Wie wohnen Tropicolotes Steudneri bei euch?

Diskutiere Wie wohnen Tropicolotes Steudneri bei euch? im Echsen Haltung Forum im Bereich Echsen Forum; Hallo ich bin neu hier. Ich bin 18 Jahre alt und seit 1 Jahr stolze Besitzerin von zwei Tropicoltotes steudneri. Leider ist mein Weibchen nach...
M

Mathilderich

Registriert seit
17.10.2013
Beiträge
933
Reaktionen
0
Hallo ich bin neu hier.

Ich bin 18 Jahre alt und seit 1 Jahr stolze Besitzerin von zwei Tropicoltotes steudneri. Leider ist mein Weibchen nach
einem halben Jahr verstorben:( Warum weiß ich leider nicht. ... Nun ist mein Männlein ( Klaus-Dieter ;) ) alleine. Er wohnt in einem 60x 40 x 40 cm Terrarium für sich alleine. Ab November bekommt er zwei neue Mädels dazu :) Mal schauen ob das klappt :)

Ich hab nur mal eine Frage.?

1. Wie wohnen die Tiere bei euch. ?

2. Was füttert ihr?

3. Wie bestäubt ihr das Futter?

Ich danke euch vorerst für eure Antworten :)
 
17.10.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gunther zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Huhu,

ich beschäftige mich schon länger mit der Gattung Tropiocolotes und hoffe dir mit meinen Plänen vielleicht ein wenig weiterhelfen zu können. Mitte nächsten Jahres wird höchstwahrscheinlich eine Gruppe Tropiocolotes Tripolitanus einziehen, die Haltung der beiden Arten soll ja sehr ähnlich sein.

Informationen findet man leider nur sehr wenige, neben zwei Internetseiten (http://www.zwerggeckos.com/Tropiocolotes/Tropiocolotes_steudneri/Tropiocolotes_steudneri.html und http://www.zwerggeckos.net/tropiocolotes.html) gibt es auch in einer Ausgabe der Draco einen kurzen Bericht über die Gattung. Am besten wird wohl sein wenn du dich bei dem Züchter der beiden Neuzugänge nochmal schlau machst und dir Bilder vom Terrarium zukommen lässt.

Ich würde für die Haltung dieser Zwerggeckos nicht unter 60x40x40 gehen. Sie sind zwar klein, aber oho. Der Bewegungsdrang der flinken Geckos sollte eben keinesfalls unterschätzt werden. Zu groß sollte man natürlich auch nicht planen, da man ja dennoch einen Überblick über die Tiere behalten soll. Ich denke mit einer vorteilhaft gestalteten Einrichtung ist ein Terrarium mit den Maßen 60x40x40 bestens geeignet, wichtig ist eben nur den Platz sinnvoll zu nutzen.

Die Einrichtung des Terrariums wird an das Habitat der Gattung angepasst. Grob kann man aber von einem Wüsten/Steppenterrarium ausgehen. Neben einem leicht lehmhaltigen Bodengrund (wobei viele wohl reinen Sand verwenden) sollten ausreichend Versteckmöglichkeiten in Form von Steinen, Wurzeln, Kokusnussschalen o.ä. vorhanden sein. Auch getrocknete Sträucher bieten den Tieren Sichtschutz. Die Wasserschüssel werde ich nicht zu klein, aber sehr flach wählen.

Gefüttert wird so ziemlich alles was klein genug ist. Adulten Tiere können beispielsweise kleine Heimchen, Grillen und Drosophila verfüttert werden. Meine Futtertiere bestäube ich alle in kleinen Boxen. Die Tiere werden aus den Hälterungsboxen genommen, in die Bestäubungsboxen überführt, Pulver hinzu, kurz leicht geschwenkt und dann kommen sie ins Terrarium.

Wann hast du den zuletzt Kotproben untersucht? Da du das verstorbene Tier nicht untersuchen hast lassen kann nicht ausgeschlossen werden, dass es etwas ansteckendes ist. Vielleicht steckt das männliche Tier das nur besser weg. Ich würde dir empfehlen bei beiden Gruppen (dem Alttier im Terrarium und den Neuzugängen) Kotproben untersuchen zu lassen. Ich würde die Tiere erst nach der Quarantäne und der anschließenden Überwinterung vergesellschaften. Am besten gestaltest du das Terrarium etwas um, damit sich alle drei Tiere etwas fremd fühlen.

Berichte doch einmal über deine aktuelle Haltung und zeige auch Bilder, ich persönlich würde mich sehr über Bilder freuen ;-)
 
M

Mathilderich

Registriert seit
17.10.2013
Beiträge
933
Reaktionen
0
So passt alles. Kotproben habe ich keine entnommen. Konnte wirklich kein stück Kot finden... :/

Neu gemacht habe ich dann alles. Bzw. Mache ich das noch. Quasi neuen Sand und alles. Enrichtung passt auch super. Viele Steine, Wurzeln und 3 von den Pflanzen dessen name mir grad wieder nich einfällt ;) :uups:

Mein Terra ist ja auch 60 x 40 x 30cm groß. Bilder kann ich die Tage gerne mal machen. :)

Wie bestäubst du den die drosophilla? Ich bekomm das nie hin... :(
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Ich würde vor der VG in jedem Fall noch Kotproben untersuchen lassen. Meist bekommt man gerade dann keine wenn man eine benötigt, einfach noch etwas Geduld haben.

Die Drosophila bestäube ich nicht, die sind mir viel zu klein und quirlig. Ich bestäube nur die Heimchen und Grillen. Da nicht jede Fütterung bestäubt wird ist das ja nicht schlimm.
 
M

Mathilderich

Registriert seit
17.10.2013
Beiträge
933
Reaktionen
0
Ok dann schau ich mal was ich finde :)

Da bin ich ja zufrieden :)
 
M

Mathilderich

Registriert seit
17.10.2013
Beiträge
933
Reaktionen
0
Super :/ Tiere sind da. Mein "altes" geht voll auf die kleinen los. Hab so ein schiss das was passiert :'( Hätt ichs bloßs gelassen...
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Hast du die Neuzugänge sofort zu dem bestehenden Tier ins Terrarium gesetzt? Wenn ja ist dieses Verhalten ziemlich normal. Das bestehende Tier verteidigt sein Revier und vertreibt die "störenfriede".

Bevor du die Tiere vergesellschaftest muss das gesamte Becken umgestaltet werden und es sollte möglichst wenig so riechen wie vorher.
 
M

Mathilderich

Registriert seit
17.10.2013
Beiträge
933
Reaktionen
0
Ja habe ich ! Habe das Terra sonntagabend neu gemacht. Später ging leider nicht. Nun rannte der große hinter den klein her und versuchte die Schwänze zu erwischen. Hab dann mit meim Paps telefoniert und ihm um hilfe gebeten. Er meinte den großen raus alles neu machen dann den großen morgen wieder rein. Gut! Hab den großen leider nicht erwischt und er rannte voll in die höhle von dem neuzugang... Nun hab ich alles in der Zeit umgestellt. Und siehe da. Der Große kam raus. Die kleine hinterher. Komischerweiße sitzen nun alle drei immer relativ nah. Alle sehr angespannt und nervös. Sobald der Große sich bewegt bleiben die kleinen Cool. Doch wenn dannn der kleine auf den großen zugeht, rennt der große weg? Das ist komisch. Aber ich bin entspannter und werde die sache nun etwas beobachten.
 
Thema:

Wie wohnen Tropicolotes Steudneri bei euch?