Kaninchen Zähne zu lang trotz normalem Essverhalten

Diskutiere Kaninchen Zähne zu lang trotz normalem Essverhalten im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo liebes Forum, heute hatten wir ein unschönes Erlebniss mit einem unserer beiden 5 Jahre alten Kaninchen (Männchen & Weibchen) und nun bitte...
N

Nemesis200SX

Dabei seit
20.06.2009
Beiträge
47
Reaktionen
0
Hallo liebes Forum,

heute hatten wir ein unschönes Erlebniss mit einem unserer beiden 5 Jahre alten Kaninchen (Männchen & Weibchen) und nun bitte ich um euren Rat.

Wir wollten Ihnen ein paar Knabberkissen geben und dabei ist vor allem er immer furchtbar gierig, stellt sich am Käfig auf und nagt auch mal am Gitter. Bei dieser Aktion ist er heute mit den Zähnen im Gitter hängen geblieben und wir hatten große Mühe ihn
wieder zu befreien. Dabei ist uns aufgefallen, dass seine Zähne viel zu lang sind (wachsen schon nach innen), was wohl auch der Grund dafür war, dass er sich im Gitter verfangen hat. Nach der Arbeit fahren wir gleich zum Tierarzt und lassen die Zähne schneiden, die Frage ist nur warum er sie sich nicht abgewetzt hat. Er frisst ganz normal und verhält sich auch sonst wie immer. Beim Futter achten wir darauf, dass sie genug bekommen um sich die Zähne abzuwetzen. Seitdem wir die Kleinen haben, hatten Sie auch noch nie Probleme mit ihren Zähnen. Darum haben wir sie auch schon seit längerem nicht mehr kontrolliert.

Zu Fressen bekommen sie großteils Heu. In der Früh gibt es zusätzlich ein paar Stück Bunny Kaninchen Traum Basic und am Abend gibt es zum Heu noch Gemüse (Karotte, Gurke, Apfel). Das Einzige was sich derzeit geändert hat ist, dass wir einen Sack Bunny Kaninchen Traum young bekommen haben, den wir den beiden nun anstelle des Basic Futters geben. Ist ja im Grunde das Selbe, nur dass die Stücke kleiner sind. Kann das der Grund sein? Dass sie sich an den kleineren Stücken die Zähne dermaßen weniger abwetzen? Aber dafür bekommen sie ja auch das Heu... wir sind im Moment ziemlich ratlos und sind für jeden Tip dankbar.
 
19.08.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
rabb

rabb

Dabei seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Hallo

Das hört sich ja nicht so gut an..

Wie lange wird er denn schon hauptsächlich mit Trockenfutter gefüttert? Das Bunny Futter ist auch getreidehaltig oder? Grundsätzlich sollten Kaninchen überhaupt kein Trockenfutter bekommen. Das is hauptsächlich unnötig aber, wenn man nicht genau auf die Zusammensetzung achtet, ist es nur noch ungesund für die Tiere.
Trofu fördert den Abrieb der Zähne auch nicht wirklich. Daür sollte man Äste und frisches Gemüse oder noch besser im Moment Wiese füttern. Die Zähne werden nämlich nicht, wie man denken könnte durch das Futter abgenutzt, sondern durch die Zähne selbst. Das heißt, dass sich die Zähne gegenseitig durch das Kauen abnutzen. Deswegen ist es nicht wichtig vorwiegend harte Sachen zu füttern, sondern Dinge, wie z.B. Gras oder Zweige, wo sie lange drauf rumkauen. Bietest du so etwas an?

Vielleicht ist er mal gefallen und das hat die Zahnfehlstellung verursacht?

Wir wollten Ihnen ein paar Knabberkissen geben
Diese Dinger sind total ungesund für Kaninchen. Sie fördern auch den Zahnabrieb nicht, wenn du die auch deswegen gegeben hast. Schau dir mal die Zusammensetzung von den Dingern an, da wirdst du hauptsächlich Getreide, Zucker und irgendwelche Zusatzstoffe finden. Nichts davon ist gut für Kaninchen, sondern schadet ihnen mehr.

Wenn du ihnen Leckerchen geben willst, dann versuch es doch mit frischem Gemüse oder ab und an auch mal etwas Obst (wegen dem hohen Zuckergehalt bitte nicht zu häufig geben). Auch auf Erbsenflocken oder Hirse stehen Kaninchen total.

stellt sich am Käfig auf und nagt auch mal am Gitter
Das hört sich so an, als ob deine beiden in einem handelsüblichen Käfig leben würden. Falls das nicht so ist, ignorier das einfach ;) Kaninchen brauchen in Innenhaltung pro Tier 2m² Platz und das dauerhaft plus Auslauf. Das würden bei dir dann also 4m² plus Auslauf ergeben.


Ich würde dir empfehlen, das Trofu nach und nach abzusetzen und die beiden langsam an Frisches Futter zu gewöhnen. Die Umgewöhnung sollte aber wirklich lansam stattfinden, sonst bekommen die Kleinen Probleme mit dem Magen, wenn zu schnell zu viel Grünzeug gegeben wird.

Hier ist auch noch eine gute Seite, die noch viele Tipps bei Zahnkaninchen hat: www.diebrain.de

lg
 
Tova

Tova

Dabei seit
20.07.2006
Beiträge
587
Reaktionen
42
Hallo,

wie schon erwähnt nutzen sich die Zähne eines Kaninchens beim Kauvorgang ab. Dabei reiben sie jeweils an der Gegenseite und werden so kürzer. Das funktioniert allerdings nur wenn die Zähne gerade aufeinander stehen. Tun sie das nicht mehr kann es zu einer unregelmäßigen und mangelhaften Abnutzung kommen. Unterstützt wird der Abrieb durch verschiedene Stoffe, die in der natürlichen Nahrung eines Kaninchens enthalten sind und wie Schmirgelpapier wirken. Ein Mangel an geeigneter Nahrung kann insgesamt auch zu einem mangelhaftem Abrieb führen, was die angenehmere Variante wäre da dies durch eine Nahrungsumstellung reversibel ist. Die andere Möglichkeit wäre eine entstandene Fehlstellung. Diese ist nicht reversibel. Wenn die Fehlstellung aber nicht zu gravierend ist kann durch eine durch entsprechende Ernährung entstehende Zahnprobleme vorgebeugt
werden.

Lass auf jeden Fall auch die Backenzähne überprüfen, häufig gibt es einen Zusammenhang zwischen Spitzen an den Backenzähnen und Problemen an den Schneidezähnen. Und such dir einen Tierarzt der die Zähne richtig kürzt. Viele knipsen einfach nur ab was sehr unschöne Folgen haben kann.

Eine Fehlstellung ist leider durchaus möglich. Heu und etwas Gemüse reichen in der Regel nicht aus um ein Kaninchen mit den benötigten Nährstoffen zu versorgen, die Wahrscheinlichkeit einer Mangelernährung ist bei einer solchen Ernährung hoch. Kaninchen brauchen nährstoffreiches, strukturiertes Grünfutter. Ein Mangel an Nährstoffen kann zu einer schlechten Verankerung der Zähne im Kiefer führen, wodurch diese sich verschieben können. Nagen am Gitter tut dabei noch sein übriges und ist eine starke Belastung für das Gebiss.

Das Fertigfutter ist völlig ungeeignet. Kaninchen brauchen wie erwähnt strukturiertes Futter. Zerkleinerte oder gar zermahlene Pellets fehlt diese Struktur und das wirkt sich negativ auf Darmflora und Verdauung aus. Dazu kommt ein hoher Rohfasergehalt, was die Nährstoffaufnahme behindert. Zusätzlich stehen Pellets im Verdacht das Gebiss bedenklich zu belasten und so Zahnprobleme zu fördern.

Deine Kaninchen brauchen dringend frisches Grünfutter in Form frischer Gräser und Kräuter. Je nachdem wieviel Frischfutter deine Kaninchen gewöhnt sind musst du langsam anfüttern, damit der Verdauungstrakt sich darauf einstellen kann. Geeignet für den Anfang und leicht zu erkennen (falls du dich bisher wenig mit solchen Pflanzen auskennst) sind Löwenzahn, Spitz- und Breitwegerich, Schafgarbe und Brombeerblätter sowie diverse Gräser (aber kein Rasen aus dem Garten). Such nach möglichst jungen Pflanzen, je älter die Wiese desto geringer der Gehalt an verwertbaren Nährstoffen.
Pro Kaninchen mindestens 150 g Frischfutter am Tag und davon mindestens die Hälfte strukturiertes, nährstoffreiches Grünfutter. Besser aber mehr.

Außerdem sollten die Kaninchen ein nährstoffreiches Zusatzfutter bekommen. Kernige Haferflocken sind in der Regel gut verträglich, dazu kannst du ganzen Hafer, Gerste, geschälte Sonnenblumenkerne, Fenchel-, Anis-, Mariendistel- und Kümmelsamen, ganze Sesamkörner, Hirse, Quinoa und Amaranth sowie gequetscht Leinsamen (max. 1 TL pro Tag) geben. Pro Tier pro Tag einen EL.

Unbekanntes Futter sollte wie erwähnt langsam angefüttert werden, das gilt nicht nur für Frischfutter. Zur Umstellung (aber natürlich auch hinterher, wenn vorhanden) kannst du zusätzlich ein Gemisch aus Oregano, Majoran, Thymian und Basilikum. Geht frisch oder getrocknet (bevorzugt aber frisch). Diese Pflanzen wirken positiv auf den Verdauungstrakt und werden von den meisten Kaninchen gerne gefressen.

Mit etwas Glück bekommst du das Zahnproblem so schnell wieder in den Griff und beugst auch auf Dauer vielfältige mögliche Probleme vor.
 
N

Nemesis200SX

Dabei seit
20.06.2009
Beiträge
47
Reaktionen
0
Hallo

wie oben bereits geschrieben werden die Kaninchen NICHT hauptsächlich mit Trockefutter gefüttert. Hauptnahrung ist hochwertiges Heu, welches Ihnen permanent zur Verfügung steht. Wir wissen auch, dass sich die Zähne durch das gegenseitige aneinander reiben abnutzen => darum ist Heu die Hauptmahlzeit. Das Trockefutter gibts zusätzlich zum Heu 6 Stück als "Frühstück" und es enthält kein Getreide. Es ist praktisch gepresste Wiese. Am Abend gibt es dann wieder zusätzlich zum Heu das oben genannte Gemüse. Wie du siehst bekommen sie von allem etwas. Trockenfutter, Heu und frisches Futter... von allem ist etwas dabei. Auf diese Weise füttern wir die Kaninchen seitdem wir sie haben (5 Jahre) und sie sind kerngesund. Tierarztbesuche waren in der Vergangenheit kaum nötig und wenn dann eher bei dem Weibchen. Das Männchen musste bis jetzt nur einmal zur Kastration zum TA aber noch nie aus gesundheitlichen Gründen. Darum wundert mich ja das mit den Zähnen bei ihm umso mehr. Ich war nun in der Mittagspause daheim und habe mir die Kaninchen nun nochmal in Ruhe angesehen. Das Weibchen hat nach wie vor einwandfreie Zähne, nur bei dem kleinen Kerl sind sie so lang geworden.

Auch diese Knabberkissen, die sie hin und wieder bekommen sind nicht für den Zahnabrieb gedacht sondern als Leckerli. Natürlich sind sie nicht gesund aber das sind Chips und Schokolade auch nicht und wir essen es trotzdem. Hin und wieder gönnen wir den kleinen halt was wenns Ihnen schmeckt. Erbsenflocken haben wir auch probiert, auf denen sind wir aber sitzen geblieben ;)

Bezüglich Fehlstellung durch gefallen sein.... das ist gut möglich, nur das er nicht fällt sondern springt. Denn er liebt es von erhöhten Positionen herunterzuspringen (zb von der Rücklehne unserer Couch). Gut möglich, dass er da manchmal härter landet. Sobald die Kaninchen Freigang haben ist er schon unterwegs und sucht irgendwas zum hinauf und hinunter springen. Meistens reichen ihm unsere Treppen aber manchmal muss es auch was höheres sein.

Auch bezüglich des Käfigs kann ich dich beruhigen. Der ist großzügig bemessen und zweistöckig. Freigang gibts auch täglich.

lg
 
Sternlein

Sternlein

Dabei seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Ich halte mich aus Zeitmangel kurz. Hier wurde ja auch schon einiges geschrieben.
Frischfutter ist extrem wichtig. Abends als Zusatz reicht nicht aus um Kaninchen best möglich zu halten. Je mehr, desto besser. Viele füttern unbegrenzt Frischfutter und vor allem Wiese. So wäre es idealer Weise.

Es gibt nicht mal ausreichende Käfige für 1 Kaninchen. Dabei zählt auch nicht Doppelstock da Kaninchen gerne richtig laufen und Hüpfer machen. 2 Kaninchen in einem Käfig (selbst wenn es der größte handelsübliche ist), ist viel zu beengend. Da müssten sie den ganzen Tag in der Wohnung herum laufen können um ihren Bedürfnissen und Bewegungsdrang nach zu kommen. ;)
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.322
Reaktionen
130
Huhu Nemesis,

manchmal haben Kaninchen bereits eine angeborene Fehlstellung, die sich aber erst nach Jahren bemerkbar macht.

Dass mit dem Unfall, wird eher so gemeint sein, dass manche Kaninchen unglücklicher weise sprichwörtlich aufs Maul fallen und dabei die Zähne in Mitleidenschaft gezogen werden.
Allein durch irgendwo herunter springen können Zahnfehlstellungen nicht entstehen, sonst müssten wir ja alle angst haben unseren Tieren Hütten, Etagen oder Korkröhren anzubieten.

Dass Bunny Futter kein Getreide enthält ist so eine Werbemasche von Bunny, auf die leider Gottes immer noch sehr viele Kaninchenhalter hereinfallen.
Hier mal die Zutaten von Bunny Young:

Aufwuchs von Dauergrünland*, Haferschälkleie, Weizenkleie, Sonnenblumenextraktionsschrot, Leinextraktionsschrot, Obsttrester, Malzkeime, Lignocellulose, Calciumcarbonat, Petersilienblätter, Löwenzahnblätter, Schafgarbenkraut
*ursprüngliche Pflanzen von unbehandelten Wiesen: Wiesenlieschgras, Wiesenschwingel, Wiesenfuchsschwanz,
Deutsches Weidelgras, Rotschwingel, Wiesenrispengras, Knaul- gras, Honiggras, einjähriges Rispengras, Weiß-Straußgras, Ruchgras, Quecke, Rasenschmiele, Rohrglanzgras, Weißklee,
Rotklee, Löwenzahn, Schafgarbe, Spitzwegerich, Wiesenkümmel, Wiesenkerbel, Mädesüß, gewöhnliches Hornkraut, Labkraut, Quendel-Ehrenpreis, Zaunwicke, Beinwell, Acker-Kratzdistel, Gundermann, Gänseblümchen, Gamander-Ehrenpreis,
Frauenmantel, große Pimpinelle, schmalblättrige Wicke, Knöllchen-Steinbrech, Frühlingsfingerkraut, Acker-Ehrenpreis, Frühlings- hungerblümchen, Herbstlöwenzahn, Rot-Straußgras, Wiesen-
primel, kleiner Klee
Quelle: http://bunny-nature.de/produkte/alleinfuttermittel/kaninchentraum/young.html

Das was ich Dick gemacht habe ist Getreide. Nun ist es so, dass Wildkaninchen zwar auch Getreide zu sich nehmen, allerdings nicht in behandelter Form wie es in diesem Fall ist, zudem vertragen Kaninchen Weizen überhaupt nicht.
Hinzu kommen dann noch die Zusatzstoffe:

Vit. A 12.000 IE · Vit. D[SUB]3[/SUB] 840 IE · Vit. E als alpha-Tocopherolace-tat 72 mg
· Kupfer als Kupfer(II)-sulfat-Pentahydrat 12 mg · Jod
als Calciumjodat-Hexahydrat 1,08 mg · Eisen als Eisen(II)-sulfat
Monohydrat 60 mg · Zink als Zinkoxid 72 mg · Mangan als Man-
gan(II)-oxid 48 mg · Cobalt als basisches Cobalt(II)-carbonat,
Monohydrat 0,48 mg · Selen als Natriumselenit 0,22 mg
Quelle: http://bunny-nature.de/produkte/alleinfuttermittel/kaninchentraum/young.html

Abgesehen, dass wohl nur Chemie-Laboranten genau wissen dürften was das alles zu bedeuten hat, dürfte das alles wohl eine ordentliche Chemie Keule sein, die Kaninchen, die Artgemäß ernährt werden etwa natürlich durch die Nahrung aufnehmen oder gar nicht benötigen.

Zu dem allen, kommt dann noch die Tatsache, dass Bunny ihr Futter nur in Pellets herstellt.
Mach dir mal selbst den Gefallen und leg die 6 Pellets, die du deinen Kaninchen gibst, in warmes Wasser und warte mal 1, 2 Stunden hab. Das Zeug quillt im Magen auf, es belastet die Magenwände und macht die Tiere so sehr satt, dass sie gar nicht mehr fressen möchten und große Pausen zwischen den Mahlzeiten entstehen.
Es ist Irrglaube und eine Lüge, dass das Futter den Zähnen und allgemein Kaninchen gut tut. Bunny lügt ihre Kunden an, außerdem solltest du vielleicht auch mal überlegen ob du Bunny, oder besser die Teutofarm, wirklich weiterhin mit dem Kauf ihrer Produnkte wirklich unterstützen möchtest.

Jetzt hab ich mich ziemlich ins Futter vertieft....
Also wenn die oberen Schneidezähne schon nach innen wachsen, werden sehr wahrscheinlich die Backenzähne ebenfalls behandlungsbedürftig sein.
Dass dir nichts aufgefallen ist, liegt daran, dass die Tiere Zahnprobleme richtig gut verbergen, wenn man nicht genau hinsieht.

Was kam denn bei deinem Tierarzt heraus?


Liebe Grüße
Amber
 
Thema:

Kaninchen Zähne zu lang trotz normalem Essverhalten

Kaninchen Zähne zu lang trotz normalem Essverhalten - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Die Zähne meines Kaninchens sind viel zu lang....

    Hilfe! Die Zähne meines Kaninchens sind viel zu lang....: Hab heute Mittag entdeckt, dass mein Teddyzwergkaninchen viel zu lange Zähne hat! Wahrscheinlich fragt ihr jetzt, warum mir das nicht schon eher...
  • Hilfe! Kaninchen kann nicht fressen. Zähne zu lang?

    Hilfe! Kaninchen kann nicht fressen. Zähne zu lang?: Hallo, mein Zwergwidder ist ganz mager und kann nicht mehr fressen. Er versucht es, aber es scheint nicht zu klappen. Ich habe mir gerade seine...
  • Altes Kaninchen mit schlimmen Backen Zähnen

    Altes Kaninchen mit schlimmen Backen Zähnen: Hallo, ich habe ein Kaninchen übernommen was schlimme Zähne hat hauptsächlich die Backen Zähne. Es hat das fressen eingestellt und setzt auch kein...
  • Kaninchen hat (kaum noch) keine Zähne mehr unten!

    Kaninchen hat (kaum noch) keine Zähne mehr unten!: Hallo, ich war vor etwa 2 Wochen beim Tierarzt. Beim Anblick der Schneidezähne habe ich vergessen das die Tierärztin sich auch die Backenzähne...
  • Arzt will maroden Zahn ziehen, ohne geröntgt zu haben

    Arzt will maroden Zahn ziehen, ohne geröntgt zu haben: Hey ihr alle, ich habe gerade so ein kleines Problem. Ich lebe seit kurzem in Berlin und bin deswegen nicht mehr bei meinem TA des Vertrauens...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe! Die Zähne meines Kaninchens sind viel zu lang....

    Hilfe! Die Zähne meines Kaninchens sind viel zu lang....: Hab heute Mittag entdeckt, dass mein Teddyzwergkaninchen viel zu lange Zähne hat! Wahrscheinlich fragt ihr jetzt, warum mir das nicht schon eher...
  • Hilfe! Kaninchen kann nicht fressen. Zähne zu lang?

    Hilfe! Kaninchen kann nicht fressen. Zähne zu lang?: Hallo, mein Zwergwidder ist ganz mager und kann nicht mehr fressen. Er versucht es, aber es scheint nicht zu klappen. Ich habe mir gerade seine...
  • Altes Kaninchen mit schlimmen Backen Zähnen

    Altes Kaninchen mit schlimmen Backen Zähnen: Hallo, ich habe ein Kaninchen übernommen was schlimme Zähne hat hauptsächlich die Backen Zähne. Es hat das fressen eingestellt und setzt auch kein...
  • Kaninchen hat (kaum noch) keine Zähne mehr unten!

    Kaninchen hat (kaum noch) keine Zähne mehr unten!: Hallo, ich war vor etwa 2 Wochen beim Tierarzt. Beim Anblick der Schneidezähne habe ich vergessen das die Tierärztin sich auch die Backenzähne...
  • Arzt will maroden Zahn ziehen, ohne geröntgt zu haben

    Arzt will maroden Zahn ziehen, ohne geröntgt zu haben: Hey ihr alle, ich habe gerade so ein kleines Problem. Ich lebe seit kurzem in Berlin und bin deswegen nicht mehr bei meinem TA des Vertrauens...