Fragen zur Winterstarre

Diskutiere Fragen zur Winterstarre im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; Hallo zusammen, meine beiden Testudo marginata sind jetzt ein Jahr alt und werden dieses Jahr das erste mal in Winterstarre gehen:| Ich habe Angst...
L

Lilly85

Registriert seit
22.06.2012
Beiträge
143
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
meine beiden Testudo marginata sind jetzt ein Jahr alt und werden dieses Jahr das erste mal in Winterstarre gehen:|
Ich habe Angst etwas falsch zu machen und auch im I-net widerspricht sich einiges.
Der Züchter, wo ich die beiden her habe, empfahl mit die ersten 3-5 Jahre eine verkürzte Winterstarre, damit hätte er wohl die besten Erfahrungen gemacht:eusa_think: dazu meinte er, das ich sozusagen die kühlsten tage nehme, sie in eine Box, mit
Laub usw. fertig mache und dann für ein paar tage auf den Balkon stelle??? Ich werde die Kühlschrankvariante bevorzugen, da die Temperaturen da wenigstens Konstant bleiben und nicht unter 0°C gehen, aber irgendwie bin ich total verunsichert:uups:

was mir klar ist:
- Checkup beim TA (wann wäre das am besten??)
- Kotuntersuchung (Probe von drei tagen)
- und ich habe zwei Styroporboxen (mit Deckel?)
- Kühlschrank ist im Keller vorhanden (was ist die optimale Temperatur?)
- regelmäßiges Lüften (1-2x pro Woche) und wiegen (1xpro Monat?)

unklar:uups:
-Futterumstellung? Sie bekommen zur Zeit Wiese(Löwenzahn, Gänseblümchen, Butterblumen, Klee usw.), versch. Blüten, Kräuter und Blätter (Himbeer,Brombeer, Erdbeer usw. ) sollte ich vorher noch was ändern?
-wann genau sollte ich anfangen die beiden darauf vorzubereiten?
-welches Substrat nehme ich am besten?
- verkürzte Winterstarre oder doch lieber die längere (wie lange sollte die anhalten?)

Wichtig zu wissen ist, glaube ich, die beiden werden noch! im Terrarium gehalten, was sich ab nächstes Jahr ändern wird. In wieweit muss ich die Beleuchtung drosseln?
Für die Zeit nach der Starre, habe ich Blüten, Blätter und Kräuter getrocknet, bzw. bin noch dabei, dürfen sie sofort wieder anfangen zu fressen?

Ich habe mir das alles wohl etwas zu einfach vorgestellt (ähnlich wie bei meiner Bartagame, die macht sozusagen alles von selbst:uups:)
Ich bin für jeden Tipp dankbar und hoffe ich bekomme hier Hilfe :D

Liebe grüße
 
11.09.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Fester Panzer- Weiches Herz von Thorsten geworfen? Er hat jahrelange Erfahrung im Umgang mit euopäischen Schildkröten und viele Ratschläge und Hinweise aus der Praxis zusammengefasst. Besonderen Fokus legt er auf die naturnahe Haltung. Er erläutert die Gestaltung von Freigehegen und stellt geeignete bzw. weniger geeignete Futterpflanzen vor. Weitere Themen sind: optimale Ernährung, Pflege von Schlüpflingen und Jungtieren, Winterstarre, Tiergesundheit, erfolgreiche Vermehrung, Artenschutz, aber auch Irrtümern in der Schildkrötenhaltung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Huhu,

ich hab mich letztes Jahr auch viel mit der Winterstarre auseinander gesetzt und hatte beinahe dieselben Probleme: Vieles widersprach sich und oftmals war es nicht wirklich einheitlich. Hab mich also entschieden, einfach meinem TA zu vertrauen und hab hauptsächlich seinen Rat befolgt und mir dann aus der Lektüre und Internet das rausgepickt, was ich "logisch" fand. Daher kann ich aber nur meine Erfahrungen widergeben, könnte sein, dass andere das anders machen :)

Checkup beim TA (wann wäre das am besten??)
Ich tendiere so 1-2 Monate vor der Winterstarre bzw. vor der "heißen Phase" der Vorbereitung. Falls dein Tier Parasiten hat bzw. eine Menge aufweist, die kuriert werden muss, muss nämlich ggf. nach ein paar Wochen noch einmal eine Kur vom Tierarzt verabreicht werden. Würde also im Laufe des Oktobers mal einen Termin machen (sofern du eine verkürzte Starre machen möchtest).

und ich habe zwei Styroporboxen (mit Deckel?)
Den Deckel würde ich nutzen. Wenn keine Luft durchkommt, würde ich den Deckel leicht geöffnet lassen und dann aber ein Handtuch über die Box legen, damit es dunkel bleibt.

Kühlschrank ist im Keller vorhanden (was ist die optimale Temperatur?)
Unser Tierarzt sagte 6-8 °C. Ich habe auch schon andere Temperaturen gelesen (Torsten Geier empfiehlt 4-6 °C), bin aber dennoch bei dem Rat des Tierarztes geblieben und habe stetig bis auf 6 °C abgesenkt. War dann ein Kompromiss für mich.

regelmäßiges Lüften (1-2x pro Woche) und wiegen (1xpro Monat?)
Für mich habe ich zur Sicherheit einmal im Monat gewogen, aber ich kenne auch Krötenhalter, die nur einmal während der ganzen Starre wiegen. Da es die erste Starre wird, wäre ich vorsichtiger und würde 1x im Monat wiegen, bis du ein Gefühl dafür hast und die Schildkröte sich an den Winterstarrenrythmus gewöhnt hat.

-Futterumstellung? Sie bekommen zur Zeit Wiese(Löwenzahn, Gänseblümchen, Butterblumen, Klee usw.), versch. Blüten, Kräuter und Blätter (Himbeer,Brombeer, Erdbeer usw. ) sollte ich vorher noch was ändern?
Du solltest von saftiger Nahrung auf trockene Nahrung umstellen, um das natürliche Habitat zu imitieren. Theoretisch gibts im natürlichen Habitat nicht mehr allzu viel Grünes, sondern eher vertrocknetes Grün. Da bieten sich diese Agrobs für Schikdkröten an. Anfangs kannst du noch ein wenig Grün dazu tun, weil manche Kröten erfahrungsgemäß nicht so glücklich sind mit der trockenen Kost. Du solltest dem Tier die Möglichkeit geben, baden zu gehen. So sorgen sie dafür, dass sich ihr Darm entleert, denn im Gegensatz zu anderen Tieren legen sie sich keine Fettreserven an, sondern entleeren sich recht stark und gehen auch so in die Starre. Eine Wasserschale Wasser wäre gut dafür. Sie sollten sich allerdings selbstständig baden, damit sie auch kontrollieren können, wie viel den Darm verlässt und wie viel drin bleibt. Wenn du sie badest, könnte das Stress für sie bedeuten und es könnte passieren, dass sie zu viel ausscheiden.

wann genau sollte ich anfangen die beiden darauf vorzubereiten?
Bei einer vollständigen Winterstarre beginnt die Vorbereitung üblicherweise schon im September. Es wird kühler, die Tage kürzer und die Schildkröte reagiert darauf, indem sie ihre Aktivität und ihr Futter einschränkt. Entsprechend muss man dann draußen auch mit Licht- und Wärmequellen arbeiten. Da du aber eine verkürzte Winterstarre machst, würde ich damit später anfangen. Meine Kröte bekam auch verspätet eine verkürzte Winterstarre, weil sie sie bis dahin noch nicht kannte. Mein Tierarzt sagte mir, ich sollte von Dezember bis Februar starren lassen. Entsprechend also ungefähr ein Monat später die Vorbereitung angefangen als es bei einer normalen Starre üblich ist.

Ich habe Gartenerde genommen. Diese muss leicht angefeuchtet sein (das solltest du auch die ganze Starre lang beobachten und kontrollieren. Sie darf nicht zu feucht bzw. gar nass sein, aber auch nicht trocken). Darüber dann Laub bzw. Erde - Kröte - Laub.

- verkürzte Winterstarre oder doch lieber die längere (wie lange sollte die anhalten?)
Ich glaube, da scheiden sich die Geister. Ich hab damals eine verkürzte machen lassen, weil meine Kröte schon recht "alt" ist, aber noch nie eine Starre hatte. Daher wollte ich es vorsichtig angehen, zumal mein Tierarzt mir dazu auch riet und ich das für vernünftig hielt, da die Bedingungen meines Tieres ganz andere waren als die einer normal gut gehaltenen Kröte. Andere sehen das vielleicht anders. In der Natur haben zumindest Jungtiere ja theoretisch auch keine Chance auf eine verkürzte Starre. Ich habe, wie gesagt, von Dezember bis Februar Starre halten lassen + Vorbereitungszeit.


Bei der Vorbereitung auf die Winterstarre fand ich diese Seite hier recht hilfreich: http://www.mediterrane-landschildkroeten.de/winterstarre.php Sie stimmte mit vielem überein, was ich so gehört und anderweitig gelesen habe. Ich glaube, dort gibt es auch einen Hinweis, wie man aus dem Terrarium heraus vorbereitet. Bzgl. Beleuchtung stehen da auch Tipps (ich spar mir daher das Abschreiben ;))

Liebe Grüße
Pewee
 
L

Lilly85

Registriert seit
22.06.2012
Beiträge
143
Reaktionen
0
Vielen Dank, das hilft mir wirklich schonmal weiter:D Die Seite werde ich mir gleich erstmal vornehmen
Ich werde dann mal bei den Tierärzten anrufen, wo ich meine, das sie sich mit Schildkröten auskennen und auch mal hören, was die empfehlen. Eine Wasserschale haben die beiden immer drinnen und gehen auch gerne darin baden, eigentlich ist das Terra genauso eingerichtet, wie ich es nachher im Frühbeet haben möchte, nur halt etwas kleiner. Jetzt habe ich zumindest Ansatzpunkte und kann so langsam in die Vorbereitung gehen, wobei die kleinere Schildkröte schon ruhiger geworden ist:eusa_think: Ich denke, ich werde mich für die verkürzte Variante entscheiden, da sie ja auch noch recht klein sind:uups:. Danach geht es erstmal zurück ins Terra und im Frühjahr hoffentlich ins Frühbeet:mrgreen:

Eigentlich wollte ich den Züchter noch wegen Tipps fragen, allerdings bin ich von dieser Balkonvariante überhaupt nicht überzeugt und auch so, ist da einges schon blöd gelaufen:roll:

Können die beiden eigentlich auch gemeinsam in eine Styroporbox? Frage, weil die Boxen recht groß sind und die Winzlinge darin verloren aussehen:uups:
Ach und abnehmen dürfen die beiden ja nicht in der Winterstarre, oder? Falls doch sollte ich dann die Starre abbrechen und zum TA?

Nochmal Danke und Liebe grüße
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Wenn die beiden sich verstehen, können sie in eine Styroporbox, denke ich. Zumindest sehe ich keinen großen Unterschied zum Terra. Letztlich sollen sie dadrin ja auch nur ruhen, bis sie beim TA sind. Kann aber natürlich sein, dass sie danach etwas schlecht gelaunt sind und etwas krawall machen, weswegen ich vielleicht die zweite Box als Ersatz mitnehmen würde. Wenn der Weg weit ist, würde ich wohl eher zu zwei Boxen tendieren.

Mehr als 10% sollten die Tiere auf keinen Fall abnehmen. Wenn es soweit gekommen ist, scheint auf jeden Fall etwas nicht in Ordnung zu sein. In der Regel passiert das auch nicht und sie halten ihr Gewicht recht konstant. Aber wenn etwas ist, würde ich auf jeden Fall den Tierarzt kontaktieren. Er wird dann sagen, wie du vorgehen sollst. Wichtig ist nur, dass das Tier nicht von jetzt auf gleich rausgeholt wird, sondern langsam und stetig, wie man es bei der eigentlichen Auswinterung macht. Das ist sonst zu stressig für seinen Körper. Daher solltest du dich dahingehend auch schon frühzeitig informieren und nicht erst, wenn das Tier schon starrt.

Wenn dir der Züchter im Nachhinein nicht so zu sagt, würde ich wohl auch nicht weiter nach Tipps fragen. Wenn du Glück hast, hält dein Tierarzt selber Schildkröten, hat entsprechend Erfahrung und kann dir gut weiterhelfen :) Aber so oder so bleibts immer ein Sprung ins kalte Wasser. Hab mich so viele Monate vorbereitet und trotzdem habe ich Blut und Wasser geschwitzt *lach*

An die Planung für das Gehege würde ich mich jetzt schon setzen, das ist doch mehr Arbeit als man denkt :D Macht aber auch Spaß, vor allem, wenn man sieht, was man für Möglichkeiten hat :)

Viele liebe Grüße
Pewee
 
L

Lilly85

Registriert seit
22.06.2012
Beiträge
143
Reaktionen
0
Ich schwitze jetzt schon Blut und Wasser, wenn ich das alles so lese:shock: Klar es muss sein, allerdings habe ich riesige Angst davor, ein Tier zu verlieren:uups: Naja, ich hoffe es wird alles gut ausgehen, aber am liebsten würde ich sie gar nicht erst reinlassen.
Nun gut, es geht nicht danach, was ich will, sondern was das beste für die beiden ist und ich muss da durch.

Die Seite ist wirklich toll und informativ, es sind schon fast meine ganzen Fragen beantwortet, nochmal Danke:mrgreen:


Das Frühbeet ist in meinem Kopf auch schon fertig:lol: und eigentlich haben wir schon mehr oder weniger angefangen. Problem war halt, das es ein Gemeinschaftsgarten ist, ich mir erst die Einverständnis der anderen Mieter holen musste und wir die Fläche erstmal mit einem Zaun sichern müssen. Büsche werden jetzt im Herbst kommen und eigentlich wollte ich es soweit haben, das die beiden im Frühjahr direkt enziehen könnten, mal sehen ob es so klappt wie ich es mir vorstelle. Dieses Jahr klappte es halt nicht, weil hier ein Mieter ist, mit dem ich viel Stress habe und ich ihm zutraue, das er den beiden was antut wenn ich nicht da bin:uups: Jetzt ist der weg und wir können loslegen:mrgreen:
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Ja, so gings mir auch :lol: Aber wenn man das erst einmal hinter sich hat, ists dann doch eigentlich ganz locker :) Man muss halt einmal durch^^

Oha, gut, dass der Nachbar weg ist :eusa_eh: Die meiste Arbeit war eigentlich die Elektronik, finde ich. Bei den Pflanzen ist eigentlich "nur" das Problem, dass es halt dauert, bis da mal ein wenig was angewachsen ist. Manches muss man auch klug pflanzen. Ich hatte dieses Jahr eine Kapuzinerkresse gekauft und direkt in der Erde angepflanzt und mein Tierchen hat das Ding nach 20 Minuten restlos erledigt :roll: Musste es also so hoch pflanzen, dass er nur an die unteren Blätter kam.

Manche Sachen kann man auch gut im eigenen Heim auf der Fensterbank nachziehen über den Winter. Golliwoog z.B. Den gibts in jedem gut sortierten Tierfachgeschäft. Hatte mir vor 2 Jahren eine Pflanze geholt und schon zich mal nachgezogen. Geht ruckzuck.
 
L

Lilly85

Registriert seit
22.06.2012
Beiträge
143
Reaktionen
0
Wird schon schief gehen, sag ich immer:cool:

Naja, die Elektrik macht mir auch ein wenig Sorgen, aber ich denke, das mein Opa (Elektriker) das hinkriegen wird:D
Dieses Jahr habe ich schon einges an Pflanzen auf dem Balkon hochgezogen (auch Golliwoog, mit dem ich mich totschmeissen könnte:roll:)und kann die dann ins Gehege mit integrieren, da die beiden Kröten ja noch nicht soo groß sind, werden sie hoffentlich nicht überall ran kommen:lol: Die Kapuzinerkresse werde ich ausserhalb des Geheges ziehen und ihnen dann so geben. Ich will ja nicht, das sie sich überfressen:roll: Ansonsten hab ich halt Hibiskus, der mit rein soll, ein paar Kräuter und ich werde selbst wieder Stiefmütterchen anziehen und reinsetzen (vorzugsweise im Topf, damit sie ausgewechselt werden können), ansonsten werde ich nochmal schauen, was sonst noch rein kann und mich da austoben:mrgreen:
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Die Pflanzen habe ich auch :) Wollte es auch ein bisschen bunt haben für das Schildkrötenhalterherz *g* Vielleicht ist ja auch noch Salbei, Thymian und Rosmarin was für dich? Dann durften deine Kröten und du kannst dein Essen würzen :lol: Unsere Kröte liebt ihren Lavendel, da schrubbert er sich mit Abstand am meisten!
 
L

Lilly85

Registriert seit
22.06.2012
Beiträge
143
Reaktionen
0
Ja, die Kräuter wären auch noch was:mrgreen: und ein Lavendelbusch ist auch schon da, wo das Gehege hinkommt, allerdings wusste ich nicht, das der drinnen bleiben darf und hätte ihn sonst umgebettet. Nun gut, dann darf er dort bleiben:D
Wenn die beiden in Winterstarre sind, werde ich mich mit der Bepflanzung beschäftigen bzw. mal schauen, was alles noch so rein darf. Muss ja auch schauen, das die beiden noch Platz haben und nicht alles bepflanzt ist (könnte bei mir wirklich passieren:uups:) Jedenfalls hab ich an der Planung des Geheges jede menge spaß, nur mein Opa und mein Vater schlagen schon die Hände übern Kopf:lol:
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Jedenfalls hab ich an der Planung des Geheges jede menge spaß, nur mein Opa und mein Vater schlagen schon die Hände übern Kopf:lol:
Ja, das kenne ich. Mein Schwiegervater meint regelmäßig, dass wir hier doch ein Gehege für einen Elefanten bauen und nicht für eine Schildkröte... und dass die Kröte besser lebt als er :lol:

Bin auch schon am Schauen, wegen neuen Pflanzen. Hab da noch so ein paar Stellen, die ruhig etwas schöner sein könnten. Wir hätten auch gerne so etwas wie eine Steinecke, wo dann der Wassernapf hinkommt. Aber da müssen wir uns erstmal umschauen. Wollten wir eigentlich dieses Jahr schon machen, aber dann kam gesundheitlich einiges dazwischen. Blöd. Aber jetzt steht erstmal der Tierarzttermin an, den ich noch machen muss. Eins nach dem anderen :angel:
 
L

Lilly85

Registriert seit
22.06.2012
Beiträge
143
Reaktionen
0
Hihi:lol:, das immer andere unter uns leiden müssen:lol: ich finds gut und solange die nicht komplett allein da stehen, also ich daneben am rumkomandieren, machen sie alles mit. Natürlich helfe ich tatkräftig mit und im moment überlege ich einen "Bachlauf" (hoffe du verstehst wie ich das meine:uups:) weiss nur noch nicht wie ich das draussen machen kann und eigentlich will ich auch vorsichtig sein, weil die beiden ja noch klein sind (nicht das sie ertrinken). Vielleicht verschiebe ich das auf später mal, wenn sie größer sind:eusa_think: Eines nach dem anderen:mrgreen: und ich muss meinen Vater ja zeigen, das er gebraucht wird:cool:

Habe jetzt ne Anfrage bekommen, ob ich eine weitere Schildkröte für die Winterstarre aufnehmen kann. Meine Bekannte hat leider keinen Kühlschrank und der kleine würde auch das erste mal in die Starre gehen. Bin mir da ja recht unsicher, aber ich möchte ihr auch nicht absagen.
Sie hat eine 5jährige griechische Landschidkröte, muss ich da irgendwas anderes noch beachten?
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Sie hat eine 5jährige griechische Landschidkröte, muss ich da irgendwas anderes noch beachten?
Auf jeden Fall auch eine verkürzte Starre, wenn sie noch keine hatte. Ich weiß nicht, ob sie das Tier schon hat abchecken lassen und wie es vorher gelebt hat, aber evtl. muss man mal schauen, dass der Tierarzt sie untersucht und evtl. Wachstumsschäden ausschließt. Wenn das Tier erst kuriert werden muss, ist dieses Jahr vielleicht noch keine Starre drin, das würde ich wohl erst einmal abklären. Ansonsten würde ich dasselbe machen wie bei deinen beiden!
 
L

Lilly85

Registriert seit
22.06.2012
Beiträge
143
Reaktionen
0
Okay, vielen Dank:D
Der kleine ist beim TA durchgecheckt und wird jetzt vor der Winterstarre dann auch nochmal dort vorgestellt. Da hab ich jetzt einfach drauf bestanden:cool:
Meine beiden gehen in zwei Wochen zum TA, wenige tage vorher soll ich Kotproben von drei tagen abgeben, damit die dann die Ergebnisse an dem Tag vorliegen haben. Bin gespannt, ob er mir grünes Licht für die Winterstarre gibt:)
 
Thema:

Fragen zur Winterstarre

Fragen zur Winterstarre - Ähnliche Themen

  • Ganz schnell! Frage Winterschlaf !!

    Ganz schnell! Frage Winterschlaf !!: Hallo meine Kröte ist 13 Jahre alt. zz steht sie in einem etwa 7 grad kalten waschraum. Eigentlich wollt ich sie nochmal baden um den darm...
  • Fragen über Schildkröten

    Fragen über Schildkröten: Hallo, ich würde gerne wissen was es bei der Schildkrötenhaltung zu beachten gibt: also wie man sie hält und wo. Was sie fressen, wie viel Zeit...
  • Fragen zur Pantherschildkröte

    Fragen zur Pantherschildkröte: Hallo, ich würde mir auch sehr gerne eine Pantherschildkröte kaufen. Bei verschiedenen Züchtern habe ich nachgefragt und mir würde bestätigt, daß...
  • Fragen zur Haltung!!!!!

    Fragen zur Haltung!!!!!: Hallo an alle. also da ich Schildkroeten wirklich super interessant finde hab ich mir gedacht vielleicht mal eine anzuschaffen, jedoch wollte ich...
  • frage wegen nahrung

    frage wegen nahrung: hallo erst mal, ich habe 2 grieschiche landschildkröten, beide zwischen 7-8 jahre alt (geschlechter unbekannt). habe beide von der gleichen...
  • frage wegen nahrung - Ähnliche Themen

  • Ganz schnell! Frage Winterschlaf !!

    Ganz schnell! Frage Winterschlaf !!: Hallo meine Kröte ist 13 Jahre alt. zz steht sie in einem etwa 7 grad kalten waschraum. Eigentlich wollt ich sie nochmal baden um den darm...
  • Fragen über Schildkröten

    Fragen über Schildkröten: Hallo, ich würde gerne wissen was es bei der Schildkrötenhaltung zu beachten gibt: also wie man sie hält und wo. Was sie fressen, wie viel Zeit...
  • Fragen zur Pantherschildkröte

    Fragen zur Pantherschildkröte: Hallo, ich würde mir auch sehr gerne eine Pantherschildkröte kaufen. Bei verschiedenen Züchtern habe ich nachgefragt und mir würde bestätigt, daß...
  • Fragen zur Haltung!!!!!

    Fragen zur Haltung!!!!!: Hallo an alle. also da ich Schildkroeten wirklich super interessant finde hab ich mir gedacht vielleicht mal eine anzuschaffen, jedoch wollte ich...
  • frage wegen nahrung

    frage wegen nahrung: hallo erst mal, ich habe 2 grieschiche landschildkröten, beide zwischen 7-8 jahre alt (geschlechter unbekannt). habe beide von der gleichen...