Ratte nach 6 Wochen immer noch scheu

Diskutiere Ratte nach 6 Wochen immer noch scheu im Ratten Verhalten Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo alle miteinander ;) Vor ungefähr 6 Wochen durften 2 Rattenmädels bei mit einziehen, doch leider ist eine der beiden immer noch etwas scheu...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Babyflausch

Babyflausch

Registriert seit
15.01.2013
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo alle miteinander ;)

Vor ungefähr 6 Wochen durften 2 Rattenmädels bei mit einziehen, doch leider ist eine der beiden immer noch etwas scheu und hat angst vor meiner Hand.
Mädel Nr. 1 ist bereits sehr zutraulich, klettert auf mir rum, lässt sich ohne irgendwelche Probleme aufnehmen und überblickt sehr gerne die Gegend, indem sie auf meinem Schädel sitzt. :lol:
Mädel Nr. 2 allerdings, hat schreckliche Angst vor meiner Hand.
Sobald die kleine meine Stimme hört, oder mich sieht, kommt sie nach kurzem zögern neugierig auf mich zu. Manchmal läuft sie sogar meiner Hand nach, doch sobald sich meine Hand neben oder hinter der Ratte
befindet, flitzt sie schneller weg, als man schauen kann und lässt sich eine kleine Weile nicht mehr blicken (2-3 Minuten)

Hab ihr schön öfters Leckerlis aus der Hand gegeben, welche sie ohne weitere Probleme nimmt, auch Malt schleckt sie gerne.
Meine Hand ist ihr allerdings immernoch nicht geheuer, was es mir unmöglich macht, die kleine aufzunehmen.
Beim versuch, die kleine aufzunehmen greife ich immer von unten, nie von oben, trotzdem klappt es nicht.

Ich selbst merke wie Hyperaktive die beiden sind, weswegen ich sie einmal in den Auslauf gelassen habe. Die noch scheue Ratte durfte ich natürlich erst einmal fangen, wobei sie gezappelt und fürchterlich geschrien hat.
Im Auslauf habe ich mehrmals versucht, sie hochzunehmen, (immer nur sehr kurz) um ihr zu zeigen, dass ihr dabei nichts schlimmes passiert, doch jedes mal hat sie wieder geschrien und gezappelt.
Als sie nach ca. 2 Stunden wieder im Käfig waren, ließ sich die kleine gar nicht mehr blicken und sobald sie meine Hand sah, bekam sie angst.
Zum Glück hat sich das nun wieder gebessert, der Auslauf allerdings, war keine gute Idee.

Ich beschäftige mich viel mit den Ratten (Immer in dem aktiven Nacht Stunden), dem noch scheuen Zwerg wippne ich eine Stunde extra. (pro Tag)
Meist rede ich mit ihr, lasse sie leckerchen von meiner Hand fressen oder lege meine Hand einfach nur in den Käfig. Versuche, die Hand neben oder hinter die Ratte zu bewegen blieben bisher ohne Erfolg.

Beide Ratten kommen aus dem Tierheim, stammen aber urspünglich mit hoher wahrscheinlichkeit aus einer Zoohandlung, da es bei uns in Österreich keine Züchter gibt. (So weit ich weiß)

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben, wie ich die Ratte zahm kriege, und sie keine Angst vor meiner Hand mehr hat.
Denn momentan ist es mir unmöglich die kleine in den Auslauf zu lassen oder ihre Gesundheit zu checken.
 
Zuletzt bearbeitet:
16.07.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
JessyBessy

JessyBessy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
144
Reaktionen
0
das ist nicht unüblich...manche ratten bleiben wild und werden nie zahm
 
S

sir skip power

Registriert seit
13.07.2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hi
Das ist zwar schade, aber manche Tiere werden niemals so ganz zahm. Es gibt immer mal wieder welche, die Angst haben.:?
Aber ich würde es trotzdem weiter versuchen. Rede mir ihr, gib ihr leckerlies und greif sie niemals von hinten.
Vielleicht klappt es mit ganz viel geduld irgendwann, es muss aber nicht.
Trotzdem noch ganz viel Glück und Spaß mit deinen Ratten ;).
lg
 
MilkyWay04

MilkyWay04

Registriert seit
10.06.2013
Beiträge
513
Reaktionen
0
Hmm...also ich selbst kenne mich mit Rattis nicht so aus, aber meine Freundin hatte immer welche. Sie meinte, sie hätte sich anfangs die Ratte/n genommen und hat sich mit denen in die Badewanne gesetzt (ohne Wasser natürlich ;)) So können sie nicht raus und krabbelten an ihr rum. Sie hat sich so wenig wie möglich bewegt und einfach nur den Dingen ihren Lauf gelassen. Das Selbe habe ich auf ihren Tipp hin mit meinen Hamstern so gemacht und ich denke ich kann sagen, es hat gut geklappt :D
Dazu müssen aber die Rattenerfahrenen hier bitte mehr sagen. :D
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.646
Reaktionen
198
Huhu,

natürlich können Ratten aus der Badewanne hüpfen - so ziemlich jeder, der den Ort für Integrationen nutzt, hat früher oder später ein Problem damit ;)

Und dieses Zwangsuscheln muss aber auch nicht sein. Bei scheuen Tieren ist das enormer Stress.
Muss man wirklich ein Tier unter Stress setzen, nur um seinen Willen zu bekommen, damit das Tier "zahm" wird.

Bevor man überhaupt zum Hochheben geht, sollte man das Tier berühren können. Also nicht sofort vom Fingerschlecken zu Greifübungen (!! nie sofort Greifen und Hochheben, das Schaufeln muss stufenweise geübt werden) übergehen, sondern erstmal während des Schleckens berühren, streicheln, weiter ausbauen. Der Sprung ist bei Scheuen sonst zu gross.
https://www.tierforum.de/t166835-ratten-zaehmen.html

__

Aber hier fallen noch grundsätzliche Haltungsfehler auf :

Vor ungefähr 6 Wochen durften 2 Rattenmädels bei mit einziehen
Ratten sind Rudeltiere, 2 Ratten sind nur ein Paar und damit nicht artgrecht.
Es gibt auch Berichte, dass im Paar häufiger eine Ratte zahm und eine scheu ist. Ob daran was ist, kann ich nicht beurteilen, dazu habe ich hier zu selten Pärchen und achte da mehr auf das innerartliche Verhalten, was meist gestört ist.
Lies dir doch bitte mal den Infotext durch : https://www.tierforum.de/t157798-ratten-sind-rudeltiere.html
Du solltest dich also baldmöglichst nach weiteren Ratten umsehen, idealerweise zahme Tiere, da du da ja ziemlichen Wert drauf zu legen scheinst. Wenn deine Kleine dann nicht mehr so unter Druck ist, habt ihr vllt auch ein besseres Verhältnis zueinander, selbst wenn sie scheu bleibt. Das ist bei Ratten nunmal so, sie sind Individuen. Warum immer alle sagen, dass Ratten immer und auf jeden Fall zahm und menschenbezogen werden, ist mir ein Rätsel.

Denn momentan ist es mir unmöglich die kleine in den Auslauf zu lassen
Auslauf MUSS sein. Egal wie scheu die Ratte ist. Hier ein Infotext : https://www.tierforum.de/t157807-auslauf.html
Zumal viele Ratten auch erst im Auslauf Kontakt zum Menschen aufnehmen. Aber nicht unter Zwang, denn das traumatisiert. Sondern von allein und das meist erst, wenn sie den Auslauf erkundet haben und sich wohl genug fühlen, um ihre Neophobie abzulegen.
2 Stunden sind im Übrigen eine gute Standardlänge für einen Auslauf.

Gewöhn doch das Tier bitte an ein Taxi, damit du es stressfrei transportieren kannst und gönn den Tieren ab sofort Auslauf in einem gesicherten Bereich um den Käfig, sodass sie allein rein und raus kann und du das Taxi nur brauchst, wenn du sie am Ende reinsetzen willst, sie aber doch noch keine Lust auf Käfig hat.

Ratten mit Auslauf sind ausgeglichener und werden schneller zahm als solche, die nur im Käfig hocken und unterbeschäftigt sind. Kein Wunder wirken sie hyperaktiv.
 
MilkyWay04

MilkyWay04

Registriert seit
10.06.2013
Beiträge
513
Reaktionen
0
natürlich können Ratten aus der Badewanne hüpfen - so ziemlich jeder, der den Ort für Integrationen nutzt, hat früher oder später ein Problem damit ;)

Und dieses Zwangsuscheln muss aber auch nicht sein. Bei scheuen Tieren ist das enormer Stress.
Muss man wirklich ein Tier unter Stress setzen, nur um seinen Willen zu bekommen, damit das Tier "zahm" wird.
Wie gesagt, bin nicht Ratten erfahren sorry ;)
Gut, dass sie mit Hilfe durch uns raus kommen ist klar. Aber wenn sonst nichts in der Wanne ist? Bin für viele Erklärungen offen. Man lernt ja nie aus.. xD

Und nein, man muss das Tier nicht unbedingt so einem Stress aussetzen. Gibt ja wie bei uns Solche und Solche. Die Einen findens klasse und die Anderen kriegen nen Rappel. :mrgreen:
 
Fluffy122012

Fluffy122012

Registriert seit
31.01.2013
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Wie gesagt, bin nicht Ratten erfahren sorry ;)
Gut, dass sie mit Hilfe durch uns raus kommen ist klar. Aber wenn sonst nichts in der Wanne ist? Bin für viele Erklärungen offen. Man lernt ja nie aus.. xD

Und nein, man muss das Tier nicht unbedingt so einem Stress aussetzen. Gibt ja wie bei uns Solche und Solche. Die Einen findens klasse und die Anderen kriegen nen Rappel. :mrgreen:
Die kommen auch ohne Hilfe von uns aus der Badewanne raus :D Man sollte die Nasen nicht unterschätzen. Meine Manu zb springt auch mal so 80 cm steil hoch ;-) Und so hoch ist kein Badewannenrand :D

Und wie schon gesagt wurde, nicht jede Ratte wird handzahm. Dann muss man sich Möglichkeiten ausdenken, wie man sie zb in den Auslauf bekommt, wie Nienor ja schon sagte zb mit einem Taxi.

Ich habs zur Zeit auch mit einer eigentlich sehr handzahmen verspielten hyperaktiven Ratte, die meiner Hand nicht mehr traut, seit ich damit meine Bailey aus dem Käfig holen musste, um sie einschläfern zu lassen. Sally hat es sich gemerkt und traut momentan meiner Hand auch nicht 100 %. Als ich noch meine Schiene hatte bis gestern hab ich sie darauf klettern lassen und dann in den Auslauf gesetzt (hab leider derzeit keine Möglichkeite den Auslauf mit dem Käfig zu verbinden, ist aber in Planung.)
Und nun zeig ich ihr auch nach und nach, dass meine Hand nichts böses bedeutet. Und sie kommt auch wieder von allein drauf, wenn auch erst nach 10 Minuten.

Aber wenn sie sich nicht hochnehmen lässt, bringt auch hochnehmen so nichts, weil sie das nur einschüchtert und erstrecht kein Vertrauen aufbaut.
Nimm ein Häuschen mit Boden, einen Kuscheltunnel oder irgendwas in die Richtung, gewöhn sie dran, dass sie da rein gehen kann, das der Transport damit nichts schlimmes ist. Dann kriegst du sie problemlos in den Auslauf und auch wieder zurück.
 
Babyflausch

Babyflausch

Registriert seit
15.01.2013
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo alle miteinander :)
Erstmal Danke für die vielen Tipps und Antworten.

Prinzipiell will ich die Kleine natürlich zu nichts zwingen und sie muss mich auch nicht erfreut anspringen und mit mir kuscheln.
Dennoch kann das Ganze zu einem richtigem Problem werden, falls sie mal krank wird und zum Tierarzt muss. Ebenso kann ich sie nicht einfach hochnehmen und
„durchchecken“ oder ihre Gesundheit prüfen.

Ratten sind Rudeltiere, 2 Ratten sind nur ein Paar und damit nicht artgrecht.
Ursprünglich wollte ich die zwei Kleinen zu meinem 4 Köpfigem Rudel integrieren, allerdings erst, wenn ich die Kleinen ohne Probleme in den Auslauf lassen kann.
Ich möchte ja nicht, dass sie jeden Tag Todesängste durchstehen, wenn ich sie transportiere. (Hätte ich eventuell erwähnen sollen)

Das mit dem Taxi ist natürliche eine schöne Lösung, daran hab ich noch gar nicht gedacht. Wie gewöhn ich sie am besten daran?
Dann könnt ich ja auch gleich mit dem Integrieren beginnen.
(Dazu noch eine kurze Frage: Es stehen beide Käfige in meinem Zimmer, kann das integrieren dann ebenfalls dort stattfinden?
Normaler Auslauf bekamen sie bisher nur im Badezimmer.)
 
MilkyWay04

MilkyWay04

Registriert seit
10.06.2013
Beiträge
513
Reaktionen
0
Off-Topic
Die kommen auch ohne Hilfe von uns aus der Badewanne raus :D Man sollte die Nasen nicht unterschätzen. Meine Manu zb springt auch mal so 80 cm steil hoch ;-) Und so hoch ist kein Badewannenrand :D
:shock: Ich bleib da wohl lieber bei meinem Hund. Die tut sich manchmal schon schwer über eine 10 cm Hürde zu hüpfen :lol:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ratte nach 6 Wochen immer noch scheu

Ratte nach 6 Wochen immer noch scheu - Ähnliche Themen

  • Ratte nach 7 Wochen immer noch scheu

    Ratte nach 7 Wochen immer noch scheu: Hallo ihr Lieben, ich hab mal ne kurze Frage. Seit über 7 Wochen habe ich meine ersten 4 Rattenmädels. Zwei Schwestern mittlerweile 7 Monate...
  • 4 Wochen alte Ratten!

    4 Wochen alte Ratten!: Ich weiß man braucht gedult und spucke zum zähmen der Nasen. Aber vielleicht habt ihr ein paar Tipps? Meine kleinen Ratten haben wohl das erste...
  • 8 wochen alte ratten streiten/kämpfen/spielen die ganze nacht!-schlaflose nächte

    8 wochen alte ratten streiten/kämpfen/spielen die ganze nacht!-schlaflose nächte: hallo. habe seit 2 wochen 2 ratten die jetzt 8 wochen alt sind und nacht zu nacht immer lauter werden indem sie streiten kämpfen etc. entweder...
  • Ratte halb aufgefressen

    Ratte halb aufgefressen: Hallo zusammen, ich habe gestern so meinen kleinen nachhaltigen Schockmoment erlebt und bitte um Eure Meinung. Ich habe ein Mädelsrudel, aus 5...
  • Ratten mobben Rudelmitglied

    Ratten mobben Rudelmitglied: Hallo und vorerst danke, dass du dich mit meinem Thema beschäftigst. Ich habe folgendes Problem. Meine 4 Farbratten bekam ich alle am 02.04.2019...
  • Ähnliche Themen
  • Ratte nach 7 Wochen immer noch scheu

    Ratte nach 7 Wochen immer noch scheu: Hallo ihr Lieben, ich hab mal ne kurze Frage. Seit über 7 Wochen habe ich meine ersten 4 Rattenmädels. Zwei Schwestern mittlerweile 7 Monate...
  • 4 Wochen alte Ratten!

    4 Wochen alte Ratten!: Ich weiß man braucht gedult und spucke zum zähmen der Nasen. Aber vielleicht habt ihr ein paar Tipps? Meine kleinen Ratten haben wohl das erste...
  • 8 wochen alte ratten streiten/kämpfen/spielen die ganze nacht!-schlaflose nächte

    8 wochen alte ratten streiten/kämpfen/spielen die ganze nacht!-schlaflose nächte: hallo. habe seit 2 wochen 2 ratten die jetzt 8 wochen alt sind und nacht zu nacht immer lauter werden indem sie streiten kämpfen etc. entweder...
  • Ratte halb aufgefressen

    Ratte halb aufgefressen: Hallo zusammen, ich habe gestern so meinen kleinen nachhaltigen Schockmoment erlebt und bitte um Eure Meinung. Ich habe ein Mädelsrudel, aus 5...
  • Ratten mobben Rudelmitglied

    Ratten mobben Rudelmitglied: Hallo und vorerst danke, dass du dich mit meinem Thema beschäftigst. Ich habe folgendes Problem. Meine 4 Farbratten bekam ich alle am 02.04.2019...