Große Sorge um Nala

Diskutiere Große Sorge um Nala im Rennmäuse Gesundheit Forum im Bereich Rennmäuse Forum; Hallo liebe Mitglieder. Ich mache mir große Sorgen um meine Rennmaus Nala (weiblich, ziemlich genau 1 Jahr jung). Am Sonntag war noch alles wie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
19Laura94

19Laura94

Registriert seit
27.08.2012
Beiträge
95
Reaktionen
0
Hallo liebe Mitglieder.
Ich mache mir große Sorgen um meine Rennmaus Nala (weiblich, ziemlich genau 1 Jahr jung).
Am Sonntag war noch alles wie immer. Montag ist mir dann aber aufgefallen, dass sie etwas schlapp wirkte.
Sie hatte die Augen geschlossen und ist auch nicht wie immer rumgetollt. Ich dachte, dass sie vielleicht noch verschlafen ist und hab sie deshalb mal im Auge behalten.
Dienstags war es aber immer noch nicht besser, eher schlimmer. Sie saß fast nur im Häuschen, wirkte zunehmend schlapper, Augen immer noch geschlossen,
schwankte ein wenig und sah einfach "krank" aus.
Ich bin dann mit ihr zum Tierarzt gegangen. Dort wurde sie untersucht, also Bauch abgetastet und Zähnchen angeschaut. Der Tierarzt meinte, er könne nichts ungewöhnliches ertasten und die Zähne scheinen auch in Ordnung zu sein. Sicherheitshalber bekam sie aber zwei Spritzen und ich habe eine Spritze (ohne Nadel) mit einer weißen Paste mitbekommen (ich glaube er sagte zum Aufpäppeln).
Sie könnte zwar etwas mehr Gewicht haben, aber sie ist laut Aussage des Tierarztes nicht mager. Ihr Kot sieht auch wie immer aus, also nichts ungewöhnliches.
Ja, aber jetzt ist Donnerstag und es geht ihr immer noch nicht besser :(
Das normale Körnerfutter rührt sie fast gar nicht an. Ich habe es dann mal mit Mehlwürmern versucht, die reißt sie mir fast aus der Hand.
Gemüse (also Paprika und Gurke) nimmt sie auch an. Aber das normale Futter eben nicht :( Ich mach mir wirklich große Sorgen um sie.
Da sie so klapprig ist, kommt sie nicht mal mehr richtig an die Trinkflasche. Ich muss sie immer aus der Halterung nehmen und ihr vor's Mäulchen halten...
Ich hab jetzt zwar noch etwas von dieser Paste die ich ihr geben soll, aber ich hab so das Gefühlt dass nichts anschlägt.
Sie hockt im Häuschen, buddelt nicht, geht nicht auf die Etage, schleicht nur mal gelegentlich umher...
Habt ihr schon mal so ähnliche Symptome beobachten können? Was könnte sie denn haben? :(
Und soll ich am besten noch mal zum Tierarzt mit ihr? (vielleicht zu einem zweiten?)
Danke schon mal für eure Antworten.
LG Laura.
 
21.11.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.552
Reaktionen
151
Hey,

wie viel Erfahrung hat dein Arzt denn mit Rennmäusen ?
Wenn es wenig ist, würde ich einen erfahreneren aufsuchen.

Das kann bei den Symptomen ja so ziemlich alles sein, speziell würde ich z.B. mal den Urin untersuchen (in einer Box lassen, bis gepinkelt wurde), dann kann man schon mal Hinweise auf Leber- und Nierenfunktion bekommen. Ist sie im Intimbereich irgendwie dreckig ? Vielleicht steckt da auch ne Gebärmuttergeschichte dahinter.
Atmen tut sie aber normal ? Keine Geräusche ? Flankenatmung ?

Eigentlich müsste man das Tier wohl mal komplett auf den Kopf stellen, was da los ist. Vielleicht ist es ein Organproblem, vllt sind da auch Tumore. Es klingt auf jeden Fall recht kritisch.
 
19Laura94

19Laura94

Registriert seit
27.08.2012
Beiträge
95
Reaktionen
0
Ich glaube es geht gerade zu Ende mit ihr :022:
Sie bewegt sich nicht mehr und atmet nur ganz ganz flach :(
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.552
Reaktionen
151
Achje :(
Dann solltest du sie zum Tierarzt zum Erlösen bringen. Es kann noch Stunden dauern, eh sie den Todeskampf aufgibt und stirbt.
Zur Sicherheit sollte der Tierarzt den Körper danach einschicken lassen. Dann weisst du, was sie hatte und ob das Partnertier gefährdet wäre.
 
19Laura94

19Laura94

Registriert seit
27.08.2012
Beiträge
95
Reaktionen
0
Ok, dann werde ich mich mal auf den Weg machen :022:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Sie wurde erlöst...
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.552
Reaktionen
151
Das tut mir sehr leid, aber es war das richtige, sie jetzt von dem Leiden zu erlösen.
Ich wünsch dir viel Kraft :056:
 
Gitte57

Gitte57

Registriert seit
16.08.2013
Beiträge
697
Reaktionen
0
Liebe Laura,

Mir tut es sehr leid, dass Du Deinen kleinen Schatz verloren hast...

Es war aber die beste Lösung, denn sonst hätte sie sich nur gequält...

Ich schicke Dir eine liebe Umarmung.

Komm' gut über die Regenbogenbrücke, kleine Nala....
 
19Laura94

19Laura94

Registriert seit
27.08.2012
Beiträge
95
Reaktionen
0
Ich danke euch beiden.
Ja, es war wirklich die beste Lösung. Das hat auch die Tierärztin gesagt.
Zuerst dachte ich, Nala nimmt mir die Entscheidung und stirbt schon im Wartezimmer... wie mein Hamster Juno damals.
Sie hat sich gesteckt, gezuckt und ich dachte schon das war's jetzt... Aber sie hat weiter geatmet. Sie war eine kleine Kämpferin, aber heute hat sie den Kampf leider verloren :(
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Das tut mir wirlklich sehr Leid für dich! :056:
Aber gerade was du berichtest, war es auf jeden Fall richtig, so ein Todeskampf kann sich wirklich lange hinziehen und so musste sie nicht leiden.

Beobachte das Partnertier jetzt gut, ob es ähnliche Anzeichen zeigt und kümmere dich so bald wie möglich um neue Gesellschaft für den Verbliebenen!
 
19Laura94

19Laura94

Registriert seit
27.08.2012
Beiträge
95
Reaktionen
0
Ich glaube sie hätte auch noch lange weiter gekömpft, hätten wir sie nicht erlöst.
Nala lebte in einer 3er Gruppe, jetzt hab ich noch Amarula und Fee. Zu zweit werden sie doch auch gut auskommen, oder?
Ja, ich werde sie auf jedenfall gut beobachten. Bis jetzt sind die zwei fit und putzmunter. Aber ich hab ja gesehen, wie schnell sowas leider gehen kann :(
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Manchmal kommen solche Dinge leider urplötzlich, hatte das hier auch schon...

Eine Zweiergruppe ist eigentlich sogar die beste Konstellation, nur achte darauf, ob es eventuell zu Streitigkeiten kommt, weil eine neue Rangordnung ausgekämpft werden muss.
 
19Laura94

19Laura94

Registriert seit
27.08.2012
Beiträge
95
Reaktionen
0
Ok, danke dir. Dann werde ich darauf achten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Große Sorge um Nala

Große Sorge um Nala - Ähnliche Themen

  • Größeres Auge

    Größeres Auge: Meine eine Rennmaus hat ein normales und ein größeres Auge in dem größeren ist innen so wie ein weißer Streifen. Da Auge wird aber nicht mehr...
  • kann mir einer helfen?

    kann mir einer helfen?: Hallo, ich habe mir vorgestern 2 neue mongolische rennmäuse angeschafft, nur was mir erst heute aufgefallen ist, die beiden haben am Schwanz nur...
  • Nala geht es nicht gut...

    Nala geht es nicht gut...: Hallo ihr Lieben, meine Nala ist jetzt schon eine ganze Weile gesundheitlich angeschlagen: verschnupft, Husten, sehr viel Nasen- und...
  • Ähnliche Themen
  • Größeres Auge

    Größeres Auge: Meine eine Rennmaus hat ein normales und ein größeres Auge in dem größeren ist innen so wie ein weißer Streifen. Da Auge wird aber nicht mehr...
  • kann mir einer helfen?

    kann mir einer helfen?: Hallo, ich habe mir vorgestern 2 neue mongolische rennmäuse angeschafft, nur was mir erst heute aufgefallen ist, die beiden haben am Schwanz nur...
  • Nala geht es nicht gut...

    Nala geht es nicht gut...: Hallo ihr Lieben, meine Nala ist jetzt schon eine ganze Weile gesundheitlich angeschlagen: verschnupft, Husten, sehr viel Nasen- und...