Vererbung Dominant rezessiv bei Kaninchen

Diskutiere Vererbung Dominant rezessiv bei Kaninchen im Kaninchen Rassen und Farben Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo Foris Ich habe mal wieder eine Frage, konnte zu dem Thema aber bis jetzt nichts weiteres finden. Und zwar habe ich jetzt in der letzten...
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Hallo Foris Ich habe mal wieder eine Frage, konnte zu dem Thema aber bis jetzt nichts weiteres finden. Und zwar habe ich jetzt in der letzten Zeit mal versucht etwas über die Vererbungslehre bei der Fellfarbe rauszubekommen. Aber das Thema scheint so komplex zu sein das ich da nicht wirklich durchblicke. Klar ist mir das es Dominante Gene gibt und rezessive. Sowas wie Japanerfarbig ist rezessiv oder auch weiß. Das leuchtet mir ein da es ja keine Farbpigmente enthält. Also weiß. Aber wie
ist das bei Schwarzen Kaninchen ? Schwarz ist ja ein Dominates Gen. Gibt es über schwarz noch ein anderes Gen was noch Dominanter ist bzw gleich Dominat ? Oder könnte ein Schwarzes Mädel, egal von welchem Rammler es trächtig wird immer nur schwarze Junge bekommen ? Also nur mal so zur Erklärung, ich möchte keine Kaninchen züchten oder sowas. Mich interessiert sowas einfach nur und wenn ich was nicht selbst verstehe, such ich mir hier halt hilfe bei der Erklärung. Und spielt es ein Unterschied ob das Kaninchen komplett schwarz ist oder ob es vielleicht einen weißen Fleck irgendwo hat ? zB hatte ich früher mal ein Kaninchen das war komplett schwarz nur die Nase war weiß. Wären die Gene dann genauso dominant wie bei einem Kaninchen was komplett schwarz ist oder ist es durch den weiß Anteil abgeschwächt ? . Mein Opa hat damals hin und wieder Kaninchen gezüchtet ( das ist schon viele Jahre her ) und da weiß ich noch das der Rammler einmal lohfarben war und die Häsin weiß mit etwas grau. Die Jungen waren alle soweit ich mich erinnere weiß braun ( mal mehr mal weniger viel weiß dabei ) aber keins war schwarz. Wie gesagt im Internet hab ich gelesen das weiß rezessiv und schwarz dominant ist. Aber wie kann das dann sein das keins größtenteils schwarz war ? Ja ich glaub das wären erstmal die Fragen. Entschuldigt bitte das ich nicht mit absätzen schreiben kann aber irgendwie funktioniert die Taste hier im Forum bei mir nicht mehr :(
 
14.08.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Kaninchen-Kompass geworfen? Dort findest du alles zu Rassekaninchen auf einem Blick. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
2.909
Reaktionen
0
Soweit ich weiß sind alle Vollfarben gleich dominant. Vollfarben sind z. B. Schwarz und Weiss. Verdünnungsfarben sich rezessiv. Verdünnungen und Vollfarben dürfen zumindest in der Meerschweinchenzucht nicht gekreuzt werden.

Es spielt eine Rolle wie der Stammbaum vom Tier ist. Ist es Farbrein rein schwarz gezogen wurden und man setzt eine weiße Kaninchendame oder Rammler dazu der reinerbig weiß gezogen wurde ergibt das bei 4 Babys die Chance auf 1 Schwarz, einmal weiß und zweimal schwarz- Weiss.

Ich von etwas seeeeeehr eingerostet mit dem wissen, keine Ahnung ob das so nun 100% stimmt.
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Ja so hatte ich das auch gedacht aber irgendwie steht immer was anderes oder ich versteh es einfach immer anders :lol: ok wenn ein Kaninchen reinschwarz ist dann sind es schwarze Junge. Aber wenn ein Kaninchen nicht reinschwarz ist, könnten auch andere beirauskommen. Bei meinem Kaninchen damals war ja alles schwarz nur die nase, die war weiß. Das heißt Blacky ( also das Kaninchen ) war nicht reinschwarz da sie ja etwas weiß im Fell hatte. Ok ich glaube langsam leuchtet es mir ein. Was sind denn die Grundfarben bei Kaninchen ? Klar wildfarben, schwarz, weiß und welche noch ? Oh jee ´da gibt's ja soviele Farbvarianten. Das da überhaupt jemand durchsteigt^^
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
4.013
Reaktionen
2
Also beim Kaninchen ist es etwas anders bei der Dominanz. Man geht im bei der Theorie immer von Farbreinheit aus.
Da es hier ein tierschutzorientiertes Forum ist, will ich nicht allzu weit ins Detail gehen. Weitere Fragen dann bitte per PN an mich.
Dominant sieht im folgen so aus: Wildfarbig dominant zu Lohfarbig dominant zu Einfarbig (bezogen auf einen von 5 Farbgenen). Wenn man es jetzt auf die Einfarbigkeit bezieht. Es gibt beim Kaninchen die Gene A, B, C, D, G welche für die Farbgebung relevant sind. Zu jedem Buchstaben gäbe es nochmal rezessive Gene z.B. g = einfarbig, b = gelb, usw. Dazu gibt es noch s für Gürtleschekung, K für Punktscheckung und x für Leuzismus
Gleich dominante Gene beim Kaninchen gibt es nicht. Es können jedoch Kombinationen auftreten bei rezessiven Farben.
Zu der Sache mit den schwarzen und dem Weißanteil: da ist eindeutig eine Scheckung im Spiel. Prinzipiell kann man davon ausgehen, das Kaninchen mit weißen Flecken an Nase, Stirn, Füßen etc. Schecken sind. Bei deinem mit der weißen Nase wären die Nachkommen schwarz gewesen bzw. hätten kein weiß, da diese Scheckung rezessiv ist gegenüber nicht gescheckten Tieren.
Bei deinem Opa ist es ähnlich: grau (wildfarbe) dominant gegenüber loh.
Rein weiße Tiere spielen in einer ganz anderen Farbgebung. Hier ist sind die Buchstaben A gefragt (A = Albino-Reihe) oder eben Leuzismus
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Erklärung. Es ist schon etwas deutlicher geworden für mich aber ich merke das es ein ziemlich komplexes Thema ist.
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
4.013
Reaktionen
2
Wie gesagt, weiteres gerne per PN. Bin auf dem Thema sehr bewandert (ist wenn es *klick* macht auch ganz einfach). Hab meine Abschlußprüfung über Farbgenetik beim Kaninchen gehalten und bin auch mit dem neusten Erkenntnissen vertraut.
 
Thema:

Vererbung Dominant rezessiv bei Kaninchen