Dritte Katze - geht das gut?

Diskutiere Dritte Katze - geht das gut? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Ich habe einen 10jährigen, kastrierten Kater und seit letzten Winter noch eine etwa 2-jährige Katze, die ich abgemagert gefunden habe. Diese ist...
S

speedolette

Dabei seit
28.04.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich habe einen 10jährigen, kastrierten Kater und seit letzten Winter noch eine etwa 2-jährige Katze, die ich abgemagert gefunden habe. Diese ist inzwischen auch geimpft und kastriert.:clap:
Vor 2 Monaten habe ich auf meinem Balkon eine Katze mit ihren 5 Jungen gefunden und diese
reingeholt, war zu der Zeit noch sehr kalt draußen. Inzwischen sind die Kleinen putzmunter und drei davon schon für ein neues Zuhause vorgemerkt.:052: Die Mamakatze soll bei mir bleiben, aber ich befürchte große Rivalitäten zwischen den beiden Katzen. Noch ist die Mamakatze in einem seperatem Raum mit ihren Jungen, aber ich merke schon, wenn sich die beiden Katzen durch das Gitter an der Tür sehen, gibt es Gefauche. Mein Kater ist relativ entspannt, faucht manchmal, aber gewöhnt sich langsam an die neue Mitbewohnerin.:(
Wie kann man die Katzen zusammenführen, ohne das die Fetzen fliegen? Es sind alles Freigänger.
Ich will es eh erst versuchen, wenn die Jungen weg sind und die neue Katze kastriert wurde, also in ca. 4 Wochen.
Aber ein paar gute Tipps wären super. Danke schon mal.:p
 
22.06.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
L

loulou2008

Dabei seit
14.05.2012
Beiträge
1.193
Reaktionen
8
Mit katzen kenne ich mich nicht aus aber ich würde wartwn bis der mutterinstinkt abgeklungen ist.
Da du die katze gefunden hast, hast du auch anzeigen gemacht oder zettel aufgehongen denn möglicherweise hat die kleine einen besitzer der sie schmerzlich vermisst.
 
seven

seven

Dabei seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
15
Ob ich so gute Tipps habe, wie Du sie Dir erhoffst, weiß ich gar nicht ;)
Erstmal finde ich es sehr lobenswert, dass Du Dich so toll um die Findelkatzen gekümmert hast und immer noch kümmerst!

Was die Vergesellschaftung betrifft: Da brauchst Du unter Umständen eine unendliche Geduld.... und bitte gib nicht zu früh auf!
Wir hatten hier zuerst zwei Streunerbabies aus einer Scheune, Geschwister, knapp 12 Wochen alt..
Ein Jahr später haben wir noch zwei ältere Katzen aus dem Tierheim dazugeholt - wow, da ging´s hier aber richtig ab....
Die 4 haben ungefähr 1 Jahr gebraucht, bis sie sich aneinander gewöhnt haben - die beiden Jungs haben sich recht schnell angefreundet, aber es hat ewig gedauert, bis Poldi (TH-Kater) und Audrey (Streunerkatze) sich annäherten... Unsere Dinah (TH-Katze) wird sich wohl nie mit anderen Katzen anfreunden, bestenfalls arrangiert sie sich.
Fazit meines Sermons: Deine Vorsätze sind super, und wenn Du die entsprechende Geduld mitbringst (Fauchen, Käbbeln, kleinere Kämpfchen sind absolut im Rahmen, auch über Wochen oder gar Monate...), dann wird das sicher.... vielleicht hast Du auch Glück und Deine sind nach kurzer Zeit bereits ein Dream-Team ;)

LG, seven
 
S

speedolette

Dabei seit
28.04.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich danke Dir für die aufmunternden Worte. Geduld habe ich einige, die braucht man auch bei derzeit 8 Katzen und besondes starke Nerven. Ich denke auch, daß die drei sich arrangieren werden, besonders die beiden Katzen. Der Kater ist der verträglichste von allen, der hält sich raus. War am Anfang auch nicht einfach, als die zweite Katze kam, da er ja ca. 10 Jahre mit mir alleine lebte. Aber die Kleine war sehr anhänglich und geduldig und sie hat meinem Kater oft eine geklatscht, hat sich aber alles erledigt. Nun gehen sie zusammen nach draußen, liegen zusammen auf dem Gehweg und alles funktioniert. Ich denke, wenn die Mamakatze ihre Jungen nicht mehr säugt und diese vermittelt sind, dann wird ihr Verhalten auch anders. Drücke einfach die Daumen - alles wird gut - ist mein Leitspruch! :057:
 
C

Catnip

Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
7.928
Reaktionen
0
Ich denk auch, dass du das auf jeden Fall versuchen kannst und solltest, das wird schon funktionieren.
Wenn die Katze erstmal kastiert ist, sollte das alles etwas ruhiger werden, denn normalerweise sind ja zwischen kastrierten und unkastrierten Katzen etwas Spannungen. Dann sind die Kitten auch nicht mehr da und die Katzen können sich voll und ganz auf sich selbst konzentrieren.
Wichtig ist wirklich, wie seven schon sagte, dass du den dreien etwas Zeit gibst und sie das unter sich regeln lässt, egal wie viel sie fauchen und knurren. Das gehört dazu.
Aber wenn du jetzt schon merkst, dass sie sich langsam näher kommen, dann brauchste dir da wenig Sorgen machen.

(Aber die Katze bitte erst wieder nach der Kastration rauslassen, ja? Sonst kann sie sofort wieder gedeckt werden..)
Ich drück jedenfalls ganz doll die Daumen :)
 
C

carwashmuffel

Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wir haben damals die Situaton gehabt das wir durch einen Hauskauf zwangsläufig die Katze mitgekauft haben.... der Besitzer des Hauses ist nach Irland ausgewandert und hat die Katze (ohne Rücksprache ) einfach zurück gelassen..... aber egal

Mein Kater war zu diesem Zeitpunkt 6 oder 7 , meine Katze 2 und die Katze die zurückblieb ca 5 Jahre alt.
Die ersten Wochen ging gar nichts, die beiden Mädels sind sich mit ausgefahrenen Krallen ins Gesicht gesprungen. Ich habe ihnen dann in getrennten Räumen ein paar Tage Rescue Kids (ca 3 Tropfen) ins Trinkwasser getan,und sie dann unter Aufsicht zusammen gelassen. Wenn ich arbeiten oder Einkaufen musste habe ich sie noch getrennt, ca 1 Woche hats dann noch gedauert und sie haben im gemeinsamen Raum auch Rescue Kids ins Wasser bekommen. Wenn die Katzen nicht viel trinken (wie so oft ) kann man das auch aufs Nassfutter tropfen.
Die Tropfen sind rein homöopathisch und bekommst Du in der Apotheke. Kids Tropfen weil die ohne Alkohol sind. Es gibt auch Rescue Remdey , ist der gleiche Inhaltsstoff und etwas günstiger , wird aber mit Alkohol konserviert. Da sie aber nur 3 Tropfen am Tag kriegen wäre das jetzt auch kein Untergang.Besser als eine böse beißerei zu erleben.
 
C

Catnip

Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
7.928
Reaktionen
0
Wir haben damals die Situaton gehabt das wir durch einen Hauskauf zwangsläufig die Katze mitgekauft haben.... der Besitzer des Hauses ist nach Irland ausgewandert und hat die Katze (ohne Rücksprache ) einfach zurück gelassen..... aber egal

Mein Kater war zu diesem Zeitpunkt 6 oder 7 , meine Katze 2 und die Katze die zurückblieb ca 5 Jahre alt.
Die ersten Wochen ging gar nichts, die beiden Mädels sind sich mit ausgefahrenen Krallen ins Gesicht gesprungen. Ich habe ihnen dann in getrennten Räumen ein paar Tage Rescue Kids (ca 3 Tropfen) ins Trinkwasser getan,und sie dann unter Aufsicht zusammen gelassen. Wenn ich arbeiten oder Einkaufen musste habe ich sie noch getrennt, ca 1 Woche hats dann noch gedauert und sie haben im gemeinsamen Raum auch Rescue Kids ins Wasser bekommen. Wenn die Katzen nicht viel trinken (wie so oft ) kann man das auch aufs Nassfutter tropfen.
Die Tropfen sind rein homöopathisch und bekommst Du in der Apotheke. Kids Tropfen weil die ohne Alkohol sind. Es gibt auch Rescue Remdey , ist der gleiche Inhaltsstoff und etwas günstiger , wird aber mit Alkohol konserviert. Da sie aber nur 3 Tropfen am Tag kriegen wäre das jetzt auch kein Untergang.Besser als eine böse beißerei zu erleben.

Das würde ich aber erstmal abwarten, oft genug funktioniert das auch prima ohne. Selbst wenn es wie bei seven und vielen anderen etwas länger dauert. Es kann trotzdem was werden. ;)
Man kanns natürlich auch gleich mit Hilfsmittelchen versuchen, aber das muss dann trotzdem keinen (schnelleren?) Erfolg garantieren.
 
C

carwashmuffel

Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
muss ja auch keiner , war ja nur ei Vorschlag. Aber grade einem älteren Tier würde ich unnötigen Stress ersparen.Garantieren kann wohl keiner hier irgendwas. Du sicher auch nicht :D
 
Ina4482

Ina4482

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Ich denk auch, dass du das auf jeden Fall versuchen kannst und solltest, das wird schon funktionieren.
Wenn die Katze erstmal kastiert ist, sollte das alles etwas ruhiger werden, denn normalerweise sind ja zwischen kastrierten und unkastrierten Katzen etwas Spannungen. Dann sind die Kitten auch nicht mehr da und die Katzen können sich voll und ganz auf sich selbst konzentrieren.
Da schließe ich mich an: potente und kastrierte Tiere zusammen zu führen ist oft mehr als nur schwierig und wenn aktuell auch noch die Babys da sind, macht es das noch komplizierter. Wenn diese aber ausgezogen sind und die Katze kastriert ist, würde ich es auch versuchen und wahrscheinlich wird es dann nach anfänglichen Zickereien doch funktionieren.
Allerdings würde ich dann die Gittertür einfach irgendwann weglassen. Immer wieder zu trennen könnte nämlich auch das Gegenteil bewirken und Aggressionen pushen :eusa_think:.
 
Thema:

Dritte Katze - geht das gut?

Dritte Katze - geht das gut? - Ähnliche Themen

  • Eine dritte Katze?

    Eine dritte Katze?: Hallo liebe Tierfreunde,:lol: wie viele von euch ja vielleicht schon wissen habe ich zwei Kater :-) (kastriert) -Timon und Pumba - In letzer...
  • Eine dritte katze aufnehmen

    Eine dritte katze aufnehmen: Hallo hab wieder eine Frage an euch :) Also ich habe ja zwei Katzen Sally ( 5Jahre ), Finchen 1,5 Jahre ) beide sind total lieb und sind total auf...
  • 2 Katzen mit dritter zusammenführen

    2 Katzen mit dritter zusammenführen: Guten Morgen zusammen :) ich musste vor einigen Tagen sehr spontan meine Wohnung verlassen und hatte jetzt für 3 Tage ein Not-Zimmer. Da ich...
  • eine dritte Katze zieht ein

    eine dritte Katze zieht ein: Hallo ihr lieben, seit 2 Stunden haben wir eine dritte Katze zu uns genommen. Als sie ankam haben wir sie einfach in die Wohnung gestellt und uns...
  • Meine beiden Katzen akzeptieren die dritte nicht.

    Meine beiden Katzen akzeptieren die dritte nicht.: Hallo ich bin Bea, ich habe mich gestern hier im Forum angemeldet, also ich übe erst noch, hoffe alles richtig zu machen. Hier mein Problem. Seit...
  • Ähnliche Themen
  • Eine dritte Katze?

    Eine dritte Katze?: Hallo liebe Tierfreunde,:lol: wie viele von euch ja vielleicht schon wissen habe ich zwei Kater :-) (kastriert) -Timon und Pumba - In letzer...
  • Eine dritte katze aufnehmen

    Eine dritte katze aufnehmen: Hallo hab wieder eine Frage an euch :) Also ich habe ja zwei Katzen Sally ( 5Jahre ), Finchen 1,5 Jahre ) beide sind total lieb und sind total auf...
  • 2 Katzen mit dritter zusammenführen

    2 Katzen mit dritter zusammenführen: Guten Morgen zusammen :) ich musste vor einigen Tagen sehr spontan meine Wohnung verlassen und hatte jetzt für 3 Tage ein Not-Zimmer. Da ich...
  • eine dritte Katze zieht ein

    eine dritte Katze zieht ein: Hallo ihr lieben, seit 2 Stunden haben wir eine dritte Katze zu uns genommen. Als sie ankam haben wir sie einfach in die Wohnung gestellt und uns...
  • Meine beiden Katzen akzeptieren die dritte nicht.

    Meine beiden Katzen akzeptieren die dritte nicht.: Hallo ich bin Bea, ich habe mich gestern hier im Forum angemeldet, also ich übe erst noch, hoffe alles richtig zu machen. Hier mein Problem. Seit...