Hund will nicht in den Kofferraum einsteigen

Diskutiere Hund will nicht in den Kofferraum einsteigen im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich habe einen Schäferhundmix aus dem Tierheim,5 Jahre. Er will nicht ins Auto firsteinsteigen. Machte es, aber nicht gerne und auch nur...
Neco

Neco

Registriert seit
29.11.2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo, ich habe einen Schäferhundmix aus dem Tierheim,5 Jahre.
Er will nicht ins Auto
einsteigen. Machte es, aber nicht gerne und auch nur kurz. Manchmal auch nicht. Ich habe ihn erst seit 2 Wochen. Wie kann ich es am besten üben mit ihm. Er ist sehr sensibel. Wer kann mir helfen?
 
29.11.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Wie hast du es den bisher gemacht gehabt? Ich meine, hast du ihn den Kofferraum schmackhaft gemacht mit Leckerchen oder evtl. Klickern? ;)
 
Neco

Neco

Registriert seit
29.11.2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo, ja mit Leckerchen, mich dazu gesetzt ihn gelobt wenn er erst mit zwei Füßen hoch ist. Ich sehe aber das er Angst hat. Ich habe es in der Garage geübt. 2-3 mal ist er schon rein gesprungen und auch geblieben wenn ich gesagt habe bleib. Dann durfte er auf Zuruf wieder raus. Mit viel Lob das alles
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Huhu,

kannst du ein paar Infos zum Hund geben? Alter, Gesundheitszustand, Vorgeschichte usw.?
Wie ist es denn beim Fahren? Macht ihm das was aus oder geht es nur ums Einsteigen? Ist er zuvor schon mal Auto gefahren und das auch im Kofferraum?
Wieso soll er bei offener Klappe sitzen und dann wieder raus? Bekommt er Panik, wenn die Klappe zu geht?

Ich würde die Klappe hinter ihm schließen, sonst gewöhnt er sich das rein und gleich wieder raus u.U. noch an. Es sol ja normal für ihn werden, dass er rein geht und sich die Klappe dann schließt und ihr losfahrt. Sofern er beim Fahren selbst keine Panik hat würde ich das also ganz routiniert ablaufen lassen.
Außerdem würde ich ebenfalls mit positiver Bestärkung arbeiten, also Lob und Leckerlis oder Spielzeug.

Was mir noch in den Sinn kam: Wie groß ist der Hund denn und was für ein Auto hast du? Ist der Sprung vll zu hoch? Oder geht hinter deiner Stoßstange ein Absatz nach unten, sodass dort eine Art Hürde für ihn ist? Es kann natürlich am Auto, der Höhe oder der Möglichkeit des Einstiegs liegen, dass er sich schwer tut, dann könnten ihr über eine Einstieghilfe (Hunderampe) nachdenken.

Liebe Grüße
 
Neco

Neco

Registriert seit
29.11.2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
Mit Infos ist das schwer, da ich ihn aus dem Tierheim habe. Er war in einer Pflegefamilie. Da ist er im Kofferraum gefahren. Die sagen zwar lieb, aber auch nicht so gerne. Habe das mit Klappe versucht sie zu schließen und gesehen das er noch viel Angst hat. Dann wieder auf gemacht und ihn gelobt. Er darf dann raus wenn ich ihn rufe. Gestern ist er überhaupt nicht rein :| Er ist gesund und großgenug um in mein Auto zu kommen das schon. Wenn er rein ist hat er auch Sitz und Platz gemacht. Habe ein Schonbezug über der Stoßstange, dass es nicht glatt ist.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Bist du am Auto stehen geblieben, als du die Klappe geschlossen hast? Vielleicht hast du selbst unbewusst ihm vermittelt, dass das mit dem Auto etwas ganz besonderes und vll gefährliches ist, indem du stehen geblieben bist und ihn beobachtet hast.
Wie hat sich die Angst denn geäußert? Und was macht er, wenn er nicht rein will?
Seid ihr schon mal einfach gefahren?
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,
in den Kofferraum,meinst du bestimmt den Laderaum eines Kombis oder auf die hinteren Sitzbänke? Ich frage, weil es tatsächlich mal jemanden gab, der seinen Hund im Kofferraum transportieren wollte :shock:.

Geht es nur ums "einsteigen" also wenn er mal drin ist, fährt er dann ganz gerne mit oder mag er Autofahren generell nicht. ist nämlich ein Unterschied ob er lediglich nicht gerne reinhupst - oder Autofahren an sich negativ findet.

Lg Suno
 
Neco

Neco

Registriert seit
29.11.2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
ja bin am Auto stehen geblieben. Die Angst hab ich an seinen Augen gesehen. Er guckt weg und will nicht in die Nähe des offenen Kofferraums. in meinem Auto ist er noch nicht gefahren.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich fahre eine A-Klasse lange Version. Er soll in meinem Auto auch nur kurze Stecken mitgenommen werden. Ansonsten soll er dann in den Kombi, da habe ich es noch nicht versucht. Werde ich dann als nächstes machen. Bin mir nicht sicher ob es nur ums einsteigen geht. oder auch später beim Fahren Probleme gibt. Versuche ich noch raus zu bekommen. Danke schon mal für die Antworten ;)
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Off-Topic
in den Kofferraum,meinst du bestimmt den Laderaum eines Kombis oder auf die hinteren Sitzbänke? Ich frage, weil es tatsächlich mal jemanden gab, der seinen Hund im Kofferraum transportieren wollte :shock:.
Oh Gott, du meinst in dem "Kofferraum" in dem man auch Leichen oder Entführungsopfer transportiert? :D Wenn´s nicht so tragisch wäre... :mrgreen:
 
Neco

Neco

Registriert seit
29.11.2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
Infano, dass kannst du dir sparen, solche Komentare.:eusa_shhh:
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.609
Reaktionen
23
Infano hat das, glaub ich, eher ironisch gemeint und auf suno bezogen & nicht auf dich.

Ne, ernsthaft: Was spricht gegen Hund im Kofferraum? :eusa_think: Ne Familie mit 2 Kindern kann den Hund nicht auch noch auf die Rückband schnallen... Ein vernünpftiges Gitter oder einen Kennel in den Kofferraum und das passt doch oder nicht?

Zu deiner Frage:
Ist dein Hund einer, mit dem man überhaupt mit Leckerlies arbeiten kann oder springt er eher auf Spielzeug an?
Mag er den Kofferraum allgemein nicht oder könnte er Probleme damit haben, rein zu kommen. Also HD oder sowas?!
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Off-Topic
McLeods hat das richtig verstanden ;) War nicht auf dich, Neco, oder eure Situation bezogen. Deswegen auch das OffTopic. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand seinen Hund wirklich in einen abgeschlossenen kleinen "Nur-Kofferraum" sperren möchte...
 
F

Fiesta1

Registriert seit
10.11.2012
Beiträge
793
Reaktionen
0
Soviel ich weiß, sollte man eine Transportbox in den Kofferraum nehmen, da fühlt er sich sicherer, notfalls kann man die noch etwas oberhalb abdunkeln.
Hatte auch mal so eine kleine Maus/Kleinhund, die bekam richtig Stress bei Autofahrten und verkroch sich in die hinterste Ecke, die konnte ich nur in der Box befördern, heute gibt es ja die "Anschnallpflicht für unsere Lieblinge", da darf der Hund ohnehin nicht offen im Auto/Kofferraum befördert werden.
So eine Box löst eigentlich alle Probleme.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Woher kenn ich es bloss. Du bist leider noch am Anfang der Gewöhnung und das schlimmst kommt noch. Wenn er schon freiwillig einsteigt dann ist doch schon mal gut. Vielleicht fühlt er sich dort nicht sicher. Mein Hund hatte immer wahnsinnigen Stress wenn er im kofferraum Autofahren musste kam nicht zur ruhe und und und.
Ich kaufte eine Box die ich zwei Monate in der Wohnung stehen ließ und ich übte mit ihm in die Box zu gehen und nach kurzer Zeit war er nur noch in der Box er fand sie Klasse.
Dann hab ich die Box auf der Rückbank festgemacht und zwischen meinem Heckgitter und Fahrersitz eingeklemmt, dazu noch mit Schiffstau gesichert. Sie bewegt sich also gar nicht.
Patch fühlt sich sicherer und dreht dort auch nicht mehr so ab.

Versuche es doch mal.

Lg Yvi
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Naja vielleicht hätte man mit Fliesheck schreiben sollen, aber wer steckt denn seinen Hund in einem Kofferraum mit Deckel:shock:??
Achja stimmt ja Idioten gibt es an jeder Front:evil:

Lg Yvi
 
Neco

Neco

Registriert seit
29.11.2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hi Yvi179, hab es am WE öfter versucht. Er ist rein und hat viel Lob bekommen. Aber beim Fahren hat er noch mehr Stress, ist aufgeregt am Hecheln. Ich wollte gleich von Anfang an eine Box kaufen, habe gute Erfahrungen damit. Leider noch keine gefunden die in den ach so tollen großen Audikombi passt :092:
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,

oft ist es gar nicht die Fahrt an sich, die den Hund in eine Aufgeregte Haltung bringt, sondern die Erwartungshaltung. Ähnlich der: Schuhe anziehen, Leine nehmen = Gassi gehen Aufregung.

Du könntest das mal testen und dagegen steuern, indem du zuerst mit deinem Hund so richtig raus gehst---auspowern vom Feinsten. Und anschließend ohne Stress und Pause rein ins Auto...erstmal brauchst du gar ni9cht los fahren..einfach kurz zusammen rein, warten und wieder raus ins Haus...und dann allmählich mit einer kurzen Fahrt um den Block steigern (die du dann immer erweiterst) - ohne Aussteigen ...und nach wieder nach Hause. Rein, füttern, Pause.

Weißt du was ich meine? Es könnte sein, daß der Hund mit Autofahren eben das anschließende Laufen, rennen und raus gehen assoziert (liegt ja nahe). So kommt er in diese aufgeregte gestresste Haltung und wenn man dann auch noch rausgeht/spazieren geht - bestärkt man den Hund in seinem Stress darin.
Auch solltest du, solange das Problem besteht, den Hund erst aus dem Auto lassen wenn er in einer ruhigen entspannten Haltung ist.
Das kann auch erstmal das Auto in der Einfahrt ohne Motor an sein...dann mit Motor an (ohne Fahrt...) usw.

Leider bedeutet das zur Zeit : du mußt dich warm einmummeln, dem Hund auch eine warme decke bereit legen und nimm dir was zu lesen mit.....

LG Suno
 
BerndFfm

BerndFfm

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
374
Reaktionen
0
Mein Hund war Straßenhund in der Türkei und wurde mehrere Tage im Auto nach Deutschland gebracht. Dementsprechend hatte er panische Angst vor Autos.

Meine Therapie : Paarmal am Tag ins Auto, Leckerlie geben, wieder raus.

Dann jeden Tag zur Hundewiese fahren, die nur 500 m weiter ist.

Eine Box im Kofferraum hat meinem Hund auch gefallen.

Grüße Bernd
 
koschnitzky

koschnitzky

Registriert seit
15.11.2013
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo,
unser Hund Jack wird auch in einer großen Box im Kofferraum befördert.
Am Montag hatte ich ein anderes Auto und ich musste Jack auf dem Beifahrersitz befördern. Er hat totale Panik bekommen, gehechelt, gezittert, etc. Hätte ich nie gedacht, da er eigentlich kein ängstlicher Hund ist.

LG
Tanja
 
Thema:

Hund will nicht in den Kofferraum einsteigen

Hund will nicht in den Kofferraum einsteigen - Ähnliche Themen

  • Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig

    Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig: Hallo, wir haben eine 5 Monate alte Cairn Terrier Welpin. Da wir draußen eine große Grünfläche zur Verfügung haben gehen wir dort immer mit...
  • Kennt sich hier jemand richtig mit der Hunde Psychologie aus?

    Kennt sich hier jemand richtig mit der Hunde Psychologie aus?: Siehe oben Es geht um eine Hündin aus dem Tierschutz.
  • Probleme nach Umzug mit anderen Hunden

    Probleme nach Umzug mit anderen Hunden: Hallo ihr :) Name des Hundes: Tarja Alter des Hundes: 1 1/2 Jahre Rasse des Hundes: Staffordshire Bullterrier Herkunft: Züchter aus Niedersachsen...
  • Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.

    Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.: Hallo ihr Lieben, wir haben vor 4 Tagen eine 1 jährige Golden Retriever Dame übernommen. Sie kommt von einem Reiterhof mit Golden Retriever...
  • Jack Russel wird nicht stubenrein

    Jack Russel wird nicht stubenrein: Hallo an alle. Ich habe seit mehr als zwei Wochen eine Jack Russel Dame aus Portugal. Sie ist 6 Jahre alt und war wohl Straßenhund bevor sie in...
  • Jack Russel wird nicht stubenrein - Ähnliche Themen

  • Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig

    Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig: Hallo, wir haben eine 5 Monate alte Cairn Terrier Welpin. Da wir draußen eine große Grünfläche zur Verfügung haben gehen wir dort immer mit...
  • Kennt sich hier jemand richtig mit der Hunde Psychologie aus?

    Kennt sich hier jemand richtig mit der Hunde Psychologie aus?: Siehe oben Es geht um eine Hündin aus dem Tierschutz.
  • Probleme nach Umzug mit anderen Hunden

    Probleme nach Umzug mit anderen Hunden: Hallo ihr :) Name des Hundes: Tarja Alter des Hundes: 1 1/2 Jahre Rasse des Hundes: Staffordshire Bullterrier Herkunft: Züchter aus Niedersachsen...
  • Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.

    Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.: Hallo ihr Lieben, wir haben vor 4 Tagen eine 1 jährige Golden Retriever Dame übernommen. Sie kommt von einem Reiterhof mit Golden Retriever...
  • Jack Russel wird nicht stubenrein

    Jack Russel wird nicht stubenrein: Hallo an alle. Ich habe seit mehr als zwei Wochen eine Jack Russel Dame aus Portugal. Sie ist 6 Jahre alt und war wohl Straßenhund bevor sie in...