Hund Treppensteigen verbieten

Diskutiere Hund Treppensteigen verbieten im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich hätte eine Frage. Wir haben in unserem Haus offene Holztreppen nach oben und in den Keller. Nun würde ich gerne meiner Hündin...
Aiyana8888

Aiyana8888

Registriert seit
14.09.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,

ich hätte eine Frage. Wir haben in unserem Haus offene Holztreppen nach oben und in den Keller. Nun würde ich gerne meiner Hündin beibringen, dass Sie die Treppen im
Haus nicht läuft. Sie ist aus dem Tierheim und war schonmal kurz bei mir Zuhause und hat keine bisher keine Anstalten gemacht die Treppe hochzulaufen, aber was ist, wenn ich dann nach oben gehe oder sie allein ist weiß ich nicht. Würde deshalb gerne wissen, ob einer von euch Erfahrungen oder Tipps hat, wie ich ihr beibringen kann, dass sie die Treppen im Haus nicht laufen darf. Sie ist übrigens aus dem Tierheim, ein Schäferhund-Mix(also Treppensteigen ist da eh nicht so gut), 2,5 Jahre und lernt sehr schnell.

Liebe Grüße,
Aiyana
 
13.10.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.086
Reaktionen
59
Nunja ich finde ein gesunder Hund kann auch mal Treppen steigen, wenn es nicht 4 mal in den 5ten Stock ist.
Meiner muss auch täglich seine Treppen ins erste OG nehmen.

Wie man es verbieten kann weiß ich nicht, außer mit Nein.
Ansonsten bringt doch einfach Kinderschutztürchen an, damit sie auch beim alleine sein nicht die Treppe betritt. Hab ich an der Küchentür ;)

Soll sie nicht in die anderen Räume oder wieso soll sie die Treppen nicht steigen?
Wie kann ich mir eine offene Holztreppe vorstellen? Ohne Geländer?
Wenn nur die Stufen "offen" sind wird sie da wohl kaum durchfallen
 
Slate-blue

Slate-blue

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass offene Treppen für Hunde oft unheimlich sind und sie gar keinen Drang haben, solche Treppen zu benutzen.
Ich würde erst mal genau schauen, wie sich die Hündin verhält.
Falls es ohne nicht klappt, sind halt doch die von Michse89 angesprochenen Kinderschutztürchen erforderlich.

Als Rocky eingezogen ist hatten wir auch offene Treppen. Er blieb im Erdgeschoss, auch wenn wir nach oben in die Schlafräume gegangen sind.
Nach dem Umzug hatten wir dann geschlossene Treppen und da waren wir noch am Diskutieren, ob er hier hoch soll (da unter anderem sehr steil).
Da war Rocky dann allerdings schneller oben als wir gucken konnten :shock:
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,
offene Treppen mögen manche Hunde ertst gar nicht laufen - nur wenn sie es einmal kapiert haben , ist die Angst auch weg.
Die Frage ist warum soll der Hund da nicht hoch bzw. runter und was genau ist da oben bzw. unten , wie lange hälst du dich oben bzw unten auf.

Denn im Prinzip will der Hund ja nicht die Treppen erklimmen, sondern seinem Rudel nahe sein.
Wenn du z.B. "oben" schläfst und dich viel Aufhälst ist das weniger ein Treppenlauf Problem - als ein Trennungsproblem.
Klar - Kindergitter gehen (fast) immer - meine würde einfach drüber springen um bei mir zu sein....

Du kannst es auch mit Gittertür und von Anfang an konsequentem Verbot versuchen - wie gesagt kommt auch darauf an wie lange der Hund dann eben auf dich warten soll - denn im Prinzip will er ja bei dir sein - und zwar egal ob "oben / unten oder in der Mitte)

LG Suno
 
Aiyana8888

Aiyana8888

Registriert seit
14.09.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hey :) also der Hund soll nicht ins OG, weil wir dort gerade neuen, hellen Teppich verlegt haben und empfindliche Holztreppen haben(die Vorbesitzer hatten einen Hund und die Treppe sah aus wie Sau) und mein Vater sich damit nur hat überzeugen lassen, den Hund aus dem Tierheim zu holen, wenn der Hund die Treppe bzw Teppich nicht betritt. Sie wäre auch nur alleine, wenn wir schlafen gehen und würden die Schlafzimmertür offen lassen, damit wir sie trotzdem hören, wenn etwas nicht stimmt. Ansonsten würde sich der restliche Tag im Wohnzimmer abspielen wo sie immer dabei wäre. Vielen Danl für die Tipps schonmal, das mit dem Kindergitter hatte ich auch schon öfter gehört. Mit offener Treppe meine ich das die Treppenstufen offen sind, ein Geländer gibt es schon.

Liebe Grüße,
Aiyana
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

Wir hatten an unserer Treppe auch ein Kindergitter rangemacht. Grund war einfach, dass oben nur die Schlafräume waren und die Hunde da nicht hoch sollten und mein Bruder damals auch noch zu klein war, um auf Treppen rumklettern zu müssen. Es hat super funktioniert und jetzt, Jahre später, haben wir das Gitter entfernt und die zwei bleiben trotzdem unten.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
Ich würde ein Gitter dran machen. ich persönlich stehe nicht so auf die Kindertüren, weil das so ein massives, hässliches Ding ist. Wir haben einfach ein Rankgitter (http://www.amazon.de/Decorus-Collection-Gartenzaun-Rankhilfe-Holz/dp/B00381TF4A/ref=pd_sim_sbs_hg_3/278-7454160-1638606) vor die Treppe gestellt, das kann man dann nämlich auch mal zusammenziehen und ganz beiseite stellen und man kann vor allem locker drüber steigen und muss nicht ständig eine Tür öffnen und schließen.

Bei uns ist es allerdings so, dass der Hund hoch darf, deshalb benötigen wir auch das Gitter. Wir haben auch eine offene Holztreppe. Wir sperren die Treppe tagsüber ab, wenn wir auf der Arbeit sind. Da soll Collin unten bleiben, wo nur Fliesen sind, falls ihm mal schlecht wird o.ä. Außerdem wollen wir nicht, dass er in unserer Abwesenheit die Treppe runterpoltert. Weiterhin sperren wir die Treppe mal, wenn er extrem nass und dreckig ist. Denn wir haben oben auch Teppich und einen dreckigen Setter kriege ich da nie wieder raus.
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
BJ darf auf der Arbeit die Treppe auch nicht ohne Leine betreten. Das funktioniert an und für sich ganz gut.
Einfach direkt beim näher drangehen direkt ein Nein, abwenden wurde dann sofort belohnt. Und das eben immer wieder. Ein paarmal hat´s nicht geklappt, dann wurde er geschimpft und sofort wieder hoch geschickt.

BJ ist in der Hinsicht aber auch einer von den "einfacheren" Hunden, heißt, innerhäusliche Regeln sind sehr sehr leicht durchzusetzen. Ein anderer Hund braucht da wahrscheinlich ein bisschen mehr Geduld und Spucke :)
 
Thema:

Hund Treppensteigen verbieten

Hund Treppensteigen verbieten - Ähnliche Themen

  • Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig

    Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig: Hallo, wir haben eine 5 Monate alte Cairn Terrier Welpin. Da wir draußen eine große Grünfläche zur Verfügung haben gehen wir dort immer mit...
  • Kennt sich hier jemand richtig mit der Hunde Psychologie aus?

    Kennt sich hier jemand richtig mit der Hunde Psychologie aus?: Siehe oben Es geht um eine Hündin aus dem Tierschutz.
  • Probleme nach Umzug mit anderen Hunden

    Probleme nach Umzug mit anderen Hunden: Hallo ihr :) Name des Hundes: Tarja Alter des Hundes: 1 1/2 Jahre Rasse des Hundes: Staffordshire Bullterrier Herkunft: Züchter aus Niedersachsen...
  • Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.

    Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.: Hallo ihr Lieben, wir haben vor 4 Tagen eine 1 jährige Golden Retriever Dame übernommen. Sie kommt von einem Reiterhof mit Golden Retriever...
  • Treppensteigen junger Hunde !!!

    Treppensteigen junger Hunde !!!: Hallo zusammen, haben seit gut einer Woche einen Pyri. Sie ist jetzt 13 Monate jung. Wir wohnen im 1. Stock unseres Zweifamilienhauses. Somit muss...
  • Treppensteigen junger Hunde !!! - Ähnliche Themen

  • Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig

    Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig: Hallo, wir haben eine 5 Monate alte Cairn Terrier Welpin. Da wir draußen eine große Grünfläche zur Verfügung haben gehen wir dort immer mit...
  • Kennt sich hier jemand richtig mit der Hunde Psychologie aus?

    Kennt sich hier jemand richtig mit der Hunde Psychologie aus?: Siehe oben Es geht um eine Hündin aus dem Tierschutz.
  • Probleme nach Umzug mit anderen Hunden

    Probleme nach Umzug mit anderen Hunden: Hallo ihr :) Name des Hundes: Tarja Alter des Hundes: 1 1/2 Jahre Rasse des Hundes: Staffordshire Bullterrier Herkunft: Züchter aus Niedersachsen...
  • Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.

    Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.: Hallo ihr Lieben, wir haben vor 4 Tagen eine 1 jährige Golden Retriever Dame übernommen. Sie kommt von einem Reiterhof mit Golden Retriever...
  • Treppensteigen junger Hunde !!!

    Treppensteigen junger Hunde !!!: Hallo zusammen, haben seit gut einer Woche einen Pyri. Sie ist jetzt 13 Monate jung. Wir wohnen im 1. Stock unseres Zweifamilienhauses. Somit muss...