Clickertraining mit Mäusen

Diskutiere Clickertraining mit Mäusen im Farbmäuse Verhalten Forum im Bereich Farbmäuse Forum; :angel: Hallo zusammen ich habe 2 süße Mäuse ( albino & stuart) und möchte mit ihnen das clickertraining firstüben.:angel: Die Idee bekam ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Sabrini2

Registriert seit
16.01.2007
Beiträge
27
Reaktionen
0
:angel: Hallo zusammen
ich habe 2 süße Mäuse ( albino & stuart) und möchte mit ihnen das clickertraining
üben.:angel:
Die Idee bekam ich durch die Serie " wildes Wohnzimmer" die neulich bei Vox lief. Nun habe ich ein kleines Problem:cry:
meine Mäuse fressen keine Leckerlies, egal mit was ich versuche:? .
Bitte helft mir ( nach was sind mäuse tierisch verrückt????)
bin um jede antwort dankbar
eure sabrina
 
08.04.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
ekkehard

ekkehard

Registriert seit
13.03.2007
Beiträge
16
Reaktionen
0
Meine Mäuse sind ganz verrückt nach Backoblaten.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Hm, ob das Clickertraining mit Mäusen klappt? Die meisten Mäuse jedenfalls können Nutri-Cal nicht widerstehen - das ist eine Vitaminpaste, erhältlich beim Tierarzt oder über ebay (es sollte die taurinfreie Variante sein). Halbierte Kürbiskerne sind bei unseren Mäuschen auch der Renner.
Wärst Du so lieb, ein bisschen was darüber zu schreiben, wie ein "Clickertraining" so aussieht? Ich hab´ den Begriff zwar schon gehört (aber ich glaube, im Zusammenhang mit Hunden, kann das sein?), kann mir aber so recht nichts drunter vorstellen...
LG, seven
 
piretj

piretj

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
487
Reaktionen
0
Hallo,

ich versuch jetzt einfach mal zu beschreiben, wie Klickertraining abläuft(wenn´s zu kompliziert wird, bitte melden:)):

Beim Klickertraining versucht man Tieren etwas beizubringen, zum Beispiel das finden von Zigaretten.
hat das Tier die Aufgabe erfüllt, bekommt es zur Belohnung ein Leckerchen, und mann macht so nen Klickerton.
was der KLickerton jedoch bewirken soll, weiß ich auch nicht, würd mich jedoch interessieren...
Das Klickertraining bei Mäusen funktioniert, glaube ich jedoch weniger...

@Sabrini2:
war das zufällig die Folge von gestern mit den Hamsterratten?

lg benny
 
S

Sabrini2

Registriert seit
16.01.2007
Beiträge
27
Reaktionen
0
ja genau so läuft das ab.
Und jetzt zu der frage mit dem klickton, dass bedeutet das dass tier seine sache gut gemacht hat, wenn keiner kommt ( klickton) dann weiß das tier warum es auch kein leckerlie kriegt. Mein klickertrainig läuft so ab dass ich sie am anfang in Klorollen Futter suchen lasse und wenn sie es gefunden ham dann kriegen sie den klickton. DANKE für eure tollen tipps falls ihr mehr wisst schreibt mir doch Bittte danke sabrina
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Klingt sehr interessant - ich weiß nur nicht, ob die Mäuse nicht eher durch das Geräusch verschreckt werden. Und musst Du sie dazu aus dem Käfig holen? (Das wäre nämlich zusätzlicher Stress für sie, den ich ihnen nicht unbedingt zumuten wollte...)
Warum sollen Mäuse das eigentlich überhaupt lernen? Ich glaube, die sind ganz glücklich, wenn man sie ihr Leben leben lässt und brauchen eigentlich gar keine zusätzliche Herausforderung?
(Wenn´s natürlich stressfrei geht, ist´s sicher ok... ein bisschen skeptisch bin ich da allerdings...)
LG, seven
 
piretj

piretj

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
487
Reaktionen
0
Hallo,

das Clickertraining stressfrei geht, glaube ich nicht...
Insofern kann ich seven nur beipflichten...

lg benny
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
5.892
Reaktionen
0
Du hast das mit dem Clickern falsch verstanden - normalerweise gibt es das Leckerlie erst nach dem Klick ;)
Damit das klickern funktioniert, muss das Tier natürlich erstmal die Bedeutung vom "Klick" lernen. Allerdings ist der klassische Hunde-Clicker für Mäuse wirklich zu laut (bei Hunden wird ja teilweise auch über größere Entfernungen gearbeitet.) Gerade auch in deinem Beispiel mit den Klorollen, geht das Clickern wohl eher nach hinten los:
Maus findet leckeres Futter in der sicheren Klorolle und dann kommt dieses erschreckende Geräusch. Wenn das öfter passiert lernt die Maus "Wenn ich mich da jetzt rein setze und futtere, passiert wieder was."

Ein paar stressfreie Sachen, die dem Clickern ein bisschen ähnlich sind, gibt es aber schon (vorausgesetzt du weckst sie nicht extra oder holst sie vorher raus oder so):
Wenn du jeden Tag, während du das Futter in den Käfig stellst, einen Ton pfeifst, werden die Mäuse recht schnell auf deinen Pfeifton reagieren und schon zur Futterstelle gehen, bevor das Futter da ist.
Nach dem selben Prinzip könnte auch Zungenschnalzen für "oben Links im Käfig wartet ein Kürbiskern" beigebracht werden oder Fingerschnippen für "irgendwo auf der 2.Etage wartet ein Sonnenblumenkern".

Bitte stelle keine riesen Ansprüche an die Tiere. Mit viel Geduld und Regelmäßigkeit - oder wie der Fuchs im kleinen Prinzen sagt "es muss feste Bräuche geben" - werden sie ein paar solcher "Tricks" lernen. Das Futterpfeifen hat sogar einen ganz praktischen Hintergrund, weil so kurz vor dem Füttern alle Tiere gut nachgezählt werden können. Sobald sie was Fressbares in den Pfoten haben, verziehen sich einige Mäuse ja gerne und bei gleichaussehenden Tieren ists meist auch schwer, sofern sie sich nicht gleichzeitig zeigen. (Bei 2 Mäusen ist das mit dem nachzählen natürlich noch nicht ganz so schwer...)

lg
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
@Okapi: Wow - danke! Wieder was dazugelernt. Hast Recht - unsere Lynn hat auch ganz schnell gelernt: "Wenn meine Menschen mich wecken und ich in eine Holzröhre oder auf ein Spielzeug klettere, dann werde ich aus dem Käfig gehievt und mit lästigem Spray / blöder Salbe behandelt". Und so ist Lynn, die sich ja den Hintern weggeknabbert hat, am zweiten oder dritten Behandlungstag keinesfalls mehr irgendwo ´reingelaufen, womit man sie hätte aus dem Käfig fischen können. So könnte das mit dem Clickertraining natürlich auch laufen - Maus huscht in Pappröhre und findet Leckerchen - dann kommt dieses Clickergeräusch und Maus erschrickt sich. Fazit: Maus läuft besser nicht mehr in die Pappröhre...
Die Idee mit dem Pfeifen zum Füttern finde ich auch sehr interessant - wobei die Käfigtüren ja auch schon Geräusche machen, wenn wir Futter ´reinstellen, und da reagiert bisher keine Maus besonders drauf... obwohl es das Futter ziemlich regelmäßig zwischen 19 und 20 Uhr gibt...
Ich find´s jetzt aber auch nicht so dringend erforderlich, die Mäuse irgendwie zu "dressieren"... Haben wir kranke oder alte Mäuse, wird ohnehin jeden Tag geschaut, ob die Maus noch irgendwo herumläuft. Ansonsten darf hier jede Maus so leben, wie sie am glücklichsten ist...
LG, seven
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
5.892
Reaktionen
0
Huhu :D

@seven: Bestimmt klappern deine Volieren-Türen auch zum saubermachen, zum Auslauf...
Je gleichförmiger das Futterritual durchgeführt wird, um so eher gewöhnen sich die Tiere daran. Nach ein paar Tagen punktgenauem füttern, kennen sie auch die Zeit und warten darauf. Gerade das ist aber genau dann bescheiden schön, wenn man eben mal zwei Stunden zu spät kommt - denn dann warten sie natürlich umsonst...

Bei Susi und Moritz halte ich es momentan so, dass Leckerlies bei mir abgeholt werden müssen, damit auch wirklich beide ihre Portion Proteine/Fettsäuren ect. bekommen. Moritz ist so ne Lahmtüte :lol:. Bis der seinen Teil finden würde, hätte Susi sonst längst beide Portionen in Sicherheit gebracht. Also schnalze ich mit der Zunge und drücke jedem seinen Teil in die Pfote.
Da sich die beiden sehr ähnlich sehen (und nur im direkten Vergleich zu unterscheiden sind), hab ich so natürlich auch die Kontrolle, beide Tiere gesund gesehen zu haben. (Wenn ich mal einen Abend nicht alle seh, schlaf ich nicht gut^^)

Abgesehen von diesem kleinen Ritual haben sie bei mir auch Narrenfreiheit :angel:

edit:
Ach... als ich meine Selma :cry: am Auge behandeln musste, hatte sie auch nach knapp zwei Tagen geschnallt, dass Leckerlie in der Hand nix Gutes bedeutet...
Schade - gerade bei kranken Tieren möchte man ja Stress vermeiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sabrini2

Registriert seit
16.01.2007
Beiträge
27
Reaktionen
0
HALLO an alle ich hab das Klickertraining abgesetzt weil meine Maus Albino von einer katze angegriffen wurde und tödlich verletzt wurde, jetzt habe ich noch eine Maus FRAGE: kann ich sie alleine lassen oder soll ich ne zweite Maus kaufen ???????
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.623
Reaktionen
0
Das tut mir leid mit deiner Maus. Ist dein Mäusekäfig nicht katzensicher, oder wie ist das passiert?
Die einzelne Maus sollte auf keinen Fall alleine bleiben, ließ dir doch am besten mal diebrain.de zum Thema Vergesellschaftung durch und/oder schau ins Forum in die Kategorie Vergesellschaftung.

LG, Maleah
 
X

xlafeex

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
46
Reaktionen
0
wie kommt den die maus daraus???
oder hast du die zusammengesetzt???
 
Kitten

Kitten

Registriert seit
11.03.2007
Beiträge
143
Reaktionen
0
Hmm

ob das operante konditionieren bei mäusen abgelernt werden kann??? Vielleicht nur ganz ganz kleine aufgaben.

LG kitten
 
Maleah

Maleah

Registriert seit
10.03.2007
Beiträge
1.623
Reaktionen
0
Kitten, was meinst du mit "abgelernt"?
 
S

Sabrini2

Registriert seit
16.01.2007
Beiträge
27
Reaktionen
0
ich hab jetzt eine neue Maus *freu* sie verstehen sich super danke für euere hilfe GLG von sabrina
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Clickertraining mit Mäusen

Clickertraining mit Mäusen - Ähnliche Themen

  • Farbmaus lange schwanger

    Farbmaus lange schwanger: Hallo zusammen, ich habe seit dem 30.06. meine Farbmäuse. Ich habe mir 4 „Weibchen“ gekauft (privat, nicht in Zoohandlung) wobei sich wohl eins...
  • Trächtige maus baut kein nest

    Trächtige maus baut kein nest: Hallo ihr lieben. Ich hab 2 weibchen 1 männchen. Das erste weibchen hatte am12.6 geworfen. Jetzt ist meine andere maus auch trächtig Ich hab...
  • Mäuse stinken zum Himmel

    Mäuse stinken zum Himmel: Hallo, ich habe mir vor 2 Tagen 5 Mäuseweibchen geholt. Diese stinken nun zum Himmel. Selbst die 25 unkastrierten Böcke die es noch im Tierheim...
  • Maus hat Verletzungen nach Kampf

    Maus hat Verletzungen nach Kampf: Meine 2 Farbmäuse aus dem Tierheim (beide männlich) haben sich schon länger gestritten und ich musste heute feststellen das die eine Maus eine...
  • Maus kratzt sich viel

    Maus kratzt sich viel: Hallo, Die Mäuse wohnen seit 5.November bei mir. 5 Weibchen zwischen 1Jahr und 1,5 Jahre alt. Eine von ihnen kratzt sich sehr viel. Ist aber von...
  • Maus kratzt sich viel - Ähnliche Themen

  • Farbmaus lange schwanger

    Farbmaus lange schwanger: Hallo zusammen, ich habe seit dem 30.06. meine Farbmäuse. Ich habe mir 4 „Weibchen“ gekauft (privat, nicht in Zoohandlung) wobei sich wohl eins...
  • Trächtige maus baut kein nest

    Trächtige maus baut kein nest: Hallo ihr lieben. Ich hab 2 weibchen 1 männchen. Das erste weibchen hatte am12.6 geworfen. Jetzt ist meine andere maus auch trächtig Ich hab...
  • Mäuse stinken zum Himmel

    Mäuse stinken zum Himmel: Hallo, ich habe mir vor 2 Tagen 5 Mäuseweibchen geholt. Diese stinken nun zum Himmel. Selbst die 25 unkastrierten Böcke die es noch im Tierheim...
  • Maus hat Verletzungen nach Kampf

    Maus hat Verletzungen nach Kampf: Meine 2 Farbmäuse aus dem Tierheim (beide männlich) haben sich schon länger gestritten und ich musste heute feststellen das die eine Maus eine...
  • Maus kratzt sich viel

    Maus kratzt sich viel: Hallo, Die Mäuse wohnen seit 5.November bei mir. 5 Weibchen zwischen 1Jahr und 1,5 Jahre alt. Eine von ihnen kratzt sich sehr viel. Ist aber von...