HILFE! Mein Hund geht unerlaubt aufs Bett und Sofa wenn ich nicht da bin.

Diskutiere HILFE! Mein Hund geht unerlaubt aufs Bett und Sofa wenn ich nicht da bin. im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Ich habe einen einjährigen Labradoodle. Wenn keiner im Haus ist, geht unser Hund heimlich in mein Bett oder aufs Sofa. Ich habe es durch Sand und...
K

Kyki

Registriert seit
03.01.2013
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ich habe einen einjährigen Labradoodle.
Wenn keiner im Haus ist, geht unser Hund heimlich in mein Bett oder aufs Sofa. Ich habe es durch Sand und Matschspuren
auf den Kissen und Decken gemerkt.
Heute fing er sogar an sich aufs Sofa zu legen, während ich im Raum neben an arbeitete. Kaum kam ich ins Wohnzimmer drückte er sich in die Kissen um sich zu tarnen.:? Ich habe ihn nicht auf anhieb bemerkt, ihn dann aber rutergescheucht, auf den Rücken gelegt und unterworfen. Ich möchte jedoch, dass er sich nicht mehr aufs Sofa und Bett legt, auch wenn ich nicht da bin. Was soll ich tun? :eusa_think: Hat jemand eine Idee?
 
28.11.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
willi79

willi79

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
7.477
Reaktionen
0
Huhu,
als erstes runterscheuchen ist ja ganz ok ,
aber runterdrücken und unterwerfen bringt wohl wenig.

Ich würde wohl in der Abwesenheit, Wäschekörbe öder ähnliches auf dem Sofa platzieren, so dass er keinen Platz hat.
Die schlafzimmertürwürde ich einfach schließen, so dass er garnicht ins Schlafzimmer kommt;).

Wie ist es denn sonst so mit seinem Gehorsam bestellt?
Wie ist die Bindung zwischen euch?
Was macht ihr so zur Auslastung? Geistig und Körperlich?
Lg willi
 
L

loulou2008

Registriert seit
14.05.2012
Beiträge
1.193
Reaktionen
8
Hallo
Wie Willi schon gesagt hat ist das " auf den Rücken legen und unterwerfen " eine sehr überholte Praxis die das Vertrauen zwischen Tier und Mensch zerstört. Man ist mittlerweile sowieso von dem Bild des Hundeführers ,der den Hund immer unterwirft und immer Stärke dekonstrieene muss , abgekommen.
Konsequent vom Sofa runterschicken ist auf jeden Fall richtig.
Kann es sein dass ein Familienmitglied es ihm vielleicht ohne das Wissen der anderen dem Hund erlaubt auf Sofa, Bett... zu springen?
Die Tür zum Schlafzimmer würde ich in eurer Abwesenheit einfach schließen dann wäre das Problem mit dem Bett gelöst.
Lg;)
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.373
Reaktionen
6
Ich denke einfach dass viele Hunde den Geruch des Besitzer dann einfach bei sich haben möchten beim ruhen.
Und Hunde wissen wann der Besitzer etwas sehen kann und wann nicht..... schlaue Kerlchen.
Wie Willi schon schrieb, einfach die Liegeplätze unbequem machen.
Vlt als Alternative auch etwas was nach dir riecht ins Körpchen legen....
 
K

Kyki

Registriert seit
03.01.2013
Beiträge
20
Reaktionen
0
Hmmmm.....
Da hat wohl eine Freundin ungefragt meinen account benutzt.:evil:
Aber trotzdem danke für den Tipp. Das mit dem Unterwerfen sehe ich übrings genau so.
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,
ich möchte Dir unbedingt an dieser Stelle darstellen WARUM , das "auf den "Rücken drehen" und angebliches "unterwerfen" wirklich absolut falsch ist.
Und anschließend eine Alternativ anbieten.

Dein (kluger) Hund möchte dort liegen, wo es für dich und ihn am bequemsten ist : Bett und Sofa...ist ja auch schön.
Ganz offensichtlich WEISS er nicht das er das nicht darf, er hat es einfach noch nicht verstanden.
Und das bedeutet DU hast es ihm nich nicht verständlich gemacht....

Also legt er sich drauf....nun kommst du, sein bester Freund, sein Vorbild und über alles geliebter Besitzer...er denkt sich nichts böses...plötzlich, so denkt er bist du stinkesauer...reißt ihn vom Sofa/Bett und : demütigst ihn aus Hundesicht zutiefst. Denn Hals und Bauch freilegen bedeutet seinem Feind tödlich ausgeliefert zu sein.

Lerneffekt? Nein der ist gleich null, außer dass du ein , aus Hundesicht, vollkommen unberechenbarer agressiver Liebster Mensch bist. Mit dem liegen auf dem Bett verknüpft der Hund das nicht.
Sollte er es dennoch auf so eine Aktion hin nicht mehr machen - ist das nur weil der Hund so verusnsichert ist, daß er er sich kaum mehr traut irgendwas zumachen.

Was kannst du tun? Üben.
Kannst gleich anfangen....setzt dich aufs Sofa und sobald der Hund auch drauf will...sofort ein klares nein - und Alternative anbieten (Decke Korb Platz) und loben.

Geh aus dem Zimmer und spicke heimlich rein - sobald der Hund den Ansatz macht auf Bett /Sofa zu steigen - reinkommen sofort ein freundliches bestimmtes NEIN - Alternative und loben.

Üben, üben...täglich immer wieder.
Solange der Hund das nicht verinnerlicht hat (er macht dann keine Anstallten mehr auf Bett /Sofa zu springen) musst du beides blockieren, wenn der Hund nicht beaufsichtigt wird...ansonsten ist das ganze Üben dahin.

Ja mit dem Hund zu arbeiten und ihm etwas zu lehren ist immer anstrengender als ihn zu strafen und zu unterdrücken.

dafür hast du aber einen Freund an deiner Seite. der dich niemals Misstrauisch anschauen wird.
LG Suno
 
Thema:

HILFE! Mein Hund geht unerlaubt aufs Bett und Sofa wenn ich nicht da bin.

HILFE! Mein Hund geht unerlaubt aufs Bett und Sofa wenn ich nicht da bin. - Ähnliche Themen

  • Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!

    Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!: Hallo erstmal, wir haben unseren Hund schon seit einem Jahr und Anfangs wurde er einfach nicht Stubenrein. Wir haben mit ihm das übliche Training...
  • Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!

    Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!: Hallo zusammen, wir haben seit ca. 4 Wochen einen neuen Hund (2 Jahre) und haben hier ein Pinkel-Problem. Ich hole mal ein bisschen aus. Wir...
  • Aggressiv ängstlicher Hund HILFE

    Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
  • Hund beißt Hand Hilfe!!!

    Hund beißt Hand Hilfe!!!: Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund...
  • Junghund hat Angst vor anderen Hunden

    Junghund hat Angst vor anderen Hunden: Meine 5 Monate alte Hündin habe ich vor circa drei Wochen von einem Bauernhof "gerettet". Sie war stark untergewichtig, circa 15 Kilo zu wenig...
  • Junghund hat Angst vor anderen Hunden - Ähnliche Themen

  • Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!

    Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!: Hallo erstmal, wir haben unseren Hund schon seit einem Jahr und Anfangs wurde er einfach nicht Stubenrein. Wir haben mit ihm das übliche Training...
  • Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!

    Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!: Hallo zusammen, wir haben seit ca. 4 Wochen einen neuen Hund (2 Jahre) und haben hier ein Pinkel-Problem. Ich hole mal ein bisschen aus. Wir...
  • Aggressiv ängstlicher Hund HILFE

    Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
  • Hund beißt Hand Hilfe!!!

    Hund beißt Hand Hilfe!!!: Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund...
  • Junghund hat Angst vor anderen Hunden

    Junghund hat Angst vor anderen Hunden: Meine 5 Monate alte Hündin habe ich vor circa drei Wochen von einem Bauernhof "gerettet". Sie war stark untergewichtig, circa 15 Kilo zu wenig...