Eiter beim Pinkeln

Diskutiere Eiter beim Pinkeln im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, meine Hündin (4 Jahre) wurde am 6.5.13 kastriert. Die Op ist gut verlaufen und ihr gehts auch sehr gut. Am 17.5.13 hat sie die fäden...
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #1
K

KeinOhrHasen

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

meine Hündin (4 Jahre) wurde am 6.5.13 kastriert. Die Op ist gut verlaufen und ihr gehts auch sehr gut. Am 17.5.13 hat sie die fäden gezogen bekommen. Ich war heute mit ihr spazieren und als sie pinkeln musste ist mir aufgefallen das da Eiter mitkommt ich weiß nicht was ich machen soll. Weiß jemand was das sein könnte? Danke schonmal im vorraus.


Glg
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #2
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
31.004
Punkte Reaktionen
13
Huhu,

bitte ruf den Tierarzt an, wer Notdienst hat steht in der Zeitung und ist bei den meisten Tierärzten auf den AB aufgesprochen. Manche haben auch eine Notfallnummer, einfach mal durchklingeln.
Wenn da wirklich Eiter mit kommt klingt das, als sei eine Entzündung in der OP-Wunde, die nun nicht mehr durch die Haut raus kann, sondern den einzig möglichen anderen Ausgang nimmt.
Bist du denn sicher, dass es Eiter war?
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #3
K

KeinOhrHasen

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
nein sicher bin ich mir nicht aber es sieht so aus und was könnte das sonst sein?
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #4
B

Bubuka

Gesperrt
Beiträge
515
Punkte Reaktionen
0
Das kann eine Scheidenentzündung sein.
Eine ganz typische Folge von Kastrationen sind dauerhaft wiederkehrende Scheidenentzündungen.
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #5
K

KeinOhrHasen

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Okay und geht das so wieder weg? Oder was kann ich da machen?
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #6
B

Bubuka

Gesperrt
Beiträge
515
Punkte Reaktionen
0
Okay und geht das so wieder weg? Oder was kann ich da machen?

Man sollte seinen Hund nicht leichtfertig kastrieren lassen, aber nun ist es so.

Du solltest auf jeden Fall mal Urin abgeben, es kann auch Eiweiß im Urin sein.

Sauberes Marmeladenglas nehmen, Scheide sauber wischen, wenn die Hündin pinkelt, den ersten Strahl weglassen, den Mittelstrahl auffangen und zum Tierarzt bringen.

Wenn es nur eine Scheidenentzündung ist, kann man abwarten.
Wenn die immer wieder kommt, würde ich eine Tierheilpraktikerin aufsuchen.
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #7
K

KeinOhrHasen

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Ich musste sie kastrieren lassen weil sie immer gebärmutterentzündungen bekommen hat. Der Tierarzt sagte das es nötig war die Gebärmutter war so brüchig die durften da gar nicht dran kommen da fing das schon wieder an zu bluten. Hätte sie diese probleme nicht hätte ich sie nicht kastriert.
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #8
B

Bubuka

Gesperrt
Beiträge
515
Punkte Reaktionen
0
Okay, dann war das wohl nötig. Obwohl ich das sehr ungewöhnlich finde für eine junge Hündin.
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #9
K

KeinOhrHasen

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
ja ich auch aber ich bin froh das ich das gemacht habe da sie sonst bei der nächsten entzündung von innen verblutet wäre.
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #10
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
31.004
Punkte Reaktionen
13
Wenn es nur eine Scheidenentzündung ist, kann man abwarten.
Wenn die immer wieder kommt, würde ich eine Tierheilpraktikerin aufsuchen.
Tierheilpraktik mal außen vor, aber bitte geh zunächst zu einem "normalen" Tierarzt, der den Hund untersucht, vielleicht am besten zu dem, der den Hund auch kastriert hat und mit dem Eingriff und evtl. Komplikationen vertraut ist.
Und finde dich auch an dieser Stelle bitte nicht einfach damit ab, dass das nun chronisch und "normal" ist. Du kannst nicht genau sagen - und das könnte vermutlich niemand - was genau das ist und wo es herkommt, also lass es bitte schleunigst untersuchen. Besonders wenn die Gebährmutter schwer in Mitleidenschaft gezogen war war der Eingriff vermutlich nicht einfach nur Routine und hat zusätzliche Risiken geborgen.
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #11
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Beiträge
31.646
Punkte Reaktionen
24
Wenn es nur eine Scheidenentzündung ist, kann man abwarten.
Entschuldige bitte, würdest du bei dir auch abwarten und hoffen, das so eine Scheidenentzündung einfach so wieder weg geht?
Ich glaube nicht.

Das ist für das Tier absolut unangenehm.Genauso wie für jede Frau.
Da das Tier grade erst Kastriert wurde und eine in mitleidenschaft gezogene Gebärmutter hatte und es seinen grund hatte, weswegen das ganze gemacht werden musste, sollte das schleunigst Untersucht werden.

Ich möchte gar nicht wissen, was das Tier, wenn es eine entzündung ist, für unangenehmes Jucken und schmerzen haben muss.:?

Tierheilpraktiker, alles schön und gut.Aber irgendwo gibts auch grenzen mit dem ganzen.
Und lass das ganze doch nicht erst Chronisch werden.
Ab zum Tierarzt und gucken lassen.Wenn es nichts ist, dann ist es umso besser.

Aber so?Nein.
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #12
B

Bubuka

Gesperrt
Beiträge
515
Punkte Reaktionen
0
Na ja, zum Tierarzt gehen muss die TS ja schon, um eine Blasenerkrankung auszuschließen.

Eine Scheidenentzündung wird in der Regel nicht gleich vom Tierarzt behandelt.
Genauso wie es eine Darmflora gibt, gibt es auch eine Scheidenflora.

Wird diese mit Antibiotika zerstört, um die Keime abzutöten, hat man das Problem einer fehlenden Scheidenflora. Da können sich dann schnell wieder andere Keime oder Pilze breit machen.

Ganz so blöd ist mein Vorschlag darum nicht, eine THP aufzusuchen.
Man kann bei Scheidenentzündungen, genauso wie bei einem Vorhautkatarrh, auch einfach mal vorsichtig mit verdünnter Calendulatinktur abtupfen oder spülen.
Das nimmt auch den Juckreiz und die Scheidenflora kann sich wieder regulieren.
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #13
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
31.004
Punkte Reaktionen
13
auch einfach mal vorsichtig mit verdünnter Calendulatinktur abtupfen oder spülen.
Ist exakt das, was mir mein TA vor ein paar Tagen wegen eines Kratzers auf der Nase empfohlen hat ;). Das Mittel ist Tierärzten ja nicht unbekannt.
Nur darf ein THP meines Wissens nichts verschreiben, da bekommt man aber ein Problem, wenn der Hund Antibiotika benötigen sollte, darum wäre mein erster Gang immer der zum TA.
Gegen deinen Tipp ist ja nichts einzuwenden, sofern du gleich geschrieben hättest, dass der Tierarztbesuch dem vorausgehen sollte ;).
Die von dir genannte Urinprobe und eine entsprechende Abklärung durch den TA, der operiert hat, finde ich in solchen Fällen nämlich immer wichtig und für mich gehört das auch zur Nachsorge, die durch den TA erfolgen sollte.
 
  • Eiter beim Pinkeln Beitrag #14
J

Jul&Belca

Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Wie meinst du das...Eiter rauskommen? o_O
Das versteh ich nicht so recht..:eusa_eh:
 
Thema:

Eiter beim Pinkeln

Eiter beim Pinkeln - Ähnliche Themen

Kornnatter häutung/eiter: Hey, Ich habe eine kornnatter im Alter von über 4 Jahren, sie hat immer gefressen aber die letzte zeit halt nicht so gerne, die Maus nimmt er...
Starke Magenschmerzen beim Hund: Guten Tag zusammen, Vielleicht hat jemand von euch eine Idee zu meinem Problem mit meinem Hund: Mein Rüde ist ein Deutscher Schäferhund und nun...
Blutohr beim Labrador biite um Hilfe: Bin gerade neu hier im Forum und hab eine dringende Frage. Das Blutohr meines Hundes wurde dreimal punktiert und füllt sich leider immer wieder...
Krankheit: Hallo Leute. Vor ein paar Tagen habe ich die Diagnose bekommen, dass meine Berner Sennen Hündin (6 Jahre) einen Gehirn Tumor hat. Die normale...
Kater pinkelt aufs Bett und Sofa: Hallöchen. Ich wende mich nun an ein Forum, da ich mit meinem Latein am Ende bin . Mein Kater 6 Jahre alt habe ich 2018 aus einer Tierschutz...
Oben