Angefahrene Katze in Pflege...Erfahrungsberichte?

Diskutiere Angefahrene Katze in Pflege...Erfahrungsberichte? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich habe seit Dienstag Früh eine (wahrscheinlich) vom Auto angefahrene Katze... Ich habe die Katze auf dem Weg zur Arbeit...
P

Pippiminza

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich habe seit Dienstag Früh eine (wahrscheinlich) vom Auto angefahrene Katze...
Ich habe die Katze auf dem Weg zur Arbeit gefunden, sah dass sie komisch läuft und verstört war...Mein Freund und ich haben sie sofort zum Tierarzt gebracht (um 6.00Uhr Morgens...) und dort war sie bis gestern...Nach allen möglichen Untersuchungen und Röntgen wissen wir jetzt, sie hat ein gebrochenes Becken, OP nicht notwendig...Organe sind nicht verletzt.

Seit gestern ist die Katze also bei uns in Pflege...Wir haben ihr ein kleines "Gehege" mit vielen Decken, Handtüchern, einem Kaklo und einer Futterstelle gebaut, sie soll ja Bettruhe halten und nicht springen...

Ich bin allerdings ein bisschen überfordert momentan, weil ich mir einfach nicht zu helfen weiß...Bzw nicht wirklich weiß, was richtig und was falsch ist...Die Mietz liegt rum, sie wirkt entspannt, wenn sie versucht aufzustehen, weil zb Hunger oder so, dann maunzt sie brutal...hat ja Schmerzen...sie wirkt als würden ihr unsere Streicheleinheiten gefallen...

Momentan liegt sie seit ein paar Stunden in ihrer Katzentoilette...und ich weiß nicht, ob ich sie rausnehmen und auf eine Decke legen soll oder das arme Ding einfach drin liegen lass und darauf vertraue, dass sie intuitiv das macht, was für die am besten is...?

Anfang nächster Woche werde ich dort, wo ich sie gefunden hab, Zettel aushängen, um die Besitzer zu finden...Sie war weder gechipt noch tätowiert...Also mal abwarten, ob die Besitzer gefunden werden wollen...

Gibt es jemanden von euch, der mit sowas schonmal konfrontiert war? Also Katze mit Beckenbruch, Katze, die im Katzenklo liegt (und dabei tatsächlich glücklich wirkt) oder fremde kranke Katze in Pflege, ohne die Besitzer zu kennen?
Und...würdet ihr eure Katze (denn wir haben bereits eine) zu der kranken anderen Mietze dazulassen? Bis jetzt haben wir eine Begegnung unterbunden, sind uns aber unschlüssig, ob's nicht vielleicht sogar helfen könnte...oder eben nur Stress für die kleine Patientin bedeuten würde, den man vermeiden sollte...

Ich musste die Geschichte jetzt einfach mal loswerden, weil mich das Schicksal der kleinen Mietze (ihr vorläufiger Name bei uns ist Frankensteinchen ;) ) schon sehr mitnimmt und ich mir ein wenig hilflos vorkomme... :)
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
blackcat

blackcat

Beiträge
9.717
Punkte Reaktionen
4
Hallo und herzlich Willkommen im Forum erstmal!

Ich finde es ganz, ganz lobenswert, dass ihr euch direkt der Katze angenommen habt und euch so liebevoll um sie kümmert! Ist wirklich nicht selbstverständlich, muss man leider mal ganz deutlich sagen!

Was ihr bisher getan habt kann ich auch eigentlich nur so bestätigen: das Gehege verhindert, dass die Katze sich zu viel bewegt. Dass sie beim Aufstehen Maunzt liegt an den Schmerzen und die Streicheleinheiten genießt sie da sicher ganz besonders.

Dass sie im Kaklo liegt ist völlig in Ordnung. Entweder sie hat auf den Decken zu warm oder es ist einfach bequem, riecht gut oder dergleichen. Kannst du auf jeden Fall so ignorieren und einfach dann schauen, dass du das Klo nach Benutzung bald säuberst. :)

Neben Zetteln aufhängen solltet ihr den Fund der Katze auch in den Umliegenden Tierheimen und im Fundbüro melden. Ist sehr wahrscheinlich dass die Arme irgendwo vermisst wird, ist ja leider noch immer nicht verpflichtend, Katzen zu chippen oder zu tätowieren.

Wegen dem Stress, der mit einer Zusammenführung einher geht und der Tatsache, dass die Katze wahrscheinlich nicht lange bei euch bleiben wird, halte ich es für besser die Katzen vorerst weiter getrennt zu halten.

LG blackcat
 
Sumo88

Sumo88

Beiträge
8.261
Punkte Reaktionen
0
Ich würde sie auch einfach liegen lassen, wo sie liegen will. Mit eurer Katze würde ich sie vorerst schon aus gesundheitlichen Gründen nicht zusammen lassen. 1. Merkt sie, dass sie momentan körperlich absolut unterlegen ist und 2. könnte sie sich bei nem Flucht- oder Angriffsversuch blöd bewegen und noch mehr verletzen.
 
Gitte57

Gitte57

Beiträge
697
Punkte Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen!;)

Ich finde es ganz toll, dass Ihr Euch um den armen Schatz kümmert!!:clap:

Weiterhin gute Besserung und alles Gute...
 
P

Pippiminza

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Danke für euer Feedback, ihr Lieben! :)
Wir haben uns dann wirklich dazu entschlossen, dass sie, wenn sie sich das so aussucht, die Nacht eben in ihrem Klo verbringen darf...Klingt für mich zwar immernoch etwas kurios, aber es is ja sauber (sie hat nur in eine Ecke gepinkelt und in der anderen liegt sie) und sie wirkt nicht unzufrieden da drin... :)

Und ich danke euch auch für die lieben Worte in Bezug darauf, dass ich sie in Pflege genommen habe...Da hatte ich in den letzten Tagen auch schon andere Reaktionen...Aber ich bin einfach der Meinung, ich rede immer groß von Tierschutz, bin Vegetarier und setze mich in der Theorie dafür ein, dass Tiere fair behandelt werden, da muss ich doch im praktisch auftretenden Notfall auch nachziehen...(was nicht viele tun...und das is schade)
Außerdem hab ich ja auch ne Mietz und ich würde mir ja dasselbe Verhalten wünschen, wenn mit ihr was wäre :)

Und ich denke, sie is wirklich auf dem Wege der Besserung, sie frisst wie ein Scheunendrescher, sie trinkt, sie putzt sich (und uns, wenn wir sie streicheln), sie wirkt entspannt und neugierig...is schon ein sehr süßer kleiner Fratz...Da wird das Loslassen an die Besitzer mit einem kleinen Teil des Herzens schon schwer fallen... :)
 
Sumo88

Sumo88

Beiträge
8.261
Punkte Reaktionen
0
Was macht ihr denn, wenn ihr keinen Besitzer findet? Ist ja oft schon schwer von ner gechipten Katze die Besitzer zu ermitteln..

Ihr könntet sie auch noch behi Tasso als Fundkatze melden, auch wenn sie da wohl kaum registriert sein wird...
 
P

Pippiminza

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wenn wir keinen Besitzer ermitteln können, dann werden wir das Würmchen natürlich behalten! :)
Sollte sie sich dann aber GAR nicht mit unserer Mietz verstehen, dann hätten wir auch noch eine zweite Wohnmöglichkeit für sie...Sie muss also definitiv nicht ins Tierheim oder sonstwas... :)

Der erste Tierarzt, bei dem wir mit ihr waren, hat wohl einen Chip ausgelesen, der aber leider nicht registriert war...Das heißt (so hat er mir das erklärt, mit den Chips kenn ich mich nicht so aus) die Chipnummer wäre wohl vergeben, aber eben nirgens mit Adresse dazu gemeldet...). Laut seiner Aussage war TASSO auch in keinsterlei Weise kooperativ...

Der zweite Tierarzt, bei dem wir jetzt die Behandlung weiterführen, hat auf den ersten Blick nur festgestellt, sie ist nicht tätowiert, daher geht er davon aus, sie sei auch nicht gechippt. Da werden wir aber jetzt in der weiterführenden Behandlung nochmal nachhaken...Ich war bei dem ersten Termin dort leider nicht dabei und da ging's halt erstmal um die endgültige Diagnose und wie man jetzt letztendlich behandelt...
 
Sumo88

Sumo88

Beiträge
8.261
Punkte Reaktionen
0
Find ich toll von euch! aber erstmal muss sie ja gesund werden...

Dass Tasso nicht kooperativ war, kann ich mir ehrlichgesagt kaum vorstellen. Bei mir waren schon mehrmals Katzen verschwunden und die waren immer total hilfsbereit und haben zügig geholfen. Dass Katzen gekennzeichnet aber nicht registriert sind, kommt leider häufig vor..

Am besten ihr lasst den Chip auslesen und notiert euch die Nummer, dann könnt ihr selber bei Tasso nachschauen oder nachfragen. Hab ihr schonmal die Vermisstenanzeigen durchforstet?
 
blackcat

blackcat

Beiträge
9.717
Punkte Reaktionen
4
Der zweite Tierarzt, bei dem wir jetzt die Behandlung weiterführen, hat auf den ersten Blick nur festgestellt, sie ist nicht tätowiert, daher geht er davon aus, sie sei auch nicht gechippt. Da werden wir aber jetzt in der weiterführenden Behandlung nochmal nachhaken...Ich war bei dem ersten Termin dort leider nicht dabei und da ging's halt erstmal um die endgültige Diagnose und wie man jetzt letztendlich behandelt...
Leider sehr unverantwortlich vom TA. Auch meine Katzen sind nur gechippt und nicht tätowiert und eigentlich wäre der TA meines Wissens sogar verpflichtet, bei einem Fundtier nach einem Chip zu suchen... :?

Bei Tasso schließe ich mich mal Sumo an.

Dass sie gechippt ist, heißt für mich schonmal dass sie einen Besitzer hat der sich wenigstens ein bisschen Gedanken um sein Tier macht. Denke wirklich ihr habt gute Aussichten ihn zu finden. Sehr schön aber natürlich auch, dass die Katze anderenfalls bei euch bleiben darf. Die Kleine hat wirklich Glück gehabt an dich geraten zu sein. :clap:
 
P

Pippiminza

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Genau das hab ich mir eben auch gedacht...also dass sie dem Besitzer nicht komplett gleichgültig sein kann, wenn sie ja einen Chip hat...Sollten wir bis Freitag (da haben wir den nächsten Tierarzttermin) noch keine Neuigkeiten über den oder die Besitzer haben, werd ich beim Tierarzt nochmal nachhaken...Wie gesagt, war beim ersten Besuch nicht dabei und da ich sowas normalerweise mit unserer Katze mach, is mein Freund da ein wenig ahnungslos, worauf man achten und was man fragen sollte... ;)

Ein klitzekleiner Teil von uns würd sich ja fast wünschen, dass wir sie behalten können...(Auch wenn das jetzt böse klingen mag...)
Aber weil wir es eben auch aus Sicht von Katzenbesitzern sehen können, werden wir natürlich trotzdem nichts unversucht lassen, ihre Besitzer zu finden...:)
 
E

EpiErich

Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Hallöchen,
ich finds auch gut, dass ihr euch so kümmert, ohne euch wäre sie vielleicht schon gar nicht mehr am Leben...

Der zweite Tierarzt, bei dem wir jetzt die Behandlung weiterführen, hat auf den ersten Blick nur festgestellt, sie ist nicht tätowiert, daher geht er davon aus, sie sei auch nicht gechippt. Da werden wir aber jetzt in der weiterführenden Behandlung nochmal nachhaken...Ich war bei dem ersten Termin dort leider nicht dabei und da ging's halt erstmal um die endgültige Diagnose und wie man jetzt letztendlich behandelt...

Katzen werden ja gar nicht mehr tättowiert, sondern nur noch gechippt. Bei Pferden ist das auch so, da die Brandzeichen verboten wurden und die Chips ja ausreichen.
Wenn die Tiere bei Tasso nicht registriert sind hilft leider das ganze chippen auch nix, da die Nummer zwar vergeben ist, aber eben keine Adresse gespreichert wurde. Manche Tierärzte machen das direkt, aber wir mussten uns immer selbst bei Tasso registrieren bisher, das hat der Besitzer wohl vergessen.
Ich würde an deiner Stelle selbst bei Tasso anrufen. Ich habe bisher auch immer nur sehr positive Erfahrungen mit denen gemacht. Du kannst die von der Homepage auch Steckbriefe runterladen, die du dann aufhängen und verteilen kannst. Ich finde das ganz praktisch.

Zum Beckenbruch kann ich dir sagen, meine Oma hatte mal eine Katze, auch mit Beckenbruch durch Autounfall. Sie ist einfach viele Wochen nur auf dem Sofa gelegen und zu den notwendigen Dingen aufgestanden. Das dauert Zeit, da muss sie einfach durch, aber wenn sie es warm und weich hat und die Entfernungen so gering wie möglich sind ist das schon viel wert. Unterstützend zum Heilungsprozess und gegen die Schmerzen würde ich dir Arnika Globuli empfehlen. Das kann bei starken Schmerzen zum Anfang auch stündlich gegeben werden. Je nach Potenz aber unterschiedlich. Lass dich da in der Apotheke beraten wegen der Dosierung.
Gibt es auch als Gel, ist aber bei den haarigen Katzis ja immer etwas schwierig in der Anwendung :D

Habt ihr denn schon im Tierheim gefragt? Vielleicht hat sich der Besitzer schon dort gemeldet.
Denkbar wäre ja auch, dass die Katze ganz frisch dort eingezogen war und die die Registrierung bei Tasso bisher verschwitzt haben und jetzt schon nach ihr suchen.

Ich drücke euch auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass es den kleinen bald besser geht.
Liebe Grüße
Lena
 
Zuletzt bearbeitet:
Ina4482

Ina4482

Beiträge
16.477
Punkte Reaktionen
1
Erst mal muss ich auch ganz dickes Lob hier los werden: Toll, wie ihr euch um die Kleine kümmert :clap::clap::clap:!

Katzen werden ja gar nicht mehr tättowiert, sondern nur noch gechippt. Bei Pferden ist das auch so, da die Brandzeichen verboten wurden und die Chips ja ausreichen.
Das wäre mir völlig neu, dass nicht mehr tatöwiert wird :eusa_eh:. Die beiden Tierheim-Katzen, die letztes Jahr bei uns eingezogen sind, sind auch noch tätowiert worden bei der Kastra (wir haben sie dann später noch chippen lassen) und ich kenne grade bei Freigängern auch oft die Kombi aus Tattoo und Chip. Ist da etwas an mir vorbei gegangen?
 
Ronnie2002

Ronnie2002

Beiträge
1.267
Punkte Reaktionen
1
Ich göaub das TH tätowiert meist noch, wenn man eine Katze von Privat/Züchter holt wird odt nur noch gechipt.. ;-)
 
Ina4482

Ina4482

Beiträge
16.477
Punkte Reaktionen
1
Meine drei Maine Coons habe ich auch nur chippen lassen bei der Kastra bzw, habe sie gechippt bekommen, sind ja Wohnungskatzen. Aber das hörte sich jetzt so nach einer generellen Regelung an, deswegen meine Nachfrage ;).
 
blackcat

blackcat

Beiträge
9.717
Punkte Reaktionen
4
Naja, kann man so nicht verallgemeinern. Sowohl tätowieren als auch chippen ist noch möglich und es gibt für beides Befürwörter.
Die meisten TAs führen auf Wunsch beides (einzeln oder in Kombination) durch, bzw. manche empfehlen halt eine bestimmte Variante, aber was gemacht wird bleibt dem Besitzer überlassen. Gibt ja (leider) auch noch keine Kennzeichnungspflicht für Katzen die das einheitlich regeln würde.
 
P

Pippiminza

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Soooo....ich melde mich jetzt nochmal zu Wort...
Wir konnten heute die Besitzer der kleinen Mietze ermitteln! :D
Sie haben sie vorhin bei uns abgeholt und waren wirklich froh, dass das Würmchen soweit wohlauf ist... :)
Und ich bin froh, dass sie nun wieder in ihrem gewohnten Umfeld sein kann...Sie hat auch gleich auf Frauchen reagiert und gemaunzt und angefangen sich zu putzen und ist glaube ich auch glücklich, wieder bei ihren Menschen zu sein... :)

Vielen Dank für eure Hilfe und zahlreichen lieben Kommentaren!
Ich werde mich in den nächsten Wochen nochmal bei der Familie melden und den Genesungsfortschritt der kleinen Katze erfragen, aber ich war wirklich sehr froh, dass ihr mir so schnell und wirklich gut weitergeholfen habt! :)
Ist bestimmt nicht mein letzter Beitrag in diesem Forum :)

Ich wünsche euch allen nur das Beste,

ganz liebe Grüße
Michi :)
 
Sumo88

Sumo88

Beiträge
8.261
Punkte Reaktionen
0
Das ist ja schön für die Katze, auch wenn es ein bisschen traurig für euch ist!

Wäre toll, wenn du uns erhalten bleibst! Nette und tierliebe Menschen sind hier immer gern gesehen (bzw. gelesen :mrgreen:)
 
blackcat

blackcat

Beiträge
9.717
Punkte Reaktionen
4
Ich freue mich auch riesig, dass die Geschichte ein so schönes Happy End gefunden hat! :angel:

Hoffe wirklich man liest mal wieder was von dir, würde mich freuen. Bleib auf jeden Fall wie du bist und wünsch dir und deinen Fellnasen auf jeden Fall alles Gute!
 
E

EpiErich

Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Meine drei Maine Coons habe ich auch nur chippen lassen bei der Kastra bzw, habe sie gechippt bekommen, sind ja Wohnungskatzen. Aber das hörte sich jetzt so nach einer generellen Regelung an, deswegen meine Nachfrage
oh, das hab ich falsch ausgedrückt. Ob es eine generelle Regelung gibt weiß ich nicht. Bei uns das Tierheim und die meisten Tierärzte chippen nur noch. Bei Fohlen ist es seit einiger Zeit tatsächlich verboten zu brennen, aber das ist ja auch noch mal was anderes als tätowieren. für deinen kleinen Unglücksraben ist es ja toll, dass du die Besitzer gefunden hast! Hoffentlich geht es der kleinen jetzt bald besser!
 
blackcat

blackcat

Beiträge
9.717
Punkte Reaktionen
4
Off-Topic
Bei Fohlen ist es seit einiger Zeit tatsächlich verboten zu brennen, aber das ist ja auch noch mal was anderes als tätowieren.
Dazu muss ich mal kurz OT gehen, das Brennen von Fohlen ist nach meinem Wissenstand tatsächlich nur in Dänemark verboten worden, obwohl es auch in Deutschland lange im Gespräch war.
Unabhängig davon kann man ein Brandzeichen aber wohl nicht wirklich mit einer Tätowierung vergleichen, wie du ja schon selbst sagst.
 
Thema:

Angefahrene Katze in Pflege...Erfahrungsberichte?

Angefahrene Katze in Pflege...Erfahrungsberichte? - Ähnliche Themen

Kater markiert mit Pfützen?: Hallo, Wir haben seit knapp über ca. 5 Wochen, 2 Kater adoptiert. Einer kastriert, einer nicht kastriert. Da wir nicht so viel Wissen im Gebiet...
Der Tod meiner Katze…: Guten Abend Leute. Meine Katze ist gestern von mir gegangen. Sie hatte einen Tumor im Darm Bereich und wurde auch vor ca. 2 Wochen operiert, da...
Katze wird durch Katzenminze "aggressiv"?: Meine beiden Kleinen (7 Monate) lieben unser Catnip Spray. Feli interessiert sich erst seit kurzem dafür und wir denken, dass es vielleicht mit...
Massiver Spulwurmbefall: Hallo zusammen, ich bin im Moment etwas ratlos und würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen :) Ich habe seit ca. 2 Wochen meinen kleinen...
Ratte plötzlich geschwollenes Gesicht, neurologische Beschwerden: Guten Morgen, seit 5 Tagen hat ein Kastrat von uns urplötzlich (über Nacht) folgende Symptome: - dicke Backen (Kieferabszess ziemlich...
Oben