Kastration Hündin

Diskutiere Kastration Hündin im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, da der Tag immer näher rückt, habe ich dieses Thema eröffnet um auch gut vorbereitet zu sein. Am 13.8 oder 14.08 wird meine...
Chat_Sauvage

Chat_Sauvage

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
977
Reaktionen
1
Hallo ihr Lieben,

da der Tag immer näher rückt, habe ich dieses Thema eröffnet um auch gut vorbereitet zu sein.
Am 13.8 oder 14.08 wird meine Hündin kastriert. Sie ist dann genau 1 Jahr, einen Monat und zwei Wochen alt. Ich habe mich bewusst für eine Kastration nach der 1. Läufigkeit entschieden, da sie sehr sensibel ist und zuvor noch mehr Kind als Hund war. Die Sensibilität ist geblieben, klar. Aber nun ist sie eine vom Kopf her erwachsene Hündin, das hat sich mit der Läufigkeit schneller ergeben als erwartet. Diese liegt am Tag der Kastra genau 6 Wochen zurück.

Warum wir uns dafür entschieden haben? Nun, ich mache die Antwort darauf nicht von der Gesundheit abhängig. Ob es nun besser ist, einen Hund kastrieren zu lassen oder nicht,
um später gewisse Krankheiten vorzubeugen, kann man meiner Meinung nach nicht pauschal sagen. Es gibt hierzu einfach eine Menge verschiedener Meinungen.

Der einzige Grund, weshalb ich mich eher dagegen entschieden hätte, ist die Natur. Warum eine gesunde Hündin kastrieren, wenn man sowieso nie sicher sein kann, dass sie dadurch gesund bleibt?
Nun, ich lebe Zuhause mit meinen Eltern und meinen 2 Geschwistern im Alter von 6 und 9 Jahren.
Es passiert oft, dass diverse Türen offen stehen, vor allem jetzt im Sommer. Meine Hündin verlässt das Grundstück zwar definitiv nicht mehr, aber sie war schon in ihrer ersten Läufigkeit und auch jetzt noch sehr attraktiv für Rüden, sogar für die kastrierten. Selbst jetzt, nach 6 Wochen, kann ich sie nur noch mit den Welpen zusammen auf dem Platz lassen. Die Junghunde ab 6 Monaten zeigen schon großes Interesse.
Ein fatales Beispiel wäre nur mal die unkastrierte Dogge gleich nebenan. Mir und meiner Mutter ist das Risiko einfach viel zu hoch.
Ich selber könnte auf meine Hündin aufpassen, bin aber tagsüber 12 Stunden bei der Arbeit. Dadurch, dass bei uns immer viel los ist und ein ständiger Wechsel herrscht, ist doppelte Vorsicht geboten. Nicki stammt auch aus einem Unfallwurf, ihre Mutter wäre bei der Geburt fast gestorben.

Nun gut, jedenfalls möchte ich darauf vorbereitet sein und hoffe auf ein paar Erfahrungsberichte eurerseits. Auf was muss ich achten? Wie lange dauert es, bis die Hündin wieder einigermaßen fit ist?
Ich habe gehört, dass sie anfangs einen Body tragen muss und bestimmt auch den Trichter. Wie sieht das mit dem alleine lassen dann aus? Wahrscheinlich erst mal unmöglich, aber für wie lange?
Zwei Tage nach ihrer Kastra muss ich noch arbeiten, meine Eltern haben versprochen, dass immer jemand Zuhause sein wird. Danach habe ich 2 Wochen Urlaub.

Leider weiß ich auch absolut nicht, ab wann man wieder 'mehr' mit ihr machen kann. Damit meine ich vor allem die Hundeschule, bzw. wenigstens das Training, kann ja auch bei einem normalen Spaziergang stattfinden.
Mitte Oktober wollen wir unsere Begleithundeprüfung ablegen. Sie ist zwar momentan eigentlich die beste bei den Begleithunden und wir waren jetzt auch 2 mal nicht im Training, aber vor der Prüfung würde ich gerne noch einmal wiederholen.

Hoffe mal, dass es hier einige Vertreter gibt, die ihre Hündinnen auch kastriert haben und mir ein wenig weiterhelfen können.
 
30.07.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Huhu,

meistens stecken Hunde eine Kastra ganz gut weg. Meine Hündin hat weder einen Body gebraucht noch einen Trichter, da sie nie an ihre Wunde gegangen ist. Für den Fall der Fälle sollte man diese aber parat halten. Die ersten 3-4 Tage wird sie noch deutlich schlapp sein, sie sollte viel schlafen und nur kurze Pipirunden machen. Auch würde ich geistige Auslastung erstmal weglassen. Sie soll das schön auskurieren.

Danach wirds stetig besser und nach meist 10 Tagen kommen die Fäden raus, wenn alles gut gegangen ist. Vermutlich wird sie auch Antibiotikum bekommen. Ich würde also mindestens 14 Tage (also auch eine gewisse Zeit nach Beendigung des ABs) keine größeren Sachen machen. Allein lassen würde sich sie für alle Fälle auch so gut es geht nicht. Nur falls sie doch an ihre Wunde gehen will. Unbeaufsichtigt finde Hunde immer einen Weg, wenn sie wollen.

Bzgl. der Begleithundeprüfung und einem Training zuvor würde ich mit absolut keine Gedanken machen. 2 Wochen ach OP haben wir das Pensum wieder langsam gesteigert.

Liebe Grüße
Pewee
 
Chat_Sauvage

Chat_Sauvage

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
977
Reaktionen
1
Super. Danke! Dann passen die zwei Wochen Urlaub ja perfekt. So wie ich nicki kenne wird sie aber schon an die Wunden gehen, sie ist ein sehr aufgeregter und hibbeliger Hund und knabbert auch so stänsig an sich rum wenn sie mal Pause machen soll und grade nicht will.

Naja, wird schon werden :)
 
Thema:

Kastration Hündin

Kastration Hündin - Ähnliche Themen

  • Kastration Hündin. Extra Hautschicht getackert?

    Kastration Hündin. Extra Hautschicht getackert?: Hallo, kennt das jemand das bei der Kastration der Hündin eine Hautschicht nochmal längs über die Wunde gezogen und getackert wird? Als Schutz...
  • Kastration bei der Hündin

    Kastration bei der Hündin: Hallo Ich habe eine 18 wöchige Schäferhund Mischlingsdame und ich weiß nicht ob ich sie kastrieren lassen soll. (Mir ist bewusst das man sie erst...
  • Kastration Hündin

    Kastration Hündin: Hallo ihr lieben, ich hätte eine Frage.Meine Hündin wurde vor 10 tagen kastriert.Diese Woche werden Fäden und Klammern gezogen.Wie lange dauert es...
  • Hündin frisst nach Kastration nicht

    Hündin frisst nach Kastration nicht: Hallo unsere Hündin Luna wurde gestern um 14 Uhr kastriert. Um 15:30 haben wir sie abgeholt. Sie war ziemlich benommen, wusste nicht was los war...
  • Wieder Kastration Hündin.. sorry :/

    Wieder Kastration Hündin.. sorry :/: Hallo, ich weiss, es gibt hier zig Threads dieses Thema betreffend. Ich fände es toll Meinungen zu meinem speziellen Fall zu bekommen. Snuppi...
  • Ähnliche Themen
  • Kastration Hündin. Extra Hautschicht getackert?

    Kastration Hündin. Extra Hautschicht getackert?: Hallo, kennt das jemand das bei der Kastration der Hündin eine Hautschicht nochmal längs über die Wunde gezogen und getackert wird? Als Schutz...
  • Kastration bei der Hündin

    Kastration bei der Hündin: Hallo Ich habe eine 18 wöchige Schäferhund Mischlingsdame und ich weiß nicht ob ich sie kastrieren lassen soll. (Mir ist bewusst das man sie erst...
  • Kastration Hündin

    Kastration Hündin: Hallo ihr lieben, ich hätte eine Frage.Meine Hündin wurde vor 10 tagen kastriert.Diese Woche werden Fäden und Klammern gezogen.Wie lange dauert es...
  • Hündin frisst nach Kastration nicht

    Hündin frisst nach Kastration nicht: Hallo unsere Hündin Luna wurde gestern um 14 Uhr kastriert. Um 15:30 haben wir sie abgeholt. Sie war ziemlich benommen, wusste nicht was los war...
  • Wieder Kastration Hündin.. sorry :/

    Wieder Kastration Hündin.. sorry :/: Hallo, ich weiss, es gibt hier zig Threads dieses Thema betreffend. Ich fände es toll Meinungen zu meinem speziellen Fall zu bekommen. Snuppi...