Wie viele Mäuse, wie viel Platz ?

Diskutiere Wie viele Mäuse, wie viel Platz ? im Rennmäuse Haltung Forum im Bereich Rennmäuse Forum; Hallo ! Wir sind seit ungefähr einem Jahr nun stolze Halter von zwei Rennmäusen. Unser Gehege ist in 3 Bereiche aufgeteilt. Ein Lauf- (40x100)...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Hallo !
Wir sind seit ungefähr einem Jahr nun stolze Halter von zwei Rennmäusen.
Unser Gehege ist in 3 Bereiche aufgeteilt. Ein Lauf- (40x100), ein Buddel- (30x60) und ein Fress- und Trinkabteil (30x48). Letzteres wird auch als Schlafbereich genutzt.

Da die Mäuslein ja nicht allzu lange leben, denken wir nun bereits darüber nach, was
wir machen, wenn eine Maus nicht mehr sein sollte, die alte soll natürlich schnellstmöglich einen neuen Partner bekommen.
Nun ist aber für uns die Frage: Ein neuer Partner, zwei neue Partner oder gleich 3 ?
Wie groß ist eurer Erfahrung nach die ideale Gruppe und wie groß darf das Gehege sein ? Die Mäuse sollen ja ein ausgeprägtes Territorialverhalten haben und wir wollen nicht, dass sie sich dann um ihren Wohnraum prügeln müssen...
Vertragen die sich denn untereinander, wenn die neue Generation jung ist ? Was müssen wir da beachten ?

Da wir bereits einen Mäusemännerhaushalt haben, steht schon fest, dass die Neuen es natürlich auch sein müssen. Nur zur Info, falls das irgendeinen besonderen Unterschied machen sollte...
Bzw... sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass beide auf einmal sterben, können es natürlich dann auch gerne Weibchen sein, müssen wir da etwas bestimmtes beachten, z.B. wegen der Reinigung des Geheges ?

Und: Wie finde ich z.B. Rennmäusenotstationen oder -züchter in meinem Bundesland?

Liebe Grüße !
 
24.11.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie viele Mäuse, wie viel Platz ? . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.144
Reaktionen
1
Rennmäuse (ich nehme an, Du redest von Mongolen, gell?) sollten idealerweise zu zweit gehalten werden - größere Gruppen bergen ein sehr hohes Risiko, dass sich die Tiere zerstreiten und im schlimmsten Fall sogar töten.
In freier Wildbahn leben Mongolen pärchenweise zusammen - zwar in lockeren Großverbänden, aber jedes Pärchen hat im Höhlenverbund seine eigene Höhle, Eindringlinge auch aus der eigenen "Gruppe" werden gnadenlos vertrieben.
Insofern würde ich dazu raten, wirklich nur einen neuen Partner dazuzuholen.
(Natürlich ist das doof, weil´s ´ne Endlosschleife ist und immer irgendwer am Ende allein übrigbleibt.... andererseits würde ich das Risiko eben nicht eingehen wollen, dass sich eine Gruppe zerstreitet und es am Ende dann auch Tote oder Schwerverletzte gibt...)

LG, seven
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.106
Reaktionen
6
Hallo,

ich würde auch immer nur eine dazu nehmen. Selbst wenn die "Alte" 3 Jahre alt ist und man denkt "Da nehm ich doch lieber zwei Babys dazu", kann die alte noch 1 Jahr oder länger leben und muss dann nochmal die Flegelphase der kleinen mitmachen und u.U. könnte diese Flegelphase dann auch die Gruppe spalten.

Ich hab hier eine 3 1/2 jährige mit einer 1 jährigen seit etwa 6 Monaten zusammen. Funktioniert super.

LG
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Huhu,

im Grunde ist das Dazunehmen von mehreren Mäusen nur eine Verzögerung dessen, was unvermeindlich irgendwann auftritt: Eine Maus bleibt zurück. Auch wenn man zu einem älteren Tier zwei Jungtiere setzen würde - zuerst stirbt das ältere Tier, dann hat man wieder zwei und wenn davon auch eine stirbt, bleibt die andere ja doch allein. So gesehen macht es mit der Begründung "damit nicht eine alleine bleibt" also gar nicht viel Sinn, zwei Tiere zu einem Einzelnen dazu zu setzen.
Davon einmal abgesehen ist es schwieriger, eine Einzelmaus in eine bereits bestehende Gruppe (eine Gruppe = ein Paar, also zwei Mäuse) zu integrieren, da dort bereits eine Rangfolge besteht und ein Neuling alles durcheinander bringt.
Dazu kommt natürlich noch, dass es für mongolische Rennmäuse eigentlich gar nicht natürlich ist, ihr Nest mit mehr als zwei Mäusen (die nicht der eigene, zu versorgende Nachwuchs sind) zu teilen, wie seven schon erklärt hat.

Du siehst, auch ich empfehle "nur" zwei Mäuse. Aber wenn ihr eure Mäuse als Jungtiere gekauft habt, dürftet ihr noch ein bisschen Zeit haben. Rennmäuse können durchaus 3-4 Jahre alt werden ;)

Und: Wie finde ich z.B. Rennmäusenotstationen oder -züchter in meinem Bundesland?
Da könnt ihr in Tierheimen schauen oder bei Vermittlungsportalen wie z.B. der mausebande.com oder dem Mäuseasyl. Weitere Strecken kann man auch mit Mitfahrgelegenheiten überbrücken.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.106
Reaktionen
6
Mausebande ist wirklich gut. Da kann man ein Gesuch aufgeben und gleichzeitig bei den Abgaben schauen. Darüber hatte ich meine, inzwischen verstorbene, Jodi in einem Tierheim gefunden, ohne die Seite hätte ich sie nicht gefunden, weil ich gar nicht auf die Idee kam, soweit (70 km) weg zu schauen.

Ansonsten gibt es im Internet sogenannte Clanlisten. Das sind dann Rennmauszüchter, da würde ich aber wirklich gut schauen. Mich hat die Züchterin von meiner Becky totalüberzeugt. Sie lebte mit Mama & Schwestern auf geschätzten 150x70 cm + Etagen und es klappte gut, obwohl die kleinen schon älter waren. Wenn das Hunde oder Katzen gewesen wären, hätte man gesagt, dass die gut sozialisiert wurden.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Danke für die Antworten. Das hilft uns schon mal wegen der Anzahl der Tiere.
Wir würden uns dennoch freuen, wenn unsere weiteren Fragen auch noch geklärt werden könnten :)
Also: Besondere Reinigung nach Geschlechterwechsel ? Und: Wo finde ich Züchter/Notstationen in meiner Nähe ?

Natürlich sind unsere Mäuschen noch jung und fit, wir denken, es schadet dennoch nicht, rechtzeitig zu wissen, wie wir dann im Fall des Falls verfahren sollen. Das es ne Endlosschleife wird, war uns ja nun von vornherein schon klar als wir uns zwei von ihnen ins Haus holten ;)

Wie siehts eigentlich aus mit weiteren Mäusen im selben Raum ? Stört die Tiere das, dass da noch andere sind oder ist es ihnen relativ gleich ?
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Die Frage nach den Notstationen wurde doch schon beantwortet?

Das Gehege sollte nach dem Tod einer Maus und für Vergesellschaftungen sowies gründlich gereinigt werden, da braucht es keinen Geschlechterwechsel. Nach einem Tod, um eventuelle Ansteckungsgefahren auszuschließen/zu minimieren und für eine VG, um alte Gerüche zu neutralisieren. Streu raus und Gehege mit Essigwasser auswischen reicht allerdings. ;)

Man kann auch weitere Mäuse im gleichen Raum halten, auch anderen Geschlechts. Zumindest hat das bei mir immer gut geklappt, mittlerweile habe ich leider nur noch eine Gruppe. Aber ich hatte einige Jahre ein Männerduo und ein Weibchen mit einem Kastraten direkt nebeneinander stehen. Zeitweise auch noch ein paar Urlaubsmäuse (männliche) dabei, da hat es nie Probleme gegeben.
 
Lola2412

Lola2412

Registriert seit
08.05.2013
Beiträge
185
Reaktionen
0
hallo nachdem die anderen Fragen bereits beantworten sind möchte ich zu der Lebensdauer der Tiere etas sagen. Rennmäuse können bis zu 5 Jahre alt werden, solltest du die erst ein Jahr halten sind die Tiere noch jung.

Eine VG bei Mongolen ist immer eine Zitterpartie, wenn es soweit sein sollte würde ich mir helfen lassen. Aber die mausebande.com wurde dir ja bereits empfohlen da sitzen wirkliche Notfalltiere.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Eine VG bei Mongolen ist immer eine Zitterpartie, wenn es soweit sein sollte würde ich mir helfen lassen.
Hm, das würde ich ungern so stehen lassen. Meiner Meinung nach wird das immer ganz schön dramatisiert. Dabei ist es bei vielen Tieren so, dass am Anfang erst mal die Fetzen fliegen und das Meiste sieht viel schlimmer aus, als es ist.
Also eine Zitterpartie würde ich es nicht nennen, meine letzte VG (läuft sogar noch) würde ich sogar eher als langweilig bezeichnen ^^
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.106
Reaktionen
6
Ich kann das mit den schwierigen VGs auch nicht wirklich nachvollziehen...

Das wird viel zu dramatisch hingestellt *find* Ich hatte jetzt *öhm* 10 VGs (können auch 9 o. 11 gewesen sein ^^ auf jeden Fall waren davon lediglich 2 VGs mit richtigen Jungtieren, alle anderen waren min. älter als 6 Monate) und davon musste ich eine abbrechen. Das waren allerdings auch zwei, die sich zerstritten hatten und ich wollte es halt nochmal versuchen. Die beiden mit ihrer jeweiligen neuen Partnerin waren einfach zu vgen.
Wenn ich die Renner-VGs jetzt mit Kaninchen und den "ach-so-lieben" Meerschweinen vergleiche... Da find ich Renner-VGs am wenigsten schlecht für die Nerven. Bei Kaninchen fliegen wirklich die Fetzen (in der Regel zumindest) und meine letzten Meerschwein-VGs waren auch nicht ohne. Auf eine Renner-VG kann man sich als Mensch besser vorbereiten, man sieht vorher schon am Trenngitter wie sie sich verhalten usw.
Man muss sich nur entscheiden, ob man die in eine Box setzt oder nur das Gitter anhebt und wenn beide auf einer Seite sind, wieder runter lässt. Ich habe die letzten beiden Male letzteres gemacht, weil die vor den beiden in der Box nervös wurden und sich dann plötzlich gekabbelt haben (hab sie dann in einen Abteil vom VG-Aqua gesetzt und es war wieder gut).
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Ah ok, dachte wohl, die könnten die anderen vielleicht riechen und würden sich eventuell um z.B. Weibchen kloppen oder unsicher werden, wenn sie ein anderes Männchen hören/riechen.
Vielleicht mehren wir unsere Nagetierfreunde dann ja doch um ein weiteres Notfallduo... Aber das will erstmal überlegt sein.

Also so eine Angst wegen einer Vergesellschaftung haben wir nun ehrlich nicht mehr, nachdem wir es ja ähnlicher Weise mit unseren beiden durchmachten, da die beiden sich zerstritten hatten. Die Neuvergesellschaftung war mit dem einen oder anderen Tipp hier schon fast lächerlich einfach.
Mit Pferden bin ich anderes gewohnt :lol:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie viele Mäuse, wie viel Platz ?

Wie viele Mäuse, wie viel Platz ? - Ähnliche Themen

  • Viele Fragen zum Halten

    Viele Fragen zum Halten: Ich möchte gerne zwei Rennmäuse haben . Muss aber ersg noch meine Eltern überzeugen das ich mir welche holen darf .Nun meine Frage wie groß sollte...
  • Mäuse auf sand?

    Mäuse auf sand?: Hallo, Ich wollte mal wissen ob man Rennmäuse auch auf Sand (mit etwas einstreu/Holzpäne) halten kann?
  • Welche Mäuse???

    Welche Mäuse???: Ich möchte mir bald Mäuse holen , weiß aber noch nicht welche. ;) Ich hätte dann zum ersten mal Mäuse. -Soll ich Rennmäuse oder vllt doch lieber...
  • [Rennmäuse] Viele Fragen!

    [Rennmäuse] Viele Fragen!: Hallo, hier werde ich Euch wohl noch einige Monate lang mit Fragen bestürmen :D Zur Vorgeschichte: Dank der Mithilfe von Euch, habe ich mich...
  • Zu viele Platz [Rennmäuse]

    Zu viele Platz [Rennmäuse]: Huhu Meine Frage ich wollte mein altes 60 aqua mit meinem jetzigen Aqua verbinden. Das waren dann 160/50/50 insgesammt wäre das zu viel Platzt...
  • Ähnliche Themen

    • Viele Fragen zum Halten

      Viele Fragen zum Halten: Ich möchte gerne zwei Rennmäuse haben . Muss aber ersg noch meine Eltern überzeugen das ich mir welche holen darf .Nun meine Frage wie groß sollte...
    • Mäuse auf sand?

      Mäuse auf sand?: Hallo, Ich wollte mal wissen ob man Rennmäuse auch auf Sand (mit etwas einstreu/Holzpäne) halten kann?
    • Welche Mäuse???

      Welche Mäuse???: Ich möchte mir bald Mäuse holen , weiß aber noch nicht welche. ;) Ich hätte dann zum ersten mal Mäuse. -Soll ich Rennmäuse oder vllt doch lieber...
    • [Rennmäuse] Viele Fragen!

      [Rennmäuse] Viele Fragen!: Hallo, hier werde ich Euch wohl noch einige Monate lang mit Fragen bestürmen :D Zur Vorgeschichte: Dank der Mithilfe von Euch, habe ich mich...
    • Zu viele Platz [Rennmäuse]

      Zu viele Platz [Rennmäuse]: Huhu Meine Frage ich wollte mein altes 60 aqua mit meinem jetzigen Aqua verbinden. Das waren dann 160/50/50 insgesammt wäre das zu viel Platzt...