Ratte starb krampfend, verwirrt und mit Schleim im Maul

Diskutiere Ratte starb krampfend, verwirrt und mit Schleim im Maul im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo, heute Vormittag ist leider meine kleine Stupsi verstorben:022:. War mit Ihr in der vorherigen Woche nochmals beim Arzt wegen der einfach...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Lady Darleen

Lady Darleen

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,

heute Vormittag ist leider meine kleine Stupsi verstorben:022:. War mit Ihr in der vorherigen Woche nochmals beim Arzt wegen der einfach nicht weggehende Erkältung. Heute Morgen machte Sie mir einen guten Eindruck (leicht verschnupft aber wesendlich besser wie am anfang). Dachte mir noch Endlich wird es besser, doch dann kam der Schock. Plötzlich fing Sie an wie Wild im Käfig rum zu rennen. Sie lief die Etagen hoch und
runter, hin und her. Als Sie dann noch anfing sich dauernd zu Schütteln nahm ich Sie raus um zu schauen was da los ist, Sie biss mir dann in den Finger (Sie beisst eigendlich garnicht und war total zahm). Ich tat Sie in die Transportbox um mit Ihr so schnell wie möglich zum NOT Tierarzt zu fahren. Sie wurd richtig hektisch bekam Schleim/Schaum vor dem Mund, kippte dauernd um und Ihre Augen tränten Rot. Hatte so eine Angst um die kleine. Nach 30Min war ich endlich angekommen doch es war leider zu spät:022:. Sie stab in der Tierklinik. Sie zuckte davor, rannte wie verrückt rum und bekam krämpfe. Die Ärzte konnten nicht sagen was das genau war, oder was Sie hatte. Nun hab noch 5 andere Ratties die alle auch erkältet waren (bekam sie schon krank) aber bei dennen ist es weggegangen nach mehrmaligen Tierarztbesuch und Medikamenten. Muss ich mir da sorgen machen? Hat wer erfahrungen mit sowas? Und weiß wer was sie gehabt haben könnte? Der Arzt vermutete ein Lungenödem oder wie das hieß. Hätte ich die kleine irgendwie retten können? Kam mir so hilflos vor... Und kann das eine ansteckende Krankheit gewesen sein was die anderen nun auch haben könnten? Bitte um hilfe :(
und Danke.
 
30.05.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
*punk_girl

*punk_girl

Registriert seit
14.03.2013
Beiträge
403
Reaktionen
1
hast du sie zur obducktion gebracht um ansteckende krankheiten auszuschließen
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.652
Reaktionen
201
Huhu,

ohje, das klingt schrecklich.
Fühl dich gedrückt :056: sowas sollte kein Halter miterleben müssen - und erst recht keine Ratte. Aber Krankheiten sind häufig fies :(
Von der Beschreibung hättest du nichts anders machen können. Du bist sofort los zur Klinik, etwas anderes hätte ich auch nicht geholfen.

Was es genau war, kann man nicht sagen. Vielleicht hat sie sich verschluckt ? Vielleicht hatte sie einen heftigen epileptischen Anfall - man weiss es nicht.
Höchstens eine Obduktion könnte vllt Klarheit bringen.
 
Lady Darleen

Lady Darleen

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hab den Arzt gefragt wegen der Obducktion, er meinte es für nicht sinnvoll.. weil er vermutet das es Atemödem wäre... Aber hab hier darüber gelesen und hört sich anderst an als dass was die kleine Stupsi hatte. Denke werde Morgen mit den 5 nochmal zum Arzt gehen, will sowas schreckliches nicht nochmal erleben müssen. Verschluckt.. weiß nicht genau. Hat heute Morgen nichts gegessen als ich die Schale reingestellt hab. Normalerweise stürzen sich alle gleich dauf.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.652
Reaktionen
201
Huhu,

warum soll es nicht sinnvoll sein ?
Ein Lungenödem - also Wasser in der Lunge - hätte man gut gesehen.
Zudem wären Abstriche nicht verkehrt gewesen, weil man so die Krankheitserreger mal hätte bestimmen können.

Verschlucken können sich Ratten auch an Wasser oder Einstreu - gerade wenn sie durch etwas anderes krampfen, passiert das schnell.
Meine Emely hat Epilepsie und ich vermute, dass ich die ersten Anfälle als "nur Verschlucken" missgedeutet habe, weil sie sich eben beim Anfall verschluckte. Sie verlieren bei den Krämpfen die Kontrolle über ihre Muskeln, schnell wird da was verschluckt.
Zum Verschlucken passt auch der Schaum - jedoch muss sie Erstickungsanfälle gehabt haben, so aktiv wie sie war. Beim Verschlucken werden Ratten mit der Zeit oft schlapp - aber eben, wenn sie Panik bekommen, weil sie schlecht bis gar nicht Luft bekommen, werden sie enorm aktiv.
 
Lady Darleen

Lady Darleen

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ja :( geh morgen sicherheitshalber zum Arzt. Wäre schrecklich wenn den andern kleinen was passieren würde. Was kann man im fall vom verschlucken tun? Vielleicht hätte Stupsi überlebt, der weg zum Notarzt war dann doch zu weit... War schrecklich sowas zu sehen, und nichts tun zu können außer die strecke zum Arzt zu fahren hab alles stehen liegen lassen und bin sofort los dennoch zu spät. Und Ratten sind ja Rudeltiere, wäre es angebracht eine oder zwei neue zu den 5 zu vergesellschaften?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.652
Reaktionen
201
Huhu,

man kann versuchen, das Verschluckte raus zu bekommen (meist steckt es ja fest), ich hab allerdings auch schon gelesen, dass eine Ratte Medis bekam ..

Der Rundumcheck ist sicher nicht verkehrt. Es klingt aber nicht unbedingt nach etwas Ansteckendem, zumal sich die anderen ja von ihrer Infektion erholt haben.

fünft sind deine Ratten noch ein Rudel, jetzt ein Einzeltier oder ein Pärchen dazu zu setzen (bzw. zu integrieren) ist nicht nötig, aber möglich. Aber lass dir Zeit, überstürz nichts. Du wirst es wissen, wann ihr bereit seid für Rudelzuwachs.
 
L

lovemyrattis

Registriert seit
25.06.2013
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,
Wow das hat mich schockiert und du hast echt mein beileid, ich weiß wie es ist seinen lieblinu verlieren mir ist selbst meine ratte gestorben und musste auch mitansehen wie sie leidet obwohl sie erst sieben wochen alt war erst war sie total fit nach 2-3 tagen hat 8unsie angefangen zu niesen war aber doch sehr aktiv wie immer hat auch gegessenund getrunken und nach eineinhalb wohen von einer nacht auf die andere hatte sie beschwerden mit dem atmen, hat richtig um luft gerungen konnte nicht mehr d gekourch dienaseatmen nur durchn mund und da nur n bisschen weil se gehustet hat hatte rote tränenflüssigkeit in den augen und roten nasenausfluss sind dann zum TA de:022: ihr dann ein antibiotika und cortison gespritzt hat. Hat erst ziemlich gut angeschlagen und dann is es steil bergab gegangen dann haben wir sie erlöst :'( am letzten tag wollte ich sie noch auf die wiese lassen denn da war sie noch nie weil ich sie erst eit zwei wochen hatte. Dann hat mein dad gepfiffen und sie ist freiwillig gekommen und auf die hand obwohl wir sie noch nicht gezähmt hatten.h il wir si
 
Fluffy122012

Fluffy122012

Registriert seit
31.01.2013
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Lady Darleen: es tut mir total Leid und ich druecke die Daumen, dass mit deinem Rest alles okay ist. Und sei beruhigt, du hast nichts falsch gemacht sondern hast alles getan, was du haettest tun koennen! Fuehl sich gedrueckt :-*

Lovemyrattis: auch tuts mir fuer dich leid... Aber ich moechte dir gern noch etwas ans herz legen: ratten gehoeren nicht nach draussen. Aus versxhiedenen gruenden: die koennen sich draussen mit jedem mist anstecken, den andere tiere ueber kot und urin aussxheiden. Dann kommt hinzu dass die tiere sich nur erschrecken brauchen und schon sind sie leider weg. Andere tiere empfinden sie vielleicht nicht unbedingt als spielgefaehrten, sodass sie die ratttis verletzen. Der grund warum sie angerannt kam auf den ersten ruf ist vermutlich, weil eure stimme das einzige bekannte war,und die ratte dann automatisch dorthin laeuft als irgendwo zu bleiben, wo sie nichts kennt ;-) ujd der wichtugste grund, warum ratten nicht nach draussen gehoeren: ratten sind empfindlich fuer atemwegsinfekte, die boese enden koennen, wie du ja selbst mitgemacht hast. Da reicht manchmal schon ein bisschen zugluft und sxhon sitzt es in der lunge ;-) wegen diesen gruenden moechte ich dir ans herz legen, keine ratten mehr mit rauszunehmen, die haben da nichts von ;-)
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.652
Reaktionen
201
Huhu lovemyrattis,

Fluffy hat Recht, die Ratten sollten nicht raus. Vermutlich ist die Ratte in Panik und nur durch Zufall bei deinem Vater gelandet. Wenn es richtig schlecht gelaufen wäre, wäre sie weggelaufen und irgendwo qualvoll aufgrund der Atemproblematik erstickt - oder wäre von einem Räuber getötet worden.
Bitte lies dir das mal durch und überdenke deine Haltung : https://www.tierforum.de/t63077-ratten-und-die-frische-luft.html

Und bitte, geht das nächste Mal früher zum Arzt. Es klingt so, als hättet ihr gewartet, bis das Tier schon eine ausgewachsene Lungenentzündung und Atemnot (=Maulatmung) hatte. Schon als sie anfing zu Niesen, hättet ihr beim Arzt auf der Matte stehen müssen. Vielleicht hätte sie den kleinen Infekt überlebt, aber wenn der sich zur Lungenentzündung entwickelt, was schnell geht, wie du gemerkt hast, stehen die Chancen schon schlecht.

Trotzdem mein Beileid zum Verlust des Tieres, es ist immer schwer, vor allem ein so junges Tier erlösen zu lassen. Aber immer die bessere Wahl angesichts eines Erstickungstodes.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ratte starb krampfend, verwirrt und mit Schleim im Maul

Ratte starb krampfend, verwirrt und mit Schleim im Maul - Ähnliche Themen

  • Ratten Männchen kämpfen plötzlich

    Ratten Männchen kämpfen plötzlich: Hallo Leute, Nachdem ich mein altes Ratten Rudel gehen lassen musste, habe ich mir ein neues angeschafft, denn ohne Ratten geht nicht bei mir...
  • Gleichgewichts Problem?

    Gleichgewichts Problem?: Hallo, ich habe ein kleines problem. Ich habe seit circa 2-3 monaten ein Rattenrudel (alles männchen) Mein auslauf für die jungs is so dass sie...
  • Merkwürdige Todesursache

    Merkwürdige Todesursache: Ich bin gerade zu tiefst schockiert. Mein Partner rief gerade an. Meine beiden Ratten Jungs 10 Wochen alt geht's nicht gut. Einer blutet sogar aus...
  • Stirbt meine ratte bald.?

    Stirbt meine ratte bald.?: Heyho its mee Feli... fast ein Jahr ist es jetzt her das meine 4 Lieblings gestorben sind, ich denke immernoch sehr an meine kaninchenbande, und...
  • Ratte einschläfern?

    Ratte einschläfern?: Hey also ich habe schon vor einem Monat gemerkt, dass meine Ratte (18/19 Monate) Mundgeruch hat. Ich habe dann im Internet geschaut und gelesen...
  • Ähnliche Themen
  • Ratten Männchen kämpfen plötzlich

    Ratten Männchen kämpfen plötzlich: Hallo Leute, Nachdem ich mein altes Ratten Rudel gehen lassen musste, habe ich mir ein neues angeschafft, denn ohne Ratten geht nicht bei mir...
  • Gleichgewichts Problem?

    Gleichgewichts Problem?: Hallo, ich habe ein kleines problem. Ich habe seit circa 2-3 monaten ein Rattenrudel (alles männchen) Mein auslauf für die jungs is so dass sie...
  • Merkwürdige Todesursache

    Merkwürdige Todesursache: Ich bin gerade zu tiefst schockiert. Mein Partner rief gerade an. Meine beiden Ratten Jungs 10 Wochen alt geht's nicht gut. Einer blutet sogar aus...
  • Stirbt meine ratte bald.?

    Stirbt meine ratte bald.?: Heyho its mee Feli... fast ein Jahr ist es jetzt her das meine 4 Lieblings gestorben sind, ich denke immernoch sehr an meine kaninchenbande, und...
  • Ratte einschläfern?

    Ratte einschläfern?: Hey also ich habe schon vor einem Monat gemerkt, dass meine Ratte (18/19 Monate) Mundgeruch hat. Ich habe dann im Internet geschaut und gelesen...