Ich kann es nicht fassen!! Unser Main Coon Kater im Alter von 3 Jahren heute Nacht verstorben!

Diskutiere Ich kann es nicht fassen!! Unser Main Coon Kater im Alter von 3 Jahren heute Nacht verstorben! im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Ein Trauriger Grund warum ich hier zum ersten mal schreibe ist, das unser Main Coon Kater Sammy im Alter von 3 Jahren in der Nacht von Freitag auf...
M

momo1971

Registriert seit
29.06.2013
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ein Trauriger Grund warum ich hier zum ersten mal schreibe ist, das unser Main Coon Kater Sammy im Alter von 3 Jahren in der Nacht von Freitag auf Samstag verstorben ist. Und ich stell mir immer noch die Frage wie kann so was sein!! Ich und meine Frau sind gestern Nacht um ca. 0.15 Uhr ins Bett gegangen wie immer an unserer Seite unser Kater Sammy wo er sich wie immer in sein Bettchen
begibt. Also für mich morgens um 6.Uhr der Wecker klingelte stand ich auf und richtete mich wie so oft Samstag zur Arbeit. Gegen 7.30 Uhr begab ich mich ins Schlafzimmer um meiner Frau noch Tschüsi zu sagen. Also ich bei meiner 2. Fahrschülerin war ( Fahrlehrer ) bekam ich den Anruf meiner aufgelösten Frau das Sammy verstorben ist. Sie sagte er lag in seinem Bettchen und rührte sich nicht mal. Nach mehrmaligen schütteln spürte sie die Totenstarre. Es sah aus als ob der schlafen würde Augen geschlossen und total entspannt sah er aus. Auffälligkeiten wegen Krankheit oder sonstiges gab es überhaupt nicht, ab und zu mal Durchfall aber nichts was man ernst nehmen sollte. Er Jagte und spielte am Freitag noch und machte einen Top fitten Eindruck. Ach das Essverhalten war normal.

Ich kann es immer noch nicht fassen wie so etwas passieren kann! Wir sind bin ratlos und können es kaum glauben das unser Bub nicht mehr da ist :(
Wie ich hier gelesen habe haben Main Coon öfters Herzprobleme und mache mir nun Gedanken darüber ob es Anzeichen gegeben hat für so was.

Vielleicht gibt es hier Leute die solche Erfahrungen auch gemacht haben mit Main Coon Katzen. Vielleicht kann man sich vor so was schützen beim nächsten Kauf. Ich wünsche es keinem Tierliebhaber so eine Erfahrung zu machen.



Mit Freundlichen Grüssen Maurizio
 

Anhänge

29.06.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
V

Vollmilch

Registriert seit
06.04.2013
Beiträge
21
Reaktionen
0
oh da hast du aber einen hübschen kater gehabt.
herzliches beileid von mir.
der verlust eines tiere ist immer schwer :-(

als ich mir deinen text grade durchgelesen habe, musste ich sofort an einen herzfehler denken. wie das nun aber speziell bei main coon aussieht weiß ich leider nicht.
bei einer sache kannst du dir aber sicher sein. dein kleiner sammy ist im schlaf über die regenbogenbrücke gegangen und hat bestimmt nicht gelitten.

ich wünsche dir viel kraft diesen verlust zu verarbeiten. *träne wegwisch* :)
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
9.797
Reaktionen
1
Halo Maurizio und Willkommen im Forum, wenn auch aus einem sehr traurigen Anlass :(. Es tut mir von Herzen leid; es ist immer schrecklich ein geliebtes Haustier zu verlieren, und so unerwartet in so jungen Jahren ist das ein schlimmer Schock :(.

Ja, Coonies leiden häufiger unter Herzerkrankungen wie z.B. HCM (hypertrophe Kardiomyopathie). Verhindern kann man das nicht, aber mit der Auswahl eines seriösen Züchters, der seine Tiere regelmäßig schallen und durchchecken lässt, kann man das Risiko durchaus verringern.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.863
Reaktionen
104
Halo Maurizio und Willkommen im Forum, wenn auch aus einem sehr traurigen Anlass :(. Es tut mir von Herzen leid; es ist immer schrecklich ein geliebtes Haustier zu verlieren, und so unerwartet in so jungen Jahren ist das ein schlimmer Schock :(.

Ja, Coonies leiden häufiger unter Herzerkrankungen wie z.B. HCM (hypertrophe Kardiomyopathie). Verhindern kann man das nicht, aber mit der Auswahl eines seriösen Züchters, der seine Tiere regelmäßig schallen und durchchecken lässt, kann man das Risiko durchaus verringern.
Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen und mich anschließen, dass einzige was ihr machen könnt, bei der Anschaffung eurer nächsten Katzen, mit Ruhe und Sorgfalt einen wirklich seriösen und verantwortungsvollen Züchter auszusuchen, auch wenn ihr da mit einem Preis von mindestens 500,00 €, eher 600,00 € und mehr pro Katze rechnen müsst.

Einen guten Züchter erkennst du daran, dass er nur mit gesunden Linien züchtet, also nicht nur seine Katzen auf die rassespezifischen Erbkrankheiten untersuchen lässt, sondern auch darauf achtet, dass die Zuchttiere aus gesunden Linien kommen, also die ganzen Generationen davor Eltern, Großeltern, Urgroßeltern usw. ebenfalls bereits getestet worden sind , bei Maine Coons sind dass HCM, HD und PKD.

Außerdem werden die Kitten erst im Alter von frühestens 13 Wochen abgegeben, sie sind dann entwurmt und fertig geimpft, haben einen Stammbaum als Nachweis aus welchen Linien sie stammen. Die Kitten sind mit viel Liebe im Haushalt integriert aufgezogen worden, hochwertig und abwechslungsreich gefüttert und sie werden keinesfalls in Einzelhaltung abgegeben. Er hat nicht zuviele Zuchttiere und die Kätzinnen bekommen immer nur einen Wurf im Jahr und und und..............

Aber was jetzt wirklich die Todesursache ist, kann nur durch eine Obduktion festgestellt werden, aber der Verdacht liegt nahe, dass es sich um einen Herzfehler gehandelt kann, leider bemerkt man die oft erst viel zu spät. Jedenfalls tut es mir sehr leid für euch, es muss schrecklich sein auf diese Art so unvorbereitet ein Tier zu verlieren.
 
M

momo1971

Registriert seit
29.06.2013
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke erst mal für eure netten Worte. @ Simpat Ich denke das das wir damals ein Fehler gemacht haben bei dem Züchter! Wir haben damals Sammy ohne Papiere bekommen für einen Preis von 360 € . Aber schon beim betreten des Hauses hatten wir da ein schlechtes Gefühl gehabt. Es roch sehr streng nach Urin und die Hygenischen Zustände waren nicht optimal und zwischen uns wuselte es nur von Main Coon Kitten. Wir wurden das Gefühl nicht los das wir hier in einer Geburtsfabrik waren. Als wir unser Kater Sammy sahen dachten wir nur,den kleinen müssen wir da rausholen. Wir haben uns deshalb so schnell entschieden da unser Kater Fisto (Hauskatze) im alter von 6 Jahren an Niereninsuffizienz verstorben ist und wir wollten das Pinsel ( unsere Katzendame ) bald wieder jemand an ihrer Seite hat. Wenn Sammy HCM hatte war das für uns nicht ersichtlich, Eine Obduktion kam für uns nicht in frage. Ich habe ihn bei uns im Garten begraben unterhalb eines Feuerbaumes.
Ich macht so etwas sehr Traurig, auf der anderen Seite auch Wütend! Eins ist mir aber sicher, der nächste Züchter wird sorgfältig gewählt und genau unter die Lupe genommen.

Grüßle Maurizio
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.863
Reaktionen
104
Wie alt ist Pinsel inzwischen? Ihr solltet, falls ihr euch für Kitten entscheidet, bewußt sein, je jünger das Kitten, desto geringer sollte der Altersunterschied sein. Am besten und schönsten ist es für Kitten, wenn sie in den ersten Monaten bis zu einem Jahr mit einem annähernd gleichalten Artgenossen aufwachsen dürfen. Kitten spielen und gehen einfach anders miteinander um. Als Felix im Alter von 5 Monaten bei uns eingezogen ist, war Murphy ein Jahr und drei Monate alt und Sue wurde gerade ein Jahr alt, also war der Altersunterschied zu Felix, nicht mal ein ganzes Jahr, trotzdem konnte man den Unterschied im Spielverhalten erkennen, ich war auch auf der Suche nach einem Kitten mit 7-10 Monaten gewesen und bei Felix hatte bis auf das Alter alles gepasst und es hat sich dann auch bestens entwickelt, die drei sind ein wirklich gutes Team geworden und verstehen sich bestens.
 
M

momo1971

Registriert seit
29.06.2013
Beiträge
2
Reaktionen
0
Also unsere Pinsel ist bereits 8 Jahre alt. Als Sammy als Kitten zu uns kam dachten wir das es Probleme geben könnte zwischen den beiden. Aber ich muss sagen es war alles halb so schlimm. Anfangs gingen sie sich aus dem Weg, dann aber merkte man das sie zueinander fanden, und mit der Zeit als Sammy mit Größe und Gewicht zulegte war klar wer der Chef hier im Ring war. Ehrlich gesagt wissen wir noch nicht was wir machen sollen,ist alles noch zu frisch. Meiner Schwiegermutter (73) geht es nicht so gut Sie leidet sehr darunter..Sammy verbrachte viel Zeit bei Ihr oben..Und wenn Sie mit Sammy sprach antwortete er immer...man hatte den Eindruck sie unterhielten sich miteinander.
 
Gypsy01

Gypsy01

Registriert seit
13.10.2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo
Meine 6jährige Main Coon verstarb bei uns genauso.
Am 23Dezember letzten Jahres.Den ganzen Tag über war sie fit und gegen spät Nachmittags hatte sie einen kurzen Krampanfall und viel tot um.
Sonst war sie immer unaufällig und fit.
 
Aquasteffi

Aquasteffi

Registriert seit
30.06.2013
Beiträge
98
Reaktionen
0
Mein Beileid. Sowas ist wirklich hart.

Kann man seine Katzen beim Tierarzt auf sowas untersuchen lassen? Oder kann man da wenn es in den Genen liegt gar nix machen?
Mein geliebter Kater Garfield ist ein Coon-Mix.
Seine Mutter war auch ein Mix und der Vater vermutlich auch (wurde bei Freigang gedeckt).
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.863
Reaktionen
104
Mein Beileid. Sowas ist wirklich hart.

Kann man seine Katzen beim Tierarzt auf sowas untersuchen lassen? Oder kann man da wenn es in den Genen liegt gar nix machen?
Mein geliebter Kater Garfield ist ein Coon-Mix.
Seine Mutter war auch ein Mix und der Vater vermutlich auch (wurde bei Freigang gedeckt).
Du könntest als Vorbeugung einen HCM-Schall im Alter von 2 Jahren machen lassen, am besten in einer Tierklinik bei einem Fachtierarzt.
 
Aquasteffi

Aquasteffi

Registriert seit
30.06.2013
Beiträge
98
Reaktionen
0
Danke, ist sowas schädlich für die Katze und kann man wenn er es haben sollte überhaupt was machen?
Er ist jetzt etwa 3/4 alt, wenn er extrem tobt ist er schnell außer Puste - was mir da jetzt schon etwas Angst macht.
Ansonsten ist er nicht auffällig und einfach nur ein rotzfrecher Kater.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.863
Reaktionen
104
Nein, schädlich ist diese Untersuchung nicht, ganz normaler Ultraschall. Aber wenn du einen Verdacht hast, würde ich mit dem TA sprechen und dann kann man die Untersuchung auch schon früher machen. Sie ist halt aussagekräftiger wenn der Kater schon etwas älter ist.
 
M

momo1971

Registriert seit
29.06.2013
Beiträge
2
Reaktionen
0
So was neues gibt es von uns :eusa_shhh:

Wir waren gestern bei einer Züchterin in Esslingen bei Stuttgart hat momentan 6 Main Coon Kitten... Herrlich sag ich euch :clap: Diese Züchterin ist auch Mitglied in diesem Deutschen Züchter verband. Sie hat uns Sämtliche Bescheinigungen von den Schall und Blutuntersuchungen der Mutter und des Vaters vorgelegt. Auch die Untersuchungsdokumente der Grosseltern wurden uns vorgelegt. Alles Negativ auf HCM, HD und PKD. :clap: Diesemal habe ich ein richtig gutes Gefühl dabei. Chito ( Black Tappy) und Charuso ( Red Tappy) heißen die beiden für die wir uns entschieden haben.. 2 Geschwister Kater. Wir freuen uns auf die 2. August Woche wo die beiden bei uns einziehen werden. Trifft sich Perfekt da wir da gerade unser Jahresurlaub haben und bei der Eingewöhnung dann dabei sind
 
Aquasteffi

Aquasteffi

Registriert seit
30.06.2013
Beiträge
98
Reaktionen
0
Das hört sich doch super an.
 
Y

Yvonne1073

Registriert seit
26.01.2014
Beiträge
0
Reaktionen
0
Wir haben leider auch gestern Nacht unseren Kater Samy verloren. Ich kann es noch nicht fassen, da er jetzt erst 10 Monate alt geworden waere. Mein Mann ist gestern schon ins Bett gegangen und ich bin ihn so um 2:30 gefolgt. Ich hatte unsere Schlafzimmertür aufgelassen ( obwohl wir diese sonst immer schließen, da unsere zwei eigentlich keine ruhe halten ) aber ich dachte wir haben ja Wochenende und können ja ausschlafen. Ich legte mich also hin und es dauerte keine Minute, da kam unser kleinster Chico 7 Monate ein Main coon mix zu uns ins Bett gesprungen und kurz darauf unser Samy ein reinrassiger Main Coon der sich zwischen meine Beine packte. Ich war noch nicht eingeschlafen und Samy lag vielleicht 2 Minuten dort, als ich merkte wie er sich bewegte und schwer aus dem Bett fiel ( obwohl er in der Mitte zwischen meinen Beinen lag) und viel schwer herunter. Ich rechnete nun mit seinem getapse auf unserem Parkett aber ich hörte nichts und machte sofort das Licht an. Da lag er nun vor meinem Bett und bewegte. Sich nicht. Ich sprang sofort aus dem Bett und machte Mund zu Mund Beatmung und eine ganz vorsichtige herzmasage aber es tat sich nicht mehr. Unser kleiner bekam alles mit und saß betroffen in der Ecke. Unser Bett ist nicht hoch also kann er sich eigentlich nicht das Genick gebrochen haben. So wie Wir erst gedacht hatten er blutete auch nicht. Nun bleibt nur noch der Verdacht auf hcm er hat ein großes Loch hinterlassen und ich bin ziemlich fertig. Auch trauert unser Chico sehr nach seinem Spielkameraden ich hoffe, dass er die Trauer bald überwindet. Nun habe ich natürlich große Angst, dass mit meinem Chico das gleiche passiert obwohl ich hoffe, das Mixe robuster sind wie reinrassige main coons.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.863
Reaktionen
104
Tut mir sehr leid für euch, muss ein richtiger Schock sein. In einem anderen Katzenforum, hat vorgestern eine den Tod ihres 2jährigen Maine Coon Katers gemeldet, er ist in einer Klinik verstorben, Diagnose HCM, die Elterntiere waren angeblich geschallt, aber da will sie jetzt nochmal nachhaken.

Wie schon mehrmals gesagt, leider sind die Maine Coons in Mode gekommen und durch die vielen Schwarzzüchter und Vermehrer recht krank gezüchtet worden, HCM kommt da inzwischen leider recht häufig vor. Auch dass die Rasse von vielen Züchtern immer noch größer gezüchtet wird, ist der Gesundheit abträglich.

Die einzige Vorsorge, die man da treffen kann, ist sich wirklich sorgfältig nach einem seriösen und verantwortungsvollen Züchter umzusehen. Der Linienzucht betreibt nur mit gesunden Linien züchtet und wo nicht nur die Elterntiere sondern auch die Generationen davor bis ins hohe Alter per Schall auf HCM untersucht worden sind.
 
Aquasteffi

Aquasteffi

Registriert seit
30.06.2013
Beiträge
98
Reaktionen
0
Das tut mir wirklich Leid für euch. Ich hoffe Chico verkraftet den Verlust :(
 
Y

Yvonne1073

Registriert seit
26.01.2014
Beiträge
0
Reaktionen
0
Vielen Dank. Ich glaube mittlerweile schon, dass unser kleiner heute schon besser damit klar kommt wie ich. Ich war heute schon mit ihm bei unserem Tierarzt um Gewissheit zu bekommen, dass er gesund ist. Mein Tierarzt hat ihn normal abgehört und mir abgeraten mich verrückt zu machen. Er meinte, dass es eine tragische Geschichte sei, dass ich das Thema unter abgehackt sehen sollte. Er hat auch schon seit eJahren ( das weiß ich auch) main coons und er meinte, dass diese Geschichte eigentlich sehr sehr selten sei. Um genau zu wissen, ob er hcm hatte, hätte man ihn einer Obduktion unterziehen müssen. Er meinte eigentlich könnte sowas viele Ursachen haben. Aber da er normal gefressen und getrunken hatte und auch sonst alles in Ordnung war, meinte er könne es schon sein, dass er ein angeborenen Herzfehler hatte. Leider könnte man dies nie ausschließen es hätte auch sein können, dass die Eltern kein hcm hatten aber dafür die Großeltern oder noch drei vier Generationen davor. Oder das er das Gen hat es aber nie ausgebrochen wäre. Ich hätte meinen Sam eigentlich diese Woche zum kastrieren gebracht, was er dann wahrscheinlich auch nicht überlebt hätte. Er sagte aber zu mir, dass das was passiert wäre eher nur selten passiert ( auch wenn allein dieses Forum andere bände spricht) ich werde mir aber wahrscheinlich wieder ein katerchen dazu holen und es wird trotz dieser Erfahrung wahrscheinlich ein main Coon oder zumindest ein main coon Mix werden. Ich möchte, dass Chico wieder einen Spielkameraden erhält.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.863
Reaktionen
104
Wenn du einen Maine Coon Mix willst, dann gehe bitte zum Tierschutz (Tierheim, Notstation, Pflegestelle usw.) da gibt es öfters Rassekatzen bzw. Rassemixe als man denkt oder du gehst zu einem wirklich seriösen und verantwortungsvollen Züchter, wo nicht nur die Elterntiere, sondern auch die Generationen davor getestet worden sind. Hast du mit deinem Züchter nochmal Kontakt aufgenommen? Wie hat er reagiert? Darf man fragen, ob Samy einen Stammbaum hatte, dann würde ich darauf achten, dass du dir eine Maine Coon holst, wo diese Linien nicht vorkommen.
 
Y

Yvonne1073

Registriert seit
26.01.2014
Beiträge
0
Reaktionen
0
Danke für den Tip. Ja ich habe der Züchterin Bescheid gesagt, diese war völlig bestürzt, wobei ich sagen muss, dass es sich nicht um eine richtige Züchterin handelte sondern um einen Hobbyzucht. Sie hatte eine reinrassige main coon Katze und da sie Hausfrau und Mutter war, hat sie die Zucht aus reinem Hobby gemacht. Daher natürlich kein Stammbaum und keine Namensnennung nach Alphabet. Ich hätte Sammy dort nie gekauft, wenn mir die Familie nicht absolut in Ordnung vorgekommen wäre. Sie hatte nur 4 würfe. Mit Sammy war es der letzte Wurf, da sie wieder Arbeiten gehen wollte uns somit keine zeit mehr für ihr Hobby hatte. Also keine geldmacherei. Es sah auch aus als ob ihr Mann genug verdiente und alles war sauber und ordentlich. Großes Haus gepflegte Umgebung es gab nichts auszusetzen. Der Kater auch ein main coon war auch aus einer privaten Haltung von einer bekannten oder Freundin von ihr. Es gab wohl bis heute auch nie Probleme. Laut ihr hat sie auch noch zu allen Kontakt, da viele Nachbarn aus ihrem Dorf schon ihre Kitten gekauft hatten. Wie gesagt, sie war sehr bestürzt als sie das hörte.
 
Thema:

Ich kann es nicht fassen!! Unser Main Coon Kater im Alter von 3 Jahren heute Nacht verstorben!