was für ein Tierarztbesuch.... -.-

Diskutiere was für ein Tierarztbesuch.... -.- im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo liebe Leute, mein Freund und ich waren heut Nachmittag mit zwei unserer Ratten beim Tierarzt, da sie stark am niesen sind, sowie Sekret an...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

Julio

Registriert seit
21.08.2013
Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo liebe Leute, mein Freund und ich waren heut Nachmittag mit zwei unserer Ratten beim Tierarzt, da sie stark am niesen sind, sowie Sekret an Nase und Augen haben und eine der beiden zudem immerzu die Augen zusammenkneift. Da unsere Tierärztin des vertrauens heute voll belegt war, sind wir zu einem anderen Tierarzt gefahren. Hätten wir das mal lieber nicht gemacht. Wir sind in das Behandlungszimmer rein und haben erklärt, was das Problem ist. Die liebe Tierärztin holt die Ratten total grob aus der Transportbox (beide Rattis am schreien) hält sie an das Ohr und meint zu uns
"Ja, haben einen kleinen Schnupfen". Sie hat die beiden nichtmal richtig abgehört.... -.- nur mit dem ohr. nicht gewogen, nix. Dann habe ich ihr gesagt das eine der beiden gerötete Augen hat. Meinte sie nur "ja, bindehautentzündung".... ohne sich das anzuschauen. Keine Fellkontrolle nichts. Von meiner Tierärztin des Vertrauens kenne ich es so, das die Tiere abgetastet werden, das man sie abhört, in die augen schaut, in die ohren usw.... nichts dergleichen ist passiert. Sie sagte dann zu mir das man das antibiotikum eh nicht in die ratten reinbekommt und sie ihnen deshalb eine spritze verpassen will. das antbiotikum würde dann zwei wochen wirken und wir hätten keinen stress damit. da ich in der situation total überfordert war und es alles so schnell ging habe ich dem dann leider zugestimmt. wir waren höchstens 5 minuten im behandlungszimmer und wurden behandelt wie nervige patienten, mit denen man eh kein geld machen kann. sie hat meine beiden ratten so grob angefasst das ich gar nicht hinschauen konnte. zack zack, spritze rein und weg.... der ganze spass hat mich dann fast 40 euro gekostet -.-.... obwohl sie die beiden nichtmal richtig untersucht hat. gegen die bindehautentzündung haben wir auch nichts bekommmen. sie meinte dass das antiobioktikum das richten würde. soll ich morgen lieber nochmal zu meinem arzt des vertrauens gehen oder jetzt erstmal abwarten ob es wirkt und besser wird? außerdem mache ich mir doch schon etwas sorgen über die dosis... wie gesagt, sie hat die beiden nicht gewogen. unser bock ist fast doppelt so schwer wie unsere dame und beide haben scheinbar die selbe dosis bekommen :(. kann man sich irgendwo über tierärzte beschweren? das war wirklich so daneben was da heute passiert ist.... ich würd es schon grob fahrlässig nennen.... viele grüße, julio
 
09.09.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.424
Reaktionen
90
Huhu,

ohje, den Tierarzt solltet ihr wirklich nicht mehr aufsuchen :(

Beschwerden gehen an die Tierarztkammer, aber ich weiss nicht, ob die nur bei richtig groben Problemen reagieren.

Aber was sehr wichtig ist : lasst euch den Namen von dem Antibiotikum sagen, dass sie bekommen haben (auf der Rechnung steht das häufig, ansonsten anrufen, es ist dein Recht zu wissen, was deinen Tieren injiziert wurde).
Es gibt kein Antibiotikum für Ratten, dass 2 Wochen hält. Bei Convenia wird das gern erzählt, aber selbst der Hersteller spricht auf Anfrage von einer kürzeren Wirkungsdauer.
Das Antibiotikum muss also dringend in einigen Tagen erneut injiziert werden, damit sich keine Resistenzen bilden und meist auch, weil die Infektion so schnell noch gar nicht bekämpft ist.

Gerötete Augen können vom Sekret kommen, dass sie wegen der Atemwegsinfektion absondern.
Ohne eine gründliche Augenuntersuchung sollte man sowieso den Tiere nichts in die Augen geben - von daher schonmal nicht so verkehrt, dass es nichts gab. Am Ende würde es nur mehr schaden als helfen.
Wenn ihr zum Nachinjizieren vom AB geht, lasst die Augen gründlich untersuchen, wenn sie weiterhin gerötet sind. Dann gibt es vllt Euphrasia Augentropfen - oder gar welche mit antibiotischer Wirkung.
 
Fluffy122012

Fluffy122012

Registriert seit
31.01.2013
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Hi,

erfrag auf jeden Fall den Namen des gespritzten Mittels + Dosierung, die gegeben wurde und geh morgen auf jeden Fall noch mal zu eurem Tierarzt.
Denn wie schon erwähnt, kein Antibiotikum hält 2 Wochen... Und bei deren Behauptung dürfte ich wohl keine Ratten hier haben, die nehmen problemlos das Antibiotikum vom Löffel, wenn mans in Paste mischt.
Also wichtig ist, dass das Antibiotikum regelmäßig gegeben wird, also bei Baytril zum Beispiel 1x tgl oral, wobei ja auch empfohlen wird, das 2x tgl zu geben wegen dem schnellen Stoffwechsel, damit hab auch ich bessere Erfahrungen gemacht und hab das seit heute auch wieder im Programm bei meiner Mogli mit (hoffentlich nur) Atemwegsinfekt.

Zu den Augen wurde ja auch schon was gesagt, da muss definitiv noch mal drauf geguckt werden, was da genau aus welchem Grund gerötet ist.
Und wenn es eine Bindehautentzündung ist kann man auch wirklich schon Erfolg mit dem Antibiotikum haben, ging hier bei Sallys Bindehautentzündung auch super weg, ggf muss aber noch eine Salbe/Tropfen oder was auch immer direkt ins Auge gegeben werden.

Also defintiv morgen nochmal zu eurem Tierarzt, vorher Mittel + Dosierung erfragen und den Arzt bloß nie wieder aufsuchen ;) Leider gibt es solche immer wieder... meine erste Tierärztin meinte auch, das Niesen wird nie weggehen bei einer Ratte die mal einen Infekt hatte... aber wie schon erwähnt, laut den Theorien habe ich keine Ratten ;)
 
J

Julio

Registriert seit
21.08.2013
Beiträge
20
Reaktionen
0
Hey, ja ich glaube es war dieses Convenia. In meiner ganzen Aufregung habe ich die Rechnung abgelehnt und bin nur noch so schnell wie möglich raus aus dem Behandlungsraum, aber jetzt wo ich es lese meine ich mich zu erinnern. ich werd die liebe tierärztin aber morgen noch einmal anrufen um sicherzugehen :-/. hätte sie uns vernünftig beraten wäre ich auf dieses gespritze gar nicht eingegangen. das ist ja wieder enormer stress für die beiden dann nochmal zum arzt zu fahren. kann man denn eventuell jetzt noch auf ein antibiotikum umsteigen, welches wir über das futter geben können? mensch... ich ärger mich grad so sehr... am besten ruf ich morgen unsere tierärztin an bei der wir sonst auch immer sind. zu den roten augen: unsere kleine kneift stets die augen zusammen, als hätte sie dauerhaft schmerzen. außerdem sehen sie einfach sehr gereizt aus. als wären sie eben entzündet. :/
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Huhu,

das tut mir leid, dass ihr da so Pech hattet. Tatsächlich kann man sich bei der Ärztekammer beschweren, befürchte aber - aus eigener Erfahrung -, dass das nicht viel bringt. Keine Ahnung, ab wann da wirklich mal durchgegriffen wird, aber hier im Umfeld hatten wir auch schon einige Beschwerden für bestimmte Tierärzte (von psychischer über physische Misshandlung war da alles dabei) und die praktizieren nach wie vor und da gabs auch nie eine Rückmeldung seitens der Kammer :( Wahrscheinlich kann man das wirklich nur ahnden, indem man einfach nicht mehr hingeht...

Alles Gute, wünsche ich!
 
J

Julio

Registriert seit
21.08.2013
Beiträge
20
Reaktionen
0
huhu, danke für die schnellen antworten :). ja, sie wollte heute scheinbar nur schnell viel geld machen. sonst zahle ich für so eine behandlung (die hier ja nichtmal richtig stattgefunden hat), weniger als die hälfte. ich hatte auch noch nie probleme das antibiotikum zu geben... babybrei geht immer, zu jeder tages- und nachtzeit :).
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

was für ein Tierarztbesuch.... -.-

was für ein Tierarztbesuch.... -.- - Ähnliche Themen

  • Floxal Augentropfen für Ratte verträglich?

    Floxal Augentropfen für Ratte verträglich?: Hallo, Meine Ratte hat jetzt nun schon zum zweiten Mal nach zwei Jahren dieselben Augenprobleme. Sie hält das Auge immer etwas geschlossener als...
  • Ist Baumharz giftig oder gar tödlich für Ratten ?

    Ist Baumharz giftig oder gar tödlich für Ratten ?: Hilfe! Ich war heute nachmittag gemeinsam mit meiner Ratte im Garten und wir saßen in der nähe eines Baumes und als ich mich versah rannte sie...
  • Ratte hat Milben ! HAbt ihr Tipps für mich ?

    Ratte hat Milben ! HAbt ihr Tipps für mich ?: Ich war mit meiner Fellnase heute bei TA der hat uns ein Mittel gegen Milben gegeben. Jetzt frag ich mich wie ich das mit der Käfigeinrichtung...
  • Was für ein Tierarzt ..

    Was für ein Tierarzt ..: Hallo, ich weiß jetzt nicht ob das hier rein passt aber ich würde gerne mal was erzählen. Vor ein paar Jahren ist uns mal eine Ratte zugelaufen...
  • Gründe für mehrfaches Rattensterben?

    Gründe für mehrfaches Rattensterben?: Hallo! Meine "Lieblings"-Tierheimleiterin hat sich mal wieder bei mir gemeldet. (Tiermessie wenn man mich fragt). Sie hat vor ein paar Wochen 32...
  • Gründe für mehrfaches Rattensterben? - Ähnliche Themen

  • Floxal Augentropfen für Ratte verträglich?

    Floxal Augentropfen für Ratte verträglich?: Hallo, Meine Ratte hat jetzt nun schon zum zweiten Mal nach zwei Jahren dieselben Augenprobleme. Sie hält das Auge immer etwas geschlossener als...
  • Ist Baumharz giftig oder gar tödlich für Ratten ?

    Ist Baumharz giftig oder gar tödlich für Ratten ?: Hilfe! Ich war heute nachmittag gemeinsam mit meiner Ratte im Garten und wir saßen in der nähe eines Baumes und als ich mich versah rannte sie...
  • Ratte hat Milben ! HAbt ihr Tipps für mich ?

    Ratte hat Milben ! HAbt ihr Tipps für mich ?: Ich war mit meiner Fellnase heute bei TA der hat uns ein Mittel gegen Milben gegeben. Jetzt frag ich mich wie ich das mit der Käfigeinrichtung...
  • Was für ein Tierarzt ..

    Was für ein Tierarzt ..: Hallo, ich weiß jetzt nicht ob das hier rein passt aber ich würde gerne mal was erzählen. Vor ein paar Jahren ist uns mal eine Ratte zugelaufen...
  • Gründe für mehrfaches Rattensterben?

    Gründe für mehrfaches Rattensterben?: Hallo! Meine "Lieblings"-Tierheimleiterin hat sich mal wieder bei mir gemeldet. (Tiermessie wenn man mich fragt). Sie hat vor ein paar Wochen 32...