Katzen Vergesellschaftung - Zusammenführung --- Hilfeee!

Diskutiere Katzen Vergesellschaftung - Zusammenführung --- Hilfeee! im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Ihr Lieben, Vor 8 Wochen ist Bella bei uns eingezogen. Sie kam von der Straße und wurde mit Ihren Jungen gefunden. Sie hat eine Menge...
D

dalibewi

Registriert seit
26.09.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

Vor 8 Wochen ist Bella bei uns eingezogen.
Sie kam von der Straße und wurde mit Ihren Jungen gefunden.
Sie hat eine Menge mitmachen müssen und schlägt sich aber ziemlich gut.

Erst kam sie von ihren Jungen weg, zum Tierarzt zum Kastieren, dann kam sie zu uns nach Hause. Sie hatte nur einen Stummelschwanz. Was hier passiert ist, wissen wir leider nicht. Nach 2-3 Wochen war der Entzündet und ihr musste der Rest auch noch abgenommen werden. Dann musste sie 2 Wochen eine Halskrause tragen. Seit gestern (die letzten Impfungen) hat sie alle Tierarztbesuche endlich überstanden.
Sie durfte bisher nicht raus, aber sie hat sich nicht aufgeführt mit Möbel zerkratzen oder Protestpinkeln.
Außer dass sie ab und zu einfach schnappt, läuft es wirklich wunderbar. Laut Schätzung des Tierarztes, ist sie ca. 3-4 Jahre alt.

Nur unseren König im Haus, Giovanni. Mit dem mag sie noch nicht so recht, oder umgekehrt.
Er ist 4 1/2 Jahre alt und wohnt seit ca. 4 Jahren bei uns. Eigentlich gehört er unseren Nachbarn, aber vor 4 Jahren ist er einfach bei uns eingezogen.
Er hat also immer noch einen Rückzugsort zu den Nachbarn.

Bella ist anscheinend etwas dominant und gibt ihm auch mal einfach eine mit, wenn er mit dem Rücken zu ihr gedreht ist.
Seit gestern darf Bella raus, weil wir gehört haben, dass sie etwas ausgeglichener sein könnte, wenn wir ihr den Freigang gewähren.
Es könnte viel daran liegen, dass sie Eifersüchtig auf Giovanni ist, weil er raus darf.

Gestern haben also beide kräftig den Garten beschnuffelt und sich auch gegenseitig. Aber dann wollte unser Giovanni nicht mehr rein kommen.
Er kam in letzter Zeit schon weniger nach Hause als sonst. Sogar das Abendessen hat er gestern ausfallen lassen.

Es gab ein paar Tage, da waren beide ganz harmonisch, jeder in einem anderen Eck, im Wohnzimmer gelegen und haben geschlafen. Dann gibt es aber auch wieder Tage an denen Giovanni sich gar nicht durchs Haus traut und sie ihn sofort verfolgt.

Auch Feliway steckt im Wohnzimmer und Bachblüten bekommen beide.

Ich weiß nicht ob wir sie weiter raus gehen lassen sollen, oder nicht.
Giovanni ist heute Morgen ca. 10 Minuten da gewesen, und dann wollte er sofort wieder raus.
Seitdem war er nicht mehr hier. Wir haben angst, dass er nicht mehr nach Hause kommt. Er ist doch unser Baby.


Man sollte noch erwähnen, dass wir für Bella ein Zimmer eingerichtet haben. Unser Büro. Dort ist jetzt auch eine Gittertüre und da ist sie während wir nicht da sind. Oder manchmal auch, damit Giovanni erst einmal nach Hause kommen kann und fressen.

Ich würde mich wirklich riesig freuen, wenn Ihr ein paar Tipps für mich hättet. Wir haben zu große Angst unseren Giovanni zu verlieren.

Liebe Grüße

Lisa

Giovanni und Bella
 
26.09.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Erstmal: willkommen hier im forum.

Eine Katzenvergesellschaftung braucht ihre Zeit und knurren, Fauchen und auch Rangeleien gehören da dazu.

Wie sieht es denn rechtlich mit dem Kater aus? Gehört er nun euch oder den Nachbarn? Wer geht mit ihm zum TA?

Ich würde euch raten, die Katze nicht mehr in ein seperates zimmer zu sperren, sonst können die zwei das nie miteinander ausmachen. Außerdem verbindet gemeinsames Fressen ungemein. Besteht denn die Möglichkeit beide für ein paar Wochen drinen zu halten? Wenn nicht, würde ich auch weiterhin beide rauslassen.
Dass ein Freigänger sich eine andere Familie sucht ist nicht unüblich, damit muss man jederzeit rechnen.
 
D

dalibewi

Registriert seit
26.09.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Sumo88,

vielen Dank für deine Antwort. Beide Familien, also wir und unsere Nachbarn, sagen wir teilen ihn uns. Bisher hatten die Nachbarn immer gesagt, sie machen das mit dem Tierarzt. Irgendwann haben sie uns das Entwurmungsmittel vorbei gebracht, weil sie sagten, sie erwischen ihn hierfür nicht mehr. Seit diesem Jahr gehen wir mit ihm zum Tierarzt, weil wir uns dachten, irgendwann muss er ja mal geimpft werden. Da war die Impfung aber zum Beispiel schon seit einem Jahr überfällig.

Ohne uns geht Bella momentan überhaupt nicht raus. Erst wenn jemand von uns mit nach draußen geht. Sie darf Seit ein paar Tagen nämlich raus. Beide drinnen behalten funktioniert auf keinen Fall.

Neulich habe ich auch gesehen, dass Giovanni im Garten, herum pinkelt. Ich glaube er markiert. Kann das sein?
Er hatte immer seine ganz bestimmten Plätze, die er als Toilette hernahm. Keiner dieser war in unserem Garten.
Ein Katzenklo hat er bei uns nicht, das brauchten wir nie. Er gibt bescheid, sobald er raus muss/will und dann machen wir ihm die Tür auf. Vielleicht ist das "markieren" der Grund, dass Bella alleine nicht nach draußen geht?

Nachdem Bella erst 4-6 Wochen im Haus bleiben musste, um das als ihr zu Hause zu akzeptieren, hat sie auch ein Klo.

In ihr Zimmer kommt sie nachts. Da schläft aber immer jemand bei ihr.
Wenn Giovanni nicht da ist, darf sie auch in unserer Abwesenheit im Haus herum rennen.
Alleine im Haus, wollen wir die beiden nicht lassen, daher muss sie dann in ihr Zimmer.

Er würde ihr einfach aus dem Weg gehen, wenn er könnte.
Aber Bella fetzt ihm immer hinterher. Sie hat auch sämtliche Sachen in Beschlag genommen.
Sobald Giovanni daran riecht, wird sie fuchtig. Sie möchte aber ständig an seinem Po riechen.

Falls du noch mehr Informationen über etwas brauchst, sag bescheid.

Liebe Grüße
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
In ihr Zimmer kommt sie nachts. Da schläft aber immer jemand bei ihr.
Wenn Giovanni nicht da ist, darf sie auch in unserer Abwesenheit im Haus herum rennen.
Alleine im Haus, wollen wir die beiden nicht lassen, daher muss sie dann in ihr Zimmer.
Das wäre aber gut für die beiden. Katzen nähern sich am besten an, wenn kein nervöser Dosi drumrum ist, also in der Nacht oder wenn Mensch arbeitet. Die regeln das schon unter sich ;)
 
D

dalibewi

Registriert seit
26.09.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Wenn ich ehrlich bin, haben wir angst, dass die sich ernsthaft was tun.
Sobald blut fließt, soll man ja dazwischen gehen. Wenn wir nicht da sind, geht das aber nicht.
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Ich bezweifle, dass es noch schlimmer wird. Sie haben doch die Möglichkeit, sich aus dem Weg zu gehen, oder? Irgendwann müsst ihr es ja mal "riskieren"...

Ich hab meine oftmals ganz bewusst schon nach ein paar Stunden allein gelassen, mehr als n Kratzer auf der Nase ist noch nie passiert ;)
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Wenn ihr sie aber immer wieder trennt, wird das mit der Vergesellschaftung ewig dauern und ihr lauft gefahr, dass sie sich überhaupt nicht anfreunden.

ein bisschen vertrauen müsst ihr da schon haben. Und ein paar Kratzer hier und da sind auch normal.

Lass sie einfach machen und trennt sie nicht mehr Wenn sie wollen, können sie sich ja aus dem Weg gehen.

Wem gehört denn der Kater jetzt eigentlich offiziell?
 
D

dalibewi

Registriert seit
26.09.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Wir haben auch angst, dass sie unseren Giovanni verjagt. :(

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Naja des kann man schlecht sagen. Offiziel einfach beiden. Er wohnt bei uns und auch bei den Nachbarn. Ich würde aber behaupten, dass er die fast immer bei uns ist. Seit Bella aber hier ist, wird es weniger.
 
D

dalibewi

Registriert seit
26.09.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Leute,

bei unserem Theater geht es weiter. Giovanni hat vor 2 Tagen im Haus markiert.
Seitdem habe ich zwar nichts mehr bemerkt, aber er wird weiterhin quer durchs Haus von ihr gejagt.
Wir wissen einfach nicht, was wir weiter machen sollen?
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Die müssen das unter sich regeln, da könnt ihr gar nicht viel unternehmen. Gemeinsames Fressen/Leckerlis oder Spielen kann die Bindung zwischen beiden fördern. Vielleicht wäre Clickern ja auch was für euch? Dabei werden die Katzen ausgelastet und es fördert die Bindung zu euch. Also erst mit beiden getrennt clickern und wenns gut klappt auch mal mit beiden zusammen. Dann kann man positive oder stressfreie Aktion untereinander auch belohnen...
 
D

dalibewi

Registriert seit
26.09.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Mit Giovanni clicker ich bereits seit 1 Jahr.
Mit Bella hab ich auch schon geclickert, bevor sie bei uns war. Manchmal haut es hin mit beiden zu clickern, oft aber auch nicht.
Alle Tricks macht Giovanni sowieso nicht während sie da ist. Er hat total eingeschüchtert, bei dem leistesten Geräusch, schreckt er auf und schaut sich um.

Spielen mit beiden gleichzeit funktioniert nicht. Keiner von beiden hat in dieser angespannten Situation Lust drauf. Wenn einer weg ist, spielen sie schon gerne.

Nicht mal fressen lässt Bella ihn, ohne ihn anzustarren oder zu attackieren.
Obwohl sie ihren Napf auch dastehen hätte. Das interessiert sie in dem Moment nicht.

Unsere einzige Hoffnung ist, nach 10 Wochen Stress, kommt er immer noch nach Hause. Oft traut er sich nicht mal ins Haus rein. Er steht lange an der Tür bevor er rein geht. Bella muss aber immer wissen was los ist, und rennt natürlich sofort zur Türe.

Giovanni flüchtet oft auf Stühle und sie setzt sich dann am Boden direkt davor und wartet, es dauert ein bisschen, dann schlägt sie rauf.
Oder Giovanni schaut dann nicht mehr auf sie und sieht sich was anderes an, dann attackiert sie seinen runter hängenden Schwanz.

Wir haben uns wirklich Stunden- und tagelang durchs Internet gelesen, aber nichts hilft.
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Manche Katzen können sich auch einfach nicht riechen, darum ist es so wichtig, dass wir die passenden Partner auswählen. Nach 10 Wochen würde ich das aber noch nicht sagen. Du musst bedenken: euer Giovanni war 4 Jahre lang alleine und jetzt kommt da so eine resolute Dame daher. Das dauert einfach.

Meine letzte VG hat 8 Monate gedauert, mittlerweile hängen die drei irgendwie aneinander, auch wenn sie nicht umbedingt kuscheln wollen. Aber wo eine ist, sind die beiden anderen meistens auch nicht weit. Und ich sehe auch noch immer täglich Fortschritte. Natürlich wird trotzdem mal gefaucht und gehauen und der Anton hat auch noch gelegentlich mal nen kleinen Panikanfall, wenn die Krümel ihn anguckt, aber es ist schon viel viel seltener geworden. Also gib nicht auf, noch ist nichts entschieden.

Geht sie denn mittlerweile auch raus (sorry, falls ich das überlesen oder nimmer ganz im Kopf hab)
 
D

dalibewi

Registriert seit
26.09.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Sumo88,

ja sie geht mittlerweile raus, aber selten allein. Sie geht mit uns spazieren. Alleine ist sie höchstens 5 Minuten draußen.
Sie wirkt auf uns, als hätte sie große angst, dass wir sie nicht mehr rein lassen.

Zur Partnerwahl muss ich sagen, wir hatten nicht viel Möglichkeit, weil gerade Bella die Schwanzlose Streunerin war, für die ein zu Hause gefunden werden musste. Hätten wir ein anderes gefunden, hätten wir sie auch nicht genommen. Das Tierheim wollte sie auch nicht und wir wollten auch nicht, dass sie weiter auf der Straße ist.

Giovanni möchte natürlich immer schnell wieder raus. Meinst du wir sollten ihn weiter sofort raus lassen, wenn er das möchte, oder versuchen ihn so lange wie möglich im Haus zu behalten? Damit sie überhaupt die Chance haben sich auseinander zu setzen.

Liebe Grüße

Lisa, Giovanni und Bella
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Das mit dem RAuslassen ist halt so ne Sache...da er bis jetzt nicht weggelaufen ist wird er wohl da bleiben. Wenn man ihm raus lässt, zeigt man ihm dass alles normal ist und er kann dem Konflickt aus dem weg gehen. Ich glaub das ist in dem Fall auch die bessere Lösung..

Ich hab meine zur VG ganz drin gelassen, wobei da die Situation auch n bischen anders war, und sie haben das rausgehen dann nimmer eingefordert, seitdem sind sie wohnungskatzen. Aber ich glab dein Giovanni würde da schon drunter leiden, wenn er nicht raus kann und dann kann es ja auch sein, dass er wenn er mal entwischt oder ihr ihn wieder rauslasst, dass er dann beleidigt ist oder lieber länger draßen bleibt etc.

Da solltet ihr mehr nach eurem Gefühl gehen...

Vielleicht solltet ihr die beiden mal zusammen mit ihrem absoluten Lieblingsfutter oder Leckerchen füttern. So dass das auf jeden Fall interessanter ist als Kater anstarren :eusa_think:
 
D

dalibewi

Registriert seit
26.09.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
okay, wir werdens einfach weiter probieren.

Ich halte dich gern auf dem Laufenden, wenn sich was ändern sollte.

Liebe Grüße
 
D

dalibewi

Registriert seit
26.09.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Also wir haben das Gefühl, dass es ein bisschen besser wird.
Freunde sind sie aber leider noch nicht.

Ab und zu gibts noch heftigere Raufereien. Meistens ist es aber so, dass unser Giovanni vor ihr abhaut.

Liebe Grüße
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Meine letzte VG hat 8 Monate gedauert. Mittlerweile (nach über 15 Monaten) sind alle drei Freunde, auch wenn es theoretisch noch besser sein könnte.

[SCHILD]GEDULD[/SCHILD]
 
Thema:

Katzen Vergesellschaftung - Zusammenführung --- Hilfeee!

Katzen Vergesellschaftung - Zusammenführung --- Hilfeee! - Ähnliche Themen

  • Katze und Kater vergesellschaften

    Katze und Kater vergesellschaften: Hallo 🙂 Ich habe eine Frage die mir etwas auf der Seele brennt und wollte mir Ratschläge und Erfahrungstipps holen. Es geht um unsere Katze und...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung

    Hilfe bei Katzenzusammenführung: Also, ich habe zu diesem Thema einiges finden können, allerdings habe ich die Sorge, dass es eventuell zu spät sein könnte, die Methoden...
  • Katze + Kater vergesellschaften (kitten)

    Katze + Kater vergesellschaften (kitten): Hallo liebe Katzen Freunde ! Vielleicht könnt ihr das ewige Thema ja schon nicht mehr lesen / hören , ich habe mich bereits durch die Beiträge...
  • Zusammenführung von neuer Katze mit vorhandenen Katzen klappt nicht!

    Zusammenführung von neuer Katze mit vorhandenen Katzen klappt nicht!: Kallo zusammen, ich habe mich hier im Forum schon zu dem Thema Zusammenführung/Vergesellschaftung umgesehen aber für meinen Fall nicht so ganz...
  • Probleme bei Zusammenführung...

    Probleme bei Zusammenführung...: Zuerst einmal ein liebes hallo an euch alle! :) Ich bin neu hier und würde euch gerne nach eurer Meinung zu meiner Aktuellen Situation...
  • Probleme bei Zusammenführung... - Ähnliche Themen

  • Katze und Kater vergesellschaften

    Katze und Kater vergesellschaften: Hallo 🙂 Ich habe eine Frage die mir etwas auf der Seele brennt und wollte mir Ratschläge und Erfahrungstipps holen. Es geht um unsere Katze und...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung

    Hilfe bei Katzenzusammenführung: Also, ich habe zu diesem Thema einiges finden können, allerdings habe ich die Sorge, dass es eventuell zu spät sein könnte, die Methoden...
  • Katze + Kater vergesellschaften (kitten)

    Katze + Kater vergesellschaften (kitten): Hallo liebe Katzen Freunde ! Vielleicht könnt ihr das ewige Thema ja schon nicht mehr lesen / hören , ich habe mich bereits durch die Beiträge...
  • Zusammenführung von neuer Katze mit vorhandenen Katzen klappt nicht!

    Zusammenführung von neuer Katze mit vorhandenen Katzen klappt nicht!: Kallo zusammen, ich habe mich hier im Forum schon zu dem Thema Zusammenführung/Vergesellschaftung umgesehen aber für meinen Fall nicht so ganz...
  • Probleme bei Zusammenführung...

    Probleme bei Zusammenführung...: Zuerst einmal ein liebes hallo an euch alle! :) Ich bin neu hier und würde euch gerne nach eurer Meinung zu meiner Aktuellen Situation...