Was bedeutet das Verhalten unserer beiden Wellensittiche? Sollen wir sie trennen?

Diskutiere Was bedeutet das Verhalten unserer beiden Wellensittiche? Sollen wir sie trennen? im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, mir liegen heute meine beiden Wellensittiche am Herzen. Vor ca. 1 Monat haben wir die beiden in einer Zoohandlung geholt. Da wir wollten...
L

lausiii

Registriert seit
24.11.2013
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

mir liegen heute meine beiden Wellensittiche am Herzen. Vor ca. 1 Monat haben wir die beiden in einer Zoohandlung geholt. Da wir wollten, dass sie sich erstmal etwas an uns gewöhnen, hat meine Mutter sich bereit erklärt einen für 1 Monat bei sich aufzunehmen. Hat auch super geklappt, die beiden sind sehr zutraulich geworden.
Gestern war es dann soweit: wir wollten sie zusammen lassen. Erstmal haben wir nur die beiden Käfige nebeneinander gestellt, die zwei sind sofort ans Gitter gegangen und haben geschnabelt und sich sehr gefreut. Also haben wir nach 2 Stunden beschlossen die Käfige aufzumachen, die Kleine kam auch relativ schnell zu dem anderen in den Käfig.
Die zwei waren anfangs wirklich ein Herz und eine Seele,
sind nur aneinander gehangen, haben sich alles nachgemacht und sich gegenseitig gekrault.
Dann am Abend gab es den ersten kleinen Streit. Jack wollte immer fressen, aber die Kleine hat das nicht zugelassen und ihn immer vertrieben und nach ihm gepickt. Er hat aber trotzdem immer wieder ihre Nähe gesucht. Also es gab sonst nichts schlimmes. Wir hatten dann auch kein schlechtes Gefühl am Abend ins Bett zu gehen und die beiden unbeaufsichtigt zu lassen.
Heute früh jedoch konnte die Kleine nichtmehr fliegen, weil sie so viele Federn am Flügel verloren hat, die lagen alle im Käfig. Jetzt ist die Frage ob das wohl der Jack war oder ob die Kleine sich die vielleicht selbst gerupft hat? Wegen dem ganzen Stress und der neuen Umgebung vielleicht? Was meint ihr? Ist das sehr unwahrscheinlich?

Wir haben einen Käfig, der in der Mitte durch ein Gitter getrennt werden kann. Dieses haben wir heute früh dann erstmal reingemacht. Seitdem hängt der Jack nur noch am Gitter dort und versucht zu der Kleinen zu kommen. Sie putzt sich sehr viel und hängt nur ganz selten am Gitter. Wir wissen auch nicht ob es richtig ist das Gitter drin zu lassen oder ob wir es lieber rausmachen sollen? Aber wir haben eben Angst, dass die beiden sich gegenseitig verletzen, zumal die Kleine sich ja jetzt noch schlechter wehren kann, da sie nichtmehr gut fliegt. Man muss dazusagen er ist sehr aufdringlich, will ständig mit ihr schnabeln und sie kraulen und sucht andauernd ihre Nähe.

Und dann haben wir noch ein Verhalten bei den beiden beobachtet, wo wir nicht wissen, was dies bedeutet: wenn die beiden Schnabeln oder auch um ihr Futter streiten, setzt oft einer von beiden einen Fuß auf den Bauch oder auf den Kopf vom anderen, und drückt ihn so weg. Was kann das bedeuten?

Uns wundert es einfach, dass sie immer wieder ihre Nähe suchen, aber es dann irgendwie doch nicht harmonisch aussieht. Vielleicht kann mir ja jemand helfen, das Verhalten der beiden zu deuten und mir einen Tip geben wie wir am besten damit umgehen können. Wäre auf jeden Fall super lieb von euch :) Mache mir nämlich gerade echt Gedanken..

Liebe Grüße
 
24.11.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Sittiche versucht? Funktioniert auch mit Papageien und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Sittich.
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Vor ca. 1 Monat haben wir die beiden in einer Zoohandlung geholt. Da wir wollten, dass sie sich erstmal etwas an uns gewöhnen, hat meine Mutter sich bereit erklärt einen für 1 Monat bei sich aufzunehmen. Hat auch super geklappt, die beiden sind sehr zutraulich geworden.
Euer Wunsch, dass die beiden zutraulich werden, hat sich vielleicht erfüllt.
Aber leider habt ihr dabei nicht so wirklich an das Wohl der Vögel gedacht. Wellis sind Schwarmvögel. Dazu gehört nunmal mindestens ein Partner. Sie kamen vermutlich aus einem Schwarm, wurden einfach getrennt, nun wieder zusammen gesetzt und jetzt wieder getrennt. Vielleicht ist die Kleine in der Nacht irgendwie unglücklich von der Stange gefallen? Vielleicht hat er sie auch gerupft. Aber sie müssen sich ja auch erst wieder aneinander gewöhnen. Ich würde sie wohl tagsüber zusammen lassen und gut beobachten.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
Hallo lausiii und willkommen im Forum! :)

Tatsächlich war eure Methode, die Vögel zu zähmen, nicht die beste. Denn wie schon gesagt wurde sind Wellensittiche äußerst sozial und brauchen unbedingt einen artgleichen Partner. Sie zu trennen, nur damit sie schneller zahm werden, ist nicht im Sinne der Tiere. Davon mal ganz abgesehen wendet sich ein Einzelvogel seinem Menschen nur deshalb so extrem zu, weil er keine andere Möglichkeit hat, soziale Kontakte zu halten. Bevor er komplett vereinsamt, lässt er sich auf seinen Halter ein. Genau genommen ist das eine Verhaltensstörung, die sich so entwickelt.
Wellensittiche werden auch im Schwarm zahm und diese Zahmheit beruht dann auf Vertrauen, nicht auf Zwang. Dafür braucht man zwar etwas mehr Geduld, aber es ist doch viel erstrebenswerter.
Nun wurde es leider anders gemacht und daran kann man nichts mehr ändern, für's nächste Mal wisst ihr es besser ;)

Wie alt sind die Vögel denn? Da sie aus einer Zoohandlung kommen, sind sie wahrscheinlich noch recht jung, wisst ihr zufällig das genaue Alter?
Seid ihr euch sicher wegen des Geschlechts? Gerade bei jungen Wellensittichen hat so mancher Zoo"fach"verkäufer seine Problemchen...
Wie groß ist der Käfig? Bekommen die Wellis Freiflug?

Dass die beiden reges Interesse aneinander zeigen, ist schon mal sehr gut. Wenn die Henne den Hahn vom Fressen abhält oder andersweitig ärgert ist nicht weiter schlimm, unter den Wellis haben die Männer herzlichst wenig zu sagen, solange eine Frau in der Nähe ist :mrgreen:
Zu den Federn fällt mir spontan eine sehr einfache Erklärung ein, die gar nichts mit einem Streit zu tun hätte, dafür müsste ich aber das Alter der Pieper wissen. Je nach Alter könnte es nämlich auch die Jugendmauser (Wechsel zum adulten Federkleid) sein, die teilweise sehr heftig ausfallen kann. Ich hatte mal einen Welli, der hat fast alle Schwungfedern zeitgleich verloren und war dann vorrübergehend flugunfähig.
Dass der Hahn die Federn ausgerissen hat, halte ich für unwahrscheinlich. Bei einem so heftigen Kampf müssten auch kleinere Federn verloren gegangen sein. Auch, dass sich die Henne die Federn selbst ausgerissen hat, schließe ich aus. Wellensittiche sind keine Rupfer und wenn Vögel sich überhaupt rupfen, dann zumeist am Bauch- und Brustgefieder, nicht an den Schwungfedern. Was noch sein könnte wäre, dass sie vielleicht eine Panikattacke hatte und beim wilden Herumflattern im Käfig ein paar Federn verloren hat.

Ich würde die beiden auf jeden Fall wieder zusammenlassen. Wenn es Probleme mit der Rangfolge gibt, hilft man den Tieren nicht, indem man verhindert das zu klären. Meistens sieht sowas heftiger aus, als es ist (bei allen Tierarten ^^). Beobachtet die Vögel und nur wenn es zu blutigen Auseinandersetzungen kommt, trennt sie wieder. Um Streit zu verhindern, bietet mindestens zwei Futternäpfe und Wassernäpfe an und gleiche Schlafplätze für jeden (z.B. zwei identische Schaukeln auf gleicher Höhe).
 
Thema:

Was bedeutet das Verhalten unserer beiden Wellensittiche? Sollen wir sie trennen?

Was bedeutet das Verhalten unserer beiden Wellensittiche? Sollen wir sie trennen? - Ähnliche Themen

  • Welches Geschlecht haben meine Süßen? Und was bedeutet ihr verhalten?

    Welches Geschlecht haben meine Süßen? Und was bedeutet ihr verhalten?: Halli Hallo! Seit 4 Wochen haben mein Mann und ich uns einen Welli zugelegt. Und wurde vom Züchter gesagt es sei ein Männchen. Allerdings sind...
  • Ähnliche Themen
  • Welches Geschlecht haben meine Süßen? Und was bedeutet ihr verhalten?

    Welches Geschlecht haben meine Süßen? Und was bedeutet ihr verhalten?: Halli Hallo! Seit 4 Wochen haben mein Mann und ich uns einen Welli zugelegt. Und wurde vom Züchter gesagt es sei ein Männchen. Allerdings sind...