Hündin (wahrscheinlich) trächtig. Kosten?

Diskutiere Hündin (wahrscheinlich) trächtig. Kosten? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich war noch nicht beim Tierarzt werd dies diese Woche tun, meine Hündin ist vor einigen Wochen für 20 Minuten abgehauen, nun hat sie 3 4Kg...
S

Spike1984

Registriert seit
28.07.2013
Beiträge
66
Reaktionen
0
Hallo, ich war noch nicht beim Tierarzt werd dies diese Woche tun, meine Hündin ist vor einigen Wochen für 20 Minuten abgehauen, nun hat sie 3 4Kg zugenommen hat Links und Rechts unter den Rippenbögen 2 Beulen, die sich bewegen, ihre Zitzen verändern sich, usw. Ich habe viel darüber gelesen und gehe nachdem unser Nachbar
der früher Hunde gezüchtet hat, Heute sagte die ist Definitiv Trächtig, davon aus dass sies ist.
Nun ist dies nicht gewollt, soll nicht Böse klingen, aber sie ist schon ein Problemhund, aber Abtreibung oder wie auch immer man sowas bei Hunden macht, wäre eh nicht in Frage gekommen. Meine Frage ist, auch wenn dies nicht wirklich schön klingt: Welche Kosten kommen da auf mich zu? Sie ist ein Jack Russel Terrier, vielleicht kann mir da jemand helfen, und mir vielleicht sagen, was ich da so machen sollte, bzw brauche wenn die Welpen da sind. Also Spielzeug Korb Nahrung oder ähnliches, und auch was meine Hündin ab jetzt fressen sollte, habe gelesen dass man die Ernähung umstellen sollte. Ich war noch nie in so einer Situation, und erbitte daher um Hilfe, ich würde auch darum bitten, dass keine Vorwürfe kommen wie, selber schuld oder ähnliches, ich möchte mich nur Informieren, da ich alles richtig machen möchte. Ich hoffe jemand kann mir da weiter helfen. Vielen Dank :)
 
28.07.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.083
Reaktionen
59
Off-Topic
Ich glaube da bist du hier ein wenig verrutscht :lol:


Kosten können extrem unterschiedlich sein. Kommt drauf an wie kompliziert die Geburt abläuft. Wenn Kaiserschnitt etc dazu kommen kommt nen ordentliches Summchen auf.

Deine Hündin ist ein Problemhund? In Sachen Erziehung? Da kann ich dich erleichtern... Erziehung ist nicht vererbbar...;)

Ansonsten kann ich dir genaue Kosten nicht nennen, weil es immer unterschiedlich ist. Zusatzfuttermittel, Entwurmen, impfen... bissle gutes Geld wirst da schon brauchen.

Beim nächsten Mal besser aufpassen, vor allem wenn sie läufig ist. Spart Geld und der Hündin eine Menge Stress.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Huhu,

Tja, dumm gelaufen.
Da frage ich mich aber dennoch, warum passt man auf seinen Hund nicht auf, wenn er läufig ist und wenn es ein"ProblemHund ist,"dann nich doppelt?
:?Daran kann man arbeiten, das man Probleme in griff bekommt.
Und ja, das musste ich jetzt los werden. ;)

Du solltest jetzt mit ihr zum Tierarzt.
Dann solltest du mit diesem reden, er und du kennen deinen Hund wohl am besten.

Dann sollte dein Hund ruhe haben, kein Stress.

Welche Kosten auf dich zu kommen können?
Tja, das kommt ganz darauf an, wie viele Welpen es werden.
Wie die Geburt verläuft, ob eine Not-Op oder Komplikationen hinzukommen.
Das kann von -1000 bis +4000 euro alles sein.

Eine Wurfbox ist gut.
Dann solltest du auf jeden fall schauen, das du die Notfallpraxis Nummer vor dir liegen hast.
Wenn etwas passiert.

weiss man, von was für einem Hund sie evtl gedeckt wurde?
 
S

Spike1984

Registriert seit
28.07.2013
Beiträge
66
Reaktionen
0
Naja Problemhund weil, sehr Dickköpfig, bellt ständig wenns Klingelt oder das Telefon Klingelt, macht sehr gern in die Wohnung beide geschäfte, wurde vom Vorbesitzer geschlagen usw. Wollt halt nur wissen was da Finanziell auf mich zu kommt, weil dies eben Eventuell Problematisch werden könnte. Bin Gesundheitsbedingt seit längerem Krankgeschrieben, und deswegen in keiner Beschäftigung, deswegen mach ich mir da eben einige Gedanken, was da auf mich zukommt. Aber Danke für die schnelle Antwort, und sorry dass ich im Falschen Bereich gelandet bin.
 
Warp-One

Warp-One

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
953
Reaktionen
0
Also nun ist das Kind in den Brunnen äh der Hund in die Schwangerschaft gefallen da nützen Vorwürfe eh nix mehr. Ich denke mal die Kosten variieren je nachdem wie viele Welpen sie bekommt, ob die Geburt Problemlos verläuft und und und. Also ist von 150 bis 5000 alles möglich. Was die Fütterung betrifft auch da kommt es drauf an wie viele Welpen sie bekommt. Je mehr desto energiereicher das Futter. Kläre das alles am besten mit deinem TA ab der sollte dir da mit Rat und Tat zur Seite stehen
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Naja Problemhund weil, sehr Dickköpfig, bellt ständig wenns Klingelt oder das Telefon Klingelt, macht sehr gern in die Wohnung beide geschäfte, wurde vom Vorbesitzer geschlagen usw. Wollt halt nur wissen was da Finanziell auf mich zu kommt, weil dies eben Eventuell Problematisch werden könnte. Bin Gesundheitsbedingt seit längerem Krankgeschrieben, und deswegen in keiner Beschäftigung, deswegen mach ich mir da eben einige Gedanken, was da auf mich zukommt. Aber Danke für die schnelle Antwort, und sorry dass ich im Falschen Bereich gelandet bin.
An all diesen Problemen kannst du mit ihr arbeiten.
Wenn du Zeit hast, solltest du dieses auf jeden fall nutzen.
Und das Verhalten ist Terrier Typisch, besonders der Dickkopf. ;)
 
S

Spike1984

Registriert seit
28.07.2013
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ich muss gestehen, wir haben es nicht mitbekommen dass sie Läufig ist, es Variiert bei ihr immer etwas, wann sie ihre *Tage* bekommt. Und wir Leben auf dem Land, hier gibt es nicht soviele Nachbarn, deswegen macht man sich da nicht so wirklich gedanken darüber, sie darf Nachts immer in den Garten kurz, so quasi vor dem Schlafen gehen nochmal. Und da ist sie irgendwie abgehauen, wir wussten wie gesagt nicht, dass sie Läufig war, aber muss sie ja gewesen sein, sonst wäre die Situation nicht da. Wir haben absolut keine ahnung von was für einem Hund sie gedeckt wurde. Wir wussten bis vor ein paar Tagen nicht mal dass sie trächtig ist. Und nun stehen da halt viele Fragen im Raum, vorallem die Finanzielle, die mich jetzt natürlich mehr als schockt....
 
Warp-One

Warp-One

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
953
Reaktionen
0
JA trächtige Hunde können richtig ins Geld gehen wenn was schief geht, wovon wir aber jetzt mal nicht ausgehen wollen.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
JA trächtige Hunde können richtig ins Geld gehen wenn was schief geht, wovon wir aber jetzt mal nicht ausgehen wollen.
Da muss man jetzt aber mal ganz ehrlich zu sich selber sein.
Das ist ein Jackrussel, und man weiss hier nicht, von was für einem Hund sie gedeckt wurde.
Wenn sie von einem weit aus grösserem Hund gedeckt wurde, dann kann das wirklich zu Problemen führen und auch ins Geld gehen.

Ich möchte da ja nun keine Panik ins rollen bringen, aber das muss man sich jetzt vor Augen halten.
Hier kann man mit wirklich allem rechnen, auch damit, das sie evtl gar nicht Trächtig ist.

Das mit dem nicht merken der Läufigkeit, wie wäre es dann, wenn ihr sie Kastrieren lasst?
Dann kann so etwas natürlich nicht mehr passieren.

Wie alt ist das Tier?
 
S

Spike1984

Registriert seit
28.07.2013
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ja dass die Terrier Dickköpfe sind, des wusste ich, aber sie ist da etwas Speziell, was ja auch egal ist, jetzt gehts ja darum, dass ich weiß wie was wo. Der Tierarzt ist der nächste Schritt, war mir bewusst. Ich wollte nur von anderen Erfahrenen Hundebesitzern ein wenig Infos. Und die sind ja Eindeutig. Daher Danke nochmal an alle.
 
Deena

Deena

Registriert seit
12.06.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
Kein Vorwurf aber bei Hunden gibt es auch "Die Pille danach" also ab einem Tag nach dem decken. Nur dass das Medikament immer wirkt bei Hunden. Fürs nächste Mal oder als Info falls mal jemamd diesen Thread ließt der das gleiche Problem hat. Am meißten hätte ich an deiner Stelle Angst davor, dass sie von einem größeren Hund gedeckt wurde. Dann kommt es nicht selten zu Komplikationen bei der Geburt da die Welpen durch die Gene vom Vater zu groß sind und nicht durch passen. Also sehr gut beobachten und vor der Geburt genau informieren was eine Komplikation ist also wie lange eine Geburt dauert, wie viel Zeit zwischen den Geburten sein darf usw. Und würde auf jeden Fall vor Geburt röntgen. Dann sieht man schon gleich ob sie einen Kaiserschnitt braucht z.B. wenn nur ein großer Welpe im Bauch ist. (Kann auch bei Hunden der gleichen Rasse oder Größe passieren) Ich denke es ist jetzt aller höchste Eisenbahn sich genau zu informieren und zum Tierarzt zu gehen. Und über gute Welpenprägung informieren. Mein größtes Problem an deiner Stelle wäre aber, dass ich 10-12Wochen lang nicht arbeiten gehen könnte. Müsste unbezahlten Urlaub beantragen oder so. Kleine/Mittlere Hunderassen sollten ja 10 Wochen bei der Mutter bleiben. Wenn der Papa kleiner ist z.B. ein Chihuahua dann sollten die Welpen eher noch länger bei der Mutter bleiben, mindestens bis sie 1000g wiegen.
 
S

Spike1984

Registriert seit
28.07.2013
Beiträge
66
Reaktionen
0
Da muss man jetzt aber mal ganz ehrlich zu sich selber sein.
Das ist ein Jackrussel, und man weiss hier nicht, von was für einem Hund sie gedeckt wurde.
Wenn sie von einem weit aus grösserem Hund gedeckt wurde, dann kann das wirklich zu Problemen führen und auch ins Geld gehen.

Ich möchte da ja nun keine Panik ins rollen bringen, aber das muss man sich jetzt vor Augen halten.
Hier kann man mit wirklich allem rechnen, auch damit, das sie evtl gar nicht Trächtig ist.

Das mit dem nicht merken der Läufigkeit, wie wäre es dann, wenn ihr sie Kastrieren lasst?
Dann kann so etwas natürlich nicht mehr passieren.

Wie alt ist das Tier?


Sie wird 7 im November. Ja die Sache mit den Großen Hunden habe ich auch gelesen, dass dies Probleme bereiten könnte/wird. Ans nicht trächtig sein glaube ich nicht, wie gesagt mein Nachbar hat Jahre lang Hunde gezüchtet, und ich vertraue ihm da, zum Tierarzt muss ich so oder so, dies ist mir bewusst. Es deutet halt alles darauf hin, nachdem er sie Vorsichtig abgetastet hat, meinte er er spürt Definitiv mehrere Herzschläge, und schließt eine Scheinträchtigkeit aus. Und die Sterilisation ist eine sehr gute Option...
 
Deena

Deena

Registriert seit
12.06.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
Achja und eine Wurfbox würde ich besorgen. Vielleicht baut dir ein netter Herr ja eine. Hunde sind ja nicht lange trächtig. ist bestimmt bald so weit.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Kein Vorwurf aber bei Hunden gibt es auch "Die Pille danach" also ab einem Tag nach dem decken. Nur dass das Medikament immer wirkt bei Hunden.
Hmm, die Pille danach geht aber auch nur eine gewisse Zeit. Der User wusste aber ja nicht, das sein Hund gedeckt wurde, bzw zu dem Zeitpunkt, das sie Läufig ist.
Und nach so vielen Wochen kann man da höchstens noch einen Kaiserschnitt machen.

Spike, das"sie ist sehr speziell" lasse ich nicht gelten. ;)
Das höre ich von jedem Terrier Besitzer. :mrgreen:
Und wirklich nur von denen. ;)

Kosten kommen bei euch übrigens noch Impfen und Wurmkuren hinzu.Genauso wie das Chippen der Welpen. Da muss man dann mal fragen, wie Teuer das ist.
Die Welpen sollten übrigens am besten 12 Wochen bei der Mutter sein.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Sie wird 7 im November. Ja die Sache mit den Großen Hunden habe ich auch gelesen, dass dies Probleme bereiten könnte/wird. Ans nicht trächtig sein glaube ich nicht, wie gesagt mein Nachbar hat Jahre lang Hunde gezüchtet, und ich vertraue ihm da, zum Tierarzt muss ich so oder so, dies ist mir bewusst. Es deutet halt alles darauf hin, nachdem er sie Vorsichtig abgetastet hat, meinte er er spürt Definitiv mehrere Herzschläge, und schließt eine Scheinträchtigkeit aus. Und die Sterilisation ist eine sehr gute Option...
Nicht Sterilisation.Kastration. ;)

Zum alter. Weise deinen Tierarzt unbedingt noch mal auf das Alter hin.
Normal sollten Hunde in dem alter keinen Nachwuchs mehr bekommen.
Da die Knochen einfach zu Verknöchert sind.

Man, ihr habt ja das richtig dicke Los mit Sche*** gezogen, wa?

Also, Wichtig ist jetzt wirklich, wie ich schon schrieb, eine Wurfbox, viel ruhe.
Dann das ihr unbedingt zum Tierarzt kommt.
Weise deinen Tierarzt unbedingt darauf hin, das du nicht weisst, von welchem Hund sie gedeckt wurde.
Und auf ihr alter.Diese beiden Faktoren sind ganz wichtig und müssen unbedingt beachtet werden.
So könnt ihr, hoffentlich, euch gut darauf vorbereiten.
Und wir hoffen, das es trotzalle dem gut geht.

Daumen sind gedrückt.
Berichte dann doch bitte, was der Tierarzt sagt.

Mein gedanke ist grade noch, das man evtl sich die Option offen halten sollte, die Welpen per Kaiserschnitt zuholen und dann direkt zu Kastrieren.
Das sollte man wirklich im Hinter Kopf halten.
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Je nachdem welcher Rüde drauf war könntest du Probleme bekommen. Mal angenommen ein größerer Hund war drauf, kann es gut sein das es bei der Geburt sogar schon davor Komplikationen auftreten.
Man sagt ab dem letzten Schwangerschaftsdrittel soll man auf Junior Futter umstellen da dies Energiereicher ist.
Hier solltest du am besten ein hochwertigeres Futter wählen, sprich nicht unbedingt Fit+Fun oder Pedigree, jetzt nur als Beispiel.
Am besten du fütterst Juniorfutter für kleine bis mittelgroße Rassen. Das für große Rassen hat einen geringeren Energieanteil, aber das erübrigt sich beim Jacky ja :D
Du solltest auf jeden Fall Handtücher bereit halten: Warum?
Kommt ein Welpe mit Atemstillstand auf die Welt oder befreit ihn die Mutter nicht von dieser "Eihaut" (kp wie die heißt) befreit musst du erstmal vorsichtig rubbeln bis der Arzt kommt, im wahrsten Sinne des Wortes. Lass dich darüber aber noch von deinem TA gründlich aufklären.
Zudem kannst du auch noch die Hilfe einer Hundehebamme (Ja, sowas gibt's) in Anspruch nehmen falls es sowas bei euch in der Umgebung gibt.

Welpenaufzuchtsmilch: Warum?
Erklärt sich eigentlich von selbst oder? Wen die Mutter ihre Welpen verstößt musst du wohl ran. Das braucht vor allem Zeit und Geduld. Evtl. musst du die Welpen auch noch zum säugen/ trinken animieren, den Bauch nach jedem trinken massieren etc.

Wurfkiste:
Muss nicht sein ist aber dennoch sinnvoll. Eine Wurfkiste verhindert das sich die Hündin auf ihre Welpen legt und sie evtl. erstickt etc.

Futter : am besten hochwertiges Junior Futter.
Je besser das Futter, desto besser die Entwicklung der Welpen. Bei größeren Rassen gibt man manchmal noch Muschelfleischmehl dazu. Kann man machen muss man aber nicht unbedingt.

Dann natürlich Näpfe. Du kannst sie alle aus einem großen Napf fressen lassen, aber auch aus getrennten Näpfen. So beugst du Futterneid vor.
Wie du siehst kommt da ne Menge Arbeit auf dich zu. Du musst dir bewusst machen das Welpen viel Arbeit machen. Sie knabbern alles an, machen ihr Geschäft überall hin und pullern auch mal ganz gerne auf Teppiche etc.
Dazu musst du noch bedenken das auch deine Hündin Schaden aus der ganzen Trächtigkeit nehmen kann.
Sie kann zB. einen Bandscheibenvorfall erleiden.

Die Kosten können sich, wie schon meine Vorredner hier geschrieben haben, in Grenzen halten können aber auch schon mal förmlich explodieren.

Mist.. zu langsam :D
 
S

Spike1984

Registriert seit
28.07.2013
Beiträge
66
Reaktionen
0
Eigentlich wollte ich Tipps haben, nun bin ich verängstigt, und mach mir nur noch mehr sorgen, was aber nicht eure Schuld ist, ich bin froh um jede Hilfe hier. Ich dachte nicht dass ein Hund mit knapp 7 Jahren schon eine Art Risikoträchtigkeit hat. Ich werde Heute mit ihr zum Tierarzt gehen, und werde berichten, welch schlimme Nachrichten er mir noch zu erzählen hat. Danke
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Nun ja, du musst mal überlegen, ein Mensch im alter von ca 50 Jahren gehört auch zum Risikofaktor.
Ein Hund mit 7 Jahren ist um die 48 Menschen Jahre.
Das sollte man nicht grade auf die leichte Schulter nehmen.

Und das ist ja alles ein kann und nicht muss.
Du bist jetzt aber schon mal etwas darauf Vorbereitet und kannst dich weiter darauf einstellen und dich weiter Informieren.

Unsere Aufgabe ist es sicher nicht, einem Hilfe suchendem Angst zu machen.
Wir möchten hier schliesslich auch alle das beste zum wohl der Tiere. ;)

Tief ein und aus atmen und dann klappt das schon.
Wir drücken alle die Daumen, das es nicht so weit kommt, wie es hier berichtet wurde.
 
Warp-One

Warp-One

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
953
Reaktionen
0
Kosten kommen bei euch übrigens noch Impfen und Wurmkuren hinzu.Genauso wie das Chippen der Welpen. Da muss man dann mal fragen, wie Teuer das ist.
Die Welpen sollten übrigens am besten 12 Wochen bei der Mutter sein.
Knopfi ich find es schon beeindruckend wie sehr sich die Zeiten immer nach hinten verlängern, die Welpen bei der Mutter bleiben sollen. Früher waren es mal 6 Wochen dann 8 nun sind wir schon bei 12.

Was den Rest betrifft Chippen muss er die Welpen nicht lassen, das schreibt ihm niemand vor und voll impfen auch nicht. Wenn er sie mit 8 Wochen abgibt können sie ja auch noch gar nicht geimpft sein.

Aber Wurmkur sollten sie haben, dazu noch Erstuntersuchung etc da sind wer dann roundabout bei 120 bis 150 Euro pro Welpe (Meine Bekannte hatte mit dem Hund ihrer Tochter das gleiche Problem, das Tier war Wusch weg und nach ein paar Wochen haben se gemerkt das es trächtig war) Lässt du sie noch impfen und Chippen legste nochmal 70 bis 100 Eus obendrauf je nach TA Also kostet dich jeder Welpe zwischen 150 und 250 Euro ohne Futter. Da kannste auch nochmal nen 50er legen pro Welpe also sind 200 bis 300 Euro weg. Plus die oben erwähnten Kosten für Mama Hund von 150 bis 5000
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Knopfi ich find es schon beeindruckend wie sehr sich die Zeiten immer nach hinten verlängern, die Welpen bei der Mutter bleiben sollen. Früher waren es mal 6 Wochen dann 8 nun sind wir schon bei 12.
Wenn du mich kennst und meine Beiträge bisher mal verfolgt hast, habe ich immer gesagt, 12 Wochen.
6 Wochen sind viel zu Früh genauso wie es 8 Wochen sind.
Meist werden die Welpen jedoch mit 8Wochen abgegeben.
Dazu hier:
Um dies zu lernen, gibt es eine Lebensphase, in der dies beinahe von selbst geschieht. Ist diese Phase verpasst, ist die Lektion nur sehr schwer und in manchen Fällen unmöglich aufzuholen. Deshalb liegt das ideale Abgabealter für Welpen bei etwa 12 Wochen. Dies ist die Phase, in der er von Geschwistern und Eltern ausreichend gelernt hat und bereit ist, neue Sozialpartner (Ihre Familie!) und ein neues Leben kennen zu lernen. Er ist neugierig und offen für alles. Nutzen Sie das aus!
Quelle:http://www.beziehung-statt-erziehung.de/der_welpe.html

Zum Impfen, ich schrieb"es kommt noch das Impfen hinzu" es ist egal, ob nun zwei Impfungen oder alle drei.Das Impfen kommt auf sie zu und das kostet nun einmal Geld. Je nach Tierarzt kostet das auch mal mehr, mal weniger.
Das Chippen würde ich direkt mit machen, da man dies Oftmals mit im Preis gut rein berechnen kann und der Tierarzt einem da doch sehr Entgegen kommt.
Ich kenne es aber auch nicht anders, das man einen Hund nicht gechippt übernimmt. ;)
 
Warp-One

Warp-One

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
953
Reaktionen
0
Knopfi ich kenne deine Beiträge und ich find es ja auch besser wenn die Welpis länger bei Mama bleiben aber das Abgabealter hat sich in letzter Zeit im allgemeinen nach oben verschoben. Und wenn er sie mit 8 Wochen abgibt kann er das auch ungeimpft machen. Und klar wenn du mit mehreren Hunden ankommst bekommst du vielleicht auch Rabatt. Wie gesagt meine Bekannte hat grade das "Problem" am eigenen Leib erfahren deshalb weiss ich in etwa was an Kosten angefallen ist. Die Welpis sind jetzt knapp 8 Wochen und haben jedes 150 Euro ohne Impfung und Chippen an TA Kosten verursacht.

Und nur mal so am Rande bemerkt, Emma war auch ungechippt als ich sie übernommen habe.
 
Thema:

Hündin (wahrscheinlich) trächtig. Kosten?

Hündin (wahrscheinlich) trächtig. Kosten? - Ähnliche Themen

  • Kastration Hündin. Extra Hautschicht getackert?

    Kastration Hündin. Extra Hautschicht getackert?: Hallo, kennt das jemand das bei der Kastration der Hündin eine Hautschicht nochmal längs über die Wunde gezogen und getackert wird? Als Schutz...
  • Hündin kratzt sich sehr viel

    Hündin kratzt sich sehr viel: Huhu :) Meine 7 Monate alte Hündin kratzt sich ständig, gehäuft während sie schläft (dann besonders dolle) und das obwohl sie im Oktober entfloht...
  • Schwindel und Schlaganfall-Erscheinungen bei unserer Hündin

    Schwindel und Schlaganfall-Erscheinungen bei unserer Hündin: Hallo zusammen, wir haben eine 12 Jährige Magyar Vizsla Hündin (Sina) die uns seit nun mehr als einer Woche sehr große Sorgen bereitet. Für Ihre...
  • Zahn OP Schäfer-Husky Mix Hündin ca. 11-12 Jahre

    Zahn OP Schäfer-Husky Mix Hündin ca. 11-12 Jahre: Hallo Zusammen Meine Laika hat eine Zahn OP hinter sich , alles gut überstanden das ist ja das wichtigste!! Sie hatte am oberen linken Fangzahn...
  • Meine Hündin ist wahrscheinlich trächtig!

    Meine Hündin ist wahrscheinlich trächtig!: Hallo zusammen, meine 1 jährige Sheltie-Mix Hündin wurde vor genau 15 Tagen versehentlich gedeckt. Heute hat sie erbrochen und hat leichten...
  • Meine Hündin ist wahrscheinlich trächtig! - Ähnliche Themen

  • Kastration Hündin. Extra Hautschicht getackert?

    Kastration Hündin. Extra Hautschicht getackert?: Hallo, kennt das jemand das bei der Kastration der Hündin eine Hautschicht nochmal längs über die Wunde gezogen und getackert wird? Als Schutz...
  • Hündin kratzt sich sehr viel

    Hündin kratzt sich sehr viel: Huhu :) Meine 7 Monate alte Hündin kratzt sich ständig, gehäuft während sie schläft (dann besonders dolle) und das obwohl sie im Oktober entfloht...
  • Schwindel und Schlaganfall-Erscheinungen bei unserer Hündin

    Schwindel und Schlaganfall-Erscheinungen bei unserer Hündin: Hallo zusammen, wir haben eine 12 Jährige Magyar Vizsla Hündin (Sina) die uns seit nun mehr als einer Woche sehr große Sorgen bereitet. Für Ihre...
  • Zahn OP Schäfer-Husky Mix Hündin ca. 11-12 Jahre

    Zahn OP Schäfer-Husky Mix Hündin ca. 11-12 Jahre: Hallo Zusammen Meine Laika hat eine Zahn OP hinter sich , alles gut überstanden das ist ja das wichtigste!! Sie hatte am oberen linken Fangzahn...
  • Meine Hündin ist wahrscheinlich trächtig!

    Meine Hündin ist wahrscheinlich trächtig!: Hallo zusammen, meine 1 jährige Sheltie-Mix Hündin wurde vor genau 15 Tagen versehentlich gedeckt. Heute hat sie erbrochen und hat leichten...