Pony lahmt, probleme mit Sehnen

Diskutiere Pony lahmt, probleme mit Sehnen im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo:) Vor fast 2 Wochen war ich mit meinem 20-Jährigem Pflegepony im Gelände, ich weiß wirklich nicht genau was passiert ist, wir waren im...
A

Anika97

Registriert seit
09.05.2013
Beiträge
55
Reaktionen
0
Hallo:)

Vor fast 2 Wochen war ich mit meinem 20-Jährigem Pflegepony im Gelände, ich weiß wirklich nicht genau was passiert ist, wir waren im ziehmlich schnellem Galopp unterwegs, dann kam sie irgendwie ins stolpern und blieb stehen.
Ich bin sofort abgestiegen und sie lahmt seit dem auf beiden Vorderbeinen. Heute war endlich der Tierarzt da und meinte das sie eine Verletztung an den Sehnen hat. Jetzt muss sie mindestens 6 Wochen stehen und mussanschließend erneut untersucht werden. Kann ich irgendwas tun damit es ihr möglichst bald besser geht? Ich habe solche Schuldgefühle weil ich nicht richtig aufgepasst habe.. im moment steht sie wirklich den ganzen Tag und beide beine werden 1-2 mal am tag gekühlt. Ansonsten ist noch zu sagen, dass sie eauchnoch novh regelmäßig als schulpferd eingesetzt wurde und sie top fit ist/war.
Sry, wegen der tippfehler, mein handy spinnt gerade...
Danke schonmal für eure Antworten:)
Lg:)
 
16.10.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber zur Pferdegesundheit geworfen? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?!
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Hi,

Das wichtigste ist erst mal, dass das Pferd keine Möglichkeit bekommt unkontrolliert loszurennen, deswegen auch die Boxenruhe.
Dann sollten die Beine jeden Tag gekühlt werden ( je nach dem wie brav/ ruhig das Pferd ist die Füße in einen Wassereimer stellen für 15 min oder abspritzen oder Kühlverband etc)

Gut für die Sehne ist es, wenn die Pferde auf hartem Boden geführt werden. zunächst nur 5 Minuten und von Woche zu Woche um 5 Minuten steigern.

Wichtig dabei: Grader Boden, keine Hügel rauf und runter.

Und das aller wichtigste: Lasst dem Pferd lieber zu viel als zu wenig Zeit um sich zu regenerieren. Ziel ist es, dass das Narbengewebe der Sehne so geschmeidig wie möglich zusammenwächst, damit es nicht die ewige Sollbruchstelle wird.

habt ihr denn von eurem Tierarzt keinen Plan bekommen, wie die weitere Vorgehensweise ist?
 
A

Anika97

Registriert seit
09.05.2013
Beiträge
55
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort:)
Die aktuelle anweisung vom TA ist, dass sie die nächsten 5-6 wichen nur stehen soll und das gekühlt werden muss..
War heute nochmal bei ihr, hab sie geputzt und so.. solange sie steht macht sie einen ganz fitten eindruck (also nicjt als ob sie beim stehen übermäßige schmerzen hat) und die beine sind auch schin wieder etwas abgeschwollen. Ich habe das gefühl, dass ihr sehr langweilig ist, da sie sonst so gut wie jeden tag bewegt wurde. Schadet es ihr in irgendeiner weise wnn ich ihr kleine zirkuslektionen wie nein sagen, küsschen geben oder sinstiges beibringe damit sie etwas zu tun hat?
Lg:)
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
Off-Topic
Warum wollen alle ihrem Pferd immer bei bringen Küsschen zu geben????
Ich hätt mehr Angst davor das die Hemmschwelle für ein Pferd dann sinkt uns zu beißen....


Meiner hat das auch schon ein paar mal gehabt, wie Trullas schon schreibt würd ich das auch machen. Und kuscheln putzen.. so was amchen
Ich musste ihn aber erst mal 3 Wochen stehen lassen nach 6 Wochen durfte er dann ein kleines Paddock haben in der doppelten größe seiner Box.
Nach 3 Wochen sind wir dann auch erst 5 dann die Woche danach 12 usw. einmal hat er das wieder gehabt das in 6 Jahren das geht denke ich...
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Mal eine frage an die Allgemeinheit: darf sich ein Pferd denn so für sich wirklich gar nicht bewegen?
Mein Pony hatte auch mal ne sehnenverletzung. Er lebt im offenstall, unser Tierarzt war daher damals der Meinung, dass er dort auch bleiben könnte.
Ich finde das auch in gewisser weise sinnvoller. Ein Pferd das wirklich nur in seiner Box steht ist doch total unausgelastet und giert richtig nach Bewegung. Die Gefahr, dass das Pferd dann selbst an der Hand nicht ruhig ist, ist doch so viel größer.
 
A

Anika97

Registriert seit
09.05.2013
Beiträge
55
Reaktionen
0
Ich hätte auch noch eine Frage..
wenn sie wieder fit ist, würden es dann etwas bringen sie vorne nurnoch mit Fesselkopfgamaschen zu reiten? Oder zumindest im Gelände?
Ich möchte auf jedenfall vermeiden das soetwas nochmal passiert.
Meint ihr das würde etwas bringen?
Und wenn: welche würdet ihr für ein deutsches Reitpony empfehlen?
LG Anika:):)
 
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Registriert seit
25.06.2012
Beiträge
633
Reaktionen
0
SoylentGreen: ich denke das kommt auch aufs Pferd an. Wenn es jetz nurnoch ab und zu geritten wird ist das sicher in Ordnung wenn es nicht tobt, aber wenn es wieder "arbeiten" soll ist das denke ich mal nicht so angebracht. Wenn man das Pferd draußen lässt ist halt das Risiko höher dass es schlechter heilt.

Anika: Fesselkopfgamaschen bringen da eigentlich nichts. Ich finde das ist, sorry, Blödsinn.

Kunsstückchen kannst du natürlich machen, aber je nach Pferd würde ich Ponnyfreundin da recht geben. Musst du wissen ob du denkst das dass gut für sie ist ;) manche Pferde haben da auch einfach keinen Bock drauf
 
A

Anika97

Registriert seit
09.05.2013
Beiträge
55
Reaktionen
0
Also bei den gamaschen bin ich wiegesagt nich am überlegrn.. hab schin in verschiedenen foren etwas gelesen und die meinungen gehen bei dem thema ziemlich auseinander..
Also zu den Kunststückchen.. normalerweise würde ich sie auch eher so einsachätzen das sie überhaupt keine lust auf sowas hat, allerdings ist ihr momentan wohl sooo langweilig, dass sie innerhalb von 3 Tagen "nein sagen" gelernt hat:)
Lg:)
 
Aylinx3

Aylinx3

Registriert seit
07.10.2012
Beiträge
437
Reaktionen
0
Hallo, mein Pferd hat eine chronische Sehnenkrankheit, was ich weiß ist, dass Pferde mit Sehnenverletzungen keinesfalls enge Wendungen gehen dürfen, harten Boden betreten sollten, nicht springen dürfen und (was ich immer mache) noch vorne normale Gamaschen anlegen, zur minimalen Unterstützung. Aber ich denke das sollte Dir ja klar sein.
Wenn Du also Kunststückchen machen willst, dann am besten keins, wo dein Pony etwas härter mit den Hufe auf dem Boden ankommt.

Lg
 
Thema:

Pony lahmt, probleme mit Sehnen

Pony lahmt, probleme mit Sehnen - Ähnliche Themen

  • Pony lahmt

    Pony lahmt: Hallo! Ich war vorhin bei meinem Pony und sie hat plötzlich gelahmt (auch im Schritt deutlich zu sehen) und ihr Bein im Stand nicht belastet...
  • Pony lahmt, mache mir Vorwürfe...

    Pony lahmt, mache mir Vorwürfe...: Huhu Ihr Lieben, heute war ich ja wieder bei meiner RB. und nach langem Überlegen habe ich mich entschieden auf den Platz zu gehen. (Der wird...
  • Wann ist Schluß?

    Wann ist Schluß?: Ich weiß gar nicht wo ich Anfangen soll... Es geht um mein Pony Joschy. Er wird im Juni 28 und sieht jeden Tag schlechter aus. Wir halten...
  • 1.30 Welsh Pony reiten - Tierquälerei?

    1.30 Welsh Pony reiten - Tierquälerei?: Gerne möchte ich mal Erfahrungsberichte bzw. Meinungen hören zu diesem Thema. Die Meinungen gehen ja sehr auseinander. Ich besitze einen 1.30m...
  • Pony geplagt vom Juckreiz - nichts hilft

    Pony geplagt vom Juckreiz - nichts hilft: Hallo, unsere Nerven liegen blank. Das Pony meiner Freundin scheuert sich nur noch Wund. Hochgepriesene Mittel gegen SE wie peticare und derfen...
  • Ähnliche Themen
  • Pony lahmt

    Pony lahmt: Hallo! Ich war vorhin bei meinem Pony und sie hat plötzlich gelahmt (auch im Schritt deutlich zu sehen) und ihr Bein im Stand nicht belastet...
  • Pony lahmt, mache mir Vorwürfe...

    Pony lahmt, mache mir Vorwürfe...: Huhu Ihr Lieben, heute war ich ja wieder bei meiner RB. und nach langem Überlegen habe ich mich entschieden auf den Platz zu gehen. (Der wird...
  • Wann ist Schluß?

    Wann ist Schluß?: Ich weiß gar nicht wo ich Anfangen soll... Es geht um mein Pony Joschy. Er wird im Juni 28 und sieht jeden Tag schlechter aus. Wir halten...
  • 1.30 Welsh Pony reiten - Tierquälerei?

    1.30 Welsh Pony reiten - Tierquälerei?: Gerne möchte ich mal Erfahrungsberichte bzw. Meinungen hören zu diesem Thema. Die Meinungen gehen ja sehr auseinander. Ich besitze einen 1.30m...
  • Pony geplagt vom Juckreiz - nichts hilft

    Pony geplagt vom Juckreiz - nichts hilft: Hallo, unsere Nerven liegen blank. Das Pony meiner Freundin scheuert sich nur noch Wund. Hochgepriesene Mittel gegen SE wie peticare und derfen...