Schlangenshow - Tierquälerei?

Diskutiere Schlangenshow - Tierquälerei? im Terraristik & Aquaristik Stammtisch Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Huhu,ich habe letztens auf einer Familienfeier eine Schlangenshow gesehen....alles fing mit lauter Musik und Blitzen an, die mir in den Augen und...
Imbahamster

Imbahamster

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
321
Reaktionen
0
Huhu,ich habe letztens auf einer Familienfeier eine Schlangenshow gesehen....alles fing mit lauter Musik und Blitzen an, die mir in den Augen und Ohren wehtaten....kurz darauf wurden die Schlangen rausgeholt, umhergereicht, um den Körper der Frau gelegt...bis eine 5! meter lange Schlange
aus einer Truhe geholt wurde...ich war geschockt, das Tier wurde dem ganzen Einfluss ausgesetzt: Musik, Licht(Fackeln), den vielen Menschen. Der Schlangenmeister nahm den Kopf der großen Boa sogar in den Mund! :shock: Die Tiere haben die ganze Zeit nur gezüngelt und wurden nach der Show um die Schultern der Menschenmassen gelegt, selbst in den Korbtruhen, in denen die Schlangen ruhten, wurden sie betatscht, begrabbelt usw...Meine Familie meinte ich übertreibe. Kommentare der Schlangenhalter: "Die sind Menschen von klein auf an gewöhnt" "Die sind entspannt" "Wir haben ein Schlangenhaus"...nun die Frage....sind die Schlangen - wenn sie die ganze Zeit züngeln - wirklich so entspannt? Wie findet ihr es das die Schlangen keinen Rückzugsort haben? Und immer wieder zu fremden Orten gebracht werden?
 
05.07.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Schlangenshow - Tierquälerei? . Dort wird jeder fündig!
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Ich kann dich da verstehen, das ist meiner Meinung nach auch Tierquälerei. Bei solchen Sachen hoffe ich immer, dass mal ein Tier beisst- Im übrigen gibt es keine Boa mit 5 m
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Guten Morgen,

ich halte von solchen Shows, egal mit welchen Tieren sehr wenig. Im Säugetierbereich mag das bei manchen Tierarten noch vertretbar sein, aber bei Reptilien meiner Meinung nach nicht.

Grundsätzlich sollte man unterscheiden wozu diese Show dient. Sollen die Besucher daraus lernen, also handelt es sich um eine Informative Veranstaltung mit sehr wenigen, extra dafür ausgewählten Tieren bei der man höchstens ein Tier vorsichtig berühren darf und die meiste Zeit eigentlich nur erzählt und erklärt wird, oder handelt es sich wie in deinem aufgeführten Fall um eine reine Belustigungsaktion.

Die Halter letzterer kann und werde ich nicht verstehen. Genau diese Art von Show ist für Tierschützer (zurecht) ein Grund das Verbot der Haltung solcher Tiere zu fordern. Ich würde meine Tiere niemals zum antatschen aus den Terrarien nehmen. Erst recht würde ich sie nicht einfach wildfremden Menschen in die Hand drücken.

Den Satz "die sind das gewöhnt" habe ich übrigens zum fressen gerne. Wie oft ist bei Veranstaltungen mit Wildtieren schon etwas passiert bei denen Trainer mit diesem Satz hausieren waren? Schlangen lassen sich wie andere Reptilien nicht dressieren. Sie ertragen vieles, aber irgendwann wird es auch dem geduldigsten Tier einmal zu viel. Abgesehen von dem Stress würde ich mir auch große Sorgen bezüglich der Übertragung von Krankheiten, für beide Seiten, machen.

Noch kurz zu dem Züngeln, Schlangen nehmen durch das züngeln verschiedene Geruchspartikel auf welche sie durch das Jacobsonsches Organ auswerten können. Durch das Züngeln können sie ihre Umgebung besser wahrnehmen. Besonders in einer neuen Umgebung oder wenn sie Nahrung wahrnehmen ist dies zu beobachten.
 
Thema:

Schlangenshow - Tierquälerei?