Vergesellschaften von (Brüder) nach Tod

Diskutiere Vergesellschaften von (Brüder) nach Tod im Degu Verhalten Forum im Bereich Degu Forum; Hallo liebe Forumuser, ich brauche dringens eure Hilfe! Am 26.11.2013 musste ich mein geliebten Alvin (5-6 Jahre) einschläfern lassen, da er aus...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Silvana.Calaway

Registriert seit
18.12.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo liebe Forumuser,

ich brauche dringens eure Hilfe! Am 26.11.2013 musste ich mein geliebten Alvin (5-6 Jahre) einschläfern lassen, da er aus Muskelschwund und anderen Alterserscheinungen nicht mehr fressen konnte und immer wieder eingeschlafen ist vor Erschöpfung.:( Es tut immer noch sehr weh und ich habe jetzt ein sehr dickes Problem.

Gonzo (2 Jahre), Alvin´s Lebensgefährte sitzt seit dem alleine in seinem Käfig. Er spielt und frisst wie immer dennoch nach dem er sein Tagesablauf gemacht hat legt er sich irgend wo hin und lässt sich irgend
wie gehen. Sieht für mich aus wie gelangweilt!

Jetzt habe ich vor ihm etwas mehr freude wieder zu bringen ihn mit seinen Brüdern die unter ihm wohnen (es handelt sich um ein selbstgebauten Etagenkäfig) wieder zuvergesellschaften. Ich schreibe Brüder weil ich damals ihn mit zwei weiteren von eine Hobbyzucht geholt habe. Ich gehe davon aus das es Brüder sind weis es aber nicht so genau...gehe eher davon aus das sie aus einem Wurf sind.

Da rührt jedoch mein Problem aus älteren Theard könnt ihr lesen das ich es schonmal mit den Brüder versucht habe diese mit eine zweier Gruppe zu vergesellschaften und die sich bis aufs Blut verbissen haben. Jetzt weis ich auch nicht wirklich wie ich die Vergesellschaften anfangen soll. Wie soll ich das Ganze angehen lassen? Ich habe keine Ahnung und habe auch angst weil Gonzo genorm größer und schwerer ist als seine Brüder.

Habe gestern abend mal versucht das Sandbad zu wechseln aber das lässt sie kalt...sie baden drin und urinieren denoch lässt sie der Geruch kalt und das Sandbad wird schnell uninteressant. Trenngitter habe ich noch nicht versucht weil es meistens so ausschaute das sich beide Brüder bei der Ansicht eines anderen Degus angriffen.

Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt ein nicht geschlechtsreifen Degu mit Gonzo zu vergesellschaften aber nach 3-5 Jahren habe ich das gleiche Problem wieder und ich sitze wieder total ratlos was ich machen soll. :?

Bitte um Hilfe und vielleicht habt ihr eine Idee oder hattet selber mal das Problem...was würdet ihr an meine Stelle machen?

Gruß
Silvie
 
01.12.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
823
Reaktionen
0
Das gleiche Problem hatte ich bei meinen beiden Weiberpärchen. Die VG scheiterte, weil sich bei Pärchen untereinander zerbissen haben. Nach dem Tod eines Weibchens musste ich das Einzeltier mit den anderen beiden vergesellschaften. Ich muss zugeben, für die VG am Gitter habe ich mir viel Zeit gelassen. Es dauerte 7 oder 8 Monate (so genau weiß ich es nicht mehr). Wie schon erwähn, habe ich sie mithilfe eines Trenngitters vergesellschaftet. Zunächst habe ich auch nur die Sandbäder hin und her getauscht. Dass sie sich damit großartig auseinandersetzen konnte ich, wie Du, auch nicht beobachten. Die Sandschalen habe ich alle paar Tage getauscht, genauso wie das Einstreu. Auch das vollgepieselte. Neben dem Trenngitter habe ich auf dem Boden Futter verteilt, sodass sie gezwungen waren, nebeneinander zu fressen. Irgendwann fing ich an die Degus zu tauschen. Als ich der Meinung war, dass sie sich weitestgehend friedlich verhalten und ich keine Zickereien am Gitter beobachten konnte, habe ich die beiden Schwestern zu dem Einzeltier gesetzt. Es wurde ein bisschen gezickt, gerauft und kurze Jagden waren zu sehen. Das Ganze dauerte drei Stunden mit Pausen.
An Deiner Stelle würde ich es einfach nochmal versuchen. Ich bin auch zwischendurch verzweifelt. Letztendlich bin ich froh, es doch durchgezogen zu haben.
 
S

Silvana.Calaway

Registriert seit
18.12.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Das gleiche Problem hatte ich bei meinen beiden Weiberpärchen. Die VG scheiterte, weil sich bei Pärchen untereinander zerbissen haben. Nach dem Tod eines Weibchens musste ich das Einzeltier mit den anderen beiden vergesellschaften. Ich muss zugeben, für die VG am Gitter habe ich mir viel Zeit gelassen. Es dauerte 7 oder 8 Monate (so genau weiß ich es nicht mehr). Wie schon erwähn, habe ich sie mithilfe eines Trenngitters vergesellschaftet. Zunächst habe ich auch nur die Sandbäder hin und her getauscht. Dass sie sich damit großartig auseinandersetzen konnte ich, wie Du, auch nicht beobachten. Die Sandschalen habe ich alle paar Tage getauscht, genauso wie das Einstreu. Auch das vollgepieselte. Neben dem Trenngitter habe ich auf dem Boden Futter verteilt, sodass sie gezwungen waren, nebeneinander zu fressen. Irgendwann fing ich an die Degus zu tauschen. Als ich der Meinung war, dass sie sich weitestgehend friedlich verhalten und ich keine Zickereien am Gitter beobachten konnte, habe ich die beiden Schwestern zu dem Einzeltier gesetzt. Es wurde ein bisschen gezickt, gerauft und kurze Jagden waren zu sehen. Das Ganze dauerte drei Stunden mit Pausen.
An Deiner Stelle würde ich es einfach nochmal versuchen. Ich bin auch zwischendurch verzweifelt. Letztendlich bin ich froh, es doch durchgezogen zu haben.
Hallo Meike,

habe jetzt Gonzo Sandbad mal bei den Brüder reingestellt damit die zwei sich schonmal an den Geruch gewöhnen können...das war gar nicht gut...die habe sich in einander verbissen und Lucky wusste noch nicht einmal warum sein Bruder Buddy in ihn rein ging. Wie so ein Irrer ging er auf sein Bruder los. Noch nicht einmal wo ich dazwischen gegangen bin hat er aufgehört...musste sie mit hilfe eines Balken aus einander bringen damit sich Buddy beruhigt. Lucky hat zum Glück nur eine kleine Bisswunde über die Flanke...aber das ist eine Wahnung. Deshalb bevor er ihn umbringt lass ich es und versuche es mit einem oder zwei Jungtieren...das hat bis jetzt immer wunderbar funktioniert und für mich ist Buddy ein Killer. Das hat er damals schon gemacht wo ich ihn versucht habe mit den anderen Zweien zu vergesellschaften. Ich habe nur gedacht das weil Gonzo aus dem gleichen Wurf ist das es klappen könnte aber das war wohl nichts. Mag nicht das noch mehr Blut fließt...der Arme Kerl. :(

Das schöne an der Sache ist die Brüder sind wieder zusammen und alles ist wie vorher als wäre nichts passiert nach dem Buddy gemerkt hat das das Sandbad und er fremde Geruch raus ist. Lucky und Buddy werden auch erste einmal kein Sandbad bekommen wegen der Bisswunde...leider kann ich nicht viel sehen weil Lucky sehr ängstlich und sehr scheu ist. Der arme Kerl der tut mir leid. Habe echt ein schlechtest Gewissen. :(

Gruß
Silvana
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vergesellschaften von (Brüder) nach Tod

Vergesellschaften von (Brüder) nach Tod - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Hallo, leider ist vor einer Woche ist einer meiner Degus gestorben. Sein blinder Bruder (6,5 Jahre) lebt nun leider allein 😞. Das würde ich gerne...
  • Vergesellschaftung von drei Degus

    Vergesellschaftung von drei Degus: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage... Nachdem unser 8jähriger Degu verstorben war, haben wir zu unserem ca. 6jährigen...
  • Vergesellschaftung von Degus

    Vergesellschaftung von Degus: Hallo! Wir haben uns letzte Woche 2 Degu Weibchen(etwa 10 Monate alt) von Privat geholt. Wir haben 2 große Volieren zusammen gebaut damit die...
  • Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies

    Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies: Hallo liebe Degufreunde 🐹 Ich versuche nicht zu weit auszuholen, aber falls ihr Fragen habt, bitte gerne einfach fragen :) Nach dem Tod unseres...
  • Degu vergesellschaftung

    Degu vergesellschaftung: Hi Leute! Ich hab mir vor gut 1 1/2 Jahren 4 Degus zugelegt. (Sind jetzt in etwa 2-3 Jahre) Einer ist leider vor 2 Wochen gestorben :( Ich hab...
  • Degu vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Hallo, leider ist vor einer Woche ist einer meiner Degus gestorben. Sein blinder Bruder (6,5 Jahre) lebt nun leider allein 😞. Das würde ich gerne...
  • Vergesellschaftung von drei Degus

    Vergesellschaftung von drei Degus: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage... Nachdem unser 8jähriger Degu verstorben war, haben wir zu unserem ca. 6jährigen...
  • Vergesellschaftung von Degus

    Vergesellschaftung von Degus: Hallo! Wir haben uns letzte Woche 2 Degu Weibchen(etwa 10 Monate alt) von Privat geholt. Wir haben 2 große Volieren zusammen gebaut damit die...
  • Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies

    Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies: Hallo liebe Degufreunde 🐹 Ich versuche nicht zu weit auszuholen, aber falls ihr Fragen habt, bitte gerne einfach fragen :) Nach dem Tod unseres...
  • Degu vergesellschaftung

    Degu vergesellschaftung: Hi Leute! Ich hab mir vor gut 1 1/2 Jahren 4 Degus zugelegt. (Sind jetzt in etwa 2-3 Jahre) Einer ist leider vor 2 Wochen gestorben :( Ich hab...