Biosphäre Ball/Ei Bauanleitung

Diskutiere Biosphäre Ball/Ei Bauanleitung im Aquaristik Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Bastelanleitung für einen Biosphäre Ball / Ei Ich habe schon öfters gelesen das viele Leute beim Bau eines Biosphäre Balls Angst haben, dass...
L

Leon 600

Registriert seit
07.04.2013
Beiträge
18
Reaktionen
0
Bastelanleitung für einen Biosphäre Ball / Ei


Ich habe schon öfters gelesen das viele Leute beim Bau eines Biosphäre Balls Angst haben, dass der verwendete Tischtennisball oder das Styropor im inneren des Balles, giftige Stoffe an das Wasser abgibt. Bei dieser Anleitung verwende ich daher das Döschen eines Ü-Ei's das besonders geprüft wurde,da es keine Schadstoffe an die Schokolade abgeben darf und so auch völlig ungiftig für unser Aquarium ist.


Anleitung


Materialien:
- Ü-Ei
- Spitze Sticknadel
- ein Stück Angelschnur
- kleinen Stein
-
etwas Filterwatte
- Garn
- Heißkleber
- etwas Javamoos
- (etwas Sand oder Kies)


Anleitung:
Als erstes sticht man mit der Sticknadel in eine Seite des Ü-Ei's
ein Loch. Öffnet es, fädelt ein Stück Angelschnur hindurch und macht einen Knoten hinein, so das die Schnur nicht wieder durch das Loch zurück gezogen werden kann.Den Knoten fixiert man jetzt von innen mit Heißkleber damit das Ei nicht mit Wasser voll laufen kann und sinkt. Jetzt schließt man es wieder und bindet den stein ans ende der Angelschnur und tut es ins Aquarium. Ist der Stein zu leicht und der Auftrieb zu stark, kann man das Ei auch mit etwas Sand füllen und es so beschweren. Ist alles richtig justiert,kann man weiter machen indem man den Anfang des Garnes außen an Ei mit einem kleinen Tröpfchen Heißkleber fixiert, und in dünnen schichten kleine Stücke Filterwatte um das Ei legt und mit etwas Garn wie beim Wollknäuel aufwickeln festbindet. Mann nimmt so viel Filterwatte bis das Ei nicht mehr durchschimmert. Nun nimmt man etwas Javamoos und legt es vorsichtig um das Ei bis es einigermaßen bedeckt ist und bindet es mit etwas Garn fest. Jetzt kann man das Ei samt Stein an einer beliebigen stelle im Aquarium platzieren. Die höhe kann man mit aufwickeln der Schnur um den Stein verändern. Das Javamoos wird nach ein paar Wochen komplett an die Filterwatte angewachsen sein und dadurch einen perfekten halt haben und Fröhlich vor sich hin wachsen können. Und mann kann das Ei nach Lust und Laune frisieren oder man lässt es einfach vor sich hin wuchern.
 
23.09.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
1.044
Reaktionen
0
Hallo

Bei der Überschrift dachte ich schon, da will jetzt jemand eine Anleitung für diese Glaskugeln einstellen in denen dann Garnelen leben sollen :)
Hast du denn die Mooskugeln auch selbst schon gebaut und kannst du Bilder davon zeigen?

LG
 
L

Leon 600

Registriert seit
07.04.2013
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo Sini
es tut mir leid das ich nicht früher antworte aber ich hatte in den letzten Tagen keine zeit.
Zu deiner frage , ja ich habe es schon selber gebaut. Es war bei mir nur der fall das ich kein Javamoos mehr hatte und deshalb einfach eine aufgeschnitten habe und um das Ei gelegt habe.
LG Leon
Sorry für die schlechte Bildqualität :mrgreen:
 

Anhänge

L

Leon 600

Registriert seit
07.04.2013
Beiträge
18
Reaktionen
0
Eine mooskugel aufgeschnitten habe
 
Thema:

Biosphäre Ball/Ei Bauanleitung

Biosphäre Ball/Ei Bauanleitung - Ähnliche Themen

  • Mini-Biosphären-Aquarium - Fragen

    Mini-Biosphären-Aquarium - Fragen: Huhu, ich verirre mich mal hierher :) Ich bekomme täglich Mails, wo man an versch. Sachen sparen kann. Nun habe ich gesehen, dass es da ein...
  • Mini-Biosphären-Aquarium - Fragen - Ähnliche Themen

  • Mini-Biosphären-Aquarium - Fragen

    Mini-Biosphären-Aquarium - Fragen: Huhu, ich verirre mich mal hierher :) Ich bekomme täglich Mails, wo man an versch. Sachen sparen kann. Nun habe ich gesehen, dass es da ein...