Wellensittich will nicht aus seinem Käfig!

Diskutiere Wellensittich will nicht aus seinem Käfig! im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallihallöchen! Ich habe ein großes Problem! Mein Wellensittich will nicht aus seinem Käfig! Ich halte nur EINEN Wellensittich, da dieser riesige...
L

Lucy McLeod

Registriert seit
10.08.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallihallöchen!

Ich habe ein großes Problem! Mein Wellensittich will nicht aus seinem Käfig! Ich halte nur EINEN Wellensittich, da dieser riesige Angst vor Artgenossen hat. Sobald er einen sieht, beginnt er sich wegzudrehen, ihn zu ignorieren und sich zu verstecken. Er hat sogar Angst vor seinem eigenen Spiegelbild! Er wurde nämlich gehackt, ich habe ihn mit blutigem Kopf, fast keinen Federn erhalten :( und dann aufgepäppelt. Zuerst hat er gar nichts gesagt. Er war ganz
stumm. Doch nach einer Weile hat er Vertrauen gefasst und jetzt zwitschert er und unterhält sich mit mir. Aber nun zum eigentlichen Problem. Ich habe den Vogel mittlerweile seit über einem Jahr. Und er sitzt nur in seinem Käfig. Der Käfig wird morgens aufgemacht... also es wird wirklich ALLES aufgemacht. Der Deckel und die beiden Seitentüren. Jedoch fliegt der Wellensittich nicht los. Er macht immer nur Flügelschläge und es sieht so aus, als wolle er mit seiner Stange losfliegen. Locken kann man ihn überhaupt nicht. Ich habe ihm zwei Spielplätze jeweils mit einem Hirsekolben (die er liebt) hingestellt. Das hat ihn überhaupt nicht interessiert! Wenn ich ihn raushole (das ist auch schon ein großes Problem, weil er auch dann überhaupt nicht will) fliegt er AUSSCHLIEßLICH zu seinem Käfig. Wenn er fliegt, schafft er maximal 4-5m, dann stürzt er ab und landet mit einem Rumsen auf der Erde. Und wenn er es zum Käfig schafft, endet der Flug mit einem Knall an den Käfig, sodass der ganze Käfig scheppert. Wenn ich ihn in ein anderes Zimmer nur mit zwei Spielplätzen setzte, erkundigt er das Zimmer nur auf dem Boden und läuft rum...
Was kann ich machen, damit der Wellensittich besser fliegt? Oder mehr Spaß am fliegen hat? Oder ist der Vogel krank? Ich brauche wirklich euren Rat!
Danke schonmal im Vorraus, Lucy :D
 
10.08.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Sittiche versucht? Funktioniert auch mit Papageien und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Sittich.
MediCora

MediCora

Registriert seit
03.02.2013
Beiträge
222
Reaktionen
0
Ich bin nun wirklich kein Experte bei Wellensittichen, aber meine Schwimu hat auch 2 Wellensittiche und die sind auch lieber für sich und fliegen nicht raus. Wenn es ihm also Spaß macht dann lass ihn.... Wie groß ist denn der Käfig? Wenn er schon den Freiflug nicht nutzt dann würde ich ihm eine große Voliere bauen/kaufen. Vergesellschaftungen dauern allerdings eine Weile, was wäre wenn du es noch einmal versuchst? Die ersten Tage/Wochen sind kritisch, aber er wird dir später dankbar sein.
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Wellensittiche sind Schwarmvögel, ich hab es bisher eigentlich noch nie erlebt, dass man die nicht "vergesellschaften" konnte. Ich hab einmal einen total fehlgeprägten Wellensittich aufgenommen, der durch Handaufzucht und jahrelange Einzelhaltung gar nicht mehr wusste, was er mit anderen Wellis anfangen sollte und lieber an mir klebte. Selbst der hat sich dann nach und nach auf die anderen eingelassen und lebt jetzt in einer großen Gruppe.

An deiner Stelle würde ich es nochmal probieren, der Kleine geht doch ein so alleine.. schau dich doch mal bei VWFD (www.vwfd.de) um, ob dort ein lieber Welli einen Partner sucht, eventuell können die dir ja helfen.

Das Verhalten was du beschreibst, ist typisch für Einzelwellis. Sie haben niemandem zum fliegen und spielen, sind ganz alleine. Sie sind außerhalb des Käfigs genauso alleine wie im Käfig, wozu also erst rausfliegen? Dadurch, dass er auch nie fliegt, verkümmert seine Flugmuskulatur und er wird dicker, deswegen stürzt er auch ständig ab, wenn er fliegen will.
 
L

Lucy McLeod

Registriert seit
10.08.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Also dick ist mein Vogel wirklich nicht. Er ist richtig dünn! Und sehr klein. Ich hab vor einer Weile angefangen, ihn an sein Spiegelbild zu gewöhnen, das ging voll in die Hose! Er ist vor Panik losgeflogen und hat sich einen halben Schnabel abgebrochen, aber das ist inzwischen wieder in Ordnung. Ich übe schon sehr lange mit ihm fliegen. Ich hole ihn jeden Tag raus und lass ihn fliegen... aber ich sehe überhaupt keine Fortschritte...
Aber ich werd' mich nochmal nach einem andern Welli umsehen, danke für den Tipp. So schnell geb' ich nicht auf, da kann sich mein Welli noch auf was gefasst machen!
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Hast du denn mal ein Foto von dem Kleinen? :)

Spiegel sollten gar nicht im Käfig hängen und du kannst nur froh sein, dass er den nicht annimmt. Es passiert ganz schnell, dass sie das Spiegelbild als Partnerersatz ansehen und es auch füttern. Übermäßiges füttern, was nicht angenommen wird, führt zu Kropfentzündungen.

Wie gesagt, wende dich wirklich mal an den vwfd, vielleicht gibt es ja eine Pflegestelle von denen in deiner Nähe, die dir bei der richtigen Partnerauswahl helfen kann.
 
L

Lucy McLeod

Registriert seit
10.08.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich hab ihm keinen Spielgel reingehangen, ich hab' mich mal vor einen großen Spiegel gestellt, um zu schauen, wie er denn so auf "Artgenossen" reagiert. Naja, das wurde wohl nichts...
Öhm...ich hab gar kein Photo vom ihm... Er ist blau, hellblau, klein und eine sie. also ein weibchen :D
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.129
Reaktionen
9
Hallo und herzlich Willkommen Lucy McLeod,

wie groß ist denn sein Käfig oder die Voliere?
Und weist du wie alt sie ungefähr ist?

Also, dass sie sich mit den Füßen an die Stange krallt und mit den Flügeln schlägt, weist darauf hin, dass ihr eben der Freiflug fehlt. Jungtiere trainieren so ihre Flügelmuskulatur.
Ich würde sie gar nicht mehr dazu zwingen sie zum fliegen zu bewegen. Die vielen Bruchlandungen waren sicherlich keine schöne Erfahrungen für sie und das heraus scheuchen oder fangen mit der Hand aus ihrem sicheren Käfig, werden ihr große angst eingejagt haben...

Ich würde sie einfach erstmal komplett in ruhe lassen und in ruhe nach einem Männchen ausschau halten, der ungefähr im selben Alter wie sie ist.
Klar, Freiflug ist schon wichtig, doch wenn sie schon so viele schlechte Erfahrungen machen musste, macht es keinen sinn sie dazu zu zwingen... lediglich könntest du ihren Fressnapf langsam immer mehr zur offenen Käfigtür platzieren und dann langsam außerhalb am Käfig hängen, damit sie langsam nach draußen klettern muss und beim fressen merkt, dass dort draußen nicht nur schlechtes auf sie wartet.... den Boden würde ich mit einem weichem Teppich "auspolstern" falls sie wieder versucht zu fliegen.

Die Vergesellschaftung würde ich dann in Zeitlupentempo angehen, mit einem extra Käfig, vielen winzigen schritten und jeder menge Geduld.
Der versuch mit dem Spiegelbild war offensichtlich einfach zu schnell und ein weiterer schreck für sie...;)


Liebe Grüße
Amber
 
L

Lucy McLeod

Registriert seit
10.08.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Sie müsste mitlerweile 3 oder 4 Jahre alt sein. Ihr Käfig ist ziehmlich groß. Und Freiflug kann ihr eigentlich nicht "fehlen". Sie kann ja wirklich jeden Tag raus, wenn sie denn wollte.
Ich greife sie nicht mit der Hand, ich setz sie auf meinen Finger und hol' sie dann heraus, dann will sie zwar runter, macht aber keine großen anstallten, runter zu springen. Und wenn sie dann draußen ist, fleigt sie aber nur in Richtung Käfig... Und wenn sie abstürzt, kommt sie zu mir und setzt sich auf meinen Fuß, damit ich sie hochnehme und in den Käfig bringe. Sie findet es draußen gar nicht so schlimm, sie findet ihren Käfig nur besser. Und dagegen will ich etwas unternehmen!
Danke für die vielen Tipps, ich werd sie gleich mal ausprobieren :D
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.129
Reaktionen
9
naja, wenn sie scheinbar so oft abstürzt... vielleicht währe es doch mal nicht ganz so verkehrt, wenn du sie mal zu einem Vogelkundigen Tierarzt bringst.:eusa_think:



Liebe Grüße
 
MediCora

MediCora

Registriert seit
03.02.2013
Beiträge
222
Reaktionen
0
Sie müsste mitlerweile 3 oder 4 Jahre alt sein. Ihr Käfig ist ziehmlich groß. Und Freiflug kann ihr eigentlich nicht "fehlen". Sie kann ja wirklich jeden Tag raus, wenn sie denn wollte.
Ich greife sie nicht mit der Hand, ich setz sie auf meinen Finger und hol' sie dann heraus, dann will sie zwar runter, macht aber keine großen anstallten, runter zu springen. Und wenn sie dann draußen ist, fleigt sie aber nur in Richtung Käfig... Und wenn sie abstürzt, kommt sie zu mir und setzt sich auf meinen Fuß, damit ich sie hochnehme und in den Käfig bringe. Sie findet es draußen gar nicht so schlimm, sie findet ihren Käfig nur besser. Und dagegen will ich etwas unternehmen!
Danke für die vielen Tipps, ich werd sie gleich mal ausprobieren :D
Ich weiss nicht ob man das darf, ich kenn mich nicht aus, also bitte sofort jemand schreien. ABER, was wäre wenn du ihr ne Ecke herrichtest mit Futter, Wasser, Stangen OHNE Käfig? Hab ich irgenwo mal gelesen....glaub ich... :eusa_think:
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Und was soll damit gelöst sein, MediCora? ;) Das führt doch auch nur dazu, dass die Kleine dann gar keinen Unterschlupf mehr hat. Ihr fehlt einfach der Spaß oder die Motivation zum Freiflug. Kann ich gut verstehen, außerhalb des Käfigs gibts ja auch nix, was sie locken könnte. Von daher würde ich tatsächlich nochmal eine VG probieren, mit einem Partner sind Wellis doch schon sehr viel mehr lebendiger.
 
K

Karotte78

Registriert seit
07.08.2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich kann nur aus eigener Erfahrungen sagen, dass manche Wellensittiche einfach gar nicht aus ihrem Käfig kommen wollen! Meine beiden sind viel lieber in ihrem Käfig zusammen und schnattern um die Wette. Allerdings haben sie da auch mehr als genug Platz, um sich auszutoben.

Und ein Wellensittich alleine ist meines Erachtens nach nicht gut :!:
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Ich sehe die einzige Lösung eigentlich in einem Partnervogel.
Wellensittiche sind derart soziale Vögel, dass sie unbedingt Artgenossen brauchen. Vielleicht würde der Kleinen sogar ein Schwarm guttun, wo sie ein bisschen "Auswahl" hat. Wenn sie ängstlich auf andere Vögel reagiert, wird es sicher etwas dauern, bis sie sich daran gewöhnt, aber letztendlich wird sie bestimmt aufblühen. ;)
 
L

Lucy McLeod

Registriert seit
10.08.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich weiß, dass ein Welli alleine nicht gut ist, aber wenn sie vor ihrem Spielgelbild panisch abhaut, will ich ihr nicht noch mehr Angst mit einem anderen Welli machen. Als ich mich letztens mit ihr auf EINIGE meter entfernung zu dem spiegel gestellt habe, hat sie sich unter meinen Haaren verkrochen und wollte nicht mehr vorkommen, obwohl wir schon gar nicht mehr vor dem Spiegel und schon iweder vor dem Käfig standen. :(
Ich habe übrigens auch versucht, das Futter immer weiter in Richtung Ausgang zuhängen. Aber schon als es nur noch 10cm von der Käfigtür entfernt war, hat sie nicht mehr drauß gegessen. Nach 'ner Weile hab ich das Experiment abgebrochen und das Futter wieder an seinen normalen Platz gehängt und sie hat sich SOFORT draufgestürzt. Ich werd es nochmal ein bischen langsamer versuchen...
Ich soll zum Tierarzt? Das macht doch einem kleinen Welli noch mehr Angst...oder?
Stimmt es, dass Wellis weniger gesellig zu uns Menschen sind, wenn sie einen Partner haben? :eusa_think: Das wäre ja nicht schön...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach...öhm... ist es normal, dass Wellis waagerecht schlafen? Oder ihren Kopf in eine Astgabelung legen und dann schlafen? Oder hat sie Kopfschmezen, geht es ihr nicht gut? Dann müsste ich dochmal zum Tierarzt...
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Ich würde nicht unbedingt sagen, dass sie auf ihr Spiegelbild reagiert hat, wage zu bezweifeln, dass sie das so aktiv überhaupt wahrgenommen hat :eusa_think:
Vögel sollten sich in erster Linie mit Artgenossen beschäftigen. Wenn sie sich dem Menschen zuwenden, dann doch freiwillig, weil sie es wollen und nicht, weil sie es vor Einsamkeit MÜSSEN, oder? Es ist ein totales Gerücht, dass Vögel mit Partnern weniger Menschenbezogen werden. Und selbst wenn, sollte man das eigene Ego hinten anstellen und sich stattdessen freuen, dass der Vogel nun endlich einen Freund hat, mit dem er alles machen kann ;)
Damals hatte ich acht Wellis, der eine kam auf die Hand und die anderen haben mir Hirse aus der Hand gefuttert. Sie wären sicherlich noch zahmer geworden, aber darauf hatte ich einfach keine Lust.

Ich hab schon Wellis gesehen, die in solch einer Position schlafen, aber die haben das schon immer getan. Wenn das plötzlich auftritt, wäre ich wohl auch eher skeptisch und würde vorsichtshalber zum Tierarzt fahren. Alles vermeiden von Angst hilft schließlich nichts, wenn der Vogel dabei krank bleibt.
 
L

Lucy McLeod

Registriert seit
10.08.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
ach, noch was, zwei Hähne und eine Henne sind auch nicht gut, oder? Da ist ja gar kein Interesse bei den Hähnen, meiner Kleinen näher zu kommen, oder? Da ist ein Pärchen doch bestimmt besser...
 
Micarusa

Micarusa

Registriert seit
12.01.2011
Beiträge
1.096
Reaktionen
0
2 Hähne würden sich ständig um das eine weib streiten,
besser wäre natürlich ein gegengeschlechtlicher Partner am besten noch im ungefähr gleichen alter.
 
L

Lucy McLeod

Registriert seit
10.08.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Sie schläft schon immer so, ich wollte nur wissen, ob das schlimm ist :D
Und wegen dem Spiegelbild... wovor hatte sie dann solche Angst? Es war alles wie immer, sie kennt ja eigentlich meine Wohnung...
 
Micarusa

Micarusa

Registriert seit
12.01.2011
Beiträge
1.096
Reaktionen
0
wenn sie schon immer so schläft dann ist das nicht schlimm, mein Crispy z.b.schläft auch aufm Bauch wären dessen Joschy normal im "sitzen"schläft ;)
 
L

Lucy McLeod

Registriert seit
10.08.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ihr glaubt nicht, was heute passiert ist! Mein Welli ist losgeflogen!!! :D Aber sie hat ihren Spielplatz verfehlt... :( Aber sie ist losgeflogen!!! Sie hat geschimpft und gemeckert und ist rumgehüpft und dann ist sie einfach abgehoben!!! Und das fällt ihr nach 2 Jahren bei mir auf, dass man auch fliegen kann...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Vielen viiiiieeeelen Dank für die vielen Tipps. Ich werd' eins nach dem anderen ausprobieren. Auch mein Welli dankt, der weiß nämlich gar nicht, wie schön es draußen ist ;), aber wird es hoffentlich bald heraufinden.
Liebe Grüße
 
Thema:

Wellensittich will nicht aus seinem Käfig!

Wellensittich will nicht aus seinem Käfig! - Ähnliche Themen

  • Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?

    Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?: Hallo Erstmal 😃 Wie in der Frage oben würde ich mir gerne Wellis (4 Stk) in einer Außenvoliere halten. Ich (weiblich,12) habe schon 5...
  • Neuer Wellensittich

    Neuer Wellensittich: Hallo ! Wie aus meinem letzten Beitrag zu lesen ist, mussten wir uns schweren Herzens von unserer Welli Dame Lea verabschieden ! Jetzt trauert...
  • Wellensittich krank !!!

    Wellensittich krank !!!: Hallo Ihr Lieben ! Bin seit heute neu hier und brauche dringend Rat! Es geht um meine Wellensittich Dame Lea! Zum " Krankheitsverlauf": Am 29 Mai...
  • Wann paaren sich meine Wellensittiche

    Wann paaren sich meine Wellensittiche: Hallo ich habe 2Mänchen und eine Henne das Männchen und das Weibchen Füttern sich gegenseitig die Henne krault das Männchen und das Männchen die...
  • 3 wellis halten?

    3 wellis halten?: Ich habe eine Frage: Ich habe 2 wellis(beide männlich)aber der eine kann nicht mehr fliegen da er krank ist. Das Problem ist der andere fliegt...
  • 3 wellis halten? - Ähnliche Themen

  • Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?

    Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?: Hallo Erstmal 😃 Wie in der Frage oben würde ich mir gerne Wellis (4 Stk) in einer Außenvoliere halten. Ich (weiblich,12) habe schon 5...
  • Neuer Wellensittich

    Neuer Wellensittich: Hallo ! Wie aus meinem letzten Beitrag zu lesen ist, mussten wir uns schweren Herzens von unserer Welli Dame Lea verabschieden ! Jetzt trauert...
  • Wellensittich krank !!!

    Wellensittich krank !!!: Hallo Ihr Lieben ! Bin seit heute neu hier und brauche dringend Rat! Es geht um meine Wellensittich Dame Lea! Zum " Krankheitsverlauf": Am 29 Mai...
  • Wann paaren sich meine Wellensittiche

    Wann paaren sich meine Wellensittiche: Hallo ich habe 2Mänchen und eine Henne das Männchen und das Weibchen Füttern sich gegenseitig die Henne krault das Männchen und das Männchen die...
  • 3 wellis halten?

    3 wellis halten?: Ich habe eine Frage: Ich habe 2 wellis(beide männlich)aber der eine kann nicht mehr fliegen da er krank ist. Das Problem ist der andere fliegt...