Verwahrloster Berner Sennenhund... hoffe auf Hilfe :-)

Diskutiere Verwahrloster Berner Sennenhund... hoffe auf Hilfe :-) im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich habe da ein grösseres Problem und hoffe auf eure Hilfe. Dazu muss ich erst die Vorgeschichte erzählen... Ich habe vor etwa 16...
S

simone2509

Registriert seit
08.10.2013
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe da ein grösseres Problem und hoffe auf eure Hilfe.

Dazu muss ich erst die Vorgeschichte erzählen...

Ich habe vor etwa 16 Monaten einen Berna Sennenhund, sein Name ist Anton, von einem Arbeitskollegen raus geholt da der keine Zeit für den Hund hatte kaum mit ihm draussen war. Er schrie super viel mit Anton und er hat ihn auch ab und an geschlagen. Nichts desto trotz war Anton in einem guten Zustand... ausser seine Hüfte... da hat er Probleme und hatte da auch Tabletten bekommen.

Ich konnte den Hund leider damals nicht behalten da mein Mann das nicht wollte.

Da hat eine Bekannte gesagt das sie ( Ihr Mann und sie ) ihn gerne haben wollen . Ich kenne die schon super lange und ich war mir super sicher das es Anton da super gut geht da sie Zeit haben und auch den nötigen Auslauf.

Anfangs haben wir auch immer noch Bilder bekommen oder wir konnten ihn besuchen. Doch das hat leider alles nach
gelassen.... wir durften ihn nicht mehr sehen aus irgendwelchen komischen Gründen ... Bilder kamen auch nicht mehr.

Nun haben sich die 2 getrennt und keiner konnte/wollte den Hund behalten. Vor Anton ins Heim kommt hab ich gesagt das er wieder zu mir kommt.

Anton ist nun 7 Jahre alt....

Naja als Anton dann hier war bin ich fast umgefallen vor Schock.. er ist verwahrlost ohne Ende. Habe natürlich gleich meine Bekannte bzw ihren Mann kontaktiert. Aber der sagte das Anton eine Herbstallergie und daher sein Fell so Matt sei. Er sagte mir das er den Hund alle 2!!!!! Wochen waschen musste mit einem spezial Shampoo vom Tierarzt. Der Tierarzt hat auch die Tabletten abgesetzt für seine Hüften.

Wir haben sofort ein Termin beim Tierarzt ausgemacht und nun kommts....

Der Tierarzt war voll schockiert...

Anton hat voll verfilztes Fell, Mattes Fell, seine Herbstallergie sind in wirklichkeit Milben die die Augenlider schon befallen haben, seine Hüften sind schlimm, die Rückenmuskulatur ist gleich null und er hat nur noch 37 kg haben müsste er zwischen 40-45.
Meine Bekannte sagte er würde aus den Fussballen bluten dabei ist es die Prostata...
Der Hund ist in einem so schlechten Zustand das eine O.P. nicht möglich ist...das heisst Hormonspritzen alle 6 Monate.

Ich bin bemüht Anton wieder Fit zu bekommen.

Ich habe Anton spezielles Futter geholt gehe mindestens 2 mal ne grosse Runde ( 1 Std ) mit ihm laufen. Grössere Runde geht nicht das hält er körperlich nicht aus.

Heute waren wir beim Hundefrisör sie hat ihm die Haare geschoren...ich habe fast geheult als ich sah in was für einem miesen Zustand er ist. Nun ist er zwar vom Fell her sauber aber alles andere braucht seine Zeit.

So nun kommt meine Frage bzw Fragen...

Ich hab mich vor 8 Monaten von meinem Mann getrennt und ich bin nun alleinerziehend mit 3 Kindern. Was ja nicht das Problem ist. Mein Problem sind die Kosten. Ich kann nicht mehr als arbeiten doch das Geld frisst mich auf. Ich weiss nicht wie ich das alles bezahlen soll. Also hauptsächlich die Hormonspritze und die Schmerztherapie. Weiss jemand ob es da Stellen gibt die einem da helfen? Ich will ihn nicht wieder weg geben. Denke er hat genug Mist in seinem Leben gehabt er soll glücklich seine restliche Zeit seines Lebens verleben.

Meine 2te Frage...

Weiss jemand wie ich, ausser Spazieren gehen, die Rückenmuskulatur des Hundes wieder stärken kann?

Ich bitte so schlaue Sprüche wie...ein Hund haben aber kein Geld usw ... zu sparen. Ich habe ihn aus der Not raus geholt. Hatte vor Anton schon eine Französische Bulldogge und ich bin mir der Kosten durchaus bewusst. Habe auch die Vorbesitzer kontaktiert die sind aber nicht bereit auch nur einen Cent zu bezahlen.

Ich würde mich echt über ernste Hilfe freuen.

Lg Simone

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich glaub ich hab mich falsch ausgedrückt...Emma meine Französische Bulldogge war vor Anton bei uns und nun sind beide Hunde bei mir. Es liest sich oben als wäre Emma nicht mehr da :)
 
08.10.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Verwahrloster Berner Sennenhund... hoffe auf Hilfe :-) . Dort wird jeder fündig!
L

LoccoGirl

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
459
Reaktionen
0
Das ist ja echt heftig. Gut das du dich jetzt um ihn kümmern willst:clap:
Ich kenn mich nicht so gut damit aus evtl. vielleicht beim Tierschutzverein fragen wegen den Kosten.
Ich mein im Fernsehn mal gesehen zu haben das es in größen Städten so mobile Tierarztpraxen gibt.
Extra für Menschen die finanzell Probleme haben. Weiss allerdings nicht ob man das irgendwo nachweisen muss.
Wollte dir nur nen Tipp geben.
 
Yumi92

Yumi92

Registriert seit
05.04.2010
Beiträge
172
Reaktionen
1
Huhu

Leider gibt es immer wieder solche Menschen :(.
Schön das du dich um ihn kümmern möchtest.

Ich habe selber im Tierschutzverein gearbeitet. Tierschutzvereine haben meist selber kaum Geld und können dadurch "fremden Personen" meist nicht weiter helfen.. das ist von denen auch nicht böse gemeint, aber sie müssen ja ihre eigenen Tiere auch versorgen ;).

Ansonsten kanst du beim TA anfragen, wie es mit Ratenzahlung ist.
Oder du fragst Familie/Freunde/Bekannte, ob sie dir Geld leihen können?

Ich weiß nicht..ob man das als Privatperson machen darf und inwieweit jemand darauf eingeht. Aber es gibt ja auch Spendenaufrufe. Wobei ich da denke, das es schwierig wird :/.

Ich wünsche dir trotzdem weiterhin viel Glück.. das er wieder gesund wird.
Und halte uns auf dem Laufenden! :)

Lg Anna
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.418
Reaktionen
165
Huhu,

wende dich doch mal an den Tierschutzverein deiner Stadt und erläutere denen die Situation. Vielleicht können die da helfen.

LG Wiwi
 
willi79

willi79

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
7.477
Reaktionen
0
HUhu
ich denke auch. Fragen kostet ja nichts.
Auch den TA wegen Ratenzahlung!

Ich finde es toll das su den Burschen bei dir aufgenommen hast- und drücke euch die Daumen!!!
 
Meinzwerg

Meinzwerg

Registriert seit
22.05.2013
Beiträge
358
Reaktionen
0
Hallo in vielen Städten gibt es Tiertafeln oder kostenlose Tierärzte vielleicht mal da nachfragen. Außerdem gibt es den Verein Berner Sennenhunde in Not vielleicht können die Dir helfen. Zur Kräftigung der Muskulatur hilft schwimmen. Ansonsten über Schaumstoff gehen lassen, es gibt auch Therabänder für Hunde, treibball spielen, :angel::angel: Alles Gute für Dich und die Hunde..
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Schwimmen, unterschiedliche Untergründe (Strandspaziergänge sind da natürlich optimal. Aber auch Wiese oder Waldboden machen schon was aus).
Ansonsten natürlich immer länger spazierengehen.
Auch kleine "Tricks" sind hilfreich. Also den Hund stehen lassen, eine Pfote in die Hand geben lassen - auch das muss der Rücken ausgleichen und hilft bei weniger Muskeln ein bisschen.

Ich find´s gut dass du den Hund aufgenommen hast und ich denke, die Wenigsten hätten es anders gemacht ;) Du hast das ja nicht geplant gemacht.
Wegen dem Geld würde ich mich wohl auch an jede Stelle wenden die mir irgendwie einfiele. Tierschutzvereine, Tierheime (vielleicht haben sie einen TA mit "Haustarif" und ist da schon ein bisschen billiger. Evtl wissen sie aber auch jemanden, an den du dich sonst wenden kannst...)
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Tierschutzverein - und sich erkundigen.. Es gibt durchaus Tierärzte die mit sozialpreisen praktizieren - sie sind selten aber es gibt sie. Im herbst oder im Winter ist es ein bisschen schwer. Im Sommer hätte ich gesagt - schwimmen - schwimmen und nochmals schwimmen - entlasten den Körper und trainiert die Muskeln auf - aber bei den jetzigen Temperaturen ist es schwer. - vor allem wenn er gelenksschmerzen hat.

Schau mal im Internet ob es bei euch die Möglichkeit eines Tiermassagekurses gibt, war damals von der Rettungshundestaffel - die hatte zufälligerweise einen Platz frei. Ich habe mal sowas gemacht - und meine Tiere - die sind begeistert... Verspannungen lösen - Muskeln entspannen usw... weil meistens hackt es ja nicht "nur" an der Muskulatur sondern an dem ganzen drum herum - Fehlhaltungen etc.

Wenn er Probleme mit den Gelenken hat und das Fell kurz geschnitten ist - zieh ihm einen Pulli an - wenn ihr rausgehts... Die Wärme tut gut für den Körper - wenn das Fell zu kurz ist um die Temperatur halten zu können - kalte muskeln sind weit empfindlicher wie arme... Wir haben das bei unserer Hündin - sie war damals schon 12 auch gemacht - bei Schmuddelwetter- ein alter Pulli von mir drübergezogen - ärmen aufgekrempelt - um den Bauch etwas geschoppt oder mit einem Gummiband den Bund des Pullis etwas verkleinert... war für sie immer sehr angenehm es warm zu haben...und Hundemäntelchen waren für sie nicht geeignet - italienisches Windspiel - sie hatte es an den Schultern und an den Lendenwirbeln - bei etlichen Mäntelchen haben die Vorderpfoten nicht gepasst oder wenn endlich einer dabei war - hat er vor der Lendenwirbelsäule aufgehört... seufz...
 
B

Bubuka

Registriert seit
25.12.2012
Beiträge
515
Reaktionen
0
Hallo Simone,

wenn Du nicht viel Geld hast, dann würde ich zu einer Tierheilpraktikerin gehen.
Die kann eine vergrößerte Prostata dauerhaft heilen. Sie kann auch das Immunsystem stärken, so daß die Milben weggehen und es gibt auch homöopthische Schmerzmittel.

Ich kenne viele Rüden, die nach solch einer Behandlung wieder eine normal große Prostata haben und nie wieder Probleme hatten.

Die erste Anamnese kostet 60 Euro. Die wird aber nur einmal im Leben des Hundes gemacht.
Die Globuli kosten wenige Cent. Eine Folgebehandlung kostet 5-20 Euro.

Meistens ist der Hund aber nach wenigen Behandlungen gesund.
Die Schmerzglobuli muss man natürlich öfter geben, aber dafür muss man nicht jedes Mal hin, nur wenn sich etwas ändert.

Ich würde mir aber trotzdem überlegen, ob es Dir finanziell möglich ist, einen Hund zu halten. Man muss ja noch Hundesteuer zahlen und sollte auch eine Haftpflichtversicherung für den Hund haben.

Das Futter sollte auch hochwertig sein, sonst hat man wieder gesundheitliche Probleme mit dem Hund. Außerdem braucht ein Hund bei Arthrose auch hin und wieder Physiotherapie.
 
fusselbuerste

fusselbuerste

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
693
Reaktionen
0
Mein erster Gedanke war den ehemaligen Besitzer nach Unterstützung zu fragen.
Wenn er den Hund abgegeben hat wird ihm auch was an dem Hund gelegen haben?
Zumindest denke ich das.
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Off-Topic
Die Möglichkeit fällt leider aus, fusselbuerste. Steht am Ende des Beitrags, die Vorbesitzer wollen nichts zahlen.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Ps: ich würde wirklich mal mit dem Tierschutzverein telefonieren. Weil sie dort auch Ärzte haben die solche Tiere mal gesehen haben und erfolgreich behandelt haben. Denn ich kann mir vorstellen dass alles auf einmal zu behandeln die Gesundheit die noch da ist - ziemlich zerstören wird. Deshalb dort anfragen - manche machen eine Ausnahme wenn sie die Geschichte gehört haben und die Tierärzte dort können dir auch Tipps geben - welches Problem als ersters dran sein muss - damit das Tier wieder auf die Beine kommt.
 
fusselbuerste

fusselbuerste

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
693
Reaktionen
0
Moradtbiene,
ich meinte Deinen Arbeitskollegen.
Also der wo Du den Hund her hattest ehe Du ihn weiter vermittelt hast!
Das die wo Du ihn nun rausgeholt hast nicht zahlen wollen war mir klar!
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Ich würde mich auch mal an Berner Senen in Not oder den örtlichen TSV wenden. Vielleicht können die zumindest nen Spendenaufruf starten?!
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,
3 Kinder, alleinerziehend und Arbeiten...Hut ab! Auch schon ohne Hund.

Als erste Erleichterung: http://www.tiertafel.de/ausgabestelle_oldenburg.php

einfach mal Anrufen und reden - so ein Schicksal sollte keinen kalt lassen - dort wird dir sicher erstmal geholfen .....und wenns fürs erste "nur" die Futtermittel und eventuell Medizin sind. Dort können sie dir sicher auch einen sozialen TA nennen oder gar andere Institutionen.

Du sprichst die Trennung und die Kinder selbst an - sonst würde ich es nicht Erwähnen , aber du solltest dich dringend um den Unterhalt kümmern.
Bei 3 Kindern zw. 12 und 17 Jahren wäre es 3x 334€ = 1.002 € Mindestsatz / bei einem geringen Einkommen des Mannes von 1.500€
so , dazu gehst du noch arbeiten....das reicht dann sicher nicht für gr0ße Sprünge aber dann solltes du erstmal auch mit Monsterhund um die Runden kommen:D
siehe:
http://www.n-heydorn.de/unterhaltsrechner.html

Sollte er dies nicht können / wollen - auf zum Amt, lass dir einen Beratungstermin geben....es geht nicht um Harz4 oder so, sondern um eine Abdeckung der (eventuell ausbleibenden oder ausgebliebenen Unterhaltszahlung) Nennt sich :
Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) siehe:

http://www.oldenburg.de/?id=2382


denk daran du bist kein "fauler Bittsteller" - sondern eine arbeitende Frau mit 3 Kindern der dies Zusteht!.
Allerdings würde ich den Hund dort NICHT erwähnen - schon gar nicht als Grund ....das wäre das Erste was die da NICHT verstehen.

http://www.treffpunkteltern.de/familienrecht/Unterhaltsrechtliche_Leitlinen/unterhaltsrechtliche-leitlinien-oldenburg-2008_354.php

Viel Glück und melde dich,
Suno
 
Zuletzt bearbeitet:
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Bei 3 Kindern zw. 12 und 17 Jahren wäre es 3x 334€ = 1.002 € Mindestsatz / bei einem geringen Einkommen des Mannes von 1.500€
Also soviel wär´s sicher nicht, weil der Mann von 500 € einfach nicht leben kann. Dann kommt´s ja auch noch darauf an, was der Mann arbeitet, wie viele Stunden die Woche und wieviel er verdient. Arbeitet er nur Teilzeit kann es sein dass er so gerechnet als ob er Vollzeit arbeiten würde (da zumutbar) oder ihm wird ein Umzug ans Herz gelegt...

Nichts desto trotz käme da ziemlich viel Geld rüber, dass dir und deinen Kindern das Leben erleichtern würde. Unterhaltspflichtig ist dein Mann selbst als Arbeitsloser - das Jugendamt streckt das dann vor, bei deinem Mann häufen sich eben die Schulden. Sehe das genauso wie Suno: Forder das ein! Geh zum Jugendamt und lass dich beraten. Du hast die ganze Arbeit mit den Kindern, dein Mann ist also in der Pflicht, das zumindest finanziell zu honorieren. Es ist -nicht einmal unbedingt dein sondern -vielmehr das Recht deiner Kinder! Denn für die ist der Unterhalt gedacht, damit es ihnen besser geht als in der jetzigen Situation. (Nicht dass ich sagen möchte dass es ihnen oder euch schlecht geht. Aber ich denke als Alleinerziehende Mutter mit drei Kindern ist man ziemlich am Rackern um alle irgendwie groß zu bringen und die ganze Arbeit zu organisieren. Da kann der ein oder andere Euro mehr in der Tasche vielleicht auch schon etwas Entlastung bringen...)
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Tiertafel glaub ich wird schwierig ich hab da mal nen Beitrag gesehen und da wurde ausdrücklich gesagt die Menschen bekommen dort nur Futter/Hilfe ect wenn der hund schon Vor der Notlage da war. Damit wollen die sich einfach versichern das man nicht einfach nen Hund anschafft und sich/den Hund dann dort durchfüttern lässt. Aber mit deiner Geschichte könntest du sogar erfolg haben.

Übrigens Hut ab das du sowas machst genau solche Menschen brauchen wir mehrere auf dieser Erde...
 
S

simone2509

Registriert seit
08.10.2013
Beiträge
2
Reaktionen
0
Wie oben geschrieben bin ich mir dessen bewusst da ich bereits schon einen Hund besitze. Natürlich zahle ich da auch Hundesteuer ebenso ist sie Versichert. Habe schon ein Leben lang Hunde;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Danke allen erstmal für die zahlreichen Antworten. :)
Leider ist ja Anton kein Typischer Berner Sennenhund der das schwimmen liebt... er abscheut das Wasser macht da auch einen mega Bogen drum :)
Aber ... ich war heute mit Anton nochmal beim Tierarzt. Und der war schwer begeistert von Anton. Sie sagten ein neuer Hund. Meine Pflege scheint zu helfen. 1 Kg hat er nun in einer Woche schon zu genommen die Milben sind weg und seine Bewegungen sind viel viel viel schöner.
Nun steht nur noch die Prostata an. Ich habe mich bereits mit dem Tierheim hier in Verbindung gesetzt und die wollen schauen wie sie mir helfen können. Morgen kommt das lärende Gespräch. Ich bin euch echt super dankbar für die tollen Tips die ihr mir gegeben habt. Werde versuchen so viel wie möglich davon um zu setzen das der tolle Anton bald wieder der alte ist. Er rennt aber bereits schon wieder super viel auch schneller... die Tierärztin sagte mir das man das schon sehr merkt. Ich bin echt sooooooooooo froh :)
DANKE DANKE DANKE DANKE
 
Thema:

Verwahrloster Berner Sennenhund... hoffe auf Hilfe :-)

Verwahrloster Berner Sennenhund... hoffe auf Hilfe :-) - Ähnliche Themen

  • Passat B8 Variant ( BJ 2016) genug Platz für Berner Sennen Hund

    Passat B8 Variant ( BJ 2016) genug Platz für Berner Sennen Hund: Hallo zusammen, wir haben einen wirklich süßen Berner Sennen Hund gefunden den wir am Freitag besuchen werden. Die kleine ist momentan 5 Monate...
  • Tiguan OK für Berner Sennenhund?

    Tiguan OK für Berner Sennenhund?: Hallo, wir sind dabei uns einen Bernersennenwelpen zu kaufen und wissen, dass wir dann auch ein neues grösseres Auto brauchen :) Jetzt überlegen...
  • Berner Sennenhund Haltung.

    Berner Sennenhund Haltung.: Hallo, nachdem wir uns innerhalb von 9 Monaten von 2 Rotweiler trennen mussten, wollen wir dieses Kapitel jetzt endlich beenden, meine Mutter...
  • Berner Sennenhund; trimmen?

    Berner Sennenhund; trimmen?: Hey, ich wollte mal fragen was ihr von dem Vorschlag einen Berner Sennenhund trimmen haltet! *grins* also was haltet ihr davon würdet ihr das...
  • Mein Berner-Mädchen schwitzt - Scheren (eine Lösung???)

    Mein Berner-Mädchen schwitzt - Scheren (eine Lösung???): Hallo Leute, mein Berner-Mädchen schwitzt schon bei ca. 15 Grad!!! Sie hat ziemliche Unterwolle und ihr Fell ist SCHWARZ. Sollen wir sie scheren...
  • Mein Berner-Mädchen schwitzt - Scheren (eine Lösung???) - Ähnliche Themen

  • Passat B8 Variant ( BJ 2016) genug Platz für Berner Sennen Hund

    Passat B8 Variant ( BJ 2016) genug Platz für Berner Sennen Hund: Hallo zusammen, wir haben einen wirklich süßen Berner Sennen Hund gefunden den wir am Freitag besuchen werden. Die kleine ist momentan 5 Monate...
  • Tiguan OK für Berner Sennenhund?

    Tiguan OK für Berner Sennenhund?: Hallo, wir sind dabei uns einen Bernersennenwelpen zu kaufen und wissen, dass wir dann auch ein neues grösseres Auto brauchen :) Jetzt überlegen...
  • Berner Sennenhund Haltung.

    Berner Sennenhund Haltung.: Hallo, nachdem wir uns innerhalb von 9 Monaten von 2 Rotweiler trennen mussten, wollen wir dieses Kapitel jetzt endlich beenden, meine Mutter...
  • Berner Sennenhund; trimmen?

    Berner Sennenhund; trimmen?: Hey, ich wollte mal fragen was ihr von dem Vorschlag einen Berner Sennenhund trimmen haltet! *grins* also was haltet ihr davon würdet ihr das...
  • Mein Berner-Mädchen schwitzt - Scheren (eine Lösung???)

    Mein Berner-Mädchen schwitzt - Scheren (eine Lösung???): Hallo Leute, mein Berner-Mädchen schwitzt schon bei ca. 15 Grad!!! Sie hat ziemliche Unterwolle und ihr Fell ist SCHWARZ. Sollen wir sie scheren...