Ich weiß nicht was ich tun soll - habt Ihr einen Rat?

Diskutiere Ich weiß nicht was ich tun soll - habt Ihr einen Rat? im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo Zusammen, Ich mache eine Ausbildung zur Bürokauffrau und bin jetzt im 2. Lehrjahr. Ich wechsle alle halbe Jahr in einen anderen "Betrieb"...
Minaya

Minaya

Dabei seit
03.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

Ich mache eine Ausbildung zur Bürokauffrau und bin jetzt im 2. Lehrjahr.
Ich wechsle alle halbe Jahr in einen anderen "Betrieb" innerhalb der Firma um verschiedene Aufgabenbereiche kennen zu lernen!
Ich bin jetzt in meinem 3. Betrieb ..

und ich hab folgendes "Problem" .. bisher hat es mir nirgendswo gefallen!

Es stimmt dort eig alles, Gehalt ist super, Arbeitszeiten super, Leute freundlich, aber die Arbeit macht
mir einfach keinen Spaß!
Und wenn die Arbeit keinen Spaß macht, gehe ich auch nicht gerne hin.

Ich wollte eigentlich schon immer was mit Tieren machen, habe aber irgendwie doch den Weg zur Bürokauffrau gewählt.
Und irgendwie bereue ich dies ..

Mein Zeugnis in der Berufsschule war jetzt nicht schlecht, hatte einen Durchschnitt von 2,3 und es fällt mir dort auch nicht schwer.
Auch die Arbeit im Betrieb ist kein Problem für mich, ich kam bisher eigentlich immer klar.

Aber, sorry das ich mich wiederhole, ich habe einfach keinen Spaß dabei!

Nun bin ich hin und her am überlegen ob ich die 2 (bzw. 1,5 jahre wenn ich vorziehe) noch durchziehe und dann mal gucke oder ob ich die Ausbildung wechsle.

Die Arbeit im Büro ist ziemlich eintönig, langweilig und fordert mich nicht viel!
Jeden Tag bin ich froh wenn ich nach Hause kann und ich kann das Wochenende kaum erwarten!

ich muss mich immer total motivieren sonst geht die Zeit auf der Arbeit einfach nicht rum.
Ich suche immer einen Grund worauf ich mich die Woche/Wochenende freue um die Zeit hinter mich zu bringen.

Geht/Ging es irgendwem auch so?
Wenn ja, was habt ihr gemacht?

Würde mich über ein paar Antworten freuen :?

LG
 
02.09.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Smoothie

Smoothie

Dabei seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
So unterschiedlich kann es sein. Wollte immer was mit Tieren machen, niemals ins Büro. Habe dann doch meine Ausbildung als burokauffrau begonnen und finde es toll. Schule war ein Kampf, hatte aber keine grausigen Noten und gut bestanden. Aber es war 3 Jahre sehr hart. Jetzt bin ich immer noch als Bürokauffrau eingestellt und kann mir nichts anderes vorstellen ist genau mein Ding.



Mein Rat: zieh es durch! Eine abgebrochene Ausbildung macht sich bescheiden im Zeugnis und Ausbildungsplätze fallen nicht von Bäumen. Sei froh das du einen hast. Da wuerden sich einige die Finger nach lecken. Zieh es durch! Danach hast du immer noch alle Freiheiten der Welt. Neuen Platz suchen z.b. Aber im Zweifelsfalle kannst du immer auf diese Ausbildung zurückgreifen.
So kommste sich nicht in Verlegenheit den Abbruch zu erklären; alles toll Aber kein Bock drauf klingt nämlich auch nicht prickelnd. :uups:
 
Winniegirl

Winniegirl

Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Jepp... mir geht es auch so. Nur, dass ich nicht mehr in der Ausbildung bin, sondern fest im Berufsleben stehe :lol:

Das mag jetzt vielleicht hart klingen, aber Spaß ist an der Arbeit eher zweitrangig. Es heißt ja nicht umsonst "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" ;) Ihr jungen Dinger solltet Euch echt mal von der Vorstellung lösen, dass ein Job Spaß machen muss ;) (bitte den Smilie beachten - das ist absolut nicht böse gemeint)

Ich war früher auch der Ansicht, ich brauch nen Beruf, der mir Spaß macht. Nur, von Spaß alleine finanziert sich ein Leben relativ schlecht ;) Ich hatte damals der Ausbildungssuche tatsächlich die Auswahl zwischen einem sicheren, gut bezahlten aber (wie ich damals fand) stinklangweiligen Job und einem Job, der schrottige Arbeitszeiten, ne miese Bezahlung und eigentlich keine Zukunkftsperspektive hat. Rate mal, für was ich mich entschieden habe? Für den zweiten Job, weil's für mich der Traumjob war (ist es nach wie vor noch, aber inzwischen sehe ich das realistischer).

Das Ende vom Lied war, dass ich dann nach der Ausbildung gerade mal 1 Jahr in dem Job gearbeitet hab und dann umschulen musste, da ich in meinem Beruf nichts mehr gefunden habe. Dafür hab ich jetzt einen todsicheren Job, mit (wie ich finde) einer halbwegs guten Bezahlung, Aufstiegschancen... der mir, verglichen mit meinem eigentlichen Job, nicht wirklich Spaß macht.

Also ganz ehrlich: ich an deiner Stelle würde die Ausbildung fertig machen, einfach, damit du was in der Hand hast. Darauf aufzubauen ist immer leichter, als wieder komplett bei null anzufangen.
 
Michse89

Michse89

Dabei seit
14.01.2009
Beiträge
6.129
Reaktionen
110
Da kann ich Smoothie nur zustimmen.
Eine abgebrochene Ausbildung wirft viele Fragen auf. du bist nun schon so weit, mache sie zu Ende.
Danach kannst dich immer noch umschauen aber du hast wenigstens was in der Hand.
Und das ist heutzutage sehr viel wert.

Ich habe meine Ausbildung 3 mal via Aufhebungsvertrag gekündigt. Entweder passte mir der Laden nicht, war zu weit weg oder ich musste umziehen. Ich hatte mehr Glück als Verstand das ich immer was gefunden hatte um die Lehre fortzusetzen. Und jetzt im 4ten Laden bin ich mehr als glücklich und zufrieden.
Wurde auch gleich übernommen

Es gibt sicher auch tierische Einrichtungen die eine Bürokauffrau suchen ;)
Ist vllt nicht ganz dein Wunsch, aber wenigstens was.

Und viele Berufe die mit Tieren zu tun haben, werden ja meist nicht sooo sonderlich bezahlt.
Ich hab auch nicht mein Traumjob (hab gedacht wie du ^^) aber, ich kann mir das leisten was ich brauch und hab meine Tiere zu Hause :)
Wenigsten ein Trost.. das ich stattdessen nun mit teils echt nervigen Leuten zu tun habe :lol:
 
Candy1983

Candy1983

Dabei seit
29.06.2011
Beiträge
2.105
Reaktionen
1
Ihr jungen Dinger solltet Euch echt mal von der Vorstellung lösen, dass ein Job Spaß machen muss ;) (bitte den Smilie beachten - das ist absolut nicht böse gemeint)
Auch mit Smiley dahinter, kann ich dem nur bedingt zustimmen. Wenigsten ein bisschen sollte einem der Job schon liegen. 45 Jahre in einem Beruf zu arbeiten, bei dem es mir jeden Tag graust auch nur aufzustehen, kann nicht das Wahre sein;).

Bei dem anderen stimme ich meinen Vorrednern zu... zieh es durch. Ich fand meine Ausbildung damals schrecklich und bin nur mehr als froh, nicht mehr in diesem Feld zu arbeiten.
 
Minaya

Minaya

Dabei seit
03.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
Danke für die vielen Antworten!

Ich werde das wohl wirklich weiter machen ..
Ich wechsle so oder so noch in mind. 2 verschiedene Betriebe vielleicht gefällt es mir da irgendwo :D

Ansonsten gucke ich mich nach der Ausbildung mal um - vielleicht finde ich was in einer "tierischen Einrichtung" wie du sagst Michse89 :)
 
Winniegirl

Winniegirl

Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Auch mit Smiley dahinter, kann ich dem nur bedingt zustimmen. Wenigsten ein bisschen sollte einem der Job schon liegen. 45 Jahre in einem Beruf zu arbeiten, bei dem es mir jeden Tag graust auch nur aufzustehen, kann nicht das Wahre sein;).

Bei dem anderen stimme ich meinen Vorrednern zu... zieh es durch. Ich fand meine Ausbildung damals schrecklich und bin nur mehr als froh, nicht mehr in diesem Feld zu arbeiten.
Natürlich ist das auch nicht das Wahre, aber was bringt einem der spaßigste Job, wenn ich davon nicht leben kann? Manchmal hab ich den Eindruck, dass viele echt "Spaß" als Grundvoraussetzung für einen Job sehen - das soll jetzt gegen niemanden persönlich gehen; mir fällt das nur auch in meinem Umfeld vermehrt auf.
Ich denke, es gibt keinen Job, in dem man wirklich zu 100% zufrieden ist. Irgendwo muss man immer Abstriche machen. Mal hat man doofe Arbeitszeiten... dann ist die Bezahlung schlecht... der Chef ist doof... die Kollegen sind doof... ich glaub, irgendwas gibt's in jedem Beruf auszusetzen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, fühlt sich Minaya in ihrem Job ein wenig unterfordert. Das wird sich wahrscheinlich im Laufe der Zeit auch wieder geben. Und als Bürokauffrau ist sie ja zum Glück "flexibel" einsetzbar ;)
 
Candy1983

Candy1983

Dabei seit
29.06.2011
Beiträge
2.105
Reaktionen
1
Klar muss man Abstriche machen und es geht auch nicht um "den" spassigsten Job. Manchmal muss man eben ein bisschen suchen, bis man fuendig wird und vorallem auch bereit sein woanders hinzuziehen oder aehnliches.
Aber ich geb dir Recht, Spass allein bazahlt nicht meine Miete;).
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
4.510
Reaktionen
1
Man sollte da einfach schauen, dass der Beruf dennoch die Schwerpunkte enthält, die man für besonders wichtig empfindet. Das kann sich allerdings auch mit den Jahren ändern.

Ich muss sagen, dass ich schon ein Vertreter der "Der-Job-Muss-Spaß-Machen-Gruppe" bin:lol:
Ich könnte mir niemals vorstellen, einen Beruf auszuüben, der mich nicht erfüllt, also der mir, anders gesagt, keinen "Spaß" macht. Leben muss ich davon natürlich trotzdem können, das ist klar. Aber ich gehöre meiner Meinung nach nicht zu den Menschen, die immer mehr haben wollen.
Und mir ist mein psychisches Wohlbefinden nun mal wichtiger, als ein größerer Konsum. Denn so bin ich glücklich und dann ist ja auch nichts falsch daran;) Andere sind wiederum glücklich, wenn sie mehr finanziellen Spielraum haben. Wir sind nun mal alle unterschiedlich und haben demnach verschiedene Wünsche.

Man sollte arbeiten, um zu leben und nicht leben, um zu arbeiten.
Da finde ich wichtig, auf sich selbst zu hören. Was will ich eigentlich?

Das will aber nicht heißen, dass ich nach Perfektionismus strebe, denn wie du bereits geschrieben hattest, gibt es natürlich immer was zu meckern.
Solange man aber über dem stehen kann, was einem eben nicht so passt und das Positive das Negative immer noch übertrumpft, dann ist doch alles in Ordnung.:D
Es sollte aber eben nicht andersrum sein. Wenn man unzufrieden ist, dann sollte man was ändern.

Minaya, natürlich kann dir keiner die Entscheidung abnehmen. Ich senfe nur meine Meinung;)
Ich würde die Ausbildung durchziehen, schau, du bist schon so weit und hättest dann was in der Hand.
Danach hast du jeder Zeit die Möglichkeit dich umzuorientieren. Es ist ja nichts fest geschriebenes, wenn du dann eben ausgelernte Bürokauffrau bist.
Ein Lehrer aus der Schule, in der ich in 2 Wochen anfange (Erzieher-Ausbildung), erzählte auch, dass sehr viele nach der Ausbildung dann doch einen anderen Bereich einschlagen. Er soll mal einen ehemaligen Schüler getroffen haben, der dann stolz erzählte, dass er nun doch Jura studiert hatte, als mit Kindern zu arbeiten:lol:
 
Candy1983

Candy1983

Dabei seit
29.06.2011
Beiträge
2.105
Reaktionen
1
Ich muss sagen, dass ich schon ein Vertreter der "Der-Job-Muss-Spaß-Machen-Gruppe" bin:lol:
Ich könnte mir niemals vorstellen, einen Beruf auszuüben, der mich nicht erfüllt, also der mir, anders gesagt, keinen "Spaß" macht. Leben muss ich davon natürlich trotzdem können, das ist klar. Aber ich gehöre meiner Meinung nach nicht zu den Menschen, die immer mehr haben wollen.
Und mir ist mein psychisches Wohlbefinden nun mal wichtiger, als ein größerer Konsum. Denn so bin ich glücklich und dann ist ja auch nichts falsch daran;) Andere sind wiederum glücklich, wenn sie mehr finanziellen Spielraum haben. Wir sind nun mal alle unterschiedlich und haben demnach verschiedene Wünsche.
Danke besser haette ich es nicht sagen koennen.
 
seven

seven

Dabei seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
15
Ich gebe zu, ich habe bis auf den Eingangspost den Rest nur überflogen :uups:
Aber ich würde auch sagen: Zieh´s erstmal durch. Was Du in der Tasche hast, hast Du in der Tasche. Wer weiß, wofür es irgendwann mal gut ist, und Lebenserfahrung hast Du damit auf jeden Fall auch gesammelt ;)

Ich habe vor meinem Lehramtsstudium eine Banklehre gemacht - eigentlich so gar nicht mein Ding....
Da wechselt man auch alle paar Wochen / Monate die Abteilung, um eben alles kennen zu lernen. Einige Abteilungen waren wirklich toll, nette KollegInnen, hat superviel Spaß gemacht - in anderen ging die Zeit nicht rum und ich habe im Minutentakt auf die Uhr geschaut :roll:
Letztendlich hab´ ich von der Ausbildung in meinem jetzigen Beruf rein gar nix mehr (außer dass ich zwischenzeitlich mal die Lehrerkasse verwalten durfte als Bänkerin ;) ) - aber es hat mir jede Menge Lebenserfahrung gebracht, und als ich dann an die Uni kam und all´ die völlig unerfahrenen "Küken" erlebt habe, kam ich mir doch deutlich reifer vor ;)

Und nein, ein Job ist natürlich nicht nur dazu da, um "Spaß" zu haben - den haben wohl die wenigsten Menschen (dauerhaft) in ihrem Job.
Aber es muss auch eine Arbeit sein, bei der man eben nicht täglich mit Bauchschmerzen hingeht - denn das frisst einen auf Dauer auf und macht krank.
Es sollte am Ende wohl wirklich auf eine Mischung hinauslaufen (den "perfekten" Job gibt´s wohl leider nicht ;) ) - also, dass man sicher zwischendurch mal keinen Bock hat, aber dass man im Grunde seine Arbeit doch irgendwie ganz gern macht...

Eine abgeschlossene Ausbildung als Bürokauffrau ist auf gar keinen Fall schädlich - daher: Augen zu und durch, und wenn Du Dich danach anderweitig orientierst, kann Deine Ausbildung Dir ganz gewiss nicht schaden!

LG, seven
 
Winniegirl

Winniegirl

Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Was mir gerade noch einfällt: Vielleicht handelt es sich bei der TE auch gerade einfach nur um sowas wie ne "Midlife-Ausbildungs-Krise" :lol: (Keine Ahnung, wie man das beschreiben soll :uups:) Das hatte ich in der Ausbildung nach etwa der Hälfte auch... (und kurz vor'm Abi auch schon ;)). Da bin ich morgens schon mit einem "bääääh... ich hab keinen Bock" aufgestanden. Woher das kam, konnte ich gar nicht genau sagen. Wahrscheinlich weil einem der ganze Alltagstrott erst so richtig bewusst geworden ist :eusa_think:
 
H

Hamsterprincess

Dabei seit
14.08.2013
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ich habe dasselbe Problem aber mach zurzeit ein Praktikum. Es ist irgendwie überhaupt nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Die Arbeit macht mir null Spaß. Klar ich lerne sinnvolle Sachen und werde es auch durchziehen, aber trotzdem bin ich immer noch nicht schlauer, was ich nach meinem Studium überhaupt machen will.

Ich finde, dass ist heutzutage ein großes Problem, dass die Jugendlichen einfach nicht mehr wissen, was sie für einen Beruf ausüben sollen. Ich selbst war auf dem Gymnasium und da musste man sich mit dem Thema "Was will ich eigentlich später werden" lange Zeit nicht beschäftigen. Auch das 3 wöchige Pflichtpraktikum war eher ein Witz. Tja dann hatte ich Abi und dann? Na klar, studieren aber was....? Ich bin jetzt fast fertig mit meinem Studium aber das was ich studiert habe, will ich später nichtmal machen :D im Nachhinein hätte ich lieber erst eine Berufsausbildung gemacht und wäre dann studieren gegangen. Aber später ist man ja bekanntlich immer schlauer...schade. Ich weiß jetzt immer noch nicht, was ich nach meinem Studium machen soll :D super!
 
D

Dorie90

Dabei seit
11.04.2013
Beiträge
338
Reaktionen
0
Ich kann nur wie eigentlich alle anderes sagen: Zieh es durch. Du wirst zurückblicken und wirst dir denken "und wegen der kurzen Ziet habe ich überlegt". Das geht schnell rum und du hast was festes in der Hand. Du musst das ja nicht den Rest deines Lebens machen,a ber eine fertige Ausbildung ist gold wert. Und wenn du nachher nur eine andere Ausbildung damit finanzierst. ;-)

Aber mal eine ganz wichtige Frage. Du sagst du möchtest das nicht machen, sondern etwas mit Tieren. Das ist eigentlich der Standardsatz den man von jungen Mädchen hört. In deinem Alter sollte es schon konkreter sein.
Was genau möchtest du denn machen? Hättest du tatsächlich einen Plan B wo du sagst ich möchte diese Ausbildung machen dafür brauche ich das und das und danach kann ich dort und dort einen Job bekommen?

Ich möchte auch etwas mit Tieren machen und bin am Ausbildung suchen mir aber noch nicht ganz sicher in welche Richtung es dann tatsächlich geht. Zum Glück hatte ich immerdie Grafik als mein 2. Standbein und habe dahingehend meine AUsbildung abgeschlossen. Ich bin jetzt wirklich glücklich in meinem Job und verdienen mein Geld. Auch wenn ich weiß, dass ich das nicht den Rest meines Lebens machen möchte bin cih echt happy mit meiner Arbeit und das mit den Tieren wird sich noch weisen. ICh bin jeden Falls immer wieder Fleißig am AUsbildungen angucken und am überlegen welche Ausbildungswege mit welchen Jobaussichten es gibt und ganz wichtig was die kosten bzw obs die Berufsbegleitend gibt.

Zu der Job und Spaß Diskussion:
Ich gehöre auch zu der "Job muss Spaß machen"-Fraktion. Allerdings ist Spaß sicher nicht der Richtige Ausdruck. Man sollte eine Tätigkeit machen die man gerne macht, die einem liegt und in der man Erfüllung findet. Natürlich sollte man damit auch seine Brötchen gut verdienen können. In jedem Job gibt es etwas was man nicht so mag. Kann sein,d ass der Chef nicht so toll ist oder es mit einer Kollegin nicht so klappt. (Sollte natürlich alles im Rahmen bleiben. Alles darf man sich nicht egfallen lassen.) ODer der Job ist supertoll und die Bezahlung eher bescheiden. (SO lange man seine Rechnungen gut bezahlen kann und man jeden Tag wieder gerne in die Arbeit geht, ist doch alles gut) Da muss man einfach ein gutes mittelmaß finden. Nichts ist perfekt und da muss man einfach das Beste für sich finden, aber wenn man sich jeden Tag quält hat das überhaupt keinen Sinn. Selbst wenn mannoch und nöcher verdient. Darauf kommt es nicht an. Arbeit nimmt einen großen Teil unseres Lebens ein und wenn man diesen Teil überhaupt nicht leiden kann, dann muss man sich einfach aufraffen und einen besseren Weg suchen.

Aber wenn man schon so weit ind er Ausbildung ist kann cih nur sagen. Durchhalten du schaffst das. Vielleicht kommt dein Arbeitsbereich ja noch in einem anderen Teil. Wenn nicht, dann scheue dich nicht davor anderes auszuprobieren. Du wirst deinen Traumberuf sicher finden. Manchmal muss man sich aber etwas gedulden. Wer weiß wozu es noch gut ist?
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
4.510
Reaktionen
1
Den Wunsch mit Tieren zu arbeiten, kann ich sehr gut nachvollziehen:D Das währe krass gesagt, auch mein absoluter Traum-Job.

Ich habe das jetzt so für mich geregelt: Sobald mein Freund und ich eine gemeinsame Wohnung haben (etwa in 2 Jahren), möchte ich Pflegestelle werden.
So habe ich einerseits meine "Arbeit" mit den Tieren und anderseits eine Arbeit mit der ich Brötchen verdienen kann. Ist als Erzieherin zwar nicht viel, aber ich bin zufrieden;) Denn da hab ich die ganzen Menschen um mich, mit denen ich interagieren möchte.

Vielleicht findest du ja auch einen Mittelweg?
 
Maische

Maische

Dabei seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Ich würde es auch erstmal durchziehen. Was man hat, hat man. Und solange es nur keinen Spaß macht, als das sie dich fertig machen oder so, ist es ja halb so wild, oder? ;)

Ich bin aber auch eher eine, die spaß braucht. Ich habe auch eine Abgebrochen in der Altenpflege, es hat immer spaß gemacht, aber nach einem Jahr habe ich abgebrochen(Wegen anderen sachen). Dann kam ich in den Kindergarten, habe ein halbes Jahr Praktikum gemacht, früher war es nicht mein ding, nun will ich SPA werden.:silence: Tja so schnell kanns gehen. Nun arbeite ich erstmal bei GLS als Scannerin, bis ich mich nächstes Jahr in den Berufsschulen bewerben kann, wenn sie mich dann hoffentlich annehmen. Mir macht mein Scannerjob spaß, aber mein Leben kann ich davon soweit mit 400€ nicht bezahlen, leider. ;)

Gibt es nicht verschiedene bereiche im Büro einer Tierschutzorga oder so zu arbeiten mit deiner Ausbildung?
 
Minaya

Minaya

Dabei seit
03.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
Ich werde jetzt nicht auf alles genau eingehen :uups: aber danke für die offenen Meinungen

Aber mal eine ganz wichtige Frage. Du sagst du möchtest das nicht machen, sondern etwas mit Tieren. Das ist eigentlich der Standardsatz den man von jungen Mädchen hört. In deinem Alter sollte es schon konkreter sein.
Was genau möchtest du denn machen?
mich interessiert sowas in Richtung Tiergestuetzte Therapie sehr..

Gibt es nicht verschiedene bereiche im Büro einer Tierschutzorga oder so zu arbeiten mit deiner Ausbildung?
da werde ich mich mal umschauen, das klingt ziemlich interessant!

Ich werde aber die Ausbildung zuende bringen und mich in der Zeit einfach mal umschauen/hören/lesen was sich so machen lässt.

Und nein das ist keine "Midlife-Ausbildungs-Krise" :D
ich hatte schon von Anfang an das Gefühl das das doch nicht das passende für mich ist, dachte allerdings das es sich doch noch ändert.
 
Maische

Maische

Dabei seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Tiergestützte Therapie hatte ich mal als Refi:mrgreen:
Also das kannst du auch machen, wenn du Erzieherin oder aber Altenpflegerin bist. ;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Kostet aber eine menge Geld, den Hund ausbilden zu lassen.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Dabei seit
13.12.2005
Beiträge
16.127
Reaktionen
50
Wenn ich das richtig verstanden habe, fühlt sich Minaya in ihrem Job ein wenig unterfordert. Das wird sich wahrscheinlich im Laufe der Zeit auch wieder geben. Und als Bürokauffrau ist sie ja zum Glück "flexibel" einsetzbar ;)
Unterfordert fühlen ist aber - nach doofen Kollegen! - das schlimmste überhaupt. Ich bin grad selber in der Situation, und das ist mehr als doof - auch wenn es die wirklich netten Kollegen und die doch recht gute Bezahlung wieder wettmachen. Trotzdem mach ich grad ein Fernstudium, um aus der Nummer rauszukommen... dennoch würd ich die Ausbildung abschließen, dann hat man wenigstens was in der Hand! Es ist ganz doof, in so jungen Jahren gar nix in der Hand zu haben!
 
D

Dorie90

Dabei seit
11.04.2013
Beiträge
338
Reaktionen
0
mich interessiert sowas in Richtung Tiergestuetzte Therapie sehr..
Das finde ich klasse. Ich würde die angefangene Ausbildung fertig machen und einfach jetzt schon anfangen mich genau damit zu ebschäftig.
Was gibt es da für Ausbildungen? Was kostet das? Wo ist das? Was brauche ich dafür? Wo kann ich nachher arbeiten? (Angestellt, Selbständig) Kann man da vielleicht als freiwilliger Helfer mal schnuppern und wo mitgehen?

Wenn du veilleicht nachher tatsächlich eine Ausbildung in die Richtung machst, kann es gut sein, dass du das dann auf Selbständiger Basis machen musst. Dann hilft dir die momentane Ausbildung auch enorm um den ganzen Papierkram zu erledigen.
 
Thema:

Ich weiß nicht was ich tun soll - habt Ihr einen Rat?

Ich weiß nicht was ich tun soll - habt Ihr einen Rat? - Ähnliche Themen

  • Tierhaar verfilzen und verarbeiten - Wer weiß wie es geht?

    Tierhaar verfilzen und verarbeiten - Wer weiß wie es geht?: Hallo ihr Lieben, ich bin gestern durch einen Zufall auf Schmuck gestoßen, der aus verfilzten Tierhaaren gemacht wurde. Nun interessiert mich...
  • Dauermotzende Ehemänner kennt das Jemand?? Weiss nicht was ich noch tun soll!!!

    Dauermotzende Ehemänner kennt das Jemand?? Weiss nicht was ich noch tun soll!!!: Hallo, ich schreibs jetzt mal ausserhalb des Beziehungsthreads, da ich dringend euren Rat brauche.... Bei mir zuhause ist die Situation...
  • Weiß jemand, wo man so etwas kaufen kann? :-)

    Weiß jemand, wo man so etwas kaufen kann? :-): Hallo! Und zwar habe ich gerade etwas richtig cooles im Internet auf einer Fun-Seite entdeckt; Kennt jemand das, hat jemand so etwas (ähnliches)...
  • Wie weiter, ich weiß es nicht !!!???!!

    Wie weiter, ich weiß es nicht !!!???!!: He ihr lieben, seit Tagen drucke und flüchte ich mich hin und her. Um meinen jetzigen Zustand zu erklären muss ich was weiter ausholen...
  • Herbarium - weißes Papier imprägnieren, dringende Frage

    Herbarium - weißes Papier imprägnieren, dringende Frage: Hallo, ich muss für die Schule ein Herbarium machen. Alle Pflanzen sind schon getrocknet. Es ist geplant, die Pflanzen auf weißes, normales Papier...
  • Ähnliche Themen
  • Tierhaar verfilzen und verarbeiten - Wer weiß wie es geht?

    Tierhaar verfilzen und verarbeiten - Wer weiß wie es geht?: Hallo ihr Lieben, ich bin gestern durch einen Zufall auf Schmuck gestoßen, der aus verfilzten Tierhaaren gemacht wurde. Nun interessiert mich...
  • Dauermotzende Ehemänner kennt das Jemand?? Weiss nicht was ich noch tun soll!!!

    Dauermotzende Ehemänner kennt das Jemand?? Weiss nicht was ich noch tun soll!!!: Hallo, ich schreibs jetzt mal ausserhalb des Beziehungsthreads, da ich dringend euren Rat brauche.... Bei mir zuhause ist die Situation...
  • Weiß jemand, wo man so etwas kaufen kann? :-)

    Weiß jemand, wo man so etwas kaufen kann? :-): Hallo! Und zwar habe ich gerade etwas richtig cooles im Internet auf einer Fun-Seite entdeckt; Kennt jemand das, hat jemand so etwas (ähnliches)...
  • Wie weiter, ich weiß es nicht !!!???!!

    Wie weiter, ich weiß es nicht !!!???!!: He ihr lieben, seit Tagen drucke und flüchte ich mich hin und her. Um meinen jetzigen Zustand zu erklären muss ich was weiter ausholen...
  • Herbarium - weißes Papier imprägnieren, dringende Frage

    Herbarium - weißes Papier imprägnieren, dringende Frage: Hallo, ich muss für die Schule ein Herbarium machen. Alle Pflanzen sind schon getrocknet. Es ist geplant, die Pflanzen auf weißes, normales Papier...