Hunderasse für Anfänger

Diskutiere Hunderasse für Anfänger im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hi ich wollte nal fragen firstob der Shetland Sheepdog für Anfänger geeignet ist oder eher nicht . :?::?::?:
A

Ange13

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
509
Reaktionen
0
Hi ich wollte nal fragen
ob der Shetland Sheepdog für Anfänger geeignet ist oder eher nicht . :?::?::?:
 
26.07.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hunderasse für Anfänger . Dort wird jeder fündig!
MilkyWay04

MilkyWay04

Registriert seit
10.06.2013
Beiträge
513
Reaktionen
0
Ich glaube es kommt da weniger darauf an, ob ihr Anfänger seid oder euer Leben lang immer einen Hund hattet. Stell dir lieber die Frage: was seid ihr bereit zu tun und was könnt ihr dem Hund bieten? So eine Rasse muss gut ausgelastet sein. Nicht nur ausdauermäßig sondern vorallem vom Kopf her.
 
willi79

willi79

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
7.477
Reaktionen
0
kekslosekeksdose

kekslosekeksdose

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Hi!

ich kann dein Interesse an dieser bezaubernden Rasse durchaus verstehen. Ich selbst bin seit einem Monat stolzer Besitzer eines Shelties.

was verstehst du unter "Anfängerhund"? Ich meine wie die anderen das es keine Anfängerhunde gibt. Ein Sheltie ist ein Hütehund, er stammt vom Border Collie ab, das sollte man wissen. Er will körperlich ausgelastet werden, aber auch geistig. Der "Will to please" ist bei der Rasse sehr groß.
Sie werden zwar vermehrt als Familienhunde anstatt Arbeitshunde gezüchtet. Dennoch wollen sie arbeiten. Vielen Shelties macht zb Agility großen Spaß.

wenn du fragen hast, immer her damit. ;)

lg
 
A

Ange13

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
509
Reaktionen
0
Fragen zum Hund

Welche Erfahrung mit Hunden ist vorhanden? Hattest du bereits einen Hund?
Ich bin mit Hunden großgeworden

Welches Alter soll der Hund haben? (Welpe, Junghund, Erwachsener, Senior)
Entweder Junghund oder Erwachsen

Soll es ein Rassehund vom Züchter oder ein Hund aus dem Tierschutz oder einem Tierheim werden?
Wir sind noch am überlegen
Welche Charakterzüge und Eigenschaften sind erwünscht bzw. unerwünscht?
(Stichworte dazu: Hütetrieb, Jagdtrieb, Schutztrieb, Wachtrieb. Verhalten gegenüber Fremden. Bellfreudigkeit.
Ausprägung von Temperament, Eigenständigkeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Menschen.)
Er sollte ein wenig Jagdtrieb haben . Sollte nicht Bellfreudig sein . Sollte gelehrig sein
Gibt es Ansprüche an das Aussehen, die Größe oder die Beschaffenheit des Fells?
Er sollte klein- Mittelgroß sein . Das Fell sollte mittellang sein.



Fragen zum Halter

Wie sieht deine Wohnsituation aus? Lebst du in der (Groß-)Stadt oder eher ländlich?
Miete oder Eigentum? Wohnung oder Haus? Steht ein angrenzender Garten zur Verfügung?
(Falls Wohnung: Welches Stockwerk? Ist ein Aufzug vorhanden bzw. wie viele Stufen müsste der Hund bewältigen?
Falls Miete: Ist Haltungserlaubnis des Vermieters für einen Hund vorhanden?)
Ich wohne ländlich in einem Eigentumshaus
Leben Kinder im Haus? Wenn ja, wie alt?
Ja nur ich . Bald 16
Gibt es weitere Tiere im Haushalt? Wenn ja, welche?
Ja ich hab einen Hamster
Bist du Schüler, in der Ausbildung, berufstätig? Passt ein Hund auch zukünftig in dein Leben?
Ich bin weiterhin noch Schülerin.
Wie viel Zeit steht täglich für Aktivität mit dem Hund zur Verfügung?
Wärend der woche um 6 Uhr aufstehen dann 30 Minuten Gassi und nach der Schule würde ich den ganzen tag mit ihm verbringen
Wie viel Geld hast du für die Anschaffung des Hundes eingeplant?
(Diese Frage dient in erster Linie als Denkanstoß, da man einen Rassehund mit Stammbaum nicht für 300 Euro bekommt. Muss also nicht zwangsläufig beantwortet werden.)
1.000 Euro mit allem zusammen
Kannst du dir den regelmäßigen Besuch einer Hundeschule vorstellen oder käme das nur bei Bedarf bzw. für bestimmte Zwecke in Frage?
Ja dafür hab ich auch genügend zeit
Was möchtest du mit deinem Hund gemeinsam unternehmen?
Rad fahren, Urlaub , Fährtensuche , Apportieren
Wie soll er ausgelastet werden, welche Aufgaben bekommt er?
(Bitte bedenke: Mit Auslastung sind keine Tätigkeiten wie Spaziergänge, Joggen oder Radfahren gemeint.
Gemeint sind z.B. Hundesport wie Agility, Fährtenarbeit oder Obedience.)
Fährtensuche ,
Wie lange müsste der Hund täglich alleine bleiben?
Eventuel gar nicht , da er dann zu meinen Großeltern kommt ( sie wohnen 5 Minuten von der neuen Schule entfernt )
Von wem kann der Hund z.B. im Krankheitsfall betreut werden? Ist die Ferien- bzw. Urlaubsplanung bedacht?
Familie , Bekannte oder Nachbarn . Er würde mit kommen in Urlaub
Sind die Kosten für den Unterhalt gedeckt? (Futter, Zubehör, Steuer, Hundehaftpflicht, Besuche beim Tierarzt)
Hast du dir Gedanken gemacht, ob du die Kosten für akute oder gar chronische Erkrankungen tragen könntest?
Ja alle kosten sind kein probem
Wie stellst du dir das Leben mit dem Hund vor? Wie soll euer Alltag aussehen?
Das Leben mit einem Hund ist einfach nur schön das weiß ich noch .

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hi!

ich kann dein Interesse an dieser bezaubernden Rasse durchaus verstehen. Ich selbst bin seit einem Monat stolzer Besitzer eines Shelties.

was verstehst du unter "Anfängerhund"? Ich meine wie die anderen das es keine Anfängerhunde gibt. Ein Sheltie ist ein Hütehund, er stammt vom Border Collie ab, das sollte man wissen. Er will körperlich ausgelastet werden, aber auch geistig. Der "Will to please" ist bei der Rasse sehr groß.
Sie werden zwar vermehrt als Familienhunde anstatt Arbeitshunde gezüchtet. Dennoch wollen sie arbeiten. Vielen Shelties macht zb Agility großen Spaß.

wenn du fragen hast, immer her damit. ;)

lg
Ich weiß das es kein Anfängerhund gibt aber ich meine das mit der Erziehung und alles .
 
kekslosekeksdose

kekslosekeksdose

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Also erstmal zu der Sache mit dem Fell. Er hat kein mittel langes, sondern langes Fell. ;)
ich finde es schwierig an Erwachsene Tiere beim Züchter zu kommen. Junghunde könnte schon eher hinkommen.
Wer kümmert sich in deiner Abwesenheit um den Hund?
Shelties sind nicht gerne alleine, wie andere Hunde auch. Sie gehen eine enge Bindung mit ihrem Besitzer ein und sollten im Erwachsenen Alter nicht länger 4 Std alleine bleiben.

würdet ihr auch über 1000€ gehen? Ich habe bei meiner suche nach Züchtern keinen gehabt der seine Tiere unter 1.100€ abgibt.
 
A

Ange13

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
509
Reaktionen
0
Also erstmal zu der Sache mit dem Fell. Er hat kein mittel langes, sondern langes Fell. ;)
ich finde es schwierig an Erwachsene Tiere beim Züchter zu kommen. Junghunde könnte schon eher hinkommen.
Wer kümmert sich in deiner Abwesenheit um den Hund?
Shelties sind nicht gerne alleine, wie andere Hunde auch. Sie gehen eine enge Bindung mit ihrem Besitzer ein und sollten im Erwachsenen Alter nicht länger 4 Std alleine bleiben.

würdet ihr auch über 1000€ gehen? Ich habe bei meiner suche nach Züchtern keinen gehabt der seine Tiere unter 1.100€ abgibt.
Okay ich hab ja geschrieben bei meinen Großeltern dort kann er wie er will rein oder raus auf den Balkon.
Welche rasse würdest du mir den Vorschlagen ?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich glaube es kommt da weniger darauf an, ob ihr Anfänger seid oder euer Leben lang immer einen Hund hattet. Stell dir lieber die Frage: was seid ihr bereit zu tun und was könnt ihr dem Hund bieten? So eine Rasse muss gut ausgelastet sein. Nicht nur ausdauermäßig sondern vorallem vom Kopf her.
Ich will vorallem mit ihm Fährtensuche machen
 
kekslosekeksdose

kekslosekeksdose

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Von mir aus kannst du dir einen Sheltie holen. Ich glaube aber nicht, dass ihm Fährtentraining alleine reicht.
Ich finde es auch schwierig bei andern Rassen zu sagen das ab 1000€ + Ausstattung Schluss ist. Vielleicht findest du einen Züchter der seine Hunde unter tausend, sagen wir mal 950€ abgibt. Mit der Ausstattung kommst du so aber auch über 1000€.
Wäre ein Tierheim Besuch nicht auch eine Option für euch?
 
A

Ange13

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
509
Reaktionen
0
Weiß nit bei uns gibt es 1 direkt in der nähe und das sind nur alte oder hunde die nich kinderlieb sind oder hundeunverträglich sind.
Ich hab alles schon ausgerechnet.

Meine Lieblingsrasse ist allerdings eig. Rauhaardackel
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.281
Reaktionen
7
Welche Charakterzüge und Eigenschaften sind erwünscht bzw. unerwünscht?
(Stichworte dazu: Hütetrieb, Jagdtrieb, Schutztrieb, Wachtrieb. Verhalten gegenüber Fremden. Bellfreudigkeit.
Ausprägung von Temperament, Eigenständigkeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Menschen.)
Er sollte ein wenig Jagdtrieb haben . Sollte nicht Bellfreudig sein . Sollte gelehrig sein
Shelties sind bellfreudig, würde mir das schon gut überlegen :wink:

Sonst weißt du, was du in der Zukunft machen wirst/möchtest? Könntest du dich da weiterhin um den Hund kümmern? Das ist schon wichtig, da ein Hund in der Regel etwa 15 Jahre lebt.


Wie viel Zeit steht täglich für Aktivität mit dem Hund zur Verfügung?
Wärend der woche um 6 Uhr aufstehen dann 30 Minuten Gassi und nach der Schule würde ich den ganzen tag mit ihm verbringen
Hast du nicht Freunde, mit denen du auch die Zeit verbringst? Campen, Urlaub, ... wer kümmert sich in dieser Zeit um den Hund? Auch das sollte man schon berücksichtigen.

Wie stellst du dir das Leben mit dem Hund vor? Wie soll euer Alltag aussehen?
Das Leben mit einem Hund ist einfach nur schön das weiß ich noch .
Es ist nicht immer nur schön :wink: Es kann stressig werden, der Hund kann dich teilweise ignorieren, Pfützen hinterlassen, was weiß ich noch... das darf man alles nicht vergessen. Schön ja, aber es ist auch anstrengend, da du dafür deine Freizeit opfern musst und nicht mal einfach so hin kannst, wo du willst :wink: Bitte überleg dir das gut.

LG Flecky
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,

also ich finde es ja cool, daß du ich vor der Anschaffung schlau machst und dich erkundigst.

Leider muss ich dir sagen - es gibt sie nicht, die Hunde für Anfänger....es gibt nur Hundeanfänger.
- und jeder von uns war mal einer, ein Hundeanfänger......

Hunde sind keine Maschinen - sondern beseelte Lebewesen mit eigenem Charakter. Es gibt keine exakte "Geräte Beschreibung" und auch die "Bedienungsanleitungen" sind nur ein Leitfaden.
Es ist sehr wahrscheinlich, daß z.B, ein Jagdhund einen höheren Jagdtrieb hat und ein Schäferhund (Sheepdog) sehr arbeitswillig ist und einen Hütetrieb mit bringt.

ABER, man kann auch einen jagenden Schäferhund, einen hütenden Dackel oder einen wasserscheuen Labrador bekommen.

Es funktioniert immer nur das, was passt. Jeder Hund, jede Rasse hat seine Vorzüge und eben auch seine Macken.

Sobald du mit deiner Familie alles abgesprochen hast - solltet ihr euch gemeinsam überlegen was genau (jetzt mal ausser Fährte, denn das macht man ja nun max 2x in der Woche ....wenn überhaupt) ihr mit dem neuen Familienmitglied unternehmen wollt.
In welchem Ausmaß ihr tatsächlich die nächsten 15 Jahre laufen, trainieren und mit dem Hund leben wollt,

über die Größe muss man sich Gedanken machen (passt er noch mit ins Auto, im Urlaub muss er mit ins Hotelzimmer und auch mal in ein Restaurant etc.) , seinen Bewegungsansprüchen ( manche brauchen eben einfach mehr als andere)etc.

Wenn ihr das alles abhakt ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß ihr als Hundeanfänger einen passenden Hund finden könntet.

PS Wenn du Rauhaardackel (wundervolle Rasse) so magst, was spricht denn dagegen?

LG Suno
 
A

Ange13

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
509
Reaktionen
0
Ich hab freunde , aber wenn ich zeit hab haben sie irgendein spiel oder wenn sie zeit haben bin ich am Keyboard oder an meiner Gitarre -_- . Es ist selten das ich was mit freunden mach weil ich eher andere sachen mache . Im urlaub kommt er mit oder zu meinen verwandten . Das wird ja nicht mein eigener sondern gehört auch meiner Mutter . Ich hab immer jemand der nach ihm sieht . Bellfreudig das will ich nicht aber ist das nicht Erziehungssache ?
 
kekslosekeksdose

kekslosekeksdose

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Du kannst einem Sheltie beibringen auf Kommando zu bellen und auch auf Kommando ruhe zu geben. Aber das Bellen an sich bekommst du aus den Hunden nicht ganz raus. :)
Wir sind gerade dabei unserm das beizubringen, das er auf Kommando aufhört. Machen auch fortschritte. :)
 
A

Ange13

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
509
Reaktionen
0
Hallo,

also ich finde es ja cool, daß du ich vor der Anschaffung schlau machst und dich erkundigst.

Leider muss ich dir sagen - es gibt sie nicht, die Hunde für Anfänger....es gibt nur Hundeanfänger.
- und jeder von uns war mal einer, ein Hundeanfänger......

Hunde sind keine Maschinen - sondern beseelte Lebewesen mit eigenem Charakter. Es gibt keine exakte "Geräte Beschreibung" und auch die "Bedienungsanleitungen" sind nur ein Leitfaden.
Es ist sehr wahrscheinlich, daß z.B, ein Jagdhund einen höheren Jagdtrieb hat und ein Schäferhund (Sheepdog) sehr arbeitswillig ist und einen Hütetrieb mit bringt.

ABER, man kann auch einen jagenden Schäferhund, einen hütenden Dackel oder einen wasserscheuen Labrador bekommen.

Es funktioniert immer nur das, was passt. Jeder Hund, jede Rasse hat seine Vorzüge und eben auch seine Macken.

Sobald du mit deiner Familie alles abgesprochen hast - solltet ihr euch gemeinsam überlegen was genau (jetzt mal ausser Fährte, denn das macht man ja nun max 2x in der Woche ....wenn überhaupt) ihr mit dem neuen Familienmitglied unternehmen wollt.
In welchem Ausmaß ihr tatsächlich die nächsten 15 Jahre laufen, trainieren und mit dem Hund leben wollt,

über die Größe muss man sich Gedanken machen (passt er noch mit ins Auto, im Urlaub muss er mit ins Hotelzimmer und auch mal in ein Restaurant etc.) , seinen Bewegungsansprüchen ( manche brauchen eben einfach mehr als andere)etc.

Wenn ihr das alles abhakt ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß ihr als Hundeanfänger einen passenden Hund finden könntet.

PS Wenn du Rauhaardackel (wundervolle Rasse) so magst, was spricht denn dagegen?

LG Suno
Meinem Opa sein Dackel ist mit fast 5 gestorben . Er hat ihn Überfahren . Er ist einfach in der mitte vom Auto ins Auto gerannt . Sie wurde zur jagd eingesetzt und hat das reh vor den nachbarshunden beschützen wollen :( Ein Mann der sich mit Hunden auskennt hat gesagt das es bei Jagdlich geführten rassen oft sowas passiert

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Du kannst einem Sheltie beibringen auf Kommando zu bellen und auch auf Kommando ruhe zu geben. Aber das Bellen an sich bekommst du aus den Hunden nicht ganz raus. :)
Wir sind gerade dabei unserm das beizubringen, das er auf Kommando aufhört. Machen auch fortschritte. :)
Das hab ich meinem Opa seinem beigebracht und zart die Leckerlies aus der Hand zu nehme ( sie war auf leckerlies immer gierig )
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,

tut mir sehr leid um den Kleinen, aber

Meinem Opa sein Dackel ist mit fast 5 gestorben . Er hat ihn Überfahren . Er ist einfach in der mitte vom Auto ins Auto gerannt . Sie wurde zur jagd eingesetzt und hat das reh vor den nachbarshunden beschützen wollen :( Ein Mann der sich mit Hunden auskennt hat gesagt das es bei Jagdlich geführten rassen oft sowas passiert
...was hat der Mann denn damit gemeint? Sowas habe ich ja noch nie gehört, daß ein jagdlich geführter Hund..... ganz gerne mal unters Auto kommt?

Wie gesagt, ich finde es toll, daß du dich so kundig machst. Ich denke mal du bist hier im Forum gold richtig, die meisten hier haben schon Ahnung...und beschäftigen sich viel mit ihren und anderen Hunden.
"Draußen" trifft man eine unglaublich große Anzahl Wichtigtuer , die ja so viel Ahnung haben und eine Menge Bullsh** erzählen.

Abwägen muss man aber alle Aussagen...ob nun unsere hier oder die von Ratgebern ausserhalb.

Was meint denn deine Mum - hat sie eine bevorzugte Rasse? Lad sie doch mal ein ins Forum...könnt ja auch gemeinsam am PC sitzen...:mrgreen:

Off-Topic
@ kekslosekeksdose (lustiger Name .....habe aber eine Frage: WO SIND DIE KEKSE?


LG Suno
 
A

Ange13

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
509
Reaktionen
0
Hallo,

tut mir sehr leid um den Kleinen, aber



...was hat der Mann denn damit gemeint? Sowas habe ich ja noch nie gehört, daß ein jagdlich geführter Hund..... ganz gerne mal unters Auto kommt?

Wie gesagt, ich finde es toll, daß du dich so kundig machst. Ich denke mal du bist hier im Forum gold richtig, die meisten hier haben schon Ahnung...und beschäftigen sich viel mit ihren und anderen Hunden.
"Draußen" trifft man eine unglaublich große Anzahl Wichtigtuer , die ja so viel Ahnung haben und eine Menge Bullsh** erzählen.

Abwägen muss man aber alle Aussagen...ob nun unsere hier oder die von Ratgebern ausserhalb.

Was meint denn deine Mum - hat sie eine bevorzugte Rasse? Lad sie doch mal ein ins Forum...könnt ja auch gemeinsam am PC sitzen...:mrgreen:

Off-Topic
@ kekslosekeksdose (lustiger Name .....habe aber eine Frage: WO SIND DIE KEKSE?


LG Suno
Er ist Zuchtwart und das selbe schon durch gemacht und sie war gegen andere HUnde agressiv . Wenn es nach ihr gegangen wär wäre si auch gegen Doggen gegangen . SIe hat als welpe oft schlimme eErfahrung mit fremden Hunden gemacht .

Ja sie liebt Rauhaardackel , da sie seit sie klein ist mit Rauhaardackel aufgewachsen ist aber auch nur schlimmes mitgemacht hat . Der erste hieß Lump und er ist immer abgehauen zum Metzger und hat sich dort immer Knochen abgeholt und wi er 10 war wurde er von einem Auto erwischt . Die 2. ist am 1. tag schon vom Balkon gefallen und hat sich die Hüfte gebrochen , sie wurde 16 jahre alt und wurde verhätschelt sie ist an krebs gestorben und der letzte ist 2007 zu uns gekommen und letztes jahr gstorben. Sie war der beste Jagdhund vom ganzen Wurf und von allen die bei der Prüfung waren und von allen die bei jagdten dabei waren . Wir haben auch schon züchter im Auge .
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hey Ange13,
was ich jetzt nicht verstehe - wieso bezeichnest du euch als Hundeanfänger...wenn ihr seit Jahren Dackel habt und sogar jagdlich führt.

...und vom Balkon fallen...nun das würde jeder Welpe ob nun Dackel oder nicht - wenn dieser nicht gesichert ist.
...überfahren...kann jeder Hund werden, der heut zu Tage frei in der Gegend rum läuft...
...abhauen ist ganz einfach nicht....

Abhauen / ungesicherte Balkone / Hund im Auto mit offenen Fenstern / Hund überrollen - also jetzt nicht falsch verstehen - aber da hätten deine Leute um dich herum (du warst ja noch zu klein) echt besser aufpassen müssen.

So geht das nicht. Und das hat mit verlaub, nichts mit der Rasse zu tun.


LG Suno
 
A

Ange13

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
509
Reaktionen
0
Sie hat draußen gelegen und das seit sie klein war ich weiß nicht wie ich es sagen soll ist ja egal . Der lump kannte ich nicht und die 2. auch nicht aber den letzten und sie war vom verhalten unberechen bar aber das sie wegen dem scheiß reh unters auto läuft verstehen wir alle nicht . Mein Opa gibt sich auch die schuld dafür aber er hat keine schuld sondern sie . Ich bezeichne mich als Anfänger wegen der Erziehung. Mein Opa hat einen Geländewagen (yeti) und dort kommt jeder kleine Hund drunter. Ich auch nicht weiter gefragt werden mit diesem thema sondern bei dem anderen bleiben . Der Balkon war gesichert und ist es sogar heute noch

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Meine Lieblingsrassen sind : Rauhaardackel , Border Colli. Field spaniel , Parson Jack russel, Deutsche Wachtel , Irish setter , Labrador ,

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich glaub das meine Mutter lieber einen Dackel will . Mit dem Hund das dauert ja eh noch
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo nochmal,
also ich will dich ja gar nicht angehen oder sowas....und gerne auch beim Thema bleiben. Aber zu dem Thema gehört einfach auch, daß egal ob Dackel oder Dogge, das Umfeld / Sicherung stimmen muss.
..und ok - ich spreche es nur noch einmal an - von einem gesicherten Balkon fällt kein Hund...

...und es ist nicht per se der Dackel dem , wie von dir beschrieben, immer wieder schlimmes wieder fährt....und mit dem deine Mum schlechte Erfahrungen gemacht hat. Sondern egal jetzt welche Rasse es gewesen wäre / war - die Hunde haben Schlechtes erlebt. Es ist immer der Mensch der aufpassen muss, auf welche Rasse auch immer.

Man sollte wirklich alles zur Sicherung tun - und doch können Unfälle passieren - deshalb:

Verstehst du was ich meine - es ist überhaupt nicht böse gemeint.
-----------------------------------

Meine persönliche und ganz klare Antwort auf deine Frage war - es gibt keinen Anfängerhund.

Man kann seine Ansprüche und Wünsche verifizieren und dem entsprechend in eine Richtung gehen - und sich daran orientieren. Danach ist alles Erziehungs- Sache und die Annahme des Verantwortungs Auftrages.

Ein Beispiel: 1 Rasse....2 Typen:

Ich habe hier zwei Schäferhunde neben mir...die unterschiedlicher nicht sein könnten. Mein Mädel ist ober sensibel , lernbegierig,liebt alle Hunde und Kinder, ist alles andere als aggressiv und braucht extrem viel Streichel Einheiten und Auslauf.
Nachteilig ist, daß sie auf jeden "Pups" von mir reagiert...selbst wenn ich mal Schluckauf habe oder mit dem Drucker schimpfe....oder mit ihrem Freund:

Der Bub ist eigensinnig, nervös und unaufmerksam. Er kann sich nicht wirklich sozial ausdrücken anderen Hunden gegenüber, er ist aber sehr lustig und super menschenfreundlich...und sportlich (eher der Typ Sprinter) . Er erschrickt vor Nichts - und nimmt nur wenig ernst,er ist ein Tollpatsch und hat merkwürdiger weise viel weniger Ausdauer als das Mädel.....

Also eine Rasse - und so unterschiedlich....welcher wäre nun der beste für einen Anfänger? da steckt man nicht drin - nur wenn man sich einen Hund bewußt nach Hause nimmt - dann ist er da - egal wie er drauf ist.

Hier nich die 2 Typen:mrgreen::



LG Suno
 

Anhänge

A

Ange13

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
509
Reaktionen
0
Wie ich mich kenn wird es ganz anderst und es wird ein Mischling aus Ungarn oder so
 
Thema:

Hunderasse für Anfänger

Hunderasse für Anfänger - Ähnliche Themen

  • Welche Hunderasse ist am besten für uns geeignet? (Familienhund)

    Welche Hunderasse ist am besten für uns geeignet? (Familienhund): Hallo Meine Familie möchte sich vielleicht bald einen Hund anschaffen und ich wollte gerne wissen welche Rasse am besten für uns geeignet ist.Wir...
  • Was für eine HUnderasse?

    Was für eine HUnderasse?: Hi Leute! Ich hab meine Eltern pberredet mir einen Hund zu Weihnachten zu kaufen! Ich muss nur selber gucken was für eine Rasse sich eignen...
  • Welche Hunderasse ist passend für mich?!

    Welche Hunderasse ist passend für mich?!: Hallo Ich hoffe mal, dass ich hier richtig bin... Aaalso ich möchte mir gerne einen Hund zulegen, habe mich die letzten Wochen intensiv...
  • Kleine Hunderassen - Lebt es sich mit ihnen anders als mit großen?

    Kleine Hunderassen - Lebt es sich mit ihnen anders als mit großen?: An alle Kleinhund-Halter, wie viel gibt ihr aus pro Monat/Jahr Guten Tag, :) Ich überlege ja nun schon seit sehr langer Zeit mir einen Zweithund...
  • Welche Hunderasse passt zu uns?

    Welche Hunderasse passt zu uns?: Hallo ihr lieben, Ich hab mich jetzt auch mal hier angemeldet :D Also folgende Situation. Wir, das sind meine Mama, mein Papa und ich würden gerne...
  • Ähnliche Themen
  • Welche Hunderasse ist am besten für uns geeignet? (Familienhund)

    Welche Hunderasse ist am besten für uns geeignet? (Familienhund): Hallo Meine Familie möchte sich vielleicht bald einen Hund anschaffen und ich wollte gerne wissen welche Rasse am besten für uns geeignet ist.Wir...
  • Was für eine HUnderasse?

    Was für eine HUnderasse?: Hi Leute! Ich hab meine Eltern pberredet mir einen Hund zu Weihnachten zu kaufen! Ich muss nur selber gucken was für eine Rasse sich eignen...
  • Welche Hunderasse ist passend für mich?!

    Welche Hunderasse ist passend für mich?!: Hallo Ich hoffe mal, dass ich hier richtig bin... Aaalso ich möchte mir gerne einen Hund zulegen, habe mich die letzten Wochen intensiv...
  • Kleine Hunderassen - Lebt es sich mit ihnen anders als mit großen?

    Kleine Hunderassen - Lebt es sich mit ihnen anders als mit großen?: An alle Kleinhund-Halter, wie viel gibt ihr aus pro Monat/Jahr Guten Tag, :) Ich überlege ja nun schon seit sehr langer Zeit mir einen Zweithund...
  • Welche Hunderasse passt zu uns?

    Welche Hunderasse passt zu uns?: Hallo ihr lieben, Ich hab mich jetzt auch mal hier angemeldet :D Also folgende Situation. Wir, das sind meine Mama, mein Papa und ich würden gerne...