Eigenes Pferd?

Diskutiere Eigenes Pferd? im Pferde Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hey, also ich versuche meinen Vater von einem eigenen Pferd zu überzeugen. Im Moment habe ich eine RB an einem 20 jährigen Wallach, davor hatte...
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
Hey, also ich versuche meinen Vater von einem eigenen Pferd zu überzeugen.
Im Moment habe ich eine RB an einem 20 jährigen Wallach, davor hatte ich eine an einem 4jährigen. Der 4jährige ist nichtmehr reitbar und meine jetzige RB soll in "Rente" also weniger machen. Da ich aber gerne auf Springturnieren weiterkommen möchte, bräuchte ich ein anderes Pferd. Eine andere RB suchen möchte ich nicht, erstens gibt es hier in der Nähe fast nichts, zweitens möchte ich den Stall auf garkeinen Fall wecheseln, da ich eine super RL habe und meine jetzige RB dort steht und ich ihn wenigstens noch ein bisschen betüddeln möchte.
Momentan bezahlen meine Eltern
für 3 Reitstunden die Woche 130€ als er noch Springen durfte 180€.
Ein eigenes Pferd ist natürlich teurer, aber eine Freundin würde es als RB nehmen und auch 130€ bezahlen, so dass es bei uns bei den 180€ bleiben würde. (210€ Stallmiete, 45€ Hufschmied, 10€ Versicherung, 20€ Rücklagen+ 12.50€-100€ Unterricht je nachdem wie oft)
Den Kaufpreis würde ich zumindest zum Teil selbst bezahlen, wenn nur eine Schutzgebühr verlangt wird komplett.
Reiten tue ich seit ich denken kann und auch meine Reitlehrerin mein ich währe bereit. Unterricht würde ich natürlich trotzdem noch nehmen.
Ich bin jetz 15 jahre alt möchte aber beruflich Pferdewirt der klassischen Reitausbildung lernen, dazu sind vorraussetzungen L-Plazierungen und das große Reitabzeichen, was ich beides mit meiner RB nicht hinbekommen würde. Pferde zur Verfügung gestellt möchte ich nicht, entweder ich weiß dass es jemand anderem ist und ich mich bei Problemen an denjenigen wenden kann oder ich weiß, es ist meins, ich habe die volle Verantwortung und nicht so ein Mischmasch aus es gehört mir nicht, ich mache aber alles. Auserdem würde ich es nicht ertragen noch ein Pferd zu verlieren weil der Besitzer es dann z.B. doch selbst wieder reiten will.
Ich habe im Internet auch ein geeigenetes Pferd gefunden. Ein 10-jähriger Oldenburgerwallach, der gegen eine Schutzgebühr abgegeben wird. Ca. 1h Fahrt.
Aber als ich gestern meinen Vater gefragt habe, meinte er ich soll erstmal die Schule fertig machen. Ist ja oke, vernünftig und so, aber ich brauche ein Pferd um die Vorraussetzungen für einen Ausbildungsplatz zu erfüllen. Bis man L-Platziert ist dauaert es ja auch.
Momentan "dümpel" ich auf meiner RB im Unterricht rum, klar ich liebe ihn total, aber er währe ja dann immernoch da (er gehört meiner RL).
Was mein ihr? Wie kann ich das meinem Vater beibringen?
Wenn ich jetzt kein Pferd bekomme, bekomme ich keinen Ausbildungsplatz zu meinem Traumjob und was anderes als mit Pferden arbeiten kann ich mir einfach nicht vorstellen.

Danke schonmal für Antworten :)
 
20.05.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
tessa-Ami-Keith

tessa-Ami-Keith

Registriert seit
01.07.2011
Beiträge
875
Reaktionen
0
Hey,

ich würde deinen Vater auf jeden Fall nicht so damit überfallen. Ein Pferd ist halt doch eine große Anschaffung.
Was immer gut ist, ist wenn du eine komplette Kostenauflstung machst - das sieht am Anfang ann vlt etwas "schockierend" aus, aber du müsstest halt auch dazuschreiben sowas wie dass du dein Taschengeld für bestimmte Sachen dann immer hergibst.
Also z.B. (ich weiß ja nicht wie viel Taschengeld du bekommst) von deinem Taschengeld monatlich Hafer kaufst oder sonstiges Mineralfutter, wobei das monatlich nicht ganz hinkommen wird.
Oder dass du das mit zur Stallmiete dazusteuerst.

Bei dem Oldenburger: warum nur gegen Schutzgebühr? Gerade im Internet wird oft viel verschwiegen...
Kann deinen Vater auch verstehen mit der Schule und so, aber wenn deine Noten gut genug sind und du ihm z.B. einen "Zeitplan" erstellen könntest, müsste das gehen.
Sowas wie du lernst jeden Tag 2 h, Schule ist bis um 13 Uhr, dann planst du halt Mittagessen etc ein, und dann an den Tagen, an denen du reiten gehst, kannst du ja ca. 2 h einplanen (je nach dem wie lange du fahren musst) und ihm dann zeigen, dass du das mit dem Lernen hinbekommst.

Bei den Rücklagen meinst du da 20€ monatlich?
Dein Vater muss halt auf deiner Seite stehen, sonst ists ein Problem, wenn durch TA Kosten doch mal mehrere Tausend Euro auf euch zukommen... wenn die Eltern dann nicht hinter jemandem stehen, muss man das Pferd meist schnell wieder aufgeben.
Ich sehs jetzt auch, eines meiner Pferde ist krank und kostet unsummen, alleine würde ich das auch nicht finanziert bekommen - meine Eltern unterstützen mich da richtig.

Ansonsten müsstest du halt leider schauen, wenn du deinen Vater nicht überzeugen kannst, ob du doch eine gute RB wieder findest...
Viel Glück =)
Achja, du kannst ja deinen Vater einfach mal an nem Wochenende fragen, ob du nur mal Probereiten darfst? Was sagt er denn dazu?

LG
 
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
Zu Probereiten sagt er auch nein.
Kostenauflistung hab ich schon gemacht und überfallen wurde er auch nicht gerade. Er weiß ja schon länger dass ich eins brauch/will.
Meine Noten sind jetzt nicht grade die besten, aber gut genug und mit den Pferden hat das nichts zu tun, das liegt daran, dass ich mich nie melde.
Zeitplan währe wie jetz :D Schule->heimkommen-> umziehen und dann für 5-7 Stunden in Stall :D ich laufe 20 Minuten hin, komme aber nicht nur zum reiten, sondern helfe auch bei allem möglichem. Ich bin immer vor meiner RL da und gehe noch nach ihr heim :D wenn ich dann zuhause bin kommen erstmal meine Kaninchen an die Reihe, dann ess ich was oder eher gesagt unmengen (weil ich morgens+mittags keine Zeit hab ^^) und dann mach ich die Hausaufgaben. Das klappt alles weil ich auf einer relativ relaxten Schule bin. Zweimal die Woche komm ich um halb drei heim, sonst um 2. Und wenn ich abends zu müde bin, kann ich die Hausaufgaben auch nich vorm Unterricht machen, unsere Lehrer sagen da nix.

Ja 20€ monatlich :) naja also wenn wirs erstmal haben bezahlt er auch. Ist bei meinen Kaninchen auch so, erst wollte er nicht jetz haben wir chronische Schnupfer und er bezahlts, mittlerweile haben wirs aber auch so im Griff.

Der wird aus Zeitmangel abgegeben deswegen Platz->Preis mit Schutzvertrag.
Das mit dem Taschengeld ist eine gute Idee, allerdings bekomme ich nur 10€ was ich dann doch eher selbst sparen möchte, das Pferd braucht ja auch mal Halfter, Schabracken und so und das muss ich selbst kaufen. Futter ist in der Stallmiete mit inbegriffen, Dressurstunden würde ich gegen Hilfe im Stall kostenlos bekommen also eigentlich hätten wir nur Vorteile daraus. Vorallem, da der Vater meiner RL und mein Vater verwandt sind, kann ich den Stall nicht wechseln :D moralische Verpflichtung. Und eine bessere Stallgemeinschaft gibts eh nirgends, oder wo sonst geht man mit Halfter ins Gelände um über Lehrer zu lästern xD ne also meine RL is echt genial und gibt auch total guten Unterricht, da bringt mir eine andere RB wahrscheinlich noch weniger. Mit "meinem" jetz kann ich wenigstens Lektionen lernen bis zur Klasse S, nur Turniere soll er halt nichtmehr gehen.
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
5-7 Stunden in den Stall???? was machst du denn so lange?? Wenn ich normal reite und meinen kleinen noch ein bisschen betüddel und den Stall miste usw komme ich auf 3 höchstens?!
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.493
Reaktionen
27
Ganz ehrlich-Nein, ich würde da noch nicht dran denken.
Erst recht nicht, wenn dein Dad da jetzt gegen ist.

Du bist noch Schülerin und auf ein Backup deiner Familie angewiesen.
Warte lieber noch damit, bis du entweder volljährig bist, in Arbeit stehst und selber die volle Verantwortung und kosten tragen mußt.

Es bringt dir ja nichts, wenn es jetzt passiert und dann evtl. das Tier weg muß.

LG Shorty
 
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
@ponnyfreundin: ich helfe noch im Stall ;) Pferde raus, Pferde rein, füttern und fürn Unterricht fertigmachen und so weiter.

@Missymannmensch: is ja schön und gut, aber um einen Ausbildungslatz in dem Beruf zu bekommen in den ich will brauche ich min. L-latzierungen, und ohne eigenes ferd ist das hier in meiner Gegend nicht zu erreichen
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.493
Reaktionen
27
Möchtest du Pferdewirt Schwerpunkt reiten werden?
Dann bemüh dich doch einfach um ggf. die besser ausgebildeten Pferde bei euch in der Gegend/Stall.

Z.B der Oldenburger für SG, ehrlich, da hast du evtl. ein bedingt reitbares Pferd welches evtl. nicht mal genügend ausgebildet ist.
Grade bei den im Net angepriesenen SG Pferden würde ich an deiner Stelle Abstand von nehmen.
Du willst lernen und weiterkommen und DAS kannst du nicht mit einem Pferd was z.B. Hufrolle/Dampf/Rehe etc hat.



Hast du bereits eine Rücklage als Kaufpreis für ein reel ausgebildetes Pferd?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Fällt mir noch ein!
Um die kosten gleich zu Anfang gering zu halten ist eine RB, auch wenn es eine Freundin ist,
ein denkbar unguter Start.

RBs bleiben nicht immer (auch nicht wenn es Freunde sind).

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Was sagt dein Dad zu deinen Vorstellungen zum Pferd und zu deinem Ausbildungswunsch?
 
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
Ja möchte ich. Aber gut ausgebildet ist meine RB ja, sogar sehr gut, bis S geht er alles locker durch, soll halt nichtmehr springen und das ist das was ich möchte. RBs gibt es hier kaum, und wenn dann nur Westernpferde. Und das steht für mich total audser Frage den Stall zu wechseln, ich werde dort schon als Inventar bezeichnet ;9
Natürlich würde ich kein krankes Pferd kaufen, aber kann sein auch sein, dass jemand ein gesundes ferd aus Zeitmangel abgibt und halt nur eine SB verlangt. ;)
Sooo viel Geld habe ich nicht, ca. 1300€
Das mit der Rb, ja stimmt schon, aber selbst fals diese Freundin abspring, gibt es noch mind. 4 andere zuverlässige Leute am Stall die auch eine nehmen würden und fall es garnicht geht suche ich mit halt einen Nebenjob.

Von meinem Berufswunsch ist mein Vater überhaut nicht begeistert, der will dass ich ins Büro geh, aber ich dreh ja schon durch wenn ich mal 10 Minuten lernen soll. Ich lebe ja jetz schon praktisch am Pferderücken :D hab auch genug Erfahrung, auch mit Junghengsten, Problempferden und Pferden die Korrektur geritten werden müssen, bleib auch bei ein aar bucklern oben und fliegen hmm ja :D passiert. Alles was mir fehlen sind die Platzierungen und das Pferd dafür :)
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.493
Reaktionen
27
So leid es mir tut-du wirst kein Pferd bekommen. Auch nicht mit einer SG.
Nicht so lange deine Eltern bzw. dein Vater dagegen ist.
Da kommt leider der Spruch: Wenn du volljährig bist kannst du machen was du willst.

Wie sieht es denn aus in deinem Stall? Haben die die Möglichkeit Auszubilden? Könntest du dich da bewerben bzw.
eine Ausbildung bekommen?
Reiterlich sehe ich die Ausbildung nicht als Problem an. Trenne dich von der RB und investiere das Geld in guten RU der dich entsprechend weiter bringt.

Und nein, aus Zeitmangel werden Pferde verkauft aber nicht für eine SG abgegeben.
DAS ist eher der Fall, wenn der Besi die Person kennt oder die Person z.B. als RB hatte.

LG

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

P.S. aus in der Pferdewirt Ausbildung mußt du lernen bis dir der Kopf raucht ;)
Und trockene Theorie ist immer kac*e, egal ob für Schule oder Beruf.
 
Coffee xD

Coffee xD

Registriert seit
12.02.2011
Beiträge
664
Reaktionen
0
bin der gleichen meinung wie missymannmensch.
ich habe mir auch eeewig lange ein eigenes pferd eingebildet, meine mama und meine schwester haben auch angefangen zu reiten also wäre es ein familienpferd gewesen. hätte sogar schon ein perfektes gefunden doch mein vater war auch dagegen.. und im nachhinein bin ich ihm sooo dankbar! ich hätte mir letzten sommer auch noch nie erträumen können dass ich mal echt keine zeit für ein pferd haben könnte.. aber jetzt bin ich am wochenende immer mit meinem freund und meinen jungs aufm weg. ich bin auch unter der woche fast nie zuhause und wenn schon muss ich lernen. und ich streite auch in letzter zeit oft mit meinen eltern eben weil ich so selten daheim bin.
glaub mir, es wird eine zeit kommen in der du froh bist nicht deine ganze zeit und kraft und dein ganzes geld in ein pferd investieren zu müssen.
überdenke das ganze lieber nochmal..
gibts bei euch im stall kein pferd das so gut ausgebildet ist? sonst frag da mal ob du dir dieses pferd gegen bezahlung vielleicht für ein paar prüfungen ausleihen kannst..
 
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
Das haben auch alle gesagt als ich wegen der Rb an dem damals vierjährigen gefragt habe ;) als mein Vater das Pferd gesehen hat hat er ja gesagt.
Nein im Stall wird nicht ausgebildet und guten RU hab ich ja schon, nur mit Schulpferden kann ich halt nicht aufs Turnier.
Das kann schon sein, aber angucken schadet ja nicht ;)
Und dass man da sehr viel lernen muss weiß ich, aber das ist iwie was anderes als Mathe :D

Gut ausgebildet sind bei uns alle Pferde, nur entweder sinds Ponys (und ich bin 1,80), gehen nicht auf den Hänger, springen nicht, sind zu alt oder die zwei die L-Parcour gehen reitet meine RL selbst, das sind ihre Privatpferde. Ich hab schon alles überlegt aber es gibt hier bei uns in der Gegend keine andere Möglichleit auser ein eigenes.
Das mag sein, dass das irgendwann ist, aber dann hab ich eine super RL und viele Freunde im Stall die mir helfen und wenns Ärger gibt hau ich eh immer in Stall ab ;)
Ich bräuchte nur ein paar gute Argumente, fürs PROBEREITEN. Nichtmal fürs kaufen ich denke wenn wir ein Super pferd für 3000 finden, dass mein vater sieht :D und das ihm gefällt (groß+dunkel ^^) dann ist das auch kein Problem. Nur halt 10.000 währ zu viel. Wegen mir kann es auch ein "Problem"pferd sein, mir ist halt wichtig dass es gesund ist, springt und halt zu mir passt. Bei dem Oldenburger war es halt so, dass ich mich auf dem Bild gleich in ihn verliebt habe und da er ncith wit wegsteht... darf ich den Link hier rein kopieren oder nicht? sorry ich weiß das nicht so genau :D

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich habe nochmal eine andere Frage :D
um L Gehen zu dürfen braucht man ja den Basispass und DRA III und um das DRA III zu machen braucht man erst das DRA IV. Stimmt das?
Wenn ja, wie viel kostet das ungefähr? und wei0 jemand wo man das in der Nähe von Fulda machen kann, falls meine RL das nicht macht?
 
P

Pferdeflüsterin92

Registriert seit
21.03.2012
Beiträge
253
Reaktionen
0
Leider glaube ich, dass du für 3.000 € kein Pferd finden wirst, dass deinen Anforderungen entspricht. Du willst ja viel lernen und weiterkommen, uns so Leid es mir tut, für 3.000 € bekommt man kein top ausgebildetes Pferd.
 
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
Das ist mir schon klar ;) aber es muss auch nicht top ausgebildet sein, nur einmal unterm Reiter gesprungen sein
 
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
Oke, also dass ihr dagegenseid hab ich verstanden. Bin auch nciht böse oder so, versteh das alles :D
Nur, darf ich den Link hier reinstellen? Wegen den Forenregeln, ich kenn mich da nicht ganz so aus
 
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
Scheint zwar keiner zu antworten, aber kann man mit einem einäugigen Pferd springen? Ich habe sowas jetz schon öfter gehört und würde mich mal interessieren, da von der Sorte jetz auch einer zur auswahl steht. Also entweder einäugig oder der Oldenburger. Anschauen kann man sie ja mal :)
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
Ja man kann mit einem Einäugigen Pferd springen, nur da musst du Springtechnisch auch echt was drauf haben um dein PFerd optimal unterstützen zu können.
sonst immer eine Kurve vor dem Sprung mit der Seite wo das sehende auge ist dann geht das. Eine alte Hannoveraner Stute bei uns im Stall (unsere vorgänger:D) Die war auch auf einer Seite blind, ging aber ins Gelände und auch über Stock und Stein.
 
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
Naja so wirklich was drau fhab ich nciht, aber das würde ich glaub ich erstmal meiner RL überlassen ^^ wenn ers dann kennt selbst. :D ist ja auch erst 4. Ich hoffe halt nur, dass der dann nochn Stück wachsen würde, 1,60 ist bissi klein ^^
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
1,60 findest du klein? Was stellst du dir denn vor mit in Richtung springen also wo willst du mit ihm hin?
 
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
Ja :D ich bin selbst fast 1,80. Am liebsten wollte ich ein Pferd so um die 1,90 ^^ aber, wo die liebe hinfällt. Mein LIeblingspferd ist auch ein 1,44 Connemara :D den darf ich aber nichtmehr reiten weil ich zu groß bin :(
Naja eigentlich schon mindestens L, aber wenn er A gut geht reicht das auch. So viel wie das Pferd halt will

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Also hab jetz schonmal drei Pferde in der engeren Auswahl, die ich meinem Vater mal zeigen werde :D

1. 10jähriger Oldenburger Wallach
1,73
ausgebildet bis L
113km fahrt.
Schutzgebühr

2. 4Jähriger Rheinländer Wallach
1,60
angeritten
rechts blind
128km
1300€

3. Quarter-Mix Wallach
6 Jahre
1,70
gut geritten
48,5km Fahrt
Preis VHB

ich finde der dritte klingt so am besten. Gesucht habe ich ja
Wallach
6-9 Jahre
Gut geritten
mind. 1,70 besser ab 1,80
entfernung max. 100 km (naja die par km bei den anderen :D)
ich wollte halt nie einen Schimmel und das ist einer :D aber naja. Immerhin Apfelschimmel und grau is meine Lieblingsfarbe ^^ also davon sollte mans ja eh nciht abhängig machen
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
Jetzt ist dein Liebling Apfelschimmel der wird aber noch ganz weiß:D
 
Thema:

Eigenes Pferd?

Eigenes Pferd? - Ähnliche Themen

  • Was verdient ihr so? Welches Gehalt sollte man haben, um ein eigenes Pferd zu besitzen?

    Was verdient ihr so? Welches Gehalt sollte man haben, um ein eigenes Pferd zu besitzen?: Hallo zusammen, ich wollte mal in die Runde fragen, mit welchem Gehalt ihr über die Runden kommt. Mich interessieren diejenigen, die...
  • Eigenes Pferd im Studium finanzieren

    Eigenes Pferd im Studium finanzieren: Hallo liebe Foris :) Ich muss einfach mal meine Gedanken mit euch teilen, sonst platze ich. Ich habe nach einer 4 jährigem Pause wieder mit dem...
  • Eigenes pferd mit 17?

    Eigenes pferd mit 17?: Hallo :) Bevor ich mit der richtigen frage anfange erzähl ich etwas über mich... Also, ich bin 17 Jahre alt und habe momentan eine rb und ich bin...
  • Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?

    Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?: Haallo, Ich bin 14 Jahre, und wie ihr vielleicht von meinen letzten Beiträgen wisst, keine erfahrene Reiterin (ich reite seit anderthalb Jahren...
  • Eigenes Pferd

    Eigenes Pferd: Ich bin 15 und wünsche mir schon ewig lang ein eigenes Pferd. Reite seit 2007 also seit 8 Jahren. Habe das Reiterbrevet & Silbertest ( Schweizer...
  • Eigenes Pferd - Ähnliche Themen

  • Was verdient ihr so? Welches Gehalt sollte man haben, um ein eigenes Pferd zu besitzen?

    Was verdient ihr so? Welches Gehalt sollte man haben, um ein eigenes Pferd zu besitzen?: Hallo zusammen, ich wollte mal in die Runde fragen, mit welchem Gehalt ihr über die Runden kommt. Mich interessieren diejenigen, die...
  • Eigenes Pferd im Studium finanzieren

    Eigenes Pferd im Studium finanzieren: Hallo liebe Foris :) Ich muss einfach mal meine Gedanken mit euch teilen, sonst platze ich. Ich habe nach einer 4 jährigem Pause wieder mit dem...
  • Eigenes pferd mit 17?

    Eigenes pferd mit 17?: Hallo :) Bevor ich mit der richtigen frage anfange erzähl ich etwas über mich... Also, ich bin 17 Jahre alt und habe momentan eine rb und ich bin...
  • Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?

    Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?: Haallo, Ich bin 14 Jahre, und wie ihr vielleicht von meinen letzten Beiträgen wisst, keine erfahrene Reiterin (ich reite seit anderthalb Jahren...
  • Eigenes Pferd

    Eigenes Pferd: Ich bin 15 und wünsche mir schon ewig lang ein eigenes Pferd. Reite seit 2007 also seit 8 Jahren. Habe das Reiterbrevet & Silbertest ( Schweizer...