Griechische Landschildkröte vergesellschaften

Diskutiere Griechische Landschildkröte vergesellschaften im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; Hallo :) Wir haben eine fast 5 Jahre alte Grichische Landschildkröte, sie ist firstein weibchen. Seit diesem Jahr hat sei ein großes, (15m2)...
M

Mell :)

Registriert seit
16.12.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo :) Wir haben eine fast 5 Jahre alte Grichische Landschildkröte, sie ist
ein weibchen.
Seit diesem Jahr hat sei ein großes, (15m2) freigehege bekommen und nun würden wir uns gerne noch einen Freund für Luki anschaffen.
Habt ihr vll Tipps wie alt die Schildkröte sein sollte und ob männchen oder weibchen besser wäre?

LG
Mell :)
 
11.06.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Fester Panzer- Weiches Herz von Thorsten geworfen? Er hat jahrelange Erfahrung im Umgang mit euopäischen Schildkröten und viele Ratschläge und Hinweise aus der Praxis zusammengefasst. Besonderen Fokus legt er auf die naturnahe Haltung. Er erläutert die Gestaltung von Freigehegen und stellt geeignete bzw. weniger geeignete Futterpflanzen vor. Weitere Themen sind: optimale Ernährung, Pflege von Schlüpflingen und Jungtieren, Winterstarre, Tiergesundheit, erfolgreiche Vermehrung, Artenschutz, aber auch Irrtümern in der Schildkrötenhaltung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Huhu,

kurze Zwischenfrage, weil es aus deinem ersten Post nicht herausging: Habt ihr denn noch ein zweites Freigehege, wo der "Neue" sich dann mindestens ein Jahr aufhalten kann? Man sollte erst die Quarantänezeit einhalten, ehe man vergesellschaftet :) Das neue Tier kann sonst Krankheiten auf den Altbestand übertragen (auch wenn es putzmunter aussieht) und das kann je nach Krankheit sehr gefährlich werden. Deswegen sollte in der Quarantänezeit auch einiges beachtet werden (die Kröten sollten wirklich strikt getrennt werden, nicht nur in einem Gehege mit einer Trennwand o.ä.). Hast du dich da schon eingelesen? Das würde ich zuerst machen, ehe ich dann über ein neues Tier und das Geschlecht nachdenke :001:

Liebe Grüße
Pewee
 
M

Mell :)

Registriert seit
16.12.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo, danke für deine Antwort :)
Oje... nein, wir haben gedacht Quarantäne wäre nur 1-2 Wochen, dafür haben wir lediglich einen kleinen Käfig organisiert... Naja, da müssen wir wohl noch mal um denken.
LG
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
1.522
Reaktionen
0
Hallo, ich habe auch schon ein Weilchen darüber nachgedacht. Ich wollte keinen neuen Thread dafür eröffnen, darum mach ich hier mal weiter :lol: Also wirklich Quarantäne für ein ganzes Jahr? Auch wenn es von einem guten Züchter ist? Was könnte es denn da für Krankheiten geben? Kommt mir ein bisschen so vor, als müsste man davon ausgehen, dass die Schildi gleich totkrank ankommt :eusa_think: LG
 
Habe_keine_Ahnung

Habe_keine_Ahnung

Registriert seit
18.08.2011
Beiträge
150
Reaktionen
0
Hallo,

hier mal eine Seite von einem Halter von Köhlerschildkröten, der glüklicher Weise eine Quarantäne eingehalten hat: http://www.ich-halte-koehlerschildkroeten-wer-noch.de/index_herpes.htm

lese mal das Thema komplett durch und wenn du noch mir Info zum Thema Herpes lesen möchtest, dann mal hier klicken: http://www.t-hermanni.de/griech/index.php?id=kra45

Das alles sind Gründe, warum man eben nicht mal eben nach zwei Wochen Schildkröten zusammen setzen sollte...

Unterschätzt das Thema Quarnatäne nicht !!!
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
1.522
Reaktionen
0
Mmmh okay, dann ist das wohl wirklich ein schwieriges Thema.. Dann warte ich eben auf eigenen Nachwuchs :lol:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Und danke fürs raussuchen der Links! :023:
 
S

Suomi18

Registriert seit
01.07.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Über die Quarantänezeit weiß ich leider nichts, aber wir haben uns auch 2 griechische Landschildkröten gekauft. Leider ist eine nach ein paar Jahren gestorben. Jetzt lebt unsere Schildi alleine. Aber das macht ihr eigentlich nicht viel aus. Früher, als sie noch zu zweit waren, gab es "Ärger" um den Schlafplatz und das Fressen, nicht, dass sie nicht genug bekommen hätten, aber die waren einfach immer neidisch aufeinander. Das wäre auch noch zu bedenken, denn was machst du, wenn die Beiden sich dann nicht verstehen? Eine wieder abgeben?
 
Habe_keine_Ahnung

Habe_keine_Ahnung

Registriert seit
18.08.2011
Beiträge
150
Reaktionen
0
Hallo Suomi18,

wenn es Sinn macht, muss man als Halter von sehr lang lebenden Tieren auch mal über die Abgabe eines oder mehrere Tiere nachdenken. Anders herum sollte aber zuerst mal alles versucht werden, dass die Streithähne sich aus dem Weg gehen können. Manchmal reist es, die Tiere saisonal zu trennen. Das sollte sowieso bei mehr geschlechtigen Gruppen passieren, um den Weibchen die Ruhe zu gönnen, die sie benötigen...

Deshalb ist ja eine durchdachte Gehegevariante so wichtig. Ich kann 100m² Gehege haben und die Tiere können sich dennich nicht aus dem Weg gehen, wenn es eine Wiese ist. Habe ich ein gut struktureiertes Gehege, in dem die typischen Verstecke immer zwei Ausgänge haben, damit das unterlegende Tier flüchten kann, wenn das überlegende Tier einen Eingang blockiert, dann entstehen nur wenige Stressmomente und die sind normal...

Aus heutiger Sicht würde ich mittlerweile immer eine neue Schildkröte ein Jahr lang im Quarantänegehege halten. Bei den Europäern bedeutet das, dass ein ganzer Jahreszyklus verstrichen ist. Das Tier sollte mindestens zwei mal auf Herpes und anderen Viren getestet worden sein. Besser wären drei Tests. Der Erste erfolgt drei Monate nach dem Kauf. Der nächste knapp vier Monate später und ein weiterer kurz vor der Zusammenführung der Tiere. Bei den europäischen Arten sollte ein Herpestest nach der Winterstarre und einer nach den Paarungen und/oder Eiablagen erfolgen. Das sind die Zeiträume, in denen der meiste Stress entsteht. Dieser schwächt zusätzlich das Immunsysten und das Herpesvirus wird aktiv und ist direkt nachweisbar...

Allen ein schönes Wochenende und...
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Hallo HkA,

wie hast du das denn früher gemacht, wenn du sagst, dass du mittlerweile die Quarantänezeit auf 1 Jahr festlegen würdest?

Liebe Grüße
 
Habe_keine_Ahnung

Habe_keine_Ahnung

Registriert seit
18.08.2011
Beiträge
150
Reaktionen
0
Hallo,

vor gut zehn Jahren hatte ich das erste mal ein Herpes positives Maurenmännchen in meinem Quarantänegehege. Schon damals war ich der Meinung, dass Neuankömmlinge in einem Quarantänegehege erst mal zeigen müssen, dass alles in Ordnung ist. Damals habe ich je nach Gefühl drei bis sechs Monate für angemessen empfunden. Doch wenn man dann plötzlich den Befund "Herpes positiv" in den Händen hält, dann fängt man an zu zweifeln. Und wenn man dann noch mit bekommt, was Herpes bei Schildkröten anstellen kann und wenn man Tiere qualvoll nach Luft schnappen sieht und verstanden hat, dass auch eine vermeintlich gesund wirkende Schildkröte das Tod bringende Virus in sich tragen kann, dann macht es klick und in meinem Fall habe ich die Quarantänezeit von 3 bis 6 auf mindestens 12 Monate verlängert. Die Richtigkeit meines Umdenkens habe ich erhalten als ich dann eine Vierzehenschildkröte kennen lernte, die zwei negative Befunde aufwies und erst der dritte Test dann nachwies, dass das Tier doch positiv war...

Es ist immer eine Sache über den Sinn von Quarantäne zu reden, wenn man der Meinung ist, dass schon nichts passieren wird. Wenn man dann aber das Schreckgespenst im eigenen Quarantänegehge sitze hat, freut man sich, dass man die Sache durchgezogen hat. Es gibt andere Halter, die hatten nicht so viel Glück. Dort starben innerhalb weniger Tage alle Schildkröten, nachdem sie vermeintlich gesunde, aber mit dem Herpesvirus infizierte Tiere zum Altbestand setzten. Und dann half auch kein "ach hätte ich doch mal..."

Aber jeder fängt nun mal an. Auch ich ;). Und ich bin nicht so arogant zu behaupten, dass in meinen Anfängen alles so war wie ich es heute praktiziere.

In diesem Sinne...
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Und ich bin nicht so arogant zu behaupten, dass in meinen Anfängen alles so war wie ich es heute praktiziere.
Wer kann das schon von sich behaupten :) Hat doch immer den Vorteil, dass man seine Erfahrungen und sein Wissen an Anfänger gut weitergeben kann. Zumindest ich habe bisher sehr viel aus den Meinungen der erfahrenen User hier mitbekommen und hoffe auch immer, dass meine Erfahrungen anderen helfen.
 
Thema:

Griechische Landschildkröte vergesellschaften

Griechische Landschildkröte vergesellschaften - Ähnliche Themen

  • Vielleicht Griechische Landschildkröte?

    Vielleicht Griechische Landschildkröte?: Hallo liebes Forum, diese Schildkröte entdeckte ich im "Garten der Schmetterlinge" in Sayn / Bendorf. Leider fand ich dort kein Namensschild, um...
  • griechische Landschildkröten beißen sich!

    griechische Landschildkröten beißen sich!: Hallo Leute, Ich habe seit ca.5 Jahren zwei sieben Jahre alte, männliche, griechische Landschildkröten und bisher vertrugen sie sich gut, doch...
  • Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??

    Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??: Hi, eine meiner Griechen (1 Jahr) ist von gestern auf heute ganz steif und wacht nicht auf. Tagsüber sind die im Freigehe, abends nehm ich die...
  • Griechische Landschildkröte entlaufen :-( 74579 Fichtenau

    Griechische Landschildkröte entlaufen :-( 74579 Fichtenau: Wer hat sie gesehen ? Sie hat ein schräges Rückenfeld Gold braun Männerhand groß Entlaufen Ende Juni 2014
  • Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?

    Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?: In meinem Schildkrötengehege habe ich das Problem das Ameisen meiner Schildkröte zuschaffen machen Sie klettern bei der Schildkröte unter den...
  • Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ? - Ähnliche Themen

  • Vielleicht Griechische Landschildkröte?

    Vielleicht Griechische Landschildkröte?: Hallo liebes Forum, diese Schildkröte entdeckte ich im "Garten der Schmetterlinge" in Sayn / Bendorf. Leider fand ich dort kein Namensschild, um...
  • griechische Landschildkröten beißen sich!

    griechische Landschildkröten beißen sich!: Hallo Leute, Ich habe seit ca.5 Jahren zwei sieben Jahre alte, männliche, griechische Landschildkröten und bisher vertrugen sie sich gut, doch...
  • Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??

    Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??: Hi, eine meiner Griechen (1 Jahr) ist von gestern auf heute ganz steif und wacht nicht auf. Tagsüber sind die im Freigehe, abends nehm ich die...
  • Griechische Landschildkröte entlaufen :-( 74579 Fichtenau

    Griechische Landschildkröte entlaufen :-( 74579 Fichtenau: Wer hat sie gesehen ? Sie hat ein schräges Rückenfeld Gold braun Männerhand groß Entlaufen Ende Juni 2014
  • Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?

    Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?: In meinem Schildkrötengehege habe ich das Problem das Ameisen meiner Schildkröte zuschaffen machen Sie klettern bei der Schildkröte unter den...