A. geni - Boden wechseln oder lieber noch abwarten?

Diskutiere A. geni - Boden wechseln oder lieber noch abwarten? im Spinnen Haltung Forum im Bereich Spinnen Forum; Hallo zusammen! Also, folgendes Anliegen: Spinnenhaltung ist für mich noch Neuland. Vor ca. 8 Tagen ist unsere A. geniculata bei uns eingezogen...
PandaPatze

PandaPatze

Registriert seit
04.07.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Also, folgendes Anliegen: Spinnenhaltung ist für mich noch Neuland. Vor ca. 8 Tagen ist unsere A. geniculata bei uns eingezogen. Und doof wie ich bin, habe ich den ersten Anfängerfehler schon gemacht.
Als Bodengrund habe ich nämlich diese Kokos-Humus-Ziegeldinger aus dem Zooladen benutzt und wenn man den gängigen Foren so glauben darf, dann ist der... naja... ich sage mal, qualitativ suboptimal. Ich wollte demnächst also eigentlich auf Blumenerde umsteigen.
Nun hat sie sich aber letztens ein bisschen was auf dem Boden zurechtgesponnen und scheint sich auch sonst zumindest nicht unwohl zu fühlen. Also war ich mir unsicher, ob ich die Erde austauschen und ihr so ihr Netz kaputtmachen soll (was für mich eigentlich dafür spricht, dass sie sich langsam einlebt), oder ob ich lieber noch ein bisschen abwarten soll.
Was meint ihr dazu?

Lg
Patze
 
05.07.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: A. geni - Boden wechseln oder lieber noch abwarten? . Dort wird jeder fündig!
jason1612

jason1612

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
936
Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen,
ich glaube, ich würde warten an deiner Stelle. Mach das Terra in einem Jahr sauber und ändere dann den Boden. Sie braucht aber eine Versteckmöglichkeit. Vielleicht kannst ja mal ein Foto deines Terras hochladen. Dann könnte man eventuell noch Verbesserungsvorschläge geben.

Freundliche Grüße
 
PandaPatze

PandaPatze

Registriert seit
04.07.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
Versteckmöglichkeit hat sie, bisher hat sie davon nur noch nicht viel Gebrauch gemacht. Sie sitzt meistens davor.
Mir ist allerdings aufgefallen, dass sie bisher noch keine Anstalten gemacht hat, sich eine Höhle zu graben, obwohl das bei der Art ja üblich sein soll. Deswegen wollte ich den Grund ja ursprünglich wechseln. Ich bin mir halt nicht so sicher, ob sie nicht gräbt, weil sie sich noch ein bisschen eingewöhnen muss, weil die Erde dafür ungeeignet ist oder weil sie schlichtweg keinen Bock drauf hat. Soll ja auch vorkommen :D
 
jason1612

jason1612

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
936
Reaktionen
0
Da musst du dir noch keine Gedanken drüber machen. Du hast das Tier ja erst seit einer Woche. So schnell bauen die keine Höhle. Könnte natürlich sein das sie gleich los gräbt aber wenn sie jetzt 2 Monate nicht gräbt ist es auch nicht schlimm. Meine B. emilia hat erst ein halbes Jahr später angefangen. Meine B. smithi hat seit 1 Jahr noch kein bißchen gegraben. Die sitzt lieber in der Höhle die ich ihr gegeben habe.
So unterschiedlich ist das.
 
PandaPatze

PandaPatze

Registriert seit
04.07.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
Nun gut, dann warte ich einfach mal ab und beobachte brav weiter :) Danke für den Ratschlag! Ich werd' mal schauen, ob ich zu gegebener Zeit noch ein Foto vom Terrarium hochladen kann. Hab' zwar schon eins gemacht, aber ich finde die Datei in den Untiefen meiner Speicherkarte irgendwie nicht mehr :D
 
S

Saphyra

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
446
Reaktionen
0
Also ich würde den Boden so bald wie möglich wechseln.Wald-oder Gartenerde,Blumenerde mit Lehmpulver und etwas Sand gemischt geht auch.wenn du nur Blumenerde nimmst,würde ich Teich-oder Graberde empfehlen.Ich hab die Erfahrung gemacht,das diese nicht schimmelt.Das sie ein Netz gesponnen hat,könnte auch daran liegen,das ihr der jetzige Bodengrund zu locker ist,aus gleichem Grund hat sie vielleicht auch noch nicht zu graben angefangen.Jedes Tier ist anders,ich hatte hier schon Spinnen,denen fiel nach 2 Jahren ein,das man in der Erde graben kann,und auch Spinnen,die beim umsetzen schon gegraben haben....Gruß,Saphyra
 
PandaPatze

PandaPatze

Registriert seit
04.07.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
...ist in Frankfurt leider nicht so einfach zu organisieren, schon gar nicht ohne Führerschein und Auto ;) Blumenerde wäre da erstmal am leichtesten zu beschaffen

Blumenerde mit Lehmpulver und etwas Sand gemischt geht auch.wenn du nur Blumenerde nimmst,würde ich Teich-oder Graberde empfehlen. Ich hab die Erfahrung gemacht,das diese nicht schimmelt.
Danke für den Tipp! Sand und Lehm untermischen hab' ich schön öfter hier und da gelesen, werde ich dann wohl tun. Was Schimmel betrifft, es sollen sowieso noch ein paar weiße Asseln ins Terri, die werden dem ja ohnehin entgegenwirken.

Das sie ein Netz gesponnen hat,könnte auch daran liegen,das ihr der jetzige Bodengrund zu locker ist.
Sie hat vorher ein Heimchen bekommen, also nehme ich mal an, dass das eine Art Fressteppich war. Inwiefern so ein Fressteppich jetzt zur Eingewöhnung gehört oder nicht, kann ich natürlich nur vermuten, für mich war es aber zumindest schonmal kein schlechtes Zeichen :D

Lg
 
PandaPatze

PandaPatze

Registriert seit
04.07.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
Hi zusammen,
ich dachte, ich melde mich nochmal und geb' mal kurz durch, was sich getan hat.
Ich hab erstmal beschlossen, die Erde dann auszutauschen, wenn ich das Terrarium säubere, sprich: Alles erstmal so zu lassen, wie es ist.
Inzwischen hat die Olle auch angefangen zu buddeln und räumt fleißig Erde unter ihrer Korkhöhle raus ;)
Ich habe auch mal ein Foto ausgegraben, qualitativ zwar nicht das Beste, aber soll ja auch nur einen kleinen Einblick geben:

terrarium klein.jpg
 
jason1612

jason1612

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
936
Reaktionen
0
Hi,
sind das da echte Pflanzen in deinem Terra?
 
PandaPatze

PandaPatze

Registriert seit
04.07.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
Nein, sind aus Plastik. Hab mich dafür entschieden, weil es hieß, die meisten nehmen sowieso alles auseinander beim Buddeln. Das Moos ist aber echt. Ist das denn schlimm? :shock:
 
jason1612

jason1612

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
936
Reaktionen
0
Schlimm nicht aber echte Pflanzen sorgen für ein besseres Klima. Hast du es denn schon mal mit echten Pflanzen probiert bei deiner Spinne?
Einige Bodenbewohner nehmen alles auseinander. Das stimmt.
Meine geniculatas haben das bisher noch nicht gemacht. Die sind aber auch noch kleiner.
 
PandaPatze

PandaPatze

Registriert seit
04.07.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
Das mit dem Klima wusste ich, probiert habe ich's allerdings noch nicht, muss ich zugeben. Sollte ich dann vielleicht auch mal angehen, wenn ich die Erde austausche :eusa_think:
 
S

Saphyra

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
446
Reaktionen
0
Also es geht nichts über echte Pflanzen im Terrarium,sieht optisch besser aus,und außerdem ändert sich im Laufe der zeit durch das Pflanzenwachstum die Terrarienoptik.Probier doch was robustes,Efeutute zum Beispiel,da kann man immer wieder neue Senker ranziehen,und wenn Spinni was ausbuddelt,gräbst du es wieder ein,mal sehen,wer mehr Ausdauer hat:069:....Gruß,Saphyra
 
PandaPatze

PandaPatze

Registriert seit
04.07.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
Dann danke ich euch mal für die Tipps! Ich werd' mein Bestes geben, sie umzusetzen ;)
 
Thema:

A. geni - Boden wechseln oder lieber noch abwarten?

A. geni - Boden wechseln oder lieber noch abwarten? - Ähnliche Themen

  • Ist sandiger boden gut geeignet für eine spaltenkreuzspinne

    Ist sandiger boden gut geeignet für eine spaltenkreuzspinne: hallo ich bin neu im forum und halte eine spaltenkreuzspinne in nem faunarium ,und ich frag mich ob sandiger boden gut für sie geeignet...
  • Ist sandiger boden gut geeignet für eine spaltenkreuzspinne - Ähnliche Themen

  • Ist sandiger boden gut geeignet für eine spaltenkreuzspinne

    Ist sandiger boden gut geeignet für eine spaltenkreuzspinne: hallo ich bin neu im forum und halte eine spaltenkreuzspinne in nem faunarium ,und ich frag mich ob sandiger boden gut für sie geeignet...