Flöhe vom Nachbarn

Diskutiere Flöhe vom Nachbarn im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, Ich hoffe mein Post ist hier richtig. Mit meinem Sohn (11 Monate) bin ich Mitte März in eine MietsWohnung mit vier Parteien gezogen. Alle...
F

fraegel89

Registriert seit
28.06.2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
Ich hoffe mein Post ist hier richtig.
Mit meinem Sohn (11 Monate) bin ich Mitte März in eine MietsWohnung mit vier Parteien gezogen.
Alle Nachbarn ausser mir,haben Tiere. Hunde und Katzen.
Seid einiger Zeit, jucken mir ständig die Beine, bis ich vor kurzen einen Floh auf mir entdeckt habe. Seid dem,sehe ich pro Tag mindestens zwei Flöhe. Wenn ich sie kriege, töte ich sie sofort.
Vor kurzem sprach
ich meinen Nachbarn auf die Flöhe an (er hat eine Katze und zwei Hunde) aber ihn ließ das total kalt. Hörte mir gar nicht richtig zu,und sagte mir nur,das ganze Haus habe hier Flöhe.er habe mal flohbomben probiert aber die halfen nicht. Der eine Hund von ihm,habe nur noch wenig Fell aufm Rücken und sieht gar nicht mehr gesund aus. Die eine Nachbarnin, von oben, hat eine Katze,die wohl angeblich regelmäßig mit Frontline behandelt wird, aber sie trotzdem noch Flöhe habe und sie nicht weggehen.
Bei google finde ich nichts hilfreiches. Gestern ging ich zu meinem Ansprechpartner der WohnungsGesellschaft, aber der ist erst am 4.7. Anzutreffen.
Montag werde ich definitiv dort anrufen.die werden doch wohl was machen müssen?!
Weiß den jemand wie das mit der fristlosen Kündigung für mich aussehe? Wenn ich morgens mein baby ausm dem bett hole, ist das schon so weit,das er ständig Bisse am Hals hat.
Ich kann hier ja auch kein Mittel anwenden,ohne das ich Angst haben muss,das mein kleiner was an den fingern hat und sich die dann in den Mund steckt.
Habe gelesen das diese flöhe Typus und Würmer übertragen. :(
Ich selbst habe keine HausTiere..
Langsam bin echt verzweifelt....
 
28.06.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Flöhe vom Nachbarn . Dort wird jeder fündig!
F

fraegel89

Registriert seit
28.06.2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
Spielt das eine Rolle wie groß der Befall in meiner Wohnung ist?
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
2.396
Reaktionen
0
Naja, dann musst du aber erst beweisen, dass das Ungeziefer nicht von dir kommt.
Und Flöhe sind ja nun nichts, was mit der generellen Sauberkeit der Wohnung zu tun haben. Die kann man schon mitkriegen, wenn man draußen doof spazieren war oder einfach dann doch den falschen Hund gestreichelt hat. Einmal Floheier in der Wohnung und du bist "gut" dabei...

Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, wie sich das innerhalb eurer Mietwohnung verhält, wie da der Hausflur aussieht, evtl noch euer Kinderwagen da steht etc... aber generell halte ich es für eher unwahrscheinlich, dass sie sich über die ganzen Wohnungen verteilt wenn man da keine Verbindung hat? Also auf Fliesen... ?
Lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.

Wichtig ist jetzt erstmal, dass du ALLES wäscht (Kissen, Decken, sämtliche Klamotten...), so heiß wie möglich, die Teppiche/Möbelstücke am besten mit Dampfreiniger und/oder mit einem möglichst biologischen Mittel behandelst.
Auch wenn ihr jetzt auszieht schleppt ihr die nämlich mit wenn ihr keine Maßnahmen ergreift. So wie du das beschreibst klingt das schon nach einer Plage, die haben dann ihre Eier überall.
 
F

fraegel89

Registriert seit
28.06.2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
Vor der HausTür meines Nachbarns, liegt ein großer Teppich der bis halb über meine Tür geht. Alle Nachbarn hier haben Tiere,und selbst zugegeben, von Flöhen befallen zu sein!
Ich schleppe sie also schon ausm Treppenhaus mit in meine Wohnung. Niemand meiner Freunde hat Tiere. Ich mag es aus Scham niemanden erzählen. Heute allein habe ich schon drei biester gekillt.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Vor der HausTür meines Nachbarns, liegt ein großer Teppich der bis halb über meine Tür geht. Alle Nachbarn hier haben Tiere,und selbst zugegeben, von Flöhen befallen zu sein!
Ich schleppe sie also schon ausm Treppenhaus mit in meine Wohnung. Niemand meiner Freunde hat Tiere. Ich mag es aus Scham niemanden erzählen. Heute allein habe ich schon drei biester gekillt.
 
B

Bubuka

Registriert seit
25.12.2012
Beiträge
512
Reaktionen
0
Hallo,

fristlos kündigen kannst Du wahrscheinlich nicht, Du müsstest zumindest den Vermieter informieren und er muss Gelegenheit bekommen, Abhilfe zu schaffen.

Allerdings wird er einen Kammerjäger bestellen, der Giftfogger aufstellt. Dazu würde ich mit einem Baby in der Wohnung aber nicht raten.

Bandwürmer bekommt man nur, wenn man die Flöhe zerbeissen und schlucken würde.

Du kannst die Flöhe auch selbst weg bekommen. Das habe ich auch ohne Gift geschafft, weil meine alten Hunde das Flohgift nicht vertragen haben.

Der Floh macht in seinem Entwicklungszyklus vier Phasen durch:
Nach der Verpaarung werden Eier abgelegt, daraus schlüpft die Larve, diese verpuppt sich, aus der Puppe schlüpft ein junger Floh.

Die erwachsenen Flöhe muss Du fangen, wenn sie Dich beissen und kaputt knacken. Das geht nur mit den Fingernägeln, weil sie einen harten Panzer haben.

Bevor Du ins Bett gehst, setzt Du Dich mit nackten Beinen oder mit einer weissen Hose auf das Bett und wartest. Durch Körperwärme und Bewegung werden die Flöhe aus ihrem Versteck gelockt, weil sie hungrig sind. Dann kannst Du sie fangen. Dafür würde ich ein Glas 3/4 mit Wasser füllen und einen Schuß Öl rein tun. Das Öl ist wichtig, damit die Flöhe nicht wieder rauskrabbeln!! Sie ersticken in dem Öl.
Man kann einfach ein Marmeladenglas mit Deckel nehmen.

Die Eier der Flöhe sind sehr klein und weiß und fast überall zu finden. Diese bekommt man sehr gut durch gründliches Saugen entfernt. Sie liegen wie Sandkörner einfach lose herum.

Die Larve lebt meist dort, wo der Hund seinen Schlafplatz hat (oder der Mensch). Sie ernährt sich von organischem Abfall, wie Hautschuppen, Flohkot usw.
Durch Saugen und Waschen der Decken kann man auch die Larven vernichten. Sowohl Eier, als auch Larven sterben ab 35 Grad.

Das größte Problem sind die verpuppten Larven. Diese machen die Flohbekämpfung wirklich mühsam. Die Larve verzieht sich zum Verpuppen in irgendwelche Ritzen. Es wird ein Kokon gesponnen. Damit sitzt die Puppe fest in Ritzen oder Fugen. Mit einem Staubsauger kann man sie nicht entfernen.
Auch ein Fogger erreicht die Puppen nicht, weil sie der Kokon praktisch wie ein Schirm schützt. (Einen Fogger würde ich wegen der enormen Giftbelastung für Mensch und Tier auch niemals benutzen.)

Eine einfache, ungiftige Möglichkeit diese verpuppten Larven zu vernichten, ist das Besprühen mit Öl. Dafür fülle ich eine Blumenspritze mit Wasser und mache einen Schuß Öl hinein. Einmal durchschütteln, fertig. Es ist egal, welches Öl man nimmt.
Flöhe ersticken, wenn sie mit Öl besprüht werden.

Nun muss man, möglichst mit einer Taschenlampe, gründlich alle Ritzen und Fugen absuchen. Die Puppen sind als winzig kleine grau-weiße Gebilde zu sehen, wie Sandkörner. Bei genügend Licht aber durchaus zu erkennen, vor allem, wenn man vorher gründlich gesaugt hat.

Als ich die Puppen mit der Öl-Wasser-Mischung besprüht hatte, sind in Sekundenschnelle kleine Flöhe geschlüpft. Durch das Öl konnten sie aber nicht wegspringen, sondern sind unkoordiniert gekrabbelt. Ich habe sie schnell mit Klopapier weggewischt und in der Toilette runtergespült.

Diese Puppen findet man ausschließlich in der Nähe der Schlafplätze!!!
Entweder unter den Hundeschlafplätzen in den Fugen der Fliesen. Wenn man Holzfußboden hat, in den Ritzen der Dielen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Der eine Hund von ihm,habe nur noch wenig Fell aufm Rücken und sieht gar nicht mehr gesund aus.
Dem würde ich mal das Veterinäramt vorbei schicken.

Die eine Nachbarnin, von oben, hat eine Katze,die wohl angeblich regelmäßig mit Frontline behandelt wird, aber sie trotzdem noch Flöhe habe und sie nicht weggehen.
Die Nachbarin sollte mal das Flohmittel wechseln, gegen Frontline sind viele Flöhe resistent.
Und sie muss die verpuppten Larven finden.
 
eichhorn33

eichhorn33

Registriert seit
11.02.2012
Beiträge
673
Reaktionen
0
... aber generell halte ich es für eher unwahrscheinlich, dass sie sich über die ganzen Wohnungen verteilt wenn man da keine Verbindung hat? Also auf Fliesen... ?
Vielleicht hatte der Vormieter Tiere ?




Dafür würde ich ein Glas 3/4 mit Wasser füllen und einen Schuß Öl rein tun. Das Öl ist wichtig, damit die Flöhe nicht wieder rauskrabbeln!! Sie ersticken in dem Öl.
Oder einfach etwas Spülmittel .
Das hebt die Oberflächenspannung des Wassers auf , der Floh kann nicht abspringen , geht unter und ertrinkt .


Der kahle Rücken spricht für akute Flohallergie des Hundes .
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
4.553
Reaktionen
0
Ich würde dem Vermieter bescheid sagen und er muss einen Kammerjäger bestellen und das ganze Haus ausräuchern. Anders geht es leider nicht. Erst wenn der Vermieter nichts tut, kannst du dich wegen einer Mietminderung schlau machen, vorher nicht.

Lg YVi
 
F

fraegel89

Registriert seit
28.06.2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
Also ich weiß das die Vormieter auch Tiere hatten.
Danke für eure Antworten.. Ich werde am Montag bei der WohnungsGesellschaft anrufen. Meine Wohnung gründlich reinigen.. Nur werde ich sie ja immer wieder mit in meine Wohnung bringen,solange die Nachbarn hier nichts in ihrem Haushalt gemacht haben. Auch die Tiere tun mir leid,schliesslich ist das auch für sie eine Qual. Wie unverantwortlich sich nicht um die eigenen Tiere zu kümmern,und sie einfach damit leben lassen!
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
3.730
Reaktionen
2
Hallo.
nur noch schnell am Rande:
Floh ist nicht gleich Floh!

Hundeflöhe z.B. gehen selten bis nie auf den Mensch
Katzenflöhe wechseln ihren Wirt schon ganz gerne mal, besonders auf Hunde und auch auf den Mensch
"Menschenflöhe" nehmen alles als Wirt....
Rattenflöhe auch.

Da du selbst kein Tier hast , müsstest du für dich selbst erstmal festellen was für Flöhe genau es sind - im übrigen sind die gar nicht so einfach zu sehen und vor allem - du sagst du "fängst" sie und tötest sie? Das geht nur sehr schwer....bist du dir sicher, daß es Flöhe sind?

Aber egal - wenn nicht das Ganze Haus mitmacht - wird der Befall, mit was auch immer, immer wieder bei dir ankommen.

Es nutzt auch nichts wenn ein oder zweimal ein Kammerjäger kommt.....jeder im Haus müßte seine Wohnung UND Tier UND Flur UND Auto etc. wochenlang behandeln.
Von alle Kissen/Kuscheltiere/ Decken / Sofas / Betten...etc. die entweder sehr heiß gewaschen oder sehr stark eingefroren werden müssen...und (Teppiche/Sofas/alle Ritzen...) müßen auch behandelt werden.

Also an deiner stelle würde ich mich wenn möglich nach einer neuen Wohnung umsehen - dem Kind zu liebe . Und passt auf, daß du kein Ungeziefer "mitschleppst".

LG Suno
 
fusselbuerste

fusselbuerste

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
528
Reaktionen
0
Ich würde das Kind beim Kinderarzt vorstellen.
Anschließend zum Vermieter und den vor Vollendete Tatsache stellen.
Dann kannst immernoch wegen Mietminderung bis zu Deinem Auszug verhandeln.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
4.139
Reaktionen
2
Was hier offenmsichtlich noch nicht gesagt wurde.

Es hilft leider gar nix wenn nur du an dem Problem arbeitest denn wie schon gesagt die Hunde und Katzen (ka ob die durchs treppenhaus gehen) bringen die Flöhe immer wieder ins Treppenhaus und du dann unweigerlich in die wohnung wichtig is daher das ALLE wirklich ALLE am selben strang ziehen und mitmachen sonst wird das nix.

Heist wie schon gesagt ALLES was irgentwie waschbar is Waschen und den Rest abwischen, Saugen, Das Täglich bis es sich eindämmt und eben wenns wirklich so arg is auch mal mit diesen "Bomben" arbeiten ausserdem wirst du auch ums sprühen nicht herum kommen. Heist alle Flächen auch mal den Boden einsprühen und dann abwischen oder saugen.

Wir hatten immer einen Beutellosen Sauger und hatten alles gesaugt was ging danach ein Taschentuch mit Sprühzeugs eingesaugt und am ende den Sauger echt sofort Restlos ausgelehrt also nicht nur den Beutel auslehren sondern echt den sauger durchputzen denn gerade im Filter kanns gut sein das die biester hängen bleiben
 
F

fraegel89

Registriert seit
28.06.2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
Also es sind auf jedenfall flöhe. Ich hab es so leicht geschrieben, aber manchmal erwische ich die auf meinen Socken,oder auch mal auf meinem Sohn.
Meine Wohnung werde ich leider kündigen müssen.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
4.139
Reaktionen
2
Wegen Flöhe MUSS man nicht kündigen uhd ob das ein Kündigungsfrist ist weis ich so auch nicht denn eigentlich sind Flöhe "leicht" zu "vertreiben" also ich glaube nicht das daher eine Kündigung durchgeht bei schimmel oder so schon eher aber Flöhe?
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
4.553
Reaktionen
0
Kündigungsfrist ist bei sowas normal ein zuhalten. Ich finde es auch heftig gleich zu sagen das es vom Nachbarn kommt, nur weil er Tiere hat. Es braucht nur eine Katz im Treppenhaus das reicht meist schon aus ( ich weiß wovon ich spreche), wenn das ganze Haus schon verseucht ist ist schwer seine Tiere Flohfrei zu bekommen.

Lg Yvi
 
Warp-One

Warp-One

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
528
Reaktionen
0
@flumina und @Yvi179 das kommt drauf an, es gab schon Gerichtsurteil(hab ich auch gepostet) das eine fristlose Kündigung zuliess, da doch eine erhebliche Gesundheitsgefahr von Flöhen ausgehen kann und grade bei kleinen Kindern ist die nicht zu verharmlosen
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
2.396
Reaktionen
0
Naja, aber man muss dem Vermieter einfach schon das Recht einräumen, die Sache nachzubessern würd ich meinen.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
6.444
Reaktionen
0
Naja, aber man muss dem Vermieter einfach schon das Recht einräumen, die Sache nachzubessern würd ich meinen.
Aber was soll denn der Vermieter genau machen, wenn die Tiere in den ganzen Wohnungen verfloht sind? Ok, er kann einen Kammerjäger in die Wohnung von fraegel89 schicken. Und dann? Wenn da nicht alle mitziehen, wird das doch gar nichts bringen?
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
2.396
Reaktionen
0
Naja nichts.
Aber du kannst da nicht einfach eine fristlose Kündigung hinschicken ohne dass der Vermieter irgendwas weiß oder zumindest eine Chance hatte, etwas zu ändern.
 
Warp-One

Warp-One

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
528
Reaktionen
0
Infano, Schädlinge haben genau wie Schimmel die lästige Eigenschaft recht hartnäckig zu sein. Ich zitiere aus oben von mir erwähnter Quelle:

Auch Katzenflöhe können zur vorzeitigen Beendigung eines Mietverhältnisses beitragen, urteilte das Amtsgericht Bremen. Schon bei den Renovierungsarbeiten stellte ein Mieter fest, dass in seiner neuen Wohnung Flöhe waren. Ein Kammerjäger gab nach zwei Einsätzen unverrichteter Dinge auf. Der Mieter kündigte fristlos und forderte die Rückzahlung der bereits entrichteten Miete. Darüber hinaus sollte ihm der Vermieter die Kosten für die Renovierung und den Umzug ersetzen. Das Gericht gab ihm Recht, weil die Flohplage die Tauglichkeit der Mietwohnung zu ihrem vertragsgemäßen Gebrauch aufhebt (AZ: 25 C 180/97)


Und da die anderen Mieter wohl wahre "Flohtransporter" bei sich wohnen haben, schätze ich der Kammerjäger wird da auch entnervt aufgeben. (Wobei ich mich frag was das für asoziale Menschen sein müssen wenn die in ner Flohverseuchten Bude wohnen können. Allein bei dem Gedanken an Flöhe bekomm ich ein unbehagliches kribbeln)
 
Thema:

Flöhe vom Nachbarn

Flöhe vom Nachbarn - Ähnliche Themen

  • Hund der Nachbarn ständig alleine

    Hund der Nachbarn ständig alleine: Hallo liebe Community, Ich bin neu hier und hoffe dass ich hier richtig bin. Unsere Nachbarn über uns haben seit knapp 8Wochen einen Hund. Dieser...
  • Nachbarn kümmern sich nicht um ihrer Hunde

    Nachbarn kümmern sich nicht um ihrer Hunde: Der Nachbar meiner Großmutter hat zwei Schäferhunde und er kümmert sich gar nicht um die beiden. Schon als ich kleiner war hatte er einen...
  • Nachbarshund

    Nachbarshund: Also ich hab da ein kleines "Problem" mit dem Hund unserer Nachbarn. Die haben vor ca. 2 Jahren schräg gegenüber gebaut, schönes Haus großer...
  • Probleme mit dem Nachbarn.

    Probleme mit dem Nachbarn.: Hallo, ich wende mich an euch da ich selber nicht mehr weis was ich machen soll. Ich habe eine Deutsche Dogge, es fing alles so an: Mein Hund ist...
  • Flöhe loswerden

    Flöhe loswerden: Hallo zusammen, mittlerweile wissen wir es ganz sicher: Lemon hat den ein oder anderen Floh... Zuerst war ich komplett zerbissen, jetzt hab ich...
  • Flöhe loswerden - Ähnliche Themen

  • Hund der Nachbarn ständig alleine

    Hund der Nachbarn ständig alleine: Hallo liebe Community, Ich bin neu hier und hoffe dass ich hier richtig bin. Unsere Nachbarn über uns haben seit knapp 8Wochen einen Hund. Dieser...
  • Nachbarn kümmern sich nicht um ihrer Hunde

    Nachbarn kümmern sich nicht um ihrer Hunde: Der Nachbar meiner Großmutter hat zwei Schäferhunde und er kümmert sich gar nicht um die beiden. Schon als ich kleiner war hatte er einen...
  • Nachbarshund

    Nachbarshund: Also ich hab da ein kleines "Problem" mit dem Hund unserer Nachbarn. Die haben vor ca. 2 Jahren schräg gegenüber gebaut, schönes Haus großer...
  • Probleme mit dem Nachbarn.

    Probleme mit dem Nachbarn.: Hallo, ich wende mich an euch da ich selber nicht mehr weis was ich machen soll. Ich habe eine Deutsche Dogge, es fing alles so an: Mein Hund ist...
  • Flöhe loswerden

    Flöhe loswerden: Hallo zusammen, mittlerweile wissen wir es ganz sicher: Lemon hat den ein oder anderen Floh... Zuerst war ich komplett zerbissen, jetzt hab ich...