe, da ich gleich mehrere Fragen habe... Also in ca. 2 Wochen zieht...
  • Erstes eigenes Pferd? Wann anfangen zu suchen?

    Erstes eigenes Pferd? Wann anfangen zu suchen?: Hallo:) Ich spiele mit dem Gedanken, mir im Mai 2016, nachdem ich mein Abitur gemacht habe mein erstes eigenes Pferd zu kaufen. Mit der...
  • Eigenes Pferd, wie bekomme ich es?

    Eigenes Pferd, wie bekomme ich es?: Hallo erstmal:) Ich möchte sehr gerne ein eigenes Pferd, da mir 2-3 mal in der Woche reiten und bei Pferden zu sein einfach zu wenig ist. Wir...
  • Wie bekomme ich ein eigenes Pferd

    Wie bekomme ich ein eigenes Pferd: Hallo😄 Also ich reite nun schon seit ungefähr 7 Jahren und wie das so ist wünsche ich mir auch ein eigenens Pferd. Ich überlege nun schon seit...
  • Erstes eigenes pferd

    Erstes eigenes pferd: Hallo Leute :) Ich bekomme am Samstag nein erstes eigenes pferd :) und habe ein paar grundlegende fragen, auf die mir bisher noch ne Antwort...