Meine katze leckt sich den bauch und die hinterbeine kahl, was ist da nur los?

Diskutiere Meine katze leckt sich den bauch und die hinterbeine kahl, was ist da nur los? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; ich habe jetzt schon in einigen foren nachgeschaut, wieso das so ist. vor ungefähr einem monat hat sich auf ihrem bauch eine kahle stelle...
C

catzzyrr

Registriert seit
26.11.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
ich habe jetzt schon in einigen foren nachgeschaut, wieso das so ist. vor ungefähr einem monat hat sich auf ihrem bauch eine kahle stelle gebildet, die mittlerweile fast bis zum brustkorb und zu den innenseiten der hinterbeine reicht. wir waren erst vor kurzem beim tierarzt, der konnte sie jedoch nicht richtig untersuchen, da sie panische angst vor
ihm hat und er sie nur mit einer griefzange im käfig impfen konnte. wir wollten sie keinem weiteren stress aussetzen, da wir schon eine halbstündige hin- und rückfahrt hatten. er meinte sie habe nur ein paar milbe im ohr, weshalb sie sich am ohr immer so blutig kratzt, doch ich habe entdeckt, das sie auch ihre zitzten so aufkratzt. sie hat hier eigentlich alles was sie braucht, ständig frisches wasser, trockenfutter, ich spiele und kuschel oft mit ihr also wieso sollte sie dann psychisch krank sein( so steht es in den meisten foren)? was vielleicht auch noch wichtig ist, ist die erkenntniss meiner eltern: wenn ich mal nicht zuhause bin, ob nun in der schule, bei freunden oder über ein paar tage woanders, dreht meine katze durch, sie rennt umher, schreit tag und nacht und schläft kaum, sie sucht mich praktisch überall. könnte das das problem sein?:? sie ist sieben, wiegt 6kilo, ist also etwas übergewichtig, ich versuch euch jetzt einfach ein paar infos zu geben, vielleicht kennt jemand dieses situation..
 
Zuletzt bearbeitet:
26.11.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
18
Sie hat alles?
Nunja, wie wäre es mit einem Katzenpartner?
Deshalb könnte sie "phsysisch" krank sein, weil ihr keinen Ersatz bietet

Katzen sind keine Einzeltiere und dadurch könnte sich Frust aufbauen, den sie durchs kahl lecken ablässt (Hunde lecken sich zB die Füße wund)

Ich würde dennoch einen anderen ta aufsuchen, das Tier muss untersucht werden.
Unser Kater hat Hausstaubmilbenallergie.. Lebensmittelunverträglichkeit

Ihr füttert Nur Trockenfutter? Gebt ihr Nassfutter... TroFu sollte nur als Leckerli verfüttert werden
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.859
Reaktionen
6
Erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Und ja, natürlich könnte Deine Katze psychisch krank sein ;) (Du meintest doch psychisch, oder? Dein Wort kann man in beide Richtungen deuten ;) )
Unsere Dinah macht das auch - bzw. hat es die ersten 3 Jahre nach ihrem Einzug hier gemacht... sich den Bauch kahlgeleckt und die Innenseiten der Oberschenkel der Hinterbeine.... Zwar nicht so weit, dass es geblutet hätte, aber doch ziemlich knapp....
Und ja, die Dinah hat massive Probleme - mit anderen Katzen. Das mag aber daran liegen, dass man sie zur Einzelkatze verzogen hat (sie kam zu uns, als sie mindestens 8 Jahre alt war, vielleicht auch schon 10) - sie hat innerhalb der 3 Jahre gelernt, dass die anderen Katzen ihr nichts Böses wollen, sie ist deutlich ruhiger geworden, und inzwischen hat sie wieder Fell am Bauch. Das war ein langer Weg.

Bei Dir würde ich eher auf den umgekehrten Fall tippen: Der Katze fehlt ein kätzischer Partner. Gerade, wo Du offenbar im Wesentlichen ihre Bezugsperson bist, aber eben ab und an auch nicht da bist. Ein Katzenkumpel wäre da ein guter Versuch - am besten eine Katze in ähnlichem Alter (+- 2 Jahre) Und ja, eine Zusammenführung kann dauern... Wochen, manchmal auch Monate.... mit Geduld klappt es aber in der Regel.
Selbst unsere Dinah, die wirklich ein Extremfall ist, hat inzwischen gelernt, die anderen Katzen zumindest zu tolerieren und nicht mehr auf sie loszugehen. Und ich glaube auch, dass es für die Dinah wichtig ist, dass da noch andere Katzen sind. Wir sind mindestens 6 Stunden am Tag, meist 7-9 Stunden, nicht zu Hause - sie hat dann zumindest die Anwesenheit der anderen Katzen und ist nicht völlig allein, ich denke, das ist gut für sie, auch wenn sie nicht mit ihnen kuschelt oder spielt - allein, dass da jemand Vertrautes da ist....

Das Trockenfutter würde ich übrigens nur als Leckerchen anbieten - das entzieht den Katzen, die ohnehin wenig trinken, nur noch mehr Wasser, was auf Dauer zu Nierenschäden führen kann. Lieber mittel- hochwertiges Nassfutter und TroFu eben nur zwischendurch beim Spielen mal als Leckerchen...

LG, seven
 
C

catzzyrr

Registriert seit
26.11.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Und was ist, wenn eltern und vermieter keine zweite katze wollen/erlauben?:?
 
Z

ZimtFrettchen

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
1.158
Reaktionen
0
Wenn der Vermieter eine Katze erlaubt, wird er sicherlich nichts gegen eine zweite haben und mit den Eltern würde ich mal in Ruhe reden, es geht hier immerhin um die psychische Gesundheit deines Tieres ;)
 
C

catzzyrr

Registriert seit
26.11.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
hab grade schon versucht mit meinen eltern zu reden, doch sie verstehen glaub ich nich nicht ganz, das meine katze womöglich ein ernstes problem hat.. sie gehen vom nicht schlimmsten aus:roll: also "wahrscheinlich ist ihr einfach nur langweilig, aber sie lebt seit 7 jahren alleine(ohne katzenpartner) also kann sie auch garnix vermissen.." ich hoffe der tierarzt kann sie davon überzeugen, habe nämlich gerade schon zu weinen begonnen, mach mir halt sorgen, die kleine ist wie ein kind für mich..:mrgreen: meine eltern zeigen da kein verständniss, macht mich ziemlich sauer, immerhin machen sies nicht aus bösen gründen, sondern weil sies anders nich kennen..
 
Z

ZimtFrettchen

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
1.158
Reaktionen
0
Zeig ihnen doch mal ein paar Beiträge aus dem Forum oder Internetseiten auf denen Infos zu der Katzenhaltung stehen, da können sie überall nachlesen das Katzen sehr sozial sind und die Einzelhaltung im schlimmsten fall zu Problemen führen kann. Es kann sein das die Vergesellschaftung mit dem Tier etwas komplizierter ist da sie in der Hinsicht wahrscheinlich nicht richtig entwickelt ist aber das kann man einigermaßen nachholen, man muss auf jeden Fall versuchen sie zu vergesellschaften.

Ich hoffe das ist ok wenn ich eine fremde Seite verlinke denn dort findest Du ein paar Infos, das ist nur eine von vielen Infoseiten ;) http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.859
Reaktionen
6
catzzyrr, ich sehe, dass Du da in einer schwierigen Situation steckst.
Ich nehme an, Du bist noch minderjährig?
Du hast ja schon ganz richtig erkannt: Deiner Katze ist langweilig. Weil sie einsam ist. Und Einsamkeit macht unglücklich. Und Unglücklich-Sein führt zu solchem Verhalten, wie es Deine Katze jetzt zeigt.
Die einen werden unsauber und pinkeln die ganze Wohnung voll - die anderen protestieren "stiller" und lassen es quasi an sich selbst aus - sprich, sie knabbern sich das Fell weg.
Schön ist beides nicht - und für die Katze schon gar nicht, denn sie macht das nicht aus Spaß an der Freude, sondern eben genau weil sie unglücklich ist.
Zwei Katzen kosten nicht automatisch das Doppelte, sie machen auch nicht doppelt so viel Arbeit - im Gegenteil - sie haben sich dann ja gegenseitig zum Kuscheln, Putzen, Spielen, Toben, Raufen...
Wie gesagt - die Vergesellschaftung kann durchaus einige Wochen an Geduld erfordern, gerade in dem Alter wird es leider nicht leichter - aber es wird sich lohnen!
Unsere Dinah pennt zwar immer noch allein und spielt nicht mit den anderen - aber ich hab´das Gefühl, dass sie sich einfach sicherer fühlt, dass die anderen auch da sind. Wenn ich mir vorstelle, sie säße hier jeden Tag 6-9 Stunden ganz allein - das würde ihr auch nicht gefallen. Sie braucht schon den Kontakt zu den anderen, und wenn es nur das Gefühl ist: "Da schwirrt noch wer um mich herum, ich bin nicht allein!"
Die anderen spielen und raufen und toben und kuscheln alle miteinander (wir haben insgesamt 6) - da möchte keiner den anderen missen ;)
Natürlich müssen es nicht gleich so viele sein, bei uns war das auch nicht so beabsichtigt... der Tod unseres Freundes kam dazwischen :(
Es wäre schön, wenn der Tierarzt auch noch ein paar Argumente in diese Richtung hätte - ansonsten fände ich einen Wochenendbesuch im Tierheim mit Deinen Eltern auch nicht verkehrt - vielleicht springt Euch da die eine oder andere Katze ins Auge - und wenn man die Katzen einmal gesehen hat, kann man meist gar nicht anders, als sie einzutüten und mitzunehmen ;)

LG, seven
 
C

catzzyrr

Registriert seit
26.11.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Jaa genau so ist es, ich bin minderjährig und hab nichts zu sagen:silence::lol: ich glaube meine Katze ist für meine Eltern einfach NUR ein Tier, nicht mehr und nicht weniger, ich glaube sie realisiren garnicht, Das ein Tier auch fühlt und schmerzen hat und denkt und depressiv werden kann. Ich werde wirklich alles tun, um meiner Katze Wille. Danke für die ganzen links, sie dienen gut als Argumente!:)
 
Z

ZimtFrettchen

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
1.158
Reaktionen
0
ich glaube meine Katze ist für meine Eltern einfach NUR ein Tier, nicht mehr und nicht weniger
Lieben Gruß von mir - Der Mensch ist im Endeffekt auch NUR ein Tier, nicht mehr und nicht weniger ;)

Ich drücke Dir die Daumen! Notfalls kannst Du dem Arzt mal ein paar Argumente rauslocken indem Du ihm beispielsweise viele Fragen zur Einzelhaltung stellst, natürlich dann wenn deine Eltern dabei sind, notfalls sprichst Du auch an das Deine Eltern keine Zweitkatze haben möchten, der Arzt wird da sicherlich ein paar Sätze zu sagen.
 
B

Beriawen

Registriert seit
07.10.2014
Beiträge
35
Reaktionen
0
Sorry, dass ich mich so spät hier einklinke - ich habe mit der Katze meiner Eltern das gleiche Problem. Sie ist aus dem Pflegeheim/Tierschutzstation. Sie hat das gleiche Problem - alles laut Tierschutz gecheckt worden... Sie war in der Station mit mehreren Katzen zusammen in einem Raum, deshalb haben sie die Katze als Einzeltier vermittelt - mit Freigang und dadurch Möglichkeit, sozialen Kontakt mit Nachbarskatzen aufzubauen und jederzeitiger Rückzugsmöglichkeit. Wir haben sie jetzt seit gut 4 Wochen, das Lecken hat sich noch nicht gelegt Ich würde auch drauf tippen, dass das alles stressbedingt ist. Erst, weil sie mit drei Katzen auf engem Raum zusammen war, jetzt, weil sie ein neues Zuhause mit plötzlich ganz viel Platz für sich allein hat.

Was würdet ihr jetzt machen? Mit anderen Katzen versteht sie sich nicht, jedenfalls nicht in einem Haushalt. Das wäre wieder der gleiche Stress-Auslöser wie in der Pflegestation.
 
O

Odija

Registriert seit
28.04.2015
Beiträge
11
Reaktionen
0
Das kahllecken kann eine Futtermittel Allergie sein, dass hatte der Kater meiner Mutter auch und es wächst nach 12 Jahren endlich wieder Fell nach einer Futter Umstellung auf Chemie freies futter
 
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Unsere Katze kam auch aus dem Tierheim und hatte die ersten 2-3 Jahre das gleiche Problem, sie wurde dort auf alles gecheckt, sonst war sie gesund und hat keine Allergien oder sonstiges. Bei ihr war es ziemlich sicher daran festzumachen was sie erlebt hat, dass sie dadurch einen Knacks weg hat und wenn viel Stress war wurde es auch schlimmer.

Sie putzt sich heute noch viel, aber nicht mehr kahl oder wund. Sie hat dann auch einen verstärkten Juckreiz und kratzt sich viel, das geht einher mit ihrer chronischen Zahnfleischentzündung. Wenn es wieder schlimmer wird bekommt sie vom Tierarzt ein Mittel gespritzt (Depot-Medrate) und dann ist es für 6-12 Wochen wieder gut..

Also das kann viele Ursachen haben, im Zweifel lieber nochmal durchchecken lassen um das auschzuschließen und ihr noch ein paar Wochen Zeit geben sich einzuleben. 4 Wochen ist ja noch garnichts.

Dass sie sich im Tierheim nicht mit anderen Katzen verstanden hat muss aber nicht bedeuten dass sie es garnicht tut. Im Tierheim sind viele Katzen auf engem Raum zusammen, das kann ihnen auche einfach zu viel sein, wohingegen sie sich mit einer Zweitkatze im ruhigen zuhause vlt wohl fühlen würden.
 
Thema:

Meine katze leckt sich den bauch und die hinterbeine kahl, was ist da nur los?

Meine katze leckt sich den bauch und die hinterbeine kahl, was ist da nur los? - Ähnliche Themen

  • meine 12jährige Katze leckt sich den Bauch kahl.....

    meine 12jährige Katze leckt sich den Bauch kahl.....: Hallo bin neu hier u komm gleich mit einem Problem......meine 12 jährige Katze leckt sich das Fell am Bauch, den hinteren Teil kahl.... hat sie...
  • Meine Katze leckt an der Wand Hilfe!!!

    Meine Katze leckt an der Wand Hilfe!!!: Hallo Leute, also heute ist mir zum ersten mal etwas sehr seltsames aufgefallen, unzwar dass meine kleine Katze Saphira bereits das zweite mal an...
  • Katze leckt sich kahl - offene / gereizte Haut

    Katze leckt sich kahl - offene / gereizte Haut: Hallo liebe Tierforum-Mitglieder. Nach etlichen Tierarzt-Besuchen und unmengen an Geldern wende ich mich nun an euch, bevor ich mich wieder zum...
  • Katze leckt Stellen wund!

    Katze leckt Stellen wund!: Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich habe seit ca 7 Jahren eine Katze und seit kurzem leckt sie sich an der Seite und an einer Pfote immer...
  • Katze leckt sich den Bauch und langsam den ganzen Körper kahl.

    Katze leckt sich den Bauch und langsam den ganzen Körper kahl.: Hallo Guten Abend, ich habe ein großes Problem. Meine Katze Blacky, 6 Jahre, leckt sich seit geraumer Zeit immer wieder den Bauch, Schenkel und...
  • Katze leckt sich den Bauch und langsam den ganzen Körper kahl. - Ähnliche Themen

  • meine 12jährige Katze leckt sich den Bauch kahl.....

    meine 12jährige Katze leckt sich den Bauch kahl.....: Hallo bin neu hier u komm gleich mit einem Problem......meine 12 jährige Katze leckt sich das Fell am Bauch, den hinteren Teil kahl.... hat sie...
  • Meine Katze leckt an der Wand Hilfe!!!

    Meine Katze leckt an der Wand Hilfe!!!: Hallo Leute, also heute ist mir zum ersten mal etwas sehr seltsames aufgefallen, unzwar dass meine kleine Katze Saphira bereits das zweite mal an...
  • Katze leckt sich kahl - offene / gereizte Haut

    Katze leckt sich kahl - offene / gereizte Haut: Hallo liebe Tierforum-Mitglieder. Nach etlichen Tierarzt-Besuchen und unmengen an Geldern wende ich mich nun an euch, bevor ich mich wieder zum...
  • Katze leckt Stellen wund!

    Katze leckt Stellen wund!: Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich habe seit ca 7 Jahren eine Katze und seit kurzem leckt sie sich an der Seite und an einer Pfote immer...
  • Katze leckt sich den Bauch und langsam den ganzen Körper kahl.

    Katze leckt sich den Bauch und langsam den ganzen Körper kahl.: Hallo Guten Abend, ich habe ein großes Problem. Meine Katze Blacky, 6 Jahre, leckt sich seit geraumer Zeit immer wieder den Bauch, Schenkel und...