Sehr scheuer Kater pinkelt überall hin

Diskutiere Sehr scheuer Kater pinkelt überall hin im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen, nachdem ich jetzt langsam verzweifelt bin habe ich mich hier angemeldet und hoffe dass mir jemand helfen kann. Ich habe zwei...
S

Schimpfi1991

Registriert seit
16.05.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen, nachdem ich jetzt langsam verzweifelt bin habe ich mich hier angemeldet und hoffe dass mir jemand helfen kann. Ich habe zwei kastrierte Kater, der eine total verschmust und stubenrein (Gizmo), und der andere flieht schon wenn wir nur an ihm vorbei
gehen (Frodo). Gizmo bekamen wir im September 12 und Frodo im November 12. Die zwei verstehen sich super, schlafen zusammen auf dem Kratzbaum, essen zusammen aus einem Napf (obwohl jeder seinen eigenen hat) und toben rum wie die Irren. Jetzt zu meinem Problem: Frodo ist jetzt über 6 Monate bei uns und lässt sich überhaupt nicht anfassen, pinkelt öfters mal irgendwo in die Wohnung, sitzt viel am Fenster und miaut (heult?) nachts viel. Er wurde mit seinen Geschwistern auf einem Bauernhof geboren und von einem Tierarzt mitgenommen und aufgepäppelt, frisst auch aus den Hand, aber ansonsten flieht er immer nur vor uns. Kann es eventuell sein, dass er einfach nur raus will und sich deswegen so benimmt? Ich hoffe dass Ihr mit weiter helfen könnt. Schon im Voraus Vielen Dank.
 
16.05.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.302
Reaktionen
165
Wenn er von einem Bauernhof kommt ist anzunehmen, dass er Freigang gewohnt ist. Wer weiß inwieweit er überhaupt das Katzenklo gewohnt ist.

Wieviel Katzenklos hast du und welche Art, mit oder ohne Haube, bei Haube mit oder ohne Klappe? Wie oft werden die gesäubert?

Die Stellen wo er gepinkelt hat, müssen nicht nur gereinigt sondern auch gründlich entduftet werden, am besten mit einem Enzymreiniger z.B. Biodor Animal.
 
S

Schimpfi1991

Registriert seit
16.05.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich habe 3 Katzenklos, 2 ohne und eine mit Haube ohne Klappe. Mittlerweile werden sie Jeden Tag zweimal gesäubert, morgens und nach der Arbeit. Die Pinkelstellen (Sofa und Stuhl) haben wir gründlich gereinigt und mit Urinfrei eingenässt. Er macht auch einfach mal auf den Boden mitten in den Raum. an Blase und Niere hat er nichts.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.302
Reaktionen
165
Was bei einem sehr scheuen Kater auch sein kann, wo stehen die Katzenklos, kann er da in Ruhe und ungestört gehen und fühlt sich geschützt?

Was ist darüber bekannt, wie stubenrein er vorher war, hatte der immer ein Katzenklo, ist bei Bauernhofkatzen nicht immer selbstverständlich? Hatte er Freigang?
 
S

Schimpfi1991

Registriert seit
16.05.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Die Katzenklos stehen zwischen Wand und Regal oder Schrank und nicht nah bei Türen. Also wenn jemand in den Raum kommt läuft er nicht direkt am Katzenklo vorbei. Ob er beim Tierarzt stubenrein war weiß ich nicht mehr und ich glaube Freigänger war er beim Tierarzt nicht. Der Tierarzt wo wir den kleinen her haben ist ein Landtierarzt (also hauptsächlich Bauernhof Tiere) und er zieht kleine Katzen die auf Bauernhöfen geboren wurde bis zur Vermittlung auf, also haben wir ihn so mit 13-14 Wochen bekommen. Ob er jetzt zu früh von der Mutter wegkam weiß ich auch nicht.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.302
Reaktionen
165
Achso, dann habe ich da was falsch verstanden. Ist aber schon seltsam, wenn der Tierarzt ihn großgezogen hat, sollte er eigentlich in der Prägephase genügend Menschenkontakt gehabt haben. Kommt halt drauf an, wo er geboren wurde und wie alt er war, als er zum Tierarzt gekommen ist und wieviel man sich dort mit ihm beschäftigt hat. Seinem Verhalten nach, würde ich eher meinen, dass der in einer Scheune draußen geboren worden ist und erst mit 10 Wochen oder später in Menschenobhut gelangt ist und davor wenig Kontakt zu Menschen hatte, vermutlich war seine Mutter eine recht scheue Kätzin und hat das Verhalten an ihre Kitten weitergegeben, aber dass sind reine Mutmaßungen.

Es wäre nicht schlecht, bei dem Tierarzt mal nachzufragen, wie dass bei ihm so war, weil je mehr du erfährst und je besser man seinem Verhalten auf den Grund gehen kann, desto besser kann man natürlich auch damit umgehen und entsprechend handeln.

Ansonsten ist es bei scheuen Katzen Geduld das A und O, ganz viel Geduld, man darf sie nicht bedrängen. Da die beiden Kater sich gut verstehen und der andere Vertrauen zu euch hat, sollte er ihm ein Vorbild sein. Ihr solltet euch so oft wie möglich mit Gizmo in der Nähe bzw. Anwesenheit von Frodo beschäftigen, spielen, Leckerchen werfen usw. und probieren Frodo da dann nach und nach miteinzubinden, aber er bestimmt das Tempo und den Abstand den er haben möchte. Was auch hilft, wenn du mal gerade was lesen willst, setz dich in die Nähe von Frodo und lese es ihm vor.

Probiert ein Katzenklo gut zugänglich aufzustellen in einem Raum, wo nur selten benutzt wird und nur selten jemand ist.
 
S

Schimpfi1991

Registriert seit
16.05.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Antwort. Ich denke auch, dass er sehr spät von der Mutter getrennt wurde. Insgesamt hatte der Tierarzt 12 Katzen zur selben zeit aufgezogen und da denke ich, dass er sich nicht mit jeder einzelnen beschäftigt hatte. Ich mache es schon seit Monaten so wie du es eben geschildert hast. Ich spiele und Schmuse mit Gizmo direkt vor Frodos Augen, er sitzt dann da und schaut es sich an, ich lege mich in seine nähe (natürlich 2 Meter abstand sonst rennt er weg) und erzähle ihm was mir heute so alles passiert ist. Im Prinzip kann er auch so scheu bleiben, nur das ständige pinkeln nervt. Ich bin am überlegen, ob ich Ihn einfach mal raus lassen soll. Aus der Hand frisst er super, das erste Stück wird nur beschnuppert, dann muss es auf dem Boden liegen und den Rest frisst er aus der Hand.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.302
Reaktionen
165
Ich würde ehrlich gesagt, eine so scheue Katze nicht rauslassen. Was ist wenn sie sich nicht mehr zurücktraut, sich draußen erschreckt und einfach immer weiter wegläuft?
 
S

Schimpfi1991

Registriert seit
16.05.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Davor haben wir ja auch Angst. Wenn man halt seit 6 Monaten Katzenurin überall entfernen muss verzweifelt man langsam.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.302
Reaktionen
165
Davor haben wir ja auch Angst. Wenn man halt seit 6 Monaten Katzenurin überall entfernen muss verzweifelt man langsam.
Ich würde wirklich probieren den Tierarzt zu kontaktieren, fragt ihn welches Katzenklo und Katzenstreu er verwendet und wie alt der Kater ungefähr war als er gefunden wurde und wielange dann er dann beim TA gelebt hat.

Versucht noch einen anderen Enzymreiniger an den Stellen wo er gepinkelt hat, solange dass noch nach ihm riecht, wird er da womöglich immer wieder hinpinkeln.

Seinen Kot setzt er ja im Katzenko ab, oder? Welches Klo bevorzugt er? Wie gesagt noch ein weiteres offenes Klo an einem wirklich sehr ruhigen gut zugängigen aber trotzdem geschützten Platz, würde ich mal probieren.
 
S

Schimpfi1991

Registriert seit
16.05.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Habe gerade mit dem Tierarzt gesprochen. Die Katzen hatte er in einer kleinen leeren Gartenhütte mit eingezäunten Außenbereich gehalten (keine flucht Möglichkeit), also haben die in den Garten gemacht. Der Kater kam mit seinen Geschwistern sehr spät zu ihm, so mit 11-12 Wochen und mit ca. 13-14 Wochen dann zu uns. Die Klos sind folgend aufgeteilt, Im Wohnzimmer (nur Urin), im Schlafzimmer(selten Benutzt) und eins im 1.OG im Büro (Hauptklo für Kot und Urin). Im Büro sind wir nicht oft, deshalb geht er am liebsten da hin nehme ich an.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.302
Reaktionen
165
Dass erklärt natürlich einiges, dann hat er den Gang aufs Katzenklo nie richtig gelernt und hatte in der Hauptprägephase fast keinerlei Kontakt zu Menschen.

Ist dann natürlich bei einem so scheuen Tier schwierig. Normalerweise würde ich sagen immer ausgiebig loben und belohnen, wenn er das Katzenklo benützt und wenn er sich woanders hinsetzt, dann ihn vorsichtig hochnehmen und ins Katzenklo setzen, aber dass geht ja in seinem Fall auch nicht.

Welches Katzenstreu benutzt ihr? Die meisten Katzen bevorzugen feines, weiches Klumpstreu. Aber vielleicht sollte man in seinem Fall mal eines mit Gartenerde vermischt aufstellen?

Also mehr als noch weitere Klos aufzustellen und alles gründlich mit Enzymreiniger zu behandeln, fällt mir dann momentan dazu auch nicht ein.

Ich war mit 10-16 Jahren sehr oft auf Bauernhöfen und kenne die Unterschiede der Katzen, die im Haus und im angrenzenen Stall geboren worden sind und die Katzen die in einen der Schuppen und Scheunen aufgewachsen sind, allerdings war dass vor über 30 Jahren, da hat sich sicher auch einiges geändert inzwischen.
 
S

Schimpfi1991

Registriert seit
16.05.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Vielen Dank für die raschen Antworten und Hilfen. Wir versuchen es dann weiterhin, vielleicht wird er ja irgendwann zu uns kommen. ;)
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.302
Reaktionen
165
Welches Streu benutzt ihr? Schon mal probiert, Katzenklo dahin zustellen, wo er hinpinkelt, also direkt auf die Stelle drauf?
 
S

Schimpfi1991

Registriert seit
16.05.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Wir benutzen das Klumpstreu von Thomas (Auf Catsan geht selbst der andere nicht). Das Katzenklo stand öfters auch mal direkt auf den üblichen Pinkelstellen, es hat ihn aber nicht wirklich interessiert und er hat dann woanders hin gemacht.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.302
Reaktionen
165
Kann ich verstehen, ich hatte vor 30 Jahren Freigänger Kater, die haben das Katzenklo so gut wie nie benutzt. Da hatten wir anfangs auch Catsan, aber das mögen viele Katzen nicht, zum einen riecht es schon nach wenigen Tagen und auch die Körnung ist recht grob. Soweit ich weiß, ist aber auch Thomas Streu nicht extra fein.

Ich würde dir empfehlen mal die etwas hochwertigeren Streusorten auszuprobieren, die sind zwar etwas teurer aber auch ergiebiger, man muss nur sehr selten einen Komplettstreuwechsel machen. Probiere doch mal das Extreme Classic vom Zooplus oder das Premiere vom Fressnapf oder Golden Grey, dass sind recht feine Klumpstreus, die von vielen Katzen bevorzugt werden.

Off-Topic
Habe es bei mir mal ausgerechnet: Ich habe das Premiere Excellent vom Fressnapf , habe 2 Klos (ein XL und ein normalgroßes) bei drei Katzen, werden zweimal täglich gesäubert, die Klos sind sehr hoch befüllt. Pro Monat brauche ich ca. 2 Säcke zum Nachfüllen, sind dann 23,00 €. Alle 3-4 Monate auch wenn es da wirklich noch nicht nötig ist, mache ich meist einen kompletten Streuwechsel, für den brauche ich 2 1/2 Säcke, macht 29,50 €, natürlich brauche ich dann in dem Monat auch nur einen Sack zum Nachfüllen macht 41,00 €, wenn ich dass dann noch umlege, komme ich auf so ungefähr 28,00 € Streukosten pro Monat für drei Katzen, dass ist in meinen Augen nicht zuviel. Außerdem ist dass jetzt zum regulären Preis von 11,49 € gerechnet und ich kaufe ja immer wenn es im Angebot ist auf Vorrat und wenn Premiere Produkt des Monats ist, bekomme ich für 7 Säcke, 10,00 € Rabatt.

In diesem Thread kannst du auch einiges über Katzenstreu nachlesen: https://www.tierforum.de/t169936-streuhilfegruppe.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Sehr scheuer Kater pinkelt überall hin

Sehr scheuer Kater pinkelt überall hin - Ähnliche Themen

  • Scheuer Kater aus dem Tierheim adoptiert

    Scheuer Kater aus dem Tierheim adoptiert: Hallo ihr Lieben! Ich war ja sehr, sehr lange nicht mehr da. Bei mir hat sich sehr viel getan in den letzten zwei Jahren. Kurzfassung warum ich...
  • Scheue Katze in den Haushalt aufnehmen

    Scheue Katze in den Haushalt aufnehmen: Hey Leute, wir haben in den letzten Jahren eine schwarze scheue Katze gezähmt und bei uns aufgenommen. Seit einiger Zeit streunt nun ein/e...
  • Kater plötzlich scheu

    Kater plötzlich scheu: Hallo, wir haben seit fast 2 Jahren unseren Kater (2 Jahre alt), er war immer sehr zutraulich und immr bei einem. Trotzdem dachten wir uns es wäre...
  • Mein Kater ist verschwunden, wieder aufgetaucht & nun verwildert -.-'

    Mein Kater ist verschwunden, wieder aufgetaucht & nun verwildert -.-': ja diese geschichte ist relativ lang, meine eltern haben sich getrennt & unsere katzen musste daher zu meiner oma 3 ortschaften von unserem...
  • scheuer kater muß zum arzt

    scheuer kater muß zum arzt: Habe seid einem Jahr von der Katzenhilfe einen Kater adoptiert. Hat recht lange gedauert, bis er sich streicheln lassen hat, und das auch nur,wenn...
  • Ähnliche Themen
  • Scheuer Kater aus dem Tierheim adoptiert

    Scheuer Kater aus dem Tierheim adoptiert: Hallo ihr Lieben! Ich war ja sehr, sehr lange nicht mehr da. Bei mir hat sich sehr viel getan in den letzten zwei Jahren. Kurzfassung warum ich...
  • Scheue Katze in den Haushalt aufnehmen

    Scheue Katze in den Haushalt aufnehmen: Hey Leute, wir haben in den letzten Jahren eine schwarze scheue Katze gezähmt und bei uns aufgenommen. Seit einiger Zeit streunt nun ein/e...
  • Kater plötzlich scheu

    Kater plötzlich scheu: Hallo, wir haben seit fast 2 Jahren unseren Kater (2 Jahre alt), er war immer sehr zutraulich und immr bei einem. Trotzdem dachten wir uns es wäre...
  • Mein Kater ist verschwunden, wieder aufgetaucht & nun verwildert -.-'

    Mein Kater ist verschwunden, wieder aufgetaucht & nun verwildert -.-': ja diese geschichte ist relativ lang, meine eltern haben sich getrennt & unsere katzen musste daher zu meiner oma 3 ortschaften von unserem...
  • scheuer kater muß zum arzt

    scheuer kater muß zum arzt: Habe seid einem Jahr von der Katzenhilfe einen Kater adoptiert. Hat recht lange gedauert, bis er sich streicheln lassen hat, und das auch nur,wenn...