Starker Wurmbefall bei streunender Katze

Diskutiere Starker Wurmbefall bei streunender Katze im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Kurz zur Erklärung: bei uns in der Nachbarschaft bzw. auch direkt auf unserem Grundstück leben einige verwilderte, herrenlose Katzen. Unsere...
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Kurz zur Erklärung: bei uns in der Nachbarschaft bzw. auch direkt auf unserem Grundstück leben einige verwilderte, herrenlose Katzen. Unsere Mieterin füttert seit Jahren an, hat auch schon einige der Tiere kastrieren lassen und hat eine trächtige Katze bei sich in der Wohnung werfen lassen, um das Elend wenigstens ein bißchen zu verringern.
Wenn sie nicht da ist, füttern wir natürlich mit zu und wir achten sowieso drauf, ob alles in Ordnung ist mit den "Draußen-Katzen". Mitte Mai ist mir aufgefallen, dass eine zierliche graugetigerte irgendwie struppig
wirkte und fürchterlichen Durchfall hatte. Das Problem ist, dass es eben keine zahmen Kuschelkatzen sind und man die nicht mal eben eintüten und zum TA fahren kann. Der letzte Versuch in der Richtung hat meinem Freund eine gemeine Bisswunde beschert und wir konnten den Kater da auch nur einfangen, weil er schon sehr schwach war. Vor einer guten Woche haben wir aber nun eine Wurmkur (Milbemax) in die Kleine rein bekommen.

Ich habe mit akutem Wurmbefall überhaupt keine Erfahrungen und würde nun gerne wissen, ob sich da alles normal verhält: sie hat nach wie vor Durchfall, aber gestern hat sie es so geschickt platziert, dass ich deutlich ziemlich viele tote Würmer drin erkennen konnte :silence:. Das hätte ich jetzt als "gutes Zeichen" gewertet. Seit ein paar Tagen wirkt sie deutlich munterer als vorher und brüllt uns nonstop an, wenn wir draußen sind, weil sie ohne Ende Hunger hat. Sie frisst gerade wirklich Massen. Heißt das, dass sich da was bessert jetzt? Sollen wir noch mal eine Wurmkur wiederholen in zwei bis drei Wochen? Unsere Mieterin ist heute sowieso beim TA mit ihrem Hund und erkundigt sich da dann auch, aber mir lässt das irgendwie keine Ruhe im Moment.

Heute morgen hat sie sich das erste Mal vorsichtig von mir anfassen lassen (weswegen ich hoffe, dass ich sie doch bald einfangen und zum TA fahren kann, wenn´s nötig ist). Sie ist ziemlich dünn und das Fell fühlt sich irgendwie etwas "schmierig" an, ansonsten wirkt sie aber fit; die Augen sind klar, die Öhrchen sehen gut aus, sie putzt sich auch ganz normal.
 
04.06.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Starker Wurmbefall bei streunender Katze . Dort wird jeder fündig!
I

Ivonne1975

Registriert seit
07.05.2013
Beiträge
250
Reaktionen
0
oh was für eine tolle mieterin du hast.
also das find ich ja echt richtig gut, das sie die auch mit kastrieren lässt:)))

wurmbefall akut kenn ich so überhaupt nicht.hatte nur einmal ganz leicht würmer bei felix gehabt.und da war 1x behandeln ok. wobei wir alle kater mit wurmkur behandeln sollten laut unserem TA.

aber ich würde in 2-3 wochen trotz allem noch mal eine machen .

und wenn die katzen da in etwa in einer gruppe leben. solltet ihr eventuell versuchen so viele wie möglich einmal zu behandeln. es ist zawr nicht ansteckend aber durch den kot der da rumliegt weil er meistens nicht eingebuttelt wird, kann es schneller übertragen werden.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Darf man denn eine Wurmkur so schnell überhaupt wiederholen :eusa_think:? Immerhin ist das ja eine richtige "Chemie-Bombe". Ich kenne da für die Freigänger sonst nur die vierteljährliche Empfehlung der Hersteller.

Das mit den restlichen Katzen wird schwierig. Dadurch, dass es hier Futter gibt, tauchen auch immer mal wieder Freigänger auf, die aber ein Zuhause haben. Einfach mal Wurmkuren können wir also nicht untermischen auf gut Glück, ich will ja auch keiner Katze schaden. Und sie ist im Moment zwar recht zutraulich, der Rest der "Wildlinge" aber eher weniger bis auf eine Ausnahme.
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Ich habe mit akutem Wurmbefall überhaupt keine Erfahrungen und würde nun gerne wissen, ob sich da alles normal verhält: sie hat nach wie vor Durchfall, aber gestern hat sie es so geschickt platziert, dass ich deutlich ziemlich viele tote Würmer drin erkennen konnte :silence:. Das hätte ich jetzt als "gutes Zeichen" gewertet. Seit ein paar Tagen wirkt sie deutlich munterer als vorher und brüllt uns nonstop an, wenn wir draußen sind, weil sie ohne Ende Hunger hat. Sie frisst gerade wirklich Massen. Heißt das, dass sich da was bessert jetzt? Sollen wir noch mal eine Wurmkur wiederholen in zwei bis drei Wochen? Unsere Mieterin ist heute sowieso beim TA mit ihrem Hund und erkundigt sich da dann auch, aber mir lässt das irgendwie keine Ruhe im Moment.
Bis sich der Zustand wieder normalisiert dauert das ein paar Tage nach Gabe der Wurmkur, grade der Durchfall bessert sich meiner Erfahrung nach erst langsam.
Milbemax tötet soweit ich weiß Bandwürmer in allen Stadien der Entwicklung ab - bei reinem Bandwurmbefall wäre also eine zweite Gabe nicht mehr erforderlich.

Von Haken- und Spulwürmern werden aber nur die adulten Stadien abgetötet, die Larven leider nicht. In dem Fall wäre eine erneute Entwurmung nach 3 bis 4 Wochen eventuell sinnvoll.
Kannst du vielleicht eine Kotprobe von ihre zum Tierarzt bringen? Der könnte ja dann auch bestimmen, was für tote Würmer sich im Kot befinden. Sollten sowieso keine Haken- und Spulwürmer darunter sein, würde ich sagen eine 2. Tablette ist unnötig.

Ich hatte bis jetzt nur einmal wirklich ganz extremen Wurmbefall mit deutlichem Durchfall und schlechtem Allgemeinbefinden. Da es sich da aber um ein ganz junges Kitten handelte, hab ich damals mit Paste entwurmt und da dann natürlich auch mehrfach entwurmt. Bei unseren "normalen" Streunern, die zwar auch verwurmt, aber nicht extrem befallen waren, hab ich immer nur eine Tablette gegeben und nicht wiederholt...
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Kannst du vielleicht eine Kotprobe von ihre zum Tierarzt bringen?
Daran hatte ich auch schon gedacht, aber es ist unmöglich den wirklich flüssigen Durchfall aus der Wiese oder den Beeten zu kriegen :eusa_think:. Wenn sie sich nochmal auf der Treppe erleichtert, könnte ich aber zumindest ein paar tote Würmer einsammeln (okay, das ist wirklich eklig, wenn ich mir das selbst durchlese :silence:). Erst mal abwarten, was der TA heute sagt; dann kann ich ja noch mal wegen einer Bestimmung nachhaken.

Aber es beruhigt mich schon mal, dass es durchaus ein Weilchen dauern kann, bis sich die Verdauung wieder reguliert und der Durchfall nachlässt.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Update:
Laut TÄ hört sich das alles normal an für einen starken Wurmbefall. Wir sollen am Montag - also nach gut zwei Wochen - ein zweites Mal entwurmen und dann vier Wochen später noch mal. In den nächsten Wochen sollte sich die Verdauung dann langsam wieder normalisieren. Ich hoffe das sehr, denn sie ist grade mal 5 Jahre alt.
Sie ist wohl als Jungtier trächtig hier aufgetaucht (unsere Mieterin wohnte ja schon hier, bevor wir das Haus gekauft haben), hat dann unter Aufsicht unserer Mieterin ihre Babys bekommen und wurde dann anschließend kastriert (und die Babys vermittelt); deswegen wissen wir das Alter recht genau.

Weiter ordentlich füttern sollen wir übrigens auch - anders geht´s auch kaum, bei dem Hunger den die Kleine hat. Wir können keinen Schritt vor die Tür setzen ohne sofort von ihr belagert zu werden. Und ich muss grad echt mit mir kämpfen, weil sie so klein, dünn und zierlich ist und dazu noch so erbärmlich ausschaut. Mein Helfer-Syndrom schlägt im Moment Purzelbäume und ich würde sie am liebsten dick in warme Decken kuscheln und mit reinnehmen :roll:.
 
I

Ivonne1975

Registriert seit
07.05.2013
Beiträge
250
Reaktionen
0
ich hab hier noch nen beipackzettel von dem was ich hier in schweden anwende (axilur vet von intervet) und da steht das es bis zu 10 tage danach noch tote oder sterbende würmer ausscheiden kann.
hoffe ich konnte ein wenig helfen
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Sehr wahrscheinlich ist die frische Hinterlassenschaft vor unserer Tür heute morgen von Silberchen und ich war doch begeistert, dass es nicht mehr richtig flüssig, sondern jetzt immerhin ein dickflüssiger Brei ist ;). Die Kleine ist nach wie vor sehr anhänglich und hat auch immer noch einen unbeschreiblichen Hunger, aber insgesamt wirkt sie etwas fitter und munterer seit 2, 3 Tagen nun.

Das ist sie übrigens:

 
I

Ivonne1975

Registriert seit
07.05.2013
Beiträge
250
Reaktionen
0
habt ihr mal mit dem TA gesprochen,ob ihr in 2-3 wochen nochmal ne wurmkur machen sollt?

schöne miez:)
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
habt ihr mal mit dem TA gesprochen,ob ihr in 2-3 wochen nochmal ne wurmkur machen sollt?
Ja, hatte ich weiter oben schon hinzugefügt ;):
Laut TÄ hört sich das alles normal an für einen starken Wurmbefall. Wir sollen am Montag - also nach gut zwei Wochen - ein zweites Mal entwurmen und dann vier Wochen später noch mal.
Morgen kriegt sie also die nächste Kur und dann 4 Wochen später nochmal. Gestern bei unseren Bauarbeiten draußen hat sie uns dann auch ein frisches Geschäft gegönnt - wieder fast flüssig und wieder mit Unmengen toter Würmer drin :silence:.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.758
Reaktionen
262
Die arme Miez, ich hoffe ihr könnt ihr helfen und die Wurmkur wirkt bald, damit sie die restlichen Würmer auch noch los wird.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Silberchen ist jetzt eingeschlafen und wir haben sie gerade beerdigt; direkt neben Max, den wir letztes Jahr gehen lassen mussten :022:.
Gute Reise, süßes kleines Silberchen; unsere Sternenkatzen erwarten dich drüben.

 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.951
Reaktionen
0
Alles Gute Silberchen.. komm´gut rüber.

Ina fühle dich gedrückt. Ich wünschte alle Menschen würden so viel für Streuner tun - dann hätten wir nicht so viel Katzenelend.:clap::clap::uups:
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
15
:056:
Das tut mir so unendlich leid...
Aber Ihr habt alles für das Mäuschen getan... man steckt einfach nicht drin :(
 
I

Ivonne1975

Registriert seit
07.05.2013
Beiträge
250
Reaktionen
0
ich weis nicht wie ich es sagen soll.aber es ist schön zu wissen das ihr eurer bestes getan habt und die kleine süsse nicht mehr leiden muss.

R.I.P Silberchen
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
oh nein... armes mitzal, komm gut rüber...
aber warum ist sie denn gestorben?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Ich nehme an, dass der Wurmbefall nur ein "Symptom" war und sie was Schlimmeres hatte. Ich würde auf Krebs tippen. Samstag war sie noch richtig munter und stundenlang bei uns als wir draußen waren. Ein letztes "Aufbäumen", das habe ich schon ein paar mal beobachtet. Gestern morgen war sie dann plötzlich total schlapp, hat nur ganz wenig gefressen und sich dann auf ihre Decke gelegt und ist nicht mehr aufgestanden.
Leider war notdiensthabende TA gestern auch nicht wirklich kooperativ. Für so was würde er nicht rausfahren sonntags und wer das überhaupt bezahlen solle :?. Wir könnten ja kommen, wenn wir meinen würden, dass das noch nötig ist. Ich war ehrlich sprachlos, dass ein TA so wenig Herz haben kann. Wir haben uns dagegen entschieden, das arme Tier zu so jemandem zu schaffen, und waren zu dritt bei ihr, als sie draußen auf einer kuschligen Decke eingeschlafen ist. Sie wurde gestreichelt, hat noch jede Menge liebe Worte gehört und hat ein schönes Grab bekommen :(.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.758
Reaktionen
262
Oh, die arme Maus, tut mir so leid, dass man ihr nicht mehr helfen konnte, aber sie hat sich für ihre letzten Tage die richtigen Leute als Wegbegleiter gesucht, so hat sie noch ganz viel Liebe erfahren.
 
I

Ivonne1975

Registriert seit
07.05.2013
Beiträge
250
Reaktionen
0
mir fehlen die worte für solch einen tierarzt.

immerhin ist sie in frieden eingeschlafen , mit menschen um sich die tiere lieben:)
das hat sie gewusst.
 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.044
Reaktionen
0
Wie traurig....mir fehlen die Worte....Ina ich bin froh das es dich gibt!

mach es gut Silberchen, Grüße meine Sternen Katzen von mir.
 
Thema:

Starker Wurmbefall bei streunender Katze

Starker Wurmbefall bei streunender Katze - Ähnliche Themen

  • Starke Verkrustung an der Pfote !?

    Starke Verkrustung an der Pfote !?: Hi Zusammen, soeben ist mir bei meinem Kater eine starke Verkkrustung an der Pfote aufgefallen :/ (siehe Foto). Hat jemand bereits damit bei...
  • Katzenhaarallergie stark bei Fellwechsel?

    Katzenhaarallergie stark bei Fellwechsel?: Hallo, Und zwar habe ich seit 5 Jahren einen Kater. Irgendwann vor ca 2 Jahren wurde bei mir eine Katzenhaarallergie festgestellt, die sich...
  • Würgen, starkes sabbern und schaum

    Würgen, starkes sabbern und schaum: Hallo zusammen, Ich habe vor genau 7 tagen ein kätzchen bei mir aufgenommen. Ich musste direkt am 2. Tag schon zum TA : flöhe. Er bekam eine...
  • Katze hat stark abgenommen :(

    Katze hat stark abgenommen :(: Hallo ihr Lieben! :) Ich habe ein Problem mit meiner Katze Dajou. Dajou ist eine 6 Jahre alte BKH und Freigänger. Sie lebt bei uns als...
  • Katze ist stark übergewichtig - Was tun?

    Katze ist stark übergewichtig - Was tun?: Hallihallo :) Ich, bzw. meine Katze (EKH, 11 J.), hat ein schwerwiegendes Problem. Ich hoffe, dass ich hier ein wenig Hilfe bekommen kann. Sie...
  • Ähnliche Themen
  • Starke Verkrustung an der Pfote !?

    Starke Verkrustung an der Pfote !?: Hi Zusammen, soeben ist mir bei meinem Kater eine starke Verkkrustung an der Pfote aufgefallen :/ (siehe Foto). Hat jemand bereits damit bei...
  • Katzenhaarallergie stark bei Fellwechsel?

    Katzenhaarallergie stark bei Fellwechsel?: Hallo, Und zwar habe ich seit 5 Jahren einen Kater. Irgendwann vor ca 2 Jahren wurde bei mir eine Katzenhaarallergie festgestellt, die sich...
  • Würgen, starkes sabbern und schaum

    Würgen, starkes sabbern und schaum: Hallo zusammen, Ich habe vor genau 7 tagen ein kätzchen bei mir aufgenommen. Ich musste direkt am 2. Tag schon zum TA : flöhe. Er bekam eine...
  • Katze hat stark abgenommen :(

    Katze hat stark abgenommen :(: Hallo ihr Lieben! :) Ich habe ein Problem mit meiner Katze Dajou. Dajou ist eine 6 Jahre alte BKH und Freigänger. Sie lebt bei uns als...
  • Katze ist stark übergewichtig - Was tun?

    Katze ist stark übergewichtig - Was tun?: Hallihallo :) Ich, bzw. meine Katze (EKH, 11 J.), hat ein schwerwiegendes Problem. Ich hoffe, dass ich hier ein wenig Hilfe bekommen kann. Sie...