Alte Katze zieht sich immer mehr zurück - neue zu dominat?

Diskutiere Alte Katze zieht sich immer mehr zurück - neue zu dominat? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Forum, wir haben 2 Katzen (Kater und Kätzin, 2 Jahre alte, Wurfgeschwister, beide kastriert) daheim. Beide sind ein Herz und eine Seele...
A

Accu

Registriert seit
14.11.2013
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Forum,

wir haben 2 Katzen (Kater und Kätzin, 2 Jahre alte, Wurfgeschwister, beide kastriert) daheim. Beide sind ein Herz und eine Seele. D.h. sie schmusen viel mit einander und schlafen auch i.d.R. beieinander.
Abends kommen sie immer zu uns auf Sofa, wobei die Katzin immer mit meiner Frau kuschelt oder bei ihr liegt.

Seit 2 Wochen haben wir noch eine neue Katze hinzugenommen. (ca. 3 Jahre alt, gleiche Rasse, weiblich, kastriert).
Wir haben uns 4 Tage Zeit genommen, um die neue Katze ins Rudel einzuführen. Am Anfang gab's Gefauche und Gemotze, hauptsächlich von unserer alten Katze. Aber schon am nächten Tag hatte sich die Lage deutlich entspannt.
Die Neue hat sich
dann einen Tag zurück gezogen und dann aber bereits das Haus erkundet. Jetzt nach 2 Wochen hat sich die Situation deutlich gebessert.
Die neue Katze läuft im Haus herum, hat sich unseren Gepflogenheiten (Fütterzeiten, Aufstehen, Schlafenszeiten) angepasst als wäre es schon immer so gewesen.
Ich habe auch das Gefühl, dass die neue eine sehr soziale Katze ist. Sie liegt bereits beim Kater und schläft bei ihm hin und wieder und sucht auch aktiv die Nähe zu uns aber auch zu unserer alten Katze. (sie faucht nie)
Sind wir daheim, sind immer alle 3 Katzen bei uns.

Soweit so gut:
doch leider haben wir das Gefühl, dass sich unsere alte Katze jetzt immer mehr zurück zieht.
- sie schläft nicht mehr bei ihrem Kater
- wenn wir abends auf dem Sofa liegen geht sie hoch ins Bad und legt sich dort alleine hin und schläft
- wenn wir spielen hört sie in dem Moment auf, wenn der Kater und die neue Katze dazu kommen

Wenn ich sie streichel schnurrt sie aber sobald die neue Katze dazu kommt, hat sie ihre Augen weit offen und hört das Schnurren auf.
Ich habe das Gefühl, dass sie eifersüchtig auf die neue ist und sich immer mehr abgrenzt.

Wir versuche natürlich alle Katzen gleich zu behandeln bzw. der alten extra viel Zuneigung zu geben. Wenn wir sie zu uns holen bleibt sie aber nicht mehr sondern verzieht sich meistens wieder in einen Raum und legt sich dort alleine hin.

Meine Frage:
gibt sich das irgenwann wieder und wird alles so wie vorher?
Ich habe viel gelesen und weiß dass eine neue Katze immer schwierig ist weil die alte ihr revier verteitigen will.
Wie gesagt die Katzen haben nie mit einander gekämpft sondern nur anfangs gefacht. Aber das hatte sich nach ca. 4 Tagen auch gegeben.
Mittlerweile kann sich die neue Katze auch schon mal in die nähe der alten legen ohne dass diese Faucht.

Wie lange dauert sowas gewöhnlich bis die neue Katze völlig integriert ist und unsere alte sich damit abgefunden hat?
 
14.11.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
7.930
Reaktionen
0
Hallo,
erstmal Glückwunsch, dass alles bisher so toll funktioniert hat!

Ich denke du hast das schon richtig erkannt: deine Katze wird eifersüchtig sein - ist aber auch verständlich, oder? ;)

Zwei Wochen sind wirklich noch keine lange Zeit und die wird jetzt benötigt. Gib allen Katzen weiterhin die Möglichkeit, sich aneinander zu gewöhnen. Die "alte" Katze am besten immer zuerst Streicheln, mit ihr immer zuerst spielen usw.
Hast du auch schon mal versucht, die beiden Damen mit Leckerchen oder durch gemeinsames Spielen aneinander zu bringen?
 
A

Accu

Registriert seit
14.11.2013
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ja habe ich mir auch gedacht, dass 2 Wochen noch nichts sind. Wie gesagt ich will nur gleich vermeiden dass sie unsere Alte immer weiter zurück zieht.
Die neue ist leider total verfressen, während unsere alte nicht wirklich mit Futter zu locken ist.
Es gibt eine Sache, die alle 3 Katzen mögen.
Wenn wir von der Arbeit kommen, bekommen alle 3 immer Leckerli wo sie 10cm neben einander stehen und fressen (kein Gefauche, kein Gemotze).
Soweit funktioniert ja auch alles. Die Katzen sitzen nebeneinander ohne zu knurren. Nur wie gesagt es ist hart für uns wenn unsere alte sich zurück zieht und nicht mehr abends zu uns kommt, so wie immer.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Insgesamt liest sich das eigentlich doch ziemlich gut.
Vor allem das hier:
Wenn wir von der Arbeit kommen, bekommen alle 3 immer Leckerli wo sie 10cm neben einander stehen und fressen (kein Gefauche, kein Gemotze).
Das ist wirklich ein nettes Ritual, was ich auf jeden Fall beibehalten würde.

Ansonsten kann ich euch auch nur zu ganz viel Geduld raten. Zwei Wochen unter erwachsenen Katzen sind wirklich nicht viel und das muss sich alles ganz langsam erstmal einpendeln. Bei meiner ersten Vergesellschaftung hat es im Endeffekt 10 Monate gedauert bis die "alte" Katze endlich wieder nachts ins Bett gekommen ist. Manche brauchen eben auch einfach länger.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.222
Reaktionen
158
Für mich hört sich dass auch gut an, gebt ihnen einfach Zeit und ihr macht das schon richtig, in dem ihr ihr besonders viel Aufmerksamkeit schenkt, sie wird sich hoffentlich bald wieder ganz normal verhalten.

Da du geschrieben hast, gleiche Rasse, darf man fragen, um welche Rasse es sich handelt?

Wie eng war das Geschwisterpaar vorher? Wenn die natürlich ein Dreamteam waren, dann kann es schon sein, dass da eine neue Katze einiges aus dem Gleichgewicht bringt und da die Kätzin etwas älter ist als die vorhandenen, mischt sie natürlich die Rangordnung neu auf. Eine dritte Katze ist immer etwas knifflig und wenn die vorhandenen Katzen besonders eng miteinander waren, ist es manchmal besser dann lieber auf 4 statt auf 3 aufzustocken.

Aber wie gesagt, bisher ist noch alles im grünen Bereich, würde erstmal abwarten, wie sich dass dann entwickelt.
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
7.930
Reaktionen
0
Das hatte ich damals mit meiner Siva auch. Als sie allein war, war sie ununterbrochen bei mir, immer und überall und sogar mit auf meinem Kopfkissen. Als Trixi dazu kam, war sie monatelang nur für sich selbst da (hat natürlich trotzdem mit mir und Trixi zu tun haben wollen). Siva die Diva.
Aber mitterweile (also ein gutes Jahr später) ist alles wie vorher, sie schläft auch wieder auf meinem Bauch und nachts liegt sie neben meinem Kopf - auf ihrem Prinzessinenkissen.

Lasst ihnen Zeit, wie gesagt. Das ist normal. Und so gut wie das bei euch läuft, davon können andere Leute träumen ;)
Kopf oben lassen :)
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
jede neue Katze verändert das Gefüge, wie vorher wird es da nie wirklich sein, denn es ist eine Katze mehr da. Sie müssen sich erst mal richtig aneinander gewöhnen. Das Gröbste ist überstanden, grundsätzlich verstehen sie sich, was schon mal super ist. Aber die Feinheiten brauchen halt ihre Zeit.

Mira kam hier als vierte Katze dazu. Die eigendliche Vergesellschaftung ist schon seit Monaten erledig (sie zog im Sommer 2012 bei mir ein), doch die Feinheiten sind immer noch nicht erledigt. Momentan kommt es hier auch mal wieder vermehrt dazu, dass sich die Mädels angiften.

Bis sich so ein kleines Katzenrudel richtig aneinander gewöhnt, aufeinander eingestellt braucht es einfach seine Zeit und auch viel Geduld von euch.

Wichtig ist, dass ihr die Katzen zu nichts zwingt. Wenn eure alteingesessene Katze momentan abends lieber ihre Ruhe haben möchte, dann aktzepiert das bitte einfach. Es bringt absolut nichts, sie in Situationen zu "zwingen", die sie nicht möchte. Auch wenn ihr es nur gut meint.

Lasst sie einfach machen, versucht weiter postive Aspekte zu fördern und gebt den Katzen die Zeit, die sie brauchen, um sich richtig aufeinander einzuspielen.
 
Thema:

Alte Katze zieht sich immer mehr zurück - neue zu dominat?

Alte Katze zieht sich immer mehr zurück - neue zu dominat? - Ähnliche Themen

  • Katze uriniert u.kotet ins Schlafzimmer

    Katze uriniert u.kotet ins Schlafzimmer: Hallo liebe Tierfreunde :) Ich bin etwas verzweifelt... meine Katze Loona ist 16 Jahre alt und insgesamt merkt man ihr das Alter schon an, jedoch...
  • Neues Kätzchen was tun? An altkatze gewöhnen

    Neues Kätzchen was tun? An altkatze gewöhnen: Hallo ihr lieben. Ich habe mir heute ein kleines Kätzchen angeschafft und mich vorher schlau gemacht so gut es geht, wie ich meine Altkatze an die...
  • Neuzugang sehr dominant, alte Katze zieht sich zurück

    Neuzugang sehr dominant, alte Katze zieht sich zurück: Hallo Forum, ich bin neu hier und hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann. Ich habe einen 16 Jahre alten Opa Kater und eine 5 Jahre alte BKH Dame...
  • Neue Katze- unsere alte Katze zieht sich immer mehr zurück

    Neue Katze- unsere alte Katze zieht sich immer mehr zurück: Hallo, wir haben ein großes Problem mir unseres Lucy (2 Jahre alt). Wir haben uns letzten Samstag (12.10.2013) einen neuen Kater (Balu, 7 Wochen)...
  • Junge Katze siegt alte zieht sich zurück!!!

    Junge Katze siegt alte zieht sich zurück!!!: Hallo, meine alte Katze (3Jahre) wollte heute etwas trinken und zog den Kopf wieder zurück als meine neue kleine Katze neben ihr gefressen hat.Sie...
  • Junge Katze siegt alte zieht sich zurück!!! - Ähnliche Themen

  • Katze uriniert u.kotet ins Schlafzimmer

    Katze uriniert u.kotet ins Schlafzimmer: Hallo liebe Tierfreunde :) Ich bin etwas verzweifelt... meine Katze Loona ist 16 Jahre alt und insgesamt merkt man ihr das Alter schon an, jedoch...
  • Neues Kätzchen was tun? An altkatze gewöhnen

    Neues Kätzchen was tun? An altkatze gewöhnen: Hallo ihr lieben. Ich habe mir heute ein kleines Kätzchen angeschafft und mich vorher schlau gemacht so gut es geht, wie ich meine Altkatze an die...
  • Neuzugang sehr dominant, alte Katze zieht sich zurück

    Neuzugang sehr dominant, alte Katze zieht sich zurück: Hallo Forum, ich bin neu hier und hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann. Ich habe einen 16 Jahre alten Opa Kater und eine 5 Jahre alte BKH Dame...
  • Neue Katze- unsere alte Katze zieht sich immer mehr zurück

    Neue Katze- unsere alte Katze zieht sich immer mehr zurück: Hallo, wir haben ein großes Problem mir unseres Lucy (2 Jahre alt). Wir haben uns letzten Samstag (12.10.2013) einen neuen Kater (Balu, 7 Wochen)...
  • Junge Katze siegt alte zieht sich zurück!!!

    Junge Katze siegt alte zieht sich zurück!!!: Hallo, meine alte Katze (3Jahre) wollte heute etwas trinken und zog den Kopf wieder zurück als meine neue kleine Katze neben ihr gefressen hat.Sie...