nur Milch, kein Wasser?

Diskutiere nur Milch, kein Wasser? im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, habe eine kleine Katze (etwa fünf Monate alt). Sie trinkt nur Katzenmilch, von Anfang an. Habe mal etwas Wasser zum Verdünnen...
S

sabche0808

Registriert seit
23.09.2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
habe eine kleine Katze (etwa fünf Monate alt). Sie trinkt nur Katzenmilch, von Anfang an. Habe mal etwas Wasser zum Verdünnen
dazugetan, das akzeptiert sie nur in der geringsten Form. Sobald ich versuche Hälfte/Hälfte ihr anzubieten, scharrt sie es weg und trinkt es auch nicht, wenn man es versuchsweise einfach mal stehen lässt. Auch versuchsweise mal nur Wasser hinzstellen hilft nicht, das rührt sie auch nicht an. Kann man etwas dagegen tun oder bleibt sie einfach ein kleiner "Schlemmermäulchen", die nur Katzenmlich trinkt?
 
23.09.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
T

Tatzen

Registriert seit
04.06.2012
Beiträge
399
Reaktionen
0
Hallo!

Frißt sie denn garkein Futter?:shock:
 
S

sabche0808

Registriert seit
23.09.2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
doch klar, aber mir ging es ja jetzt um das trinken ;-)
sie bekommt morgens udn abends nassfutter und trockenfutter junior steht immer in einer kleinen schale da. wenn sie viel tobt und aktiv is bekommt sie auch ne dritte mahlzeit nassfutter... das schwankt bei ihr, manchmal isst sie einen beutel nur am tag, manchmal aber auch drei...meist reichen aber morgens einer und abends einer ;-)
 
Chat_Sauvage

Chat_Sauvage

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
977
Reaktionen
1
Hallöchen,

Katzenmilch ist leider gänzlich ungeeignet als Nahrungsmittel, da sie sehr oft Zucker enthält. Sollte, wenn überhaupt, nur als Leckerlie verwendet werden.

Du sagst, du hast das Wasser schon mal probeweise stehen lassen? Wie lange?
Da musst du wirklich konsequent sein, klar dass deine Katze erst mal ausharrt und abwartet. Katzen trinken als ehemalige Wüstenbewohner nur so viel wie dringend nötig. Man sagt sogar, wenn man eine Katze offensiv Wasser trinken sieht ist das schon zu viel und es könnte etwas nicht stimmen.

Würde es wirklich nochmal versuchen und nur Wasser anbieten, aber nicht aufgeben wenn die Katze dann 2 oder 3 Tage nicht ttrinken will. Die testet dich natürlich aus. Gesund ist die Milch einfach gar nicht.

Noch eine Frage, fütterst du nass- oder trockenfutter?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Frage beantwortet, sehr gut. Trockenfutter kannst du ganz weg lassen. Da Katzen wie oben beschrieben sehr wenig trinken, kann trockenfutter schnell zu gefährlichen Nierenerkrankungen führen. Es ist wichtig, dass viel Flüssigkeit über die Nahrung aufgenommen wird.

Katzen sind Canivoren (Fleischfresser). Und weißt du aus was Trockenfutter zum Großteil besteht? Aus getreide und ist deshalb zur Ernährung nicht geeignet, allemal ein paar bröckchen zwischendurch.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.763
Reaktionen
262
Katzenmilch ist ein Leckerli (enthält viel zu viel Zucker) und sollte nur ab und zu in kleinen Mengen gereicht werden, keinesfalls regelmässig oder gar täglich. Katzenmilch ist weder als Nahrung noch zum Stillen des Flüssigkeitsbedarfs gedacht.

Was oft falsch gemacht wird, wenn man den Trinknapf neben das Futter stellt, dort wird von den allerwenigsten Katzen getrunken, irgendwie sehen sie es dann als geruchsloses Futter an und ignorieren den Napf. Ich habe ein Jahr lang zwei Trinknäpfe bei 3 Katzen gehabt, einer in der Küche an ihrer Futterstelle und einer im Wohnzimmer, alle drei Katzen haben ausschließlich im Wohnzimmer getrunken, wobei Katzen wenn sie mit Nassfutter gefüttert werden meist nur sehr wenig und selten trinken.

Lass einfach einfach die Katzenmilch weg und stelle nur noch Wasser auf an 2-3 Stellen möglichst weit weg vom Futterplatz.

Trockenfutter ist nicht zur Ernährung von Katzen geeignet, sollte auch nur in kleinen Mengen ab und zu als Leckerli gereicht werden. Als ehemalige Wüstenbewohner trinken Katzen sehr wenig, weil ihr Körper darauf eingestellt ist, den Großteil des Flüssigkeitsbedarfs über die Nahrung zu stillen, daher ist es besser wenn man sie mit Nassfutter füttert.

Off-Topic
Ich hoffe es ist nicht deine einzige Katze, weil man junge Katzen und vorallem Kitten keinesfalls allein halten soll. Katzen sind keine Einzelgänger sie werden wenn dazu gemacht und Kitten brauchen unbedingt einen Artgenossen und Spielkameraden.
 
S

sabche0808

Registriert seit
23.09.2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo, vielen Dank für die Antwort. Ich habe das mit Wasserca 24 Std. probiert... unsere Katze trinkt eigentlich immer zum Fressen, aber dann halt die Milch. Aber ich werde es nochmal versuchen. Vielen Dank. Vielleicht sollte ich zum abgewöhnen doch erst hälfte/hälfte machen? was meinst du?

eine bekannte von mir hat eine katze die 13 jahre alt ist und sie bekommt täglich nur katzenmilch, wozu ich auch schon sagte dass das nciht gut sein kann. deswegen habe ich ja hier im forum gefragt wie man es meiner, die ja erst 5 monate alt ist abgewöhnen kann ;-)
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Sabche,

ich würde die Katzenmilch mit der Umstellung der Trinkplätze direkt komplett streichen. Kombiniert mit reinem Nassfutter in der Ernährung sollte die Katze dann auch mal eine Zeit überstehen, wenn sie nur ganz wenig trinkt.
Falls das Umstellen der Trinkplätze keinen Erfolg hat, könntest du es auch noch mit Katzenbrunnen probieren.

Von Vorteil wäre übrigens auch eine zweite Katze als Vorbild für deine Kleine.
Wobei da auch die Frage ist, seit wann sie bei dir ist und ob sie nun deine einzige Katze ist oder nicht?

LG
blackcat
 
C

Chrisih

Registriert seit
20.09.2012
Beiträge
24
Reaktionen
0
Also wenn sie auch frisst, bekommt sie dann NaFu? Dann trinken Katzen ja generell sehr wenig, weil sie ihren Flüssigkeitsbedarf durch die Nahrung aufnehmen.
Ich habe meinen kleinen Katzen, als sie noch sehr klein waren, auch immer diese Babykatzenmilch gegeben. Eine zeitlang hat der eine nicht mal gegessen, sondern wollte nur diese Milch. Ich hab sie dann halt einfach konsequent immer mehr verdünnt, und irgendwann gabs keine mehr. Das hat ganz gut funktioniert.
Katzenmilch braucht sie ja nicht unbedingt, im Gegenteil. Du kannst ihr also ab und zu mal Katzenmilch geben.
Und eben, Wasser trinken sie sehr wenig, falls du das Gefühl hast, es ist aber trotzdem zu wenig, würd ich überall in der Wohnung etwas Wasser anbieten und mir überlegen, ob ein Trinkbrunnen in Frage kommt, der soll Katzen ja zum Trinken anregen... Oder Hühnchen etc. (ohne Salz) in Wasser kochen, das trinkt sie dann bestimmt ;)
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Off-Topic
Achtung: Bitte unterscheiden zwischen Katzenaufzuchtmilch und normaler Katzenmilch!
 
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
541
Reaktionen
28
Oder handelt es sich um die käufliche und haltbar gemachte Katzenmilch z.B. von W...kas?
Das wäre dann diese mit Zucker...
 
C

Chrisih

Registriert seit
20.09.2012
Beiträge
24
Reaktionen
0
Ich wollte damit keine Verwirrung stiften, ich dachte nur wenn es mit der Aufzuchtmilch klappt mit Verdünnen und langsam Absetzen, dann klappts wahrscheinlich auch mit der normalen Katzenmilch...
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Großartig was abgewöhnen brauchst du da meiner Meinung nach nicht. Einfach nicht mehr hiinstellen und gut ist ;)

Katzenmilch bzw. Milch ist in erster Linie ein Nahrungsmittel, kein Getränk, kann man also mit dem Wasser nicht gleich setzt.

Katzen trinken aber generell nicht viel, da sie ihren Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung decken. Ich seh meine vier Katzen nur sehr selten mal an einem Napf schlappern, wenn dann meistens nach einer Trockenfutterleckerliegabe.

Lass das Trockenfutter am Besten ganz weg, gib weiterhin Nassfutter, vielleicht mit einem Schluck Wasser noch ergänzt und gut ist ;)
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Ich hab jetzt seit 2,5 Jahren Katzen (und auch früher hatten wir schon welche) und noch NIE hab ich Katzenmilch gekauft. Ich würd sie wohl einfach wieder weg lassen. Genau wie das Trofu, wie die anderen schon sagten. Einfach ne Wasserschüssel in ein anderes Zimmer stellen. Ich hab in meiner noch große Steine drin, das finden sie irgendwie spannend. Und wenn sie dann noch ne andere Katze zum Vorbild hat, dann wird das schon...
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Auch ich bin der Meinung dass Du die Milch einfach weg lassen solltest. Wie hier schon geschrieben, wäre es am gesündesten wenn Du das Trockenfutter ebenfalls weg lassen würdest. Stattdessen kannst Du ja eine weitere Portion Nassfutter geben, je nachdem wie viel Nassfutter Du jetzt schon gibst.
Die Milch trinken Katzen selten weil sie Durst haben, sondern weil es wie ein Leckerlie ist. Würde ich meinem Kater vergleichsweise den ganzen Tag Leckerlies geben, würde er es den ganzen Tag fressen - auch über den Hunger hinaus. Und so ist es mit der Milch. Sie wird auch ohne Durst getrunken (abgesehen davon das Milch wie hier schon geschrieben, eh ein Nahrungsmittel ist). ;)

Mein Kater hat früher (bevor er auf Grund von Alter nierenkrank wurde) bei ausschließlicher Nassfutterfütterung fast nie getrunken. Und dies ist normal für gesunde Katzen.:)
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Achja, was ich vorhin vergessen habe: wenn sie jetzt 5 Monate alt ist, dann ist sie noch m Wachstum. Katzen im Wachstum dürfen fressen so viel sie wollen, ich würde ihr daher wohl mehr nafu anbieten (das Trofu triotzdem weglassen). Wenn ihr das von der Portion her ausreicht, dann ist es ok, wenn nicht darf sie ruhig mehr haben. Ab ca. nem jahr sind sie körperlich einigermaßen ausgewachsen, da kann man dann die Futtermenge reduzieren.
 
L

loulou2008

Registriert seit
14.05.2012
Beiträge
1.193
Reaktionen
8
Zur Katzenmilch ist das wichtigste denke ich schon gesagt worden.
Aber lebt die Kleine denn alleine bei dir ?
Lg;)
 
Thema:

nur Milch, kein Wasser?

nur Milch, kein Wasser? - Ähnliche Themen

  • Laktosefreie Milch

    Laktosefreie Milch: Hey :) Ich hab da eine Frage. Ich hab 2 Katzen (8 und 7) Die älteste trinkt kein Wasser (ganz selten) ansonsten nur laktosefreie Milch. Wird das...
  • Meine Katze trinkt nur Milch

    Meine Katze trinkt nur Milch: Hi, ich hab ein Problem mit meiner Katze. Sie trinkt nichts anderes als Milch und wenn ich versuche ihr Wasser zu geben, dann ignoriert sie es...
  • Katzenaufzuchts Milch

    Katzenaufzuchts Milch: Hallo ich bekomme bald kitten und habe gehört das man Katzenaufzuchts Milch selber herstellen kann was meint ihr dazu?
  • Futterumstellung, von Milch auf feste Nahrung?

    Futterumstellung, von Milch auf feste Nahrung?: Hi Leute, bin ja am Donnerstag unerwartet Katzenoma geworden und will mich gleich jetzt über die Nahrungsumstellung informieren! Das Internet...
  • Wasser oder Milch??

    Wasser oder Milch??: Hallo ! Wollte mal wissen, was ihr euren Katzen gebt. MILCH oder WASSER ??? Und ist Milch da besser? Oder sollte man lieber Wasser geben.
  • Ähnliche Themen
  • Laktosefreie Milch

    Laktosefreie Milch: Hey :) Ich hab da eine Frage. Ich hab 2 Katzen (8 und 7) Die älteste trinkt kein Wasser (ganz selten) ansonsten nur laktosefreie Milch. Wird das...
  • Meine Katze trinkt nur Milch

    Meine Katze trinkt nur Milch: Hi, ich hab ein Problem mit meiner Katze. Sie trinkt nichts anderes als Milch und wenn ich versuche ihr Wasser zu geben, dann ignoriert sie es...
  • Katzenaufzuchts Milch

    Katzenaufzuchts Milch: Hallo ich bekomme bald kitten und habe gehört das man Katzenaufzuchts Milch selber herstellen kann was meint ihr dazu?
  • Futterumstellung, von Milch auf feste Nahrung?

    Futterumstellung, von Milch auf feste Nahrung?: Hi Leute, bin ja am Donnerstag unerwartet Katzenoma geworden und will mich gleich jetzt über die Nahrungsumstellung informieren! Das Internet...
  • Wasser oder Milch??

    Wasser oder Milch??: Hallo ! Wollte mal wissen, was ihr euren Katzen gebt. MILCH oder WASSER ??? Und ist Milch da besser? Oder sollte man lieber Wasser geben.