Viele Pferdefragen..

Diskutiere Viele Pferdefragen.. im Pferde Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Also ich bin neulich (in der letzten Reitstunde) eine Harflinger-Dame geritten. Ihr Sattel rutscht immer zur Seite. Der Grund ist, dass sie eine...
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #1
X

XxKiraxX

Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Also ich bin neulich (in der letzten Reitstunde) eine Harflinger-Dame geritten. Ihr Sattel rutscht immer zur Seite. Der Grund ist, dass sie eine schwächere Seite hat und man es durch "gegendrücken" ausgleichen soll. Nun reite ich noch nicht sehr lange und kam damit überhaupt nicht klar. Also bis jetzt kann ich
  • Schritt
  • Trab
  • Galopp
  • Zirkel
(so als kleiner Überblick ;) ) und das nächste mal, sprich Freitag, sind "nur" 3 Pferde, die man reiten kann. Also die Haflinger-Dame mit ihrer schwachen Seite, ein Haflinger der immer nach innen will und einen nur testet und eine Westfalen Stute, wo ich mit ihrer Pferdestärke nicht klar komme, sie zickt und buckelt auch meist... Um es grob zusammenzufassen habe ich mehrere Fragen :
  1. Wen sollte ich jetzt als Anfänger versuchen zu reiten? Denn ich trau mich noch nicht den Haflinger zu reiten(der zusätzlich noch einen der "schwerst-reitbaren" Pferde ist. Bei der Stute rutscht der Sattel und ich habe ein ungutes Gefühl zu galoppieren und beim Westfalen wurde ich schon (leider) 2mal herunter geschmissen..(1mal als sie mittem im galopp stehen blieb und einmal weil sie buckelte)
  2. Wie kann ich im Galopp den Sattel so "rücken", dass er gerade bleibt (Bei der Haflinger Stute) oder es kontrollieren, dass er nicht rutscht (selbst mit nachgurten rutscht er halt immernoch sehr schlimm...)
  3. Wie komme ich am besten mit der Pferdestärke von dem Westfalen klar? Zudem sie auch gerne austeilt und sogar von der Reitlehrerin gesattelt werden muss, weil sie einfach sehr störrisch ist
Ich danke für schnelle Antworten :)
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #2
Missymannmensch

Missymannmensch

Beiträge
2.690
Punkte Reaktionen
79
So gemein sich das anhört:
Gar keinen! Suche dir eine anständige Reitschule, denn das ist deine nicht.

Ein sattel rutsch nicht, weil ein Pferd eine schwächere Seite hat-das ht nämlich jedes Pferd-
und nicht bei jedem rutscht der Sattel.
Der rutscht weil er nicht passt!

Bei beiden anderen Pferden scheint die Ausbildung der Pferde nicht adäquat stattgefunden zu
haben oder sie werden nicht ordentlich korrektur geritten.

So oder so kann ich dir keines empfehlen.

Sorry

Shorty
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #3
X

XxKiraxX

Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
okay dankeschön :) sie hat ja auch eigentlich zahmere und besser reitbare Pferde, doch sie will sie schonen (wegen der Hitze). Ich schaue mal ob es hier bei mir in der Nähe, noch eine Reitschule gibt...
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #4
Missymannmensch

Missymannmensch

Beiträge
2.690
Punkte Reaktionen
79
Na, das ist auch keine kompetente aussage der RS...
Die nicht so guten dürfen "leiden" und die besseren machen Siesta?

Drücke dir die Daumen, das du was ganz tolles findest :)
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #5
X

XxKiraxX

Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
dankeschön :D
Zitat:"Die nicht so guten dürfen "leiden" und die besseren machen Siesta?"

joa stimmt allerdings, so wie du's erwähnst ;/
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #6
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Beiträge
1.045
Punkte Reaktionen
1
Such dir ne neue Reitschule!

Wenn du schon so ne aussage bekommst hat sie nur kein Bock die auch die "guten" Pferde zu setzen, weil du sie vielleicht verreiten könntest.
bisschen naja .
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #7
X

XxKiraxX

Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
okay, hmm so habe ich es noch gar nicht gesehen..wahrscheinlich
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #8
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Beiträge
1.045
Punkte Reaktionen
1
Ich hab auch Reitschüler, für die habe ich 2 Pferdchen und die sind beide Top für meine Anforderungen. Wenn man gerade RU gibt weiß man auch wie man die RS leiten muss damit sie die Pferde nicht verreiten! Gerade wenn man die Pferdchen selber reitet, kann man auch verhindern das die Pferdchen verritten werden aber selbst das ist manchen Reitschulen zu viel aufwand. Die haben dann die abestumpften "Herausforderungen" und die Schüler quälen sich dann jedes mal. Macht doch keinen Spaß.
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #9
D

Dorie90

Beiträge
338
Punkte Reaktionen
0
Ich kann auch nur sagen: such dir was anderes, ich hoffe es gibt was nettes in deiner Gegend. Das klingt wirklich alles andere als kompetent und so sollte Reitunterricht nicht ablaufen. Viel Glück!
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #10
X

XxKiraxX

Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
dankeschön für eure Hilfsbereitschaft :mrgreen: wie kann man denn ein Pferd verreiten? Also, was geht im Pferd vor?
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #11
D

Dorie90

Beiträge
338
Punkte Reaktionen
0
Ein Pferd verreiten heißt zum Beispiel dass es nicht mehr auf die Kommandos hört (zB. Schenkelhilfen ignorieren) oder zu buckeln beginnt oder Kopfscheu wird, die Trense nicht mehr nimmt, abgestumpft wird oder andere Unarten entwickelt. Oder natürlich, dass es gesundheitliche Schäde davon trägt, weil man das Pferd falsch reitet.

Anfangs kann man das Pferd eben noch nicht super reiten und macht Fehler. Aber eine gute Reitschule reitet regelmäßig korrektur, damit keine Unarten entstehen und achtet natürlich auch darauf, dass trotz Anfänger keine gesundheitlichen Schäden entstehen.
Allem voran ein passender Sattel und das was du da erzählst klingt wirklich nicht nach einem passenden Sattel, was wirklich äußerst schädlich für ein Pferd ist.
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #12
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Beiträge
1.045
Punkte Reaktionen
1
Ich kann den Beitrag von Dorie90 nur unterschreiben!

Damals bin ich auch auf abgestumpften Pferden geritten, was lernst du da? Eigentlich nur das das Pferd nie macht was es soll... Weil es nicht will oder deine Hilfen nicht versteht weil jeder was anderes macht.

Gerade wenn die lieben 3 mal am Tag laufen da ist ein "zerstörtes" Pfer vorprogrammiert.
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #13
X

XxKiraxX

Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Achso, mh. Ich reite ja eigentlich Englisch und habe eine Reitschule in meiner Nähe gefunden, die einen Westernreiten beibringt :D Aber eines Versteh ich nicht, bzw. ist es auch bei euch so? Wenn man 24std. vorher nicht absagt, mitzureiten, dann muss man trotzdem 15€ zahlen (obwohl man ja gar nicht dabei ist und absagte). Ist das typisch? Könnt ihr mir vielleicht auch ein Buch empfehlen, wo ich viel über Pferde und das Reiten lerne? (Ich lese gerne über "Dinge" die mich interessieren :) )
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #14
D

Dorie90

Beiträge
338
Punkte Reaktionen
0
Also ich muss sagen usus ist das nicht unbedingt mit zahlen, trotz absagen, aber es kommt doch immer wieder mal vor. Damit möchte sich die Reitschule eben davor schtzen, dass man kurz vorher absagt, weil man eben besseres zu tun hat. Für die Reitschule ist es ja auch ein Planungsaufwand und daher schon zu verstehen. In der Praxis sollte es aber nicht rigoros durchgesetzt werden. Also wenn man anruft, man ist krank, sollte eine gute Schule eigentlich sagen, ok und man muss nix zahlen. Ich würde mich aber jetzt mal nicht davon abschrecken lassen. Musst du erst in der PRaxis sehen, wie genau die das nehmen.

Ich an deine stelle würde es einfach mal ausprobieren. Gerade am anfang die basics beim Pferd sind ja sowieso dieselben und am lernt einfach den Umgang mit dem Pferd und das Gleichgewicht finden etc. In den Details unterscheidet es sich schon, aber wenn du später wieder Englsich reiten möchtet ist das trotzdem kein Problem.
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #15
Kitty Baghira

Kitty Baghira

Beiträge
1.017
Punkte Reaktionen
0
also das mit den 15 euro finde ich ziemlich normal und auch verständlich. am ende ist so eine reitschule auch ein wirtschaftsunternehmen. überleg dir mal welche einbußen die hätten, wenn zu jeder stunde drei leute kurzfristig absagen und die diese plätze nicht neu besetzen können, weil es einfach zu kurzfristig ist. sowas ist nicht zu finanzieren. von daher find ich das völlig okay.
ansonsten haben die anderen völlig recht. dene reitschule geht einfach gar nicht. ich finde es verantwortungslos und auch abzocke reitschüler auf pferde zu setzen bei denen eine erhöhte gefahr besteht, dass sie sich verletzen. klar kann man immer stürzen. aber ich würde niemals jemanden auf ein pferdchen setzen was regelmäßig buckelt. genauso verhält es sich mit dem haflinger. wie soll man auf so einem pferd etwas lernen, wenn es selbst richtige hilfen nicht mehr umsetzt? die stute tut mir einfach nur leid. ich will gar nicht wissen wie die mit so einem sattel leidet. wahrscheinlich hat die böseste verspannungen, wenn nicht schlimmeres. sowas sollte man wirklich nicht unterstützen.
ich komm ja von den isis. darum kann ich dir kein klassisches buch empfehlen. ich fand "mit pferden tanzen" immer toll. ansonsten.... hmm

guck dir auf jeden fall den westernstall mal an. neben den gangpferden wäre das für mich etwas das mich echt interessieren würde und wäre für mich auch die einzige alternative. aber das ist natürlich total subjektiv :)
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #16
X

XxKiraxX

Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
supi, jetzt versteh ich es auch und kann mich in die Lage von ihnen herein versetzen(mit den 15 €)
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #17
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Beiträge
1.045
Punkte Reaktionen
1
Mir wurde mal gesagt wenn man das richtig offiziell macht mit Reitschule usw. nur. Dann brauch man ja auch Versicherung usw...

Ende vom Lied die Pferde müssten um das zu finanzieren schon 3 mal täglich laufen und das ist wahnisnn! Also 15 Euro für eine richtige Reitschule wo die Pferde noch behandelt werden wie Pferde und nicht wie Züge ist das schon super.
 
  • Viele Pferdefragen.. Beitrag #18
D

Dorie90

Beiträge
338
Punkte Reaktionen
0
auf jeden Fall, als Reitstall hat man ordentliche Fixkosten, die man berappen muss. Daher finde ich es auch ok, wenn man sich vor dauernder Absagen schützen möchte, aber wei gesagt, es sollte im Alltag nicht ganz strickt durchgesetzt werden. Das wäre mir zu viel hinter dem Geld her.
Ich nehme an die 15 Euro sind nur wenn man zu spät absagt, für eine tatsächliche Stunde wird man etwas mehr hinlegen, oder?

Naja Wahnsinn, wenn sie 3x laufen würde ich jetzt noch nicht sagen. Das muss man gesondert sehen. Nämlich wie sind diese male über den Tag verteilt, wie sieht der Alltag des Pferdes sonst aus, in welchem Trainingszustand ist das Pferd und was genau wird ihnen in der Stunde abverlangt. Bzw ist am WE meist mehr lso als unter der Woche. Wenn die Pferde also an 2 Tagen 1x zusätzlich gehen und 5 Tage dafür weniger ist das auch kein Problem.
Aber du ahst natürlich recht. Es gibt leider Reitschulen, da gehen die armen Pferde den ganzen Nachmittag lange ihre Runden ab und es wird nur jede Stunde der Mensch auf dem Rücken gewechselt. So soll kein Unterricht sein, weder für das PFerd noch für den Reiter ist das erbaulich.

Hast du denn nun einmal eien Stunde in dem Stall ausgemacht? Würde mich interessieren, wie du den UNetrricht dort fandest bzw wie es dort abläuft und was die für Pferde haben.
 
Thema:

Viele Pferdefragen..

Viele Pferdefragen.. - Ähnliche Themen

Problem mit bockigem Pferd: Hallo, bin neu hier und bedanke mich für die Aufnahme. Hab seit anfang dezember Probleme beim reiten. Zur Erklärung es handelt sich um ein 20...
Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?: Haallo, Ich bin 14 Jahre, und wie ihr vielleicht von meinen letzten Beiträgen wisst, keine erfahrene Reiterin (ich reite seit anderthalb Jahren...
Meine Anfängererfahrungen..: Hallo! Ich würde hier gerne meine Erfahrungen der ersten Reitstunden mit euch teilen und immer wieder Tipps von euch einholen, man lernt ja nie...
Ab wann kann man nach einer Reitbeteilung suchen?: Huhu ihr Lieben! Gleich zu Anfang, sorry, falls ich in diesem Bereich falsch bin, war mir nicht sicher, ob es nun ins Reiterstübchen oder ins...
Unlust/Unmotiviert dem Reiten gegenüber (RB-Wechsel,...): Ach Leute...wo soll ich anfangen. Ob ich dafür jetzt einen eigenen Thread erstellen sollte oder nicht, wusste ich jetzt nicht genau...ich habe...
Oben