Agressives Verhalten am Anfang normal?

Diskutiere Agressives Verhalten am Anfang normal? im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo ihr Lieben, also erstmal: seid mir nicht böse, wenn ich irgendein altes Thema neu eröffnet habe. Bin ganz neu hier und bin froh...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

anniekawasaki

Registriert seit
02.12.2013
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

also erstmal: seid mir nicht böse, wenn ich irgendein altes Thema neu eröffnet habe.
Bin ganz neu hier und bin froh rausgefunden zu haben, wie das hier überhaupt funktioniert :)

Ich habe seit ca 7 Monaten 2 8 Monate alte Ratten.
Da mir die eigentlich dritte vor 4 Wochen gestorben ist, habe ich vor zwei Tagen ein neues Rudelmitglied gekauft, was ebenfalls 8 Monate alt ist.

Meine zwei "alten
Ratten" stehen neben dem Käfig mit der "neuen" Ratte. Ca 15cm Abstand.
Zur Nacht stelle ich einen Käfig in einen anderen Raum, da ich das Geschehen nicht unbeobachtet lassen möchte.

Am ersten Tag war in beiden Käfigen totale Aufregung. Meine beiden "alten" streubten ihr Fell und "buddelten" an den Käfiggittern.
Eine der alten hatte auch an den Gittern genagt. Das hat sie sonst nie gemacht. So geschickt, dass sie die Käfigtür aufbekommen hat.. aber habe es zum Glück mitbekommen....

Heute habe ich die neue Ratte auf mir krabbeln lassen und dann wieder reingesetzt.
Hände gewaschen und bin dann zu den alten gegangen...Leider habe ich ungeschickt gehandelt und wollte eine der mir entgegenkommenden Ratten festhalten. Sie hat die fremde Ratte noch an mir gerochen und in meine Hand gebissen...

Jedenfalls benimmt sich eine der beiden Ratten ganz anständig..Ist neugierig und schnuppert. Die andere bekommt sich jedoch ganz schwer ein....buddelt weiter an den Gittern, nagt an den Stäben, drücken ihre Seiten und Hinterteile gegen den Käfig, Atmet laut ( hat sie auch kurz vor dem Biss getan)
Habe auch die Handtücher der Käfige in den jeweils anderen getan, damit sie daran riechen...

Ist das Verhalten bis jetzt ganz normal oder muss ich mir Sorgen machen?

Danke im Vorraus.


( Es sind Böckchen)
 
02.12.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Agressives Verhalten am Anfang normal? . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Hey,

habe ich vor zwei Tagen ein neues Rudelmitglied gekauft, was ebenfalls 8 Monate alt ist.
Sass er denn schon allein ?
Wenn nicht, besteht die Möglichkeit, einen Rudelkumpel noch dazu zu holen ?
Es ist wirklich nicht schön, dass er jetzt für die Zeit der Integration allein hocken muss :( So wie das klingt, könnte das einige Wochen dauern. Und einige Wochen Einzelhaft sind für Ratten schon enorm viel. Sie leben ja gerade mal 2-3 Jahr ..
Lies dir das doch bitte mal durch : https://www.tierforum.de/t157801-eine-neue-ratte-zum-rudel.html

Meine zwei "alten Ratten" stehen neben dem Käfig mit der "neuen" Ratte. Ca 15cm Abstand.
Zur Nacht stelle ich einen Käfig in einen anderen Raum, da ich das Geschehen nicht unbeobachtet lassen möchte.
Bitte lass den Käfig im anderen Raum.
Du hast deinen Ratten da einen fremden Artgenossen in ihr Revier gesetzt - und das Revier endet nicht an den Gitterstäben.
Ratten sind enorm revierbewusst und würden fremde Artgenossen vertreiben oder so lang jagen und attackieren, bis diese sterben.
Durch die Gitter geht das nicht, sodass sich die Aggression aufbaut - und dann an dir, untereinander oder beim ersten Treffen entladen wird.
Das sollte unbedingt vermieden werden - also Käfige am besten in verschiedene Räume stellen oder zumindest so weit es geht entfernt. Und wenn du von einem Rudel (gut, Pärchen sind kein Rudel und ein Einzeltier schon dreimal nicht - aber eben von einem Käfig zum anderen nach Tierkontakt) zum anderen gehst, dann dringend Hände waschen und Kleider wechseln. So kommt kein Geruchskontakt zustanden und die Aggressionen können sich nicht weiter aufbauen.
Deine Tiere zeigen deutlich, dass der geruchliche Kontakt sie nur unnötigt stresst. Also vermeide den Kontakt vor dem ersten Treffen und auch zwischen den Treffen, damit die Tiere runter kommen und sich keine Aggressionen aufstauen. Das macht die Integration nur unnötig kompliziert und erhöht das Risiko von Verletzungen.

Habe auch die Handtücher der Käfige in den jeweils anderen getan, damit sie daran riechen...
Lass das bitte auch sein, dein Tier ist dafür nicht geeignet.

buddelt weiter an den Gittern, nagt an den Stäben, drücken ihre Seiten und Hinterteile gegen den Käfig, Atmet laut ( hat sie auch kurz vor dem Biss getan)
Das Tier will raus aus dem Käfig (zum fremden Tier), markiert und faucht - alles deutliche Zeichen, dass der Fremde im Revier bemerkt wurde und er sicher nicht gerade gut auf ihn zu sprechen sein wird, wenn man ihn jetzt lassen würde.

Hast du dir schon durchgelesen, wie eine Integration von statten gehen sollte ?
https://www.tierforum.de/t27328-kleiner-vergesellschaftungsleitfaden.html
 
A

anniekawasaki

Registriert seit
02.12.2013
Beiträge
4
Reaktionen
0
das heisst ja ich muesste nach den zwei wochen isolation, die drei aufeinander treffen lassen.ohne schutz dazwischen....wenn die sie jetzt schon aggressiv verhalten ohne den direkten kontakt, weiss ich nicht ob das so eine gute idee ist....oder?:(

Ich lasse das also nun alles sein und setze sie in wenigen wochen also in einen ihnem fremden raum.und dann zerbeissen sie sich nicht?...
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Was ist denn nun mit dem Einzeltier ? Kannst du da noch einen Partner dazu holen ?

In der Regel benehmen sie sich, wenn sich die Aggressionen durch Gitter aufstauen, schlimmer als bei direktem Kontakt.
Aber du wirfst die Tiere ja nicht einfach in einen Auslauf und gehst, du bleibst dabei und kannst notfalls eingreifen, wenn es brenzlig wird.
Wenn nötig, dann treffen sie sich zu Anfang wenige Sekunden, eh du wieder trennst. Wenn du richtig handelst, haben sie keine Zeit, sich zu verbeissen.
 
A

anniekawasaki

Registriert seit
02.12.2013
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich koennte einem vierten Tier leider einfach nicht gerecht werden (vom Platz her)

Und die Gegenstände tausche ich auch ueberhaupt nicht mehr zwischen den Käfigen ja?
Danke für die Hilfe!

Mich aergert, dass es auf einer seriösen Seite der Vorgang so beschrieben wurde, wie ich es durchgeführt habe. Ich hoffe ich habe nichts 'versaut' dadurch.
 
Z

ZimtFrettchen

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
325
Reaktionen
0
Kannst Du Dein Gehege nicht irgendwie erweitern? Ratten sind Gruppentiere und sollten daher schon mindestens zu viert gehalten werden, außerdem ist das besser für die Einzelratte.

Aber naja, wenns nichts geht, dann geht es nicht..

Liebste Grüße

Ps. Nein, kein Inventar austauschen ;)
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Auf vielen scheinbar seriösen Seiten steht viel Mist .. Auch in den meisten Büchern steht viel Falschwissen ..
Aber wenn man nicht blind ist, sieht man ja, wozu sowas führen kann ..

Es ist dem Einzeltier gegenüber aber nicht fair, dass du ihn einfach aus seiner Gruppe gerissen und in Einzelhaft gesetzt hast, weil DU keine weiteren Tiere aufnehmen kannst. Dann hättest du besser nach einem Tier Ausschau gehalten, dass schon allein sitzt, weil die Artgenossen verstorben sind oder es allein im Heim abgegeben wurde oder ähnliches.
Der Kleine muss jetzt unter Isolationsstress leiden und trifft ohne Unterstützung durch einen Kumpel auf fremde Artgenossen.
Da wäre es besser, du bringst ihn in sein Rudel zurück (nach 2 Tagen sollten sie sich noch erkennen - ab einer Woche wird es langsam kritisch) und schaust dich nach einem passenderen Tier um - eben eines, das schon allein sitzt. So muss er nicht unnötig unter dem Isolationsstress leiden.
 
A

anniekawasaki

Registriert seit
02.12.2013
Beiträge
4
Reaktionen
0
Soooo..ich melde mich mal wieder...also die vergesellschaftung ist zur zeit im vollen gange.
Sie waren bissher 5 mal zusammen in einem abgesperrten teil des flures. Sie sind sich hinterhergerannt, ihr fell war gesträubt und sie haben sich gegenseitig markiert. So eben hatte ich sie wieder zusammen gesetzt und mir ist aufgefallen, dass die neue ratte etwas in die ecke gedraengt wurde.soweit ja ok.allerdings unterwirft sie sich nicht, sondern quieckt ganz laut, obwohl die beiden anderen ratten sie noch nichtmal beruehren.und diese beiden weichen dann etwas eingeschuechtert zurueck.sie rennen ihr zwar noch hinterher und beschnuppern sie an den genitalien.aber davor rennt sie auch weg. Ist das normal, dass sie sich bis jetzt noch nicht unterworfen hat sondern eher einen 'auf macho macht'?


Danke fuer die tipps!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Agressives Verhalten am Anfang normal?

Agressives Verhalten am Anfang normal? - Ähnliche Themen

  • Ratten halten bei integration den Schwanz hoch

    Ratten halten bei integration den Schwanz hoch: Hallo allerseits, Ich habe jetzt schon was länger Ratten und aktuell ein Rudel aus 3 ca 1 Jahr alten Böcken. Jetzt habe ich vor 3 Wochen 3 kleine...
  • Ratten Verhalten/ Integration Hilfe

    Ratten Verhalten/ Integration Hilfe: Ich habe jetzt seit 2 Wochen ein Rattenweibchen (4 Monate alt) Habe es aus schlechter Haltung "gerettet" und seit 2 Monaten war sie dort in...
  • Nach fast einem Monat Zusammenleben noch immer agressiv

    Nach fast einem Monat Zusammenleben noch immer agressiv: Hallo Ihr Lieben, Ich hoff ihr könnt mir hierbei weiterhelfen bzw. mir ein paar Tipps geben, denn ich bin mit meinem Latein auch am Ende. Ich...
  • Ratte ist agressiv

    Ratte ist agressiv: Hey hey leute !!! Hab mich jetzt extra hier registriert weil ich nicht mehr weiter weiß Hab seit 4 jahren ratten und habe auch schon mal eine...
  • Integrationsprobleme (extrem Agressives Verhalten)

    Integrationsprobleme (extrem Agressives Verhalten): Hi, Zur Zeit versuchen wir ein 3 Monate altes Weibchen zu unser 16er Riesen-Rudel zu integrieren. Das 16er Rudel besteht aus 7w (2x 18 Monate...
  • Integrationsprobleme (extrem Agressives Verhalten) - Ähnliche Themen

  • Ratten halten bei integration den Schwanz hoch

    Ratten halten bei integration den Schwanz hoch: Hallo allerseits, Ich habe jetzt schon was länger Ratten und aktuell ein Rudel aus 3 ca 1 Jahr alten Böcken. Jetzt habe ich vor 3 Wochen 3 kleine...
  • Ratten Verhalten/ Integration Hilfe

    Ratten Verhalten/ Integration Hilfe: Ich habe jetzt seit 2 Wochen ein Rattenweibchen (4 Monate alt) Habe es aus schlechter Haltung "gerettet" und seit 2 Monaten war sie dort in...
  • Nach fast einem Monat Zusammenleben noch immer agressiv

    Nach fast einem Monat Zusammenleben noch immer agressiv: Hallo Ihr Lieben, Ich hoff ihr könnt mir hierbei weiterhelfen bzw. mir ein paar Tipps geben, denn ich bin mit meinem Latein auch am Ende. Ich...
  • Ratte ist agressiv

    Ratte ist agressiv: Hey hey leute !!! Hab mich jetzt extra hier registriert weil ich nicht mehr weiter weiß Hab seit 4 jahren ratten und habe auch schon mal eine...
  • Integrationsprobleme (extrem Agressives Verhalten)

    Integrationsprobleme (extrem Agressives Verhalten): Hi, Zur Zeit versuchen wir ein 3 Monate altes Weibchen zu unser 16er Riesen-Rudel zu integrieren. Das 16er Rudel besteht aus 7w (2x 18 Monate...