Vorbereitung auf eine Katze

Diskutiere Vorbereitung auf eine Katze im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Guten Tag. :) Ich bin neu hier im Forum und hoffe auf gute und freundliche Hilfe. :) In ca. 4 Wochen kommt nämlich unsere neue Katze in unsere...
K

Kiwitoaster

Registriert seit
27.05.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Guten Tag. :)
Ich bin neu hier im Forum und hoffe auf gute und freundliche Hilfe. :)

In ca. 4 Wochen kommt nämlich unsere neue Katze in unsere neue Wohnung. Die Vorbereitungen für die Wohnung laufen natürlich fleißig und für die Katze
sind alle möglichen Utensilien gekauft. Ich lege großen Wert auf Sicherheit und habe mich schon seit über 6 Monate mit dem beschaffen einer Katze auseinander gesetzt. ;)
Natürlich war ich erst der Meinung ich wüsste alles wichtige. Jetzt packt mich aber doch die Angst, weil die Ankunft unserer Katze bzw. des Katers nächsten Monat ansteht.

Könnt ihr mir vielleicht noch einmal Tipps und Tricks geben? Was ich beachten muss und was am wichtigsten sein wird? Ich bin ein sehr unsicherer Mensch, in diesem Bereich, deshalb bin ich der Meinung, besser alles hunderte male gehört und durchgegangen als es vergessen zu haben. :)
Ich hoffe ihr könnt mir zu einem besseren Gewissen helfen, damit wir uns gut vorbereiten können.
Vielen lieben Dank im voraus. :)
 
27.05.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
MediCora

MediCora

Registriert seit
03.02.2013
Beiträge
312
Reaktionen
0
Hallo Kiwitoaster,

sag mal, warum denn nur eine Katze? Katzen sind keine EInzelgänger, und falls du einé Kleine bekommst sollte die sowieso niemals alleine sein. Von wo bekommst du sie denn? Was hast du alles vorbereitet? kannst ja mal erzählen und wenn uns noch was einfällt helfen wir dir gerne :)

Liebe Grüße
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallo Kiwitoaster und Willkommen im Forum :).

Vielleicht magst du noch ein bisschen was dazu erzählen? Also, was ihr bisher gekauft und organisiert habt und was für eine Katze denn genau bei euch einziehen wird.
 
K

Kiwitoaster

Registriert seit
27.05.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,
Unsere Wohnung wäre zu klein für zwei Katzen und unsere "Urlaubsbetreuung" ist auch nur mit einer Katze einverstanden. Es ist also nicht möglich zwei zu holen. Leider. :(
Die Katze kommt von Freunden von uns, deren Katze schwanger geworden ist. Sie wird natürlich sofort danach kastriert. Für die kleinen sind kein platz. Deshalb werden sie an Freunde, Verwandte und Bekannte abgegeben. Ansonsten müssten sie ins Tierheim.

Diverse Futter ist besorgt. Drei unterschiedliche Sorten. Dann ausreichend Spielzeug, Katzenklo und Streu natürlich auch. Kratzbaum, diverse Kissen sind vorhanden. Für Sicherheit ist an Fenster, spitzen Gegenständen, Küchengeräte (Herd usw.), Türen und auch im Bad gesorgt.

Habe ich noch etwas vergessen?
 
Nienna88

Nienna88

Registriert seit
25.01.2013
Beiträge
1.207
Reaktionen
0
Wie groß ist denn eure Wohnung?
ein Kitten in Einzelhaltung geht gar nicht, das ist wie ein Kind ohne andere Kinder zum Spielen :(
Könnt ihr nicht nochmal mit der Urlaubsbetreuung reden? Das ist doch immer nur für ein paar Wochen im Jahr oder?

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kiwitoaster

Registriert seit
27.05.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich verspreche, ich kümmere mich darum. Die Katze würde in 4 Wochen da sein. Ich frage am Wochenende, ob noch eine übrig wäre. Vielleicht ist es ja doch möglich. Mein Freund wird zwar nicht sehr erfreut sein, aber vielleicht klappt es ja.. Ich versuche es, kan aber nicht versichern, dass es klappt.
 
Nienna88

Nienna88

Registriert seit
25.01.2013
Beiträge
1.207
Reaktionen
0
Schön :) Ich hoffe es klappt.
Wie alt ist die Katze denn dann?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Diverse Futter ist besorgt. Drei unterschiedliche Sorten. Dann ausreichend Spielzeug, Katzenklo und Streu natürlich auch. Kratzbaum, diverse Kissen sind vorhanden. Für Sicherheit ist an Fenster, spitzen Gegenständen, Küchengeräte (Herd usw.), Türen und auch im Bad gesorgt.
All das ist eine tolle Vorbereitung und ich finde es auch gut, dass du auf die Sicherheit achtest. Trotzdem ersetzt das alles leider nicht das Wichtigste im Leben einens Katzenbabys: den Artgenossen.
Katzen sind keine Einzelgänger, sondern nur Einzeljäger. Ansonsten sind sie sehr soziale Tiere und die Einzelhaltung von Wohnungskatzen ist alles andere als artgerecht, vor allem bei Kitten :(.

Wenn für euch definitiv nur eine Katze in Frage kommt, würde ich dann tatsächlich - zum Wohl des Zwerges - komplett davon abraten.

Wie groß ist denn die Wohnung und wieso hat die Urlaubsbetreuung da "das letzte Wort"?
 
K

Kiwitoaster

Registriert seit
27.05.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich habe gesagt, ich versuche es. Aber ich kann nichts versprechen.Sie ist 4 Wochen, wenn wir sie bekommen. Die Katzen werden in 2 bis 3 Tagen geboren.Wir geben uns wirklich allerlei Mühe..
 
MediCora

MediCora

Registriert seit
03.02.2013
Beiträge
312
Reaktionen
0
4 Wochen??? Das ist um Himmelswillen VIEL ZU FRÜH!!!! Die Katze sollte MINDESTENS 12 Wochen bei der Mama bleiben! Mit 4 Wochen hat sie ja noch nicht mal abgestillt. ??? Ab der 8. Woche lernen die kleinen miteinander umzugehen, sauber zu werden, sie lernen Sozialverhalten. Meistens sind die Katzen verhaltensgestört wenn sie zu früh und in EInzelhaltung weggegeben werden.

Und wenn für zwei Katzen kein Platz ist, dann auch nicht für eine. Ist so.

Können diese Freunde denn die Katzen nicht länger behalten? Zumindest die (beiden) die bei dir einziehen/einzieht? Wenns ums finanzielle geht, schlage ihnen doch vor einen Teil der Futterkosten zu übernehmen (wobei die Kleinen zu diesem Zeitpunkt eh noch bei der Mutter trinken werden).
 
K

Kiwitoaster

Registriert seit
27.05.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Dessen bin ich mir bewusst. Aber ich weiß nicht was ich tun soll. Ansonsten kommen sie ins tierheim oder werden sterben. Die Mutter hat bereits geworfen. Die Katzen mussten alle viel zu früh abgegeben werden. Ich konnte sie überreden, die Mutter jetzt zu kastrieren. Ich habe mich auch viel mit den Freunden gestritten. Ich bin die einzige die sie nehmen würde. Ich würde zwei nehmen, ich würde meinetwegen die Katzen 3 Monate bei ihrer Mutter lassen aber bis jetzt sind es nicht meine Katzen. Ich spreche oft mit meinen Freunden darüber. Ich bin kein unverantwortlicher Mensch. Wirklich, ich tue alles was ich kann.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich habe gesagt, ich versuche es. Aber ich kann nichts versprechen.Sie ist 4 Wochen, wenn wir sie bekommen. Die Katzen werden in 2 bis 3 Tagen geboren.Wir geben uns wirklich allerlei Mühe..
Aus dieser Quelle würde ich nicht mal für Geld Katzen nehmen :shock:.

Katzen sollten frühestens mit 12 Wochen abgegeben werden, besser sogar noch später. Mit einer oder zwei solcher Minis, die du noch von Hand aufziehen musst und denen die komplette wichtige Sozialisierungsphase fehlt, wird du früher oder später richtige Probleme bekommen. Von Verhaltensauffälligkeiten wie Unsauberkeit über Aggressionen gegenüber Menschen bis hin zur "Zerstörungswut" bei eurer Einrichtung ist da alles möglich.

Es ist sehr löblich, dass du dich vorab so gründlich mit der mechanischen Pflege/Versorgung einer Katze auseinander gesetzt hast; leider sind da aber anscheinend ganz wichtige Teile - das Sozialverhalten und die artgerechte Haltung - komplett auf der Strecke geblieben :(.

Wenn es denn Katzen sein sollten, würde ich dir empfehlen, dich noch einmal grundlegend mit den Bedürfnissen dieser Tierart auseinander zu setzen und dann vielleicht mal im Tierheim nach einem passenden jungen Pärchen zu schauen. Da hast du dann keine enormen Folgekosten (die hättest du bei den Tieren deiner Freunde auf jeden Fall: Entwurmen, Erstimpfung, Nachimpfung, Kastration...) und tust auch noch was Gutes, anstatt jemanden zu unterstützen, der doch recht verantwortungslos das Katzenelend vergrößert und dann auch noch viel zu junge Babys abgibt.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.215
Reaktionen
156
Ich habe gesagt, ich versuche es. Aber ich kann nichts versprechen.Sie ist 4 Wochen, wenn wir sie bekommen. Die Katzen werden in 2 bis 3 Tagen geboren.Wir geben uns wirklich allerlei Mühe..
Ohje, da wäre es wirklich wichtig, deine Freunde entsprechend aufzuklären. Kitten müssen mindestens 12 Wochen besser noch 14-16 Wochen bei der Katzenmutter und den Geschwistern aufwachsen, dass ist ganz wichtig für ihre Entwicklung. Da muss man viel beachten, da kommt auch viel Arbeit und auch Kosten auf einen zu, aber wenn man schon Kitten in die Welt setzt ist man auch verantwortlich dafür. Bitte bringe deine Freunde dazu, dass sie sich doch ernsthaft mit Thema Aufzucht auseinandersetzen und sich informieren.

Für die Geburt muss alles vorbereitet sein, inkl. Notrufnummer vom TA der Tag und Nacht zu erreichen ist, falls es Komplikationen gibt, dann Katzenaufzuchtmilch, sollte die Kätzin die Kitten nicht annehmen oder zuwenig Milch haben, eine genaue Waage mit der man das Geburtsgewicht und die Gewichtsentwicklung der Kitten festhält. Hat sie eine groß genuge Wurfbox und diese auch schon angenommen? Wenn man die Katzenaufzuchtmilch nicht für die Kitten braucht, kann man gerne der Kätzin davon geben, weil sie viel Energie für die Milchbildung und die Aufzucht ihrer Kitten braucht.

Die Kitten müssen dann gleich in den ersten Wochen mehrfach entwurmt werden, ab der 4./5. Woche abwechslungsreich und hochwertig zugefüttert werden, je mehr sie in dieser Phase kennenlernen, desto besser nehmen sie später neues Futter an und neigen nicht so zu mäkeln, der Gang aufs Katzenklo muss geübt werden. Mit 8 Wochen erfolgt dann die erste und mit 12 Wochen die zweite Impfung gegen Katzenseuche und -schnupfen, andere Impfungen würde ich nach Bedarf dann erst später machen lassen. Ein paar Tage nach der zweiten Impfung, wenn keine Impfreaktionen zu beobachten sind, sind die Kitten dann im Alter von 13 Wochen fit genug für den Auszug, sie sind dann selbstbewußt genug, ein neues Heim gut und schnell anzunehmen, gut sozialisiert und haben von der Katzenmutter genug Erziehung bekommen, dass sie auch im neuen Haus sich gut in den Haushalt einfügen werden, auch die Katzensprache und den richtigen Umgang miteinander haben sie dann gelernt und wissen auch, wann man seine Krallen und Zähne einsetzen darf und wann nicht.

Dessen bin ich mir bewusst. Aber ich weiß nicht was ich tun soll. Ansonsten kommen sie ins tierheim oder werden sterben. Die Mutter hat bereits geworfen. Die Katzen mussten alle viel zu früh abgegeben werden. Ich konnte sie überreden, die Mutter jetzt zu kastrieren. Ich habe mich auch viel mit den Freunden gestritten. Ich bin die einzige die sie nehmen würde. Ich würde zwei nehmen, ich würde meinetwegen die Katzen 3 Monate bei ihrer Mutter lassen aber bis jetzt sind es nicht meine Katzen. Ich spreche oft mit meinen Freunden darüber. Ich bin kein unverantwortlicher Mensch. Wirklich, ich tue alles was ich kann.
Ganz ehrlich, wenn die so uneinsichtig und verantwortungslos sind, dann würde ich auf jeden Fall die Finger davon lassen. So etwas darf man nicht unterstützen auch nicht aus Mitleid, dass ist einfach nur bodenlos und hat nichts aber auch gar nichts mit Tierliebe zu tun, solche Leute sollten überhaupt keine Katzen halten dürfen, die würde ich anzeigen und die wären die längste Zeit meine Freunde gewesen.
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.080
Reaktionen
58
Deinen freunden sollte man mal gehörig in den Hintern treten. Erst sinnfrei Katzen produzieren um noch mehr die Tierheime zu belasten und dann zu früh von der Mutter trennen. Sowas unverantwortliches!!!

Du bist noch nicht auf die Frage der Wohnungsgröße eingegangen?! Eine Katze alleine macht sicherlich mehr schaden als 2... und 2 brauchen auch nicht wirklich viel mehr Platz.
Jedenfalls würde ich sie nicht mit 4 Wochen nehmen. Wasch den Leuten da mal den Kopf, anscheinend haben sie keinen blassen Schimmer was sie da tun und was sie den kleinen antun.

Der Rest wurde hier ja schon gesagt... aber deine Freunde sind echt Katzenunfähig.... hoffe die lassen ihr Kind nicht auch mit 2 Jahren ausziehen
 
MediCora

MediCora

Registriert seit
03.02.2013
Beiträge
312
Reaktionen
0
Kann allen nur zustimmen. Bitte nimm sie nicht. Ich weiss wie schwierig es ist wenn es Bekannte oder Freunde sind, aber spätestens da würde ich dann auch einen Schlussstrich ziehen. Kanns doch nicht sein. Und wir glauben dir das du dein Bestes tust doch dazu gehört auch dass du das nicht unterstützt. Ich würde das auch melden an deiner Stelle.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.215
Reaktionen
156
@Kiwitoaster: Habe gerade erst gesehen, dass du noch ganz neu hier bist. Also nachträglich, erstmal herzlich willkommen und ich finde es sehr löblich von dir, dass du dich im Vorfeld erkundigst, um alles richtig zu machen. Eigentlich wurde ja schon alles gesagt, also Kitten in Einzelhaltung sind wirklich ein absolutes NO GO, dass geht gar nicht. Katzen sind keine Einzelgänger, sie werden wenn dazu gemacht, sie sind sehr soziale Wesen. Stell dir deine Kindheit ohne andere Kinder, ja ohne Mitmenschen vor. Kitten entdecken gemeinsam die Welt, jagen sich gegenseitig die Kratzbäume rauf und runter, galoppieren mit Katzenbuckel durch die Wohnung, kuscheln, balgen und spielen zusammen, schlecken sich gegenseitig die Öhrchen aus und und und, dass kann kein Mensch mit noch soviel Liebe, Zeit und Aufmerksamkeit ersetzen. Außerdem müssen sie natürlich auf jeden Fall schon alt genug sein, die Zeit bis zur 12./13.Woche ist extrem wichtig, für ihre Entwicklung und Sozialisierung, sie brauchen diese Zeit einfach.

Off-Topic
Ich habe gesagt, ich versuche es. Aber ich kann nichts versprechen.Sie ist 4 Wochen, wenn wir sie bekommen. Die Katzen werden in 2 bis 3 Tagen geboren.Wir geben uns wirklich allerlei Mühe..
Bin immer noch ganz fassungslos, da probiert man die ganze Zeit aufzuklären, dass Kitten nicht schon mit 8-10 Wochen abgegeben werden dürfen und dann geben die schon mit 4 Wochen ab, es ist nicht zu fassen.
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.080
Reaktionen
58
Off-Topic
Melo war ja auch eine Waise und man merkt schon was das ändert, sie schmust, spielt und schläft nur mit Krallen draußen. Sie ist ziemlich grob und man merkt ihr schon an das ihr keine Grenzen gezeigt wurden sind. Meine SchMutter hatte dann noch einen Wurf wo die Mutter leider verstorben ist. Bei den Kitten ist es dasselbe, nur Krallen draußen und nen total anderen Wesen, als die Kitten, die lange bei der Mama blieben.
 
H

Hemel

Registriert seit
18.04.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Ihr LIeben,

also mit vier Wochen sie abzugeben, ist echt der Hammer. Dann hat sie echt einen an der Klatsche. Das sollte man auf KEINEN Fall tun.
Aber immer so sehr darauf zu pochen, kleine Kitten erst mit 12 Wochen abzugeben, finde ich auch etwas übertrieben. Ich habe meine Kitten immer mit 8-9 Wochen bekommen. Und sie sind alle NICHT verhaltensgestört gewesen.
Genauso ist es doch mit Einzelhaltung. Jeder unserer Katzen, die immerhin mindestens 12 bis hin zu 16 Jahre alte wurden, waren alleine bei uns. Und haben sich trotzdem total wohl gefühlt. Das kann ich wirklich mit absoluter Sicherheit sagen.
Das soll nicht heißen, dass es für jede Katze gut ist, sie alleine zu halten. Meine Kleine langweilt sich extrem, weil ich mit ihr irgendwie nicht genug spielen kann, für ihre Bedürfnisse. Deswegen bekommt sie jetzt auch einen kleinen Freund. Aber das ist doch kein Muss. Das kommt immer auf die jeweilige Katze an.
Aber hier so darauf zu pochen, ist doch Quatsch.
(Ich weiß, dass ich mich grade sehr unbeliebt mache, aber ich finde es einfach nicht gut, so eine extreme Haltung dazu zu haben.)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.880
Reaktionen
11
Hemel, Du bist ja auch noch relativ neu hier im Forum ;)
Hast Du Dir die entsprechenden Threads zum Thema Einzelhaltung und Abgabealter mal durchgelesen?
Die stehen ja nicht umsonst hier. Und nicht umsonst tippen wir uns dafür permanent die Finger wund.
Natürlich mag es die eine oder andere Katze geben, die es absolut nicht mit Artgenossen kann - aber in 99% der Fälle wurde sie durch falsche Haltung zu einer Einzelkatze gemacht... Wäre sie von klein auf mit ihren Geschwistern oder gleichaltrigen Artgenossen aufgewachsen, wäre es so weit gar nicht erst gekommen...
Auch die zu frühe Abgabe: Unsere beiden Streunerbabies waren auch noch nicht ganz 12 Wochen alt, als sie einzogen (aber auch eben keine 8 oder 9 Wochen mehr) - und sie haben es zum Glück gut verkraftet, aber sie waren eben auch zu zweit. Ich glaube, wenn wir nur eine genommen hätten, wäre die an Kummer eingegangen.... Katzen zeigen nicht, wenn es ihnen schlecht geht... sie leiden stumm... schlimmstensfalls veranstalten sie Protestpinkeln oder ruinieren sonstwie die Wohnung - und dann sind sie gleich die "bösen, undankbaren" Katzen :(

Wer eine Einzelkatze will, sollte sich im Tierheim nach einer armen Miez umschauen, die aufgrund der Fehlinfos ihrer Halter zu einer solchen gemacht wurde...
Und wer zu junge Katzen nimmt, der kann schlichtweg nur von Glück reden, wenn das nicht nach hinten losgeht - was es nämlich in der Mehrzahl der Fälle tut...

LG, seven
 
Thema:

Vorbereitung auf eine Katze

Vorbereitung auf eine Katze - Ähnliche Themen

  • Vorbereitung

    Vorbereitung: Liebe Katzenfreunde, Ich werde wohl bald ein Katzenbaby aufnehmen, wahrscheinlich einen Kater... Denn bei meiner besten Freundin kommt immer...
  • Brauche ein paar Tipps zur Vorbereitung

    Brauche ein paar Tipps zur Vorbereitung: Ich plane im Sommer ein Kitten samt Mama zu mir zu nehmen - die Mama ist derzeit trächtig und ich würde sie samt einem der Kitten übernehmen -...
  • Wie kann ich mich auf eine Katze vorbereiten und was braucht sie, gluecklich zu sein?

    Wie kann ich mich auf eine Katze vorbereiten und was braucht sie, gluecklich zu sein?: Hallo, ich bin erst seit letzter Woche im Forum und leider habe ich auch kein Tier. Noch nicht! Aber hoffentlich bald!!!!!!! Aber ich habe hier...
  • Wie kann ich mich auf eine Katze vorbereiten und was braucht sie, gluecklich zu sein? - Ähnliche Themen

  • Vorbereitung

    Vorbereitung: Liebe Katzenfreunde, Ich werde wohl bald ein Katzenbaby aufnehmen, wahrscheinlich einen Kater... Denn bei meiner besten Freundin kommt immer...
  • Brauche ein paar Tipps zur Vorbereitung

    Brauche ein paar Tipps zur Vorbereitung: Ich plane im Sommer ein Kitten samt Mama zu mir zu nehmen - die Mama ist derzeit trächtig und ich würde sie samt einem der Kitten übernehmen -...
  • Wie kann ich mich auf eine Katze vorbereiten und was braucht sie, gluecklich zu sein?

    Wie kann ich mich auf eine Katze vorbereiten und was braucht sie, gluecklich zu sein?: Hallo, ich bin erst seit letzter Woche im Forum und leider habe ich auch kein Tier. Noch nicht! Aber hoffentlich bald!!!!!!! Aber ich habe hier...